Jump to content

Drosera Filiformis Mutiert


Salz21

Recommended Posts

Guten Mittag ?

 

ich habe heute Morgen etwas Seltsames bei meiner Filiformis entdeckt. Die pflanze ist jetzt 2 Jahre alt und steht seit 3 Monaten in einem Moorkübel.

 

 

IMG-20200722-WA0011.jpeg

IMG-20200722-WA0009.jpeg

Edited by Salz21
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Das ist eine sogenannte Verbänderung. Dabei teilt sich der Spitzenwachstumspunkt  auf, es entsteht ein breiterer Trieb mit häufig nicht gut ausgeprägten Wachstumpunkten.

Kommt bei den meisten Pflanzearten gelegentlich vor.(meist vorübergehend)

So habe ich das bei Deiner Drosera noch nicht gesehen. Gratuliere.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Oh interessant, wusste ich nicht, vielen Dank für die Erklärung. Ist das zu vergleichen mit zwei Löwenzahnblüten, die zusammenwachsen und dann 'zu zweit' blühen?

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Derartige Verbänderungen sind auch öfter mal bei Sukkulenten und Kakteen zu sehen.

Das sind dann die sogenannten christata-Formen, welche dann durch Pfropfungen vermehrt werden.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

Das ist gar nicht so selten bei Karnivoren, hier ein Drosophyllum mit Verbänderung:

 

Drosophyllum_crestate_1_230918.thumb.JPG.1a2383d194f735e07a1f2106ac5dac8a.JPG

  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Hallo Siggi,

 

das ist ja schon eine echte Cristata.

Ist das ein aktuelles Foto? Wäre schon interessant, wie sich das weiter entwickelt und ob die Verbänderung stabil bleibt.

V.a. während der Blüte dürfte es richtig toll aussehen. Wie es ausschaut, hat die Pflanze durch die Verbänderung wesentlich mehr Fangblätter ausgebildet.

 

LG

Heiko

Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

Hallo Heiko,

die Verbänderung passierte 2018 an einem Spross der großen Pflanze (etwa 1m Durchmesser) auf dem Balkon. Diese verbänderte Rosette vertrocknete aber im Herbst, die normalen Sprosse überlebten aber die Überwinterung 2018/19 sowie die nächste Saison. Leider gab die Pflanze im Alter von rund acht Jahren am Ende der Überwinterung 2019/20 den Geist auf. Sie hatte sich aber vorher im Kalthaus selber in einem Topf mit Pinguicula planifolia ausgesät, in dem sie jetzt wieder auf dem Balkon steht ... hoffentlich wieder mindestens acht Jahre.

 

2018 verbänderte plötzlich im GWH auch eine große Byblis filifolia, fast gleichzeitig mit dem Drosophyllum. Aber die ist eh nur einjährig und verschied erwartungsgemäß im Winter (Foto):

 

198514091_229_Byblis_filifolia_crestate_2_160918.thumb.JPG.3f41b2e9e26f0be45be05fa50fa3a2e5.JPG:


 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Siggi,

 

acht Jahre ist ein gutes Alter. Das muß ja zum Schluß eine gewaltige Pflanze gewesen sein.

Wäre interessant zu wissen, was bei beiden Pflanzen die Verbänderung ausgelöst hat, wenn diese nahezu zeitgleich auftrat.

Aber wahrscheinlich lassen sich hierbei nur Vermutungen anstellen.

 

LG

Heiko

Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

So sah das Drosophyllum vor der Überwinterung im November 2017 aus.

 

Drosophyllum_131117_1.thumb.JPG.831c3a2bd449f9215a43d4879c8d0287.JPG

  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer
vor 53 Minuten schrieb riverjack:

Ein Prachtexemplar!

Der Siggi, ne? Finde ich auch!?

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.