Jump to content

Meine Karnivoren und ihre Entwicklung


thelaynz

Recommended Posts

thelaynz

Hallo zusammen 🙂

da ich noch ein anfänger bin, meine erlebnisse und die Entwicklung meiner Pflanzen gerne Teilen möchte werde ich das hier in diesem Thema tun.

Angefangen hat es alles durch meine Freundin und ihren Drang die Wohnung zu begrünen. Klar, eine Palme, Hanfbogen oder Glückskastanien sind schon schön, aber ich mich reizt das Besondere. Als wir in einem Baumarkt waren habe ich "das Besondere" dann entdeckt. Ich griff zu einer
Sarracenia und einer Dionaea muscipula (hoffe der Name ist richtig, habe ihn gegoogelt 😄 ). Ich habe mich zwar belesen und Videos zu der Pflege, passende Erde etc. geschaut, doch leider sind die beiden dann unter der Hand weggestorben. Beim nächsten Baumarkt besuch habe ich mich erneut umgeschaut und das Fettkraut entdeckt, direkt einen neuen Sack Erde und erneut eine Sarracenia mitgenommen. Die beiden habe ich dann zusammen in ein rundes Glasgefäß gepackt. Leider war mir bis dato nicht klar das die Sarracenia es feucht mag und das Fettkraut eher weniger, war also keine gute Kombi. Unbewusst habe ich mir dann für das Fettkraut entschieden und die Sarracenia ist mir dann leider wieder verstorben. Das Fettkraut hat aber überlebt und blüht nun froh vor sich hin und ist mein erster richtiger erfolg gewesen was die Karnivoren betrifft.

Angeheizt durch den Erfolg wollte ich mehr, also wurden beim nächsten mal eine Drosera und erneut in Fettkraut mitgenommen, allerdings eine andere Gattung das die Blätter kleiner und dichter bewachsen sind (zumindest gehe ich davon aus das es eine andere Gattung ist). Nichtmal eine Woche später kam dann meine Nepenthes dazu und eine Weitere Drosera. Die erste Drosea habe ich getrennt und insgesamt also 3 hier stehen. Eine Drosera teilt sich ein kleines Gewächshaus mit dem neu erworbenen Fettkraut, und die Nepenthes und die 2 letzten Drosera stehen nun in einem ca 30cm großen Untersetzer welcher mit Tonerde gefüllt ist. Dabei habe ich darauf geachtete das die Nepenthes nicht in der Tonerde steht sondern nur oben aufliegt da sie es zwar feucht, aberr nicht nass mag, so kann das überschüßige Wassser unten ablaufen. Die Droseras stehen komplett in der Tonerde und sie scheinen es mir zu danken 🙂

Alle meine Karnivoren stehen unter zusatzbeleuchtung, dennoch gönne ich ihnen, nach vielen unterschiedlichen Meinungen, eine Nachtruhe. Jeden Tag nach der Arbeit schau ich mir als erstes meine Pflanzen an um zu sehen was passiert ist, ob alles gut ist und ob alle genügend Feuchtigkeit besitzen. Das Spanneste ist aber tatsächlich die Nepenthes. Endlich zu sehen wie eine neue Kanne, durch meine hand, wächst ist einfach unglaublich faszinierend.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick bieten wie ich zu diesen erstaunlichen Pflanzen gefunden habe.

Ich werde diesen Beitrag immer mal wieder mit neuen Bilden und Updates versorgen, für die Leute die es interessiert.

Zum abschluss zeig ich euch noch Bilder wie derzeit alles bei mir ausschaut.

Aber zunächst, danke fürs lesen 😄

fett 1.jpg

gewächs 1.jpg

schale 1.jpg

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites

Hey,

sieht doch gut aus. Pass auf die Pflanzen können zur Sucht werden!

( das Etikett würde ich abmachen, sieht besser aus)

Gruß Silke

Link to post
Share on other sites
thelaynz
vor 9 Stunden schrieb Friderike:

Hey,

sieht doch gut aus. Pass auf die Pflanzen können zur Sucht werden!

( das Etikett würde ich abmachen, sieht besser aus)

Gruß Silke

Danke dir 🙂 und ja, das habe ich selbst schon gemerkt dort eine gewisse Suchtgefahr besteht 😄

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
thelaynz

Erneut Hallo!

Ich wollte mal ein kleines Update bringen bzgl meiner Drosera und meiner Nepenthes.

Die Nepenthes hat nun endlich ihr Blatt geöffnet. Wusste ich gar nicht das sie so ihre neuen Blätter für die Kannen produziert! Fand ich sehr interessant zu beobachten.

Und ich hab habe meine Drosera heute mal beschnitten und mir so Blattstecklinge gemacht. Ich habe sie auf Karnivorenerde gelegt, und den Topf dann in eine Schale mit Wasser gestellt. Bin gespannt ob daraus was wird 🙂 Auch da halte ich euch gerne auf dem laufenden!

Liebe Grüße!

blatt.jpg

stecklinge.jpg

Link to post
Share on other sites
max.woh

Hallo,

Sieht gut aus, für die Erfolgschance der Blattstecklinge kannst du auch noch etwas Frischhaltefolie über den Topf ziehen um so die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Dabei solltest du aber vorallem auf Schimmel acht geben.

MfG

Max

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
thelaynz

Hallo zusammen 🙂

Ich dachte mir das es mal wieder Zeit wird für ein kleines Update!

Meine Nepenthes entwickelt sich super, und ich habe sie nun alleine in dem großen Untersetzer da sie sich doch schon gut vergrößert hat und damit die kannen nicht so auf dem "Boden" liegen habe ich sie auf ein Glas gestellt 🙂

Allerdings glaube ich das sich eine Kanne nicht ganz richtig Entwickelt hat, die Öffnung wird leider nicht größer und leider fehlt der Deckel der Kanne. Da dies eine Kanne ist die beim Kauf schon da war (noch ganz neu) bin ich nicht sicher ob sie schon im Bauhaus einen schaden bekommen hat, ob es bei mir passiert ist, oder ob da vollkommen normal ist und sich das ganze langsm entwickelt. Vllt weiß ja einer von euch da weiter! 🙂

Desweiteren habe ich meine Drosera getrennt und aus dem Büschel 9 Pflanzen und eine Mutter Pflanze bekommen. Die Mutter Pflanze habe ich umplatziert und die kleineren in einen seperaten Topf gegeben wovon ich 4 verschenkt habe.

Mein Fettkraut steckling wächst auch langsam vor sich hin und wird auch stetig größer. Wird ein super Geschenk für meine Mutter!

So, da wars erstmal mit dem kleinen Update 😄

nepenthes.jpg

kanne.jpg

drosera.jpg

fettkraut.jpg

Edited by thelaynz
  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
max.woh

Hallo,

Das der Kannendeckel fehlt kann schonmal passieren würde es als Laune der Pflanze abstempeln. Ich hatte letztens z.B. eine Kanne wo der Deckel einfach nicht weitergewachsen ist.

 

Sonst sehen die Pflanzen gut aus🙂.

 

MfG

Max

Link to post
Share on other sites
  • 5 weeks later...
thelaynz

Guten Abend Freunder Karnivoren! 🙂

Ich wollte euch mal wieder ein kleines Update geben denn es hat sich ein wenig was getan! Meine Nepenthes hat ihre erste RICHTIGE Kanne voll entwickelt und geöffnet! Ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind als ich das bemerkt habe 😄 Ich bin schon ein wenig Stolz auf mach das ich es geschafft habe das kleine Ding so wachsen zu Lassen, zeigt mir das es ihr bei mir sehr gut geht und sie sich wohl fühlt. 

Meine Drosera habe ich beschnitten nachdem die Blüten Samen abgeworfen haben. Die habe ich fein säuberlich aufgefangen und versuche diese nun zum Keimen zu bringen. Das habe ich erst vor ein paar Tagen gemacht. Ich geh davon aus das es ein wenig an Zeit brauchen wird bis sich diese zu kleinen Pflänzchen entwickeln werden, aber auch da halte ich euch gerne auf dem laufendem.

zu meinem Fettkraut gibt es nichts großartiges zu erzählen. Es fühlt sich wohl. Wächst, Schmeißt immer wieder neue Blüten, andere verwelken. Also alles im grünen Bereich 🙂

Alle meine Pflanzen stehen unter Zusatzbeleichtung und werden mit destilliertem Wasser gegossen.

Und nun, wie immer, eine Reihe an Fotos 🙂

Viel Spaß und danke fürs lesen! 

nepenthes.jpg

nepenthes 2.jpg

nepenthes 3.jpg

drosera.jpg

samen.jpg

fettkraut.jpg

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.