Jump to content

Gesundes Sphagnum sieht anders aus? Und unbekannte Begleitpflanze


BademeisterSchnitzel

Recommended Posts

BademeisterSchnitzel

Moin,

 

durch die aktuelle Lage bin ich (endlich) seit Juni stolzer Besitzer von zwei kleinen Moorkübeln. Danke schonmal für die ganzen Infos und Hilfen die dieses Forum mir bei dem Projekt gebracht haben!

In einem Kübel sieht das Sphagnum an manchen Stellen etwas seltsam aus, andere schön grün oder teilweise auch rötlich. Hab da zwei Arten anfangs mal besorgt. Siehe Bild 1. Soll ich das Moos einfach mit "gesundem" ersetzen oder wird das noch? Bewässert wird das alles regelmäßig mit Destiliertem Wasser/Regenwasser und alles ist schön nass bis feucht.

 

Eine andere Frage ist, auf dem zweiten Bild sieht man eine kleine Pflanze die bei zwei meiner Carnis mitwachsen, die waren wohl schon vorhanden. Habt ihr eine Ahnung was das für eine Pflanze sein kann? Und wuchert die und soll die lieber weg oder kann die ruhig bleiben? Wenn ihr weitere Fotos braucht, kann ich die natürlich nachliefern. Ich dachte zuerst an irgendwas Richtung Klee... aber ich hab gedacht ich frag erstmal nach.

 

Vielen Dank und einen schönen Abend euch. ?

 

PS: Wenn das das falsche Unterforum für solche Fragen ist, bitte kurz in die richtige Richtung verweisen.

20200816_193457_resized (1).jpg

20200816_193810_resized (1).jpg

Edited by BademeisterSchnitzel
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Das sogenannte Sternmoos Sagina subulata. Kann große Flächen überwuchern und hat winzige Sternblüten. Dahinter ein Unkraut schon mit reifen Samenständen die dann überall keimen ein Kreuzblütler, vielleicht eine Cardamine oder verwandtes. Vermutlich meinst Du das mit kleeähnlich.

Edited by partisanengärtner
Link to comment
Share on other sites

BademeisterSchnitzel
12 minutes ago, partisanengärtner said:

Das sogenannte Sternmoos Sagina subulata. Kann große Flächen überwuchern und hat winzige Sternblüten. Dahinter ein Unkraut schon mit reifen Samenständen die dann überall keimen ein Kreuzblütler, vielleicht eine Cardamine oder verwandtes. Vermutlich meinst Du das mit kleeähnlich.

Oh, das ging schnell, danke!
Das klingt ja nicht so toll. Ich mag mein Sphagnum. Ich hab gelesen dass das Sternmoos das Sphagnum auch überwuchert und vertreibt?
 

Rätst du die beiden zu entfernen? Unkraut und überwucherndes Moos klingt ja an sich nicht so reizend...

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Solche kräftigen Beikräuter könnten auf eine leichte überdüngung hindeuten, das wäre dann vielleicht der Grund für das mickernde Sphagnum. Das sogannte Moos ist keins sieht nur entfernt so aus. Ist eine echte Blütenpflanze.

Link to comment
Share on other sites

BademeisterSchnitzel

Ja, das mit der leichten Überdüngung war ich mir auch unsicher. Das war ungedüngter "Hochmoortorf" (H3-H5) von einem Bekannten, der hatte das glaub von Toom o.ä. und sicherheitshalber mit Regenwasser "ausgewaschen". Am Ende ist wie ich gelesen hab oft ja auch der Torf vom Acker irgendwo der dann abgebaut wird, da sind Düngereste oft noch vorhanden...
Das Sphagnum ist an anderen Stellen des Kübels aber besser. Und im dedizierten Mooskübel mit den Überresten vom Torf + Moos sieht der auch besser aus als da. 

Ich denke am Ende wird es wohl eine Mischung zwischen leichter Düngung im Torf + Restsubstrat der Pflanze sein, dass da Unkraut sich wohl fühlt. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.