Jump to content

Mini Gewächshaus als größere Pflanzschale geeignet ?


Frank_MV

Recommended Posts

Hallo an Alle,

 

ich hoffe, ich bin hier in der richtigen Rubrik gelandet mit meinem Thema.

 

Ich habe hier ein Mini Gewächshaus und frage mich, ob sinnvoll ist, in diesem

Venusfliegenfalle und Sonnentau zu pflanzen- vielelicht noch Kobralilie, sofern

sich diese miteinander vertragen was die Wasser Anstauung betrifft.

Bisher verwendete ich immer Töpfe mit Löchern im Boden, die ich auf einen

Untersetzter stehen - das finde ich mittlerweile etwas langweilig.

Da kam mir die Idee mit dem Gewächshaus - ich würde dort eine fast gleichgroße

Schale reinsetzen zum Bepflanzen mit Löchern in dem Boden zu Wasseraufnahme.

 

Den Deckel würde ich erstmal weglassen oder nur bei sehr schlechtem Wetter

(soll draußen stehen) aufsetzen.  Vielleicht macht der Deckel bei der Winterruhe

auf der Fensterbak noch Sinn - Schutz vor Zugluft ?

 

Was meint ihr dazu ?

 

Gruß,

Frank

Mini Gewächshaus.jpg

Link to comment
Share on other sites

Patrick S.

Kurze Antwort: Nein

 

Lange Antwort:

Viel zu kleines Volumen für draußen (10 Minuten Sonne = Backofen, übertrieben ausgedrückt), Darlingtonia will frische Luft und ist viel zu groß, Dionaea will auch frische Luft, Substrathöhe sogar für Drosera grenzwertig. Und im Winter Schimmelgefahr durch stehende Luft. Das Ding ist ein Anzuchtkasten, und auch nicht für mehr zu gebrauchen. Aber das Bodenteil ist als Lückenfüller und Ergänzung zur Euroschale ganz brauchbar.

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Patrick S.:

Kurze Antwort: Nein

 

Lange Antwort:

Viel zu kleines Volumen für draußen (10 Minuten Sonne = Backofen, übertrieben ausgedrückt), Darlingtonia will frische Luft und ist viel zu groß, Dionaea will auch frische Luft, Substrathöhe sogar für Drosera grenzwertig. Und im Winter Schimmelgefahr durch stehende Luft. Das Ding ist ein Anzuchtkasten, und auch nicht für mehr zu gebrauchen. Aber das Bodenteil ist als Lückenfüller und Ergänzung zur Euroschale ganz brauchbar.

Da bin ich ganz deiner Meinung, aber ich verwende diese Anzuchtsbecken immer für kleine HL Nepenthes, falls du so etwas auch kultievieren möchtest. Ich stelle sie dann immer in den Kasten mit einem Nebler und mache je nachdem wie feucht es ist die Öffnungen auf. Um die Nachtabsenkung zu verstärken lege ich immernoch Kühlakkus Nachts rein. Bisher hat das so ganz gut funktioniert.

LG Paul

Link to comment
Share on other sites

Sven Dooku

Hallo Frank,

so ein Minigewächshaus war auch mein erstes Gewächshaus für Karnivoren. Für Pflanzen wie Darlingtonia, Sarracenia und Nepenthes ist das ungeeignet. Diese Pflanzen werden zu groß für das Minigewächshaus. Die Kultur von Drosera capensis und Dionaea muscipula hat funktioniert. Im Sommer stand das Minigewächshaus auf dem Balkon ohne Abdeckhaube mit Sonne am späten Nachmittag. Auf genügend Wasserzufuhr achten. Im Winter drinnen auf der Fensterbank mit Abdeckhaube und offener Lüftung in der Abdeckhaube. Mit Abdeckhaube heizt die Sonne den Innenraum stark auf. Besser wenig direkte Sonne und dafür künstliche Beleuchtung im Winter. Beleuchtung bis 22 Uhr. Mit Schimmel hatte ich damals kein Problem. Die Gefahr ist aber groß. Eine biologische Waffe gegen Schimmel sind Springschwänze. Die fressen auch Algen auf der Substratoberfläche.

 

Gruß

Sven

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank!

 

Auch meiner Ansicht nach als Pflanzschale ungeeignet. Ich verwende den Boden als Untersetzer zur Anstaubewässerung meiner Dionaeas und Sarracenien. Dafür oder zur Sphagnumzucht geht es ganz gut.

 

bg MM

Link to comment
Share on other sites

Danke für eine Antworten,

 

"Viel zu kleines Volumen für draußen (10 Minuten Sonne = Backofen, übertrieben ausgedrückt)"

>> nein, das wollte ich auch nicht, wie ich eingangs schrieb,   den Deckel würde ich draußen nur bei schlechtem Wetter ( Sturm, Gewitterregen) raufsetzten ?

 

Ich dachte, ich setzt in das Gewächshaus eine Pflanzschale rein, die einen etwas höheren Rand hat (+ ca. 30mm) aber sonst fast die Abmessungen wie

die Bodenschale vom Gewächshaus,  meine VFF's die ich in all den Jahren hatte, hatten auch nur eine geringe Wuchshöhe, Außer der Blütenstengel ?

 

Als trotzdem ungeeignet ?

 

Ich wollte gerne mal einen etwas größeren "Topf", wo ich mehr als nur eine VFF unterbringen kann.

Von der Grundfläche darf es aber nicht größer sein, als das Gewächshaus, da ich nur über begrenzten Platz verfüge, wo

ich so etwas in meiner Wohnung am Fester im Winter abstellen könnte.

 

Gruß,

Frank 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.