Jump to content

Gestaltung Terraaquarium


Jeje

Recommended Posts

Hallöchen erstmal, 

möchte mein Aqua. (120 x 40 x 50 [cm]) mittels Polystyrolplatten, zu einem tropischen Paradies für meine Pflänzchen umbauen, also ein Teil Land und ein Teil Wasser. Meine Idee wäre, einen Wasserfall mit Flusslauf einzubauen.

 

1) Nur mit was soll ich das Polystyrol versiegeln?

2) kann ich für den Wasserfall einen alten Aquafilter nehmen? 

3) geht Blähton und Carnivorerde als Untergrund für die Pflanzen? (Dachte ich setze sie in Teichtöpfe um, so dass sie bewässert werden, aber dem entsprechend nicht zu viel Wasser abbekommen) 

 

Habe sie bisher in Töpfen gehalten und sie nur nach Bedarf in größere umgesetzt. Bin seit 10 Jahren stolzer Zierfischfischbesitzer also grundlegende Erfahrungen besitze ich. Dennoch ist es mein erster Versuch eines Aquaterra's und ich möche meinen Schätzchen nicht schaden.

 

Liebe Grüße aus dem schönen Vorarlberg (A),

Jeje

 

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

 

Habe so etwas ähnliches hier auch rumstehen. Und vor längerer Zeit hier Mal Anleitung hochgeladen:

Bilder gibt's dazu inzwischen leider keine mehr.

 

 

1. Eigentlich nicht notwendig. Im Zweifelsfall mit Epoxidharz. Benutze lieber feinporiges Styrodur als das grobe Styropor. Bauschaum geht auch gut. Anmalen kann man es mit Voll- und Abtönfarbe.

 

2. Ja. Ich habe zu diesem Zweck derzeit einen Außenfilter von Eheim im Einsatz. Der Einlass verstopft aber durch z.B. Torf recht leicht.

 

3. Habe früher Torf verwendet - aber s.o.

Derzeit habe ich in meinem Aquaterrarium nur groben Quarzkies als Bodengrund. Die Pflanzen stehen in normalen Töpfen mit entsprechendem Substrat.

 

Hoffe, dies konnte dir ein wenig weiterhelfen....

 

 

Viele Grüße,

Ralph

 

 

Edited by Gordon Shumway
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Am 21.7.2020 um 11:19 schrieb Gordon Shumway:

Hallo!

 

Habe so etwas ähnliches hier auch rumstehen. Und vor längerer Zeit hier Mal Anleitung hochgeladen:

Bilder gibt's dazu inzwischen leider keine mehr.

 

 

1. Eigentlich nicht notwendig. Im Zweifelsfall mit Epoxidharz. Benutze lieber feinporiges Styrodur als das grobe Styropor. Bauschaum geht auch gut. Anmalen kann man es mit Voll- und Abtönfarbe.

 

2. Ja. Ich habe zu diesem Zweck derzeit einen Außenfilter von Eheim im Einsatz. Der Einlass verstopft aber durch z.B. Torf recht leicht.

 

3. Habe früher Torf verwendet - aber s.o.

Derzeit habe ich in meinem Aquaterrarium nur groben Quarzkies als Bodengrund. Die Pflanzen stehen in normalen Töpfen mit entsprechendem Substrat.

 

Hoffe, dies konnte dir ein wenig weiterhelfen....

 

 

Viele Grüße,

Ralph

 

 

Danke dir, Ja werde mal nen groben plan zeichnen und die Bauarbeiten dokumentieren ☺️ gibt nicht viele solcher Anleitungen im Netz. Ziel ist es schlussendlich ein paar Salamandern ein Zuhause zu geben ? aber dies könnte noch dauern bei meinem Bauvorhaben ?? für den Filter/Wasserfall nem ich mal einen Strumpf aus dem Poolbedarf (Skimmerstrumpf) und ziehe diesen über den Filtereinlauf. So habe ich das schon bei diversen Aquas gemacht dass nicht das ganze Substrat von den Pflanzen eingesaugt wird ? schade das es keine aktuellen Fotos von deinem Becken gibt hätte mir gern ein paar Inspirationen geholt ☺

 

LG 

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

 

Ein paar Fotos habe ich schon noch rumliegen, nur eben leider nicht mehr in die Beiträge eingebettet.

 

1. Prototyp:

DSC05343.thumb.JPG.15e529bec9f6a5211300d82d9e0c71ab.JPG

 

DSC_0737.thumb.JPG.bc04cdab01c119fbc6e40cbe997794cb.JPG

 

DSC_0705.thumb.JPG.4693c566ea549bdfd2f57d8a863168e2.JPG

 

Erstes Aquaterrarium (2011)

PC300591.thumb.JPG.eac6dfe90e251016c8c7a823bb793258.JPG

 

PC300594.thumb.JPG.69e2a2c0c4e1a4284adb11aaef05dec8.JPG

 

P1100609.thumb.JPG.102313dd8f3060d3384adbe31dd1d6fd.JPG

 

P1120618.thumb.JPG.10893c97c3d8ced7af2377b5bac9a274.JPG

 

P3100242.thumb.JPG.c931549b6d0b0abaafc2a7b67fa50c55.JPG

 

2. Version:

P1300126.thumb.JPG.340a15c099356eb3d4891ae130166a77.JPG

 

PB140070.thumb.JPG.db5a12d9eaea7598def803fa7b3b4cbb.JPG

 

3. Auflage:

PA280342.thumb.JPG.8cfb2423de04756f3ff5e6a2e076ac0b.JPG

 

P9090006.thumb.JPG.43ee0f39cb1adcb817f2963e7eabf908.JPG

 

 

 

4. Auflage (2015)

IMG_20141223_113848.thumb.jpg.cf5a80f620635081dd374e4a506899d6.jpg

 

 

 

 

Aktuell (diesmal in richtigen Terrarium):

IMG_20200723_142613.thumb.jpg.9ac64665cda0011d77b4038c10327877.jpg

 

IMG_20200723_144016.thumb.jpg.c07da92310cac909ece3e1d95b041950.jpg

 

Grundsätzlich ist zu sagen, dass ein Terrarium zwecks besserer Durchlüftung einem Aquarium (mit Abdeckung) vorzuziehen ist.

 

Ich hoffe, diese Fotos konnten dir ein Idee vom grundlegenden Prinzip meiner Aufbauten vermitteln...

 

Viele Grüße,

Ralph

 

 

Edited by Gordon Shumway
  • Gefällt mir 8
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Ich habe meine derart gestalteten Terrarien mit Plakafarben bemalt. An den Stellen wo eine steinähnliche Struktur gewünscht war. Das Styrodur mittels Heißluftpistole an der Oberfläche angeschmolzen. (muss man sehr schnell sein) Anschließend bemalt. Sieht aus wie Lava.

 

Jetzt weiß ich aber nicht ob Plakafarben nicht Kalk enthalten. Ich bin versucht das mit selbstgemachter Eitempera zu probieren (getestete Erdpigmente als Farbkörper). Vor allem brauche ich das im Freiland und da sollte das ein wenig witterungsbeständig sein.

 

Wie sieht das mit den erwähnten Dispersionsfarben auf diesem Untergrund aus?

 

Das Becken sieht fantastisch aus. Danke fürs Zeigen.

 

Edited by partisanengärtner
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.