Jump to content

Frage zu Beleuchtung


Rudolf

Recommended Posts

hallo leute.ich wünsche euch allen eine gute zeit.auch ich möchte wieder einsteigen.leider kann ich nicht mehr so wie ich möchte, bin schlieslich 75 und hatte einen schlaganfall.auch mein moor muste ich vernachlässigen und so möchte ich auf die letzten jahre meine grosse wohnzimmerfensterbank beleben.so such ich pflanzen und auch samen von pinguicula und sonnentau.natürlich gegen bezahlung. könnte auch eine erdorchideen abgeben.ich möchte kir auch eine gute lampe holen,ich hatte zwar alles schon gehabt aber im laufe der jahre ist vieles abhanden gekommen, was meint ihr zu dieser lampe?

https://www.amazon.de/gp/product/B083SNWY6Y

liebe grüsse rudolf und allen eine coronafreie zeit.

Link to comment
Share on other sites

Lukas Dippong

Hey Rudolf

die Garpsen Lampen kann ich leider nicht empfehlen.Meiner Meinung nach für das Geld zu schlechte Werte, höherer Geräuschpegel und unnötige Hitze.Hab mich selbst vor einiger Zeit durch etliche Amazon LED's durchgetestet. Ich kann dir für fast die Häfte des Preises diese hier https://www.amazon.de/gp/product/B0875WR4Y4/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 ans empfehlen. Nutze ich selbst für winterwachsende Pflanzen und über Terrarien/Paludarien. Man bekommt für das Geld dafür fast ähnliche Werte wie bei teuren Panelen wie Spider Farmer oder Mars Hydr, die Lampe wird nicht heiß, ist absolut Geräuschlos und macht ein schönes Licht. Reinschauen sollte man natürlich nicht. Wenn du etwas mehr Geld auf den Tisch legen willst ist Mars Hydro und Spider Farmer einen Blick wert. Ansonsten gibt es hier im Forum auch Christian der eigene Strahler anbietet die ebenfalls super sind.

Lg Lukas

Link to comment
Share on other sites

hallo lukas

danke, ich habe mich weiter orientiert.ich habe heute nacht in einem anfall von schlaflosigkeit eine mars sp 250 gekauft.ich glaube damit mache ich nix verkehrt,und es war die letzte.

lg rudolf

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Lukas Dippong

Nein mit Mars Hysro Lampen machst du gar nichts verkehrt. Nutze ich selbst wie gesagt seit langem. Die Pflanzen freuts und die Ausfärbung ist super. Vielseitig einsetzbar für Terrarien,Growtents,Gewächshäuser etc.Nur mit dem Abstand und der Stärke musst du ein wenig spielen, da die Lampen doch ziemlich viel Power haben. Viel Spaß und Erfolg.

Lg Lukas

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

danke lukas.das hat meine recherchen bestädigt.habe noch eine nebelanlage bestellt, jetzt kann es losgehen..

lgrudolf

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Liere

Moin Rudolf,

 

also für Pinguicula und Drosera brauchst du zu 90% keinen Nebler, das ist meist eher kontraproduktiv. 

Wo willst du die denn aussäen/einpflanzen? Nebler klingt nach Einsatz in Terrarium/Aquarium, auch das brauchen beide Gattungen so gut wie gar nicht (exotische Ausnahmen wie Queensländer lasse ich mal aus)

 

Grüße

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

ich habe zwei terrarien bei ebay kleianzeigen geschossen 120,50,50 und eines 80,40,40.vorhanden ist noch eines mit 80,40,40,ich habe eine nebelanlage von mars.ich gedachte zwei terrarien mit je einer nebeldüse auszustatten.so kann ich ich mehrere abteile nutzen mit pflanzen verschiedenenen anspruch. einige pflanzen beze viele pflanzen sind schon bestellt.

jetzt habe ich allerdings das problem mit licht,

ich hätte die auswahl zweischen sunlight q6,  2x MARS HYDRO LED Grow Lampe TS 1000 Vollspektrum oder 1x tsw 2000  dann noch 2 x Spider Farmer 1000W LED Grow Ligh.kosten auch einzel bei ebay 159,00bei amazon 209,00

welches set würrdet ihr nehmen?die ts könnte ich dann preislich zwei mal hängen

Edited by Rudolf
Link to comment
Share on other sites

habe vergessen zu erwähnen dass die terrarin in reihe auf der wohnzimmerfensterbank stehen, als nicht einzeln verteilt.auch hängen dann über den terarien verschiedene orchideendie ich auch vernebeln kann. ich denke nicht dass durch die winzikeit des nebelaustritt sich die tabeten von den wänden rollen

Edited by Rudolf
Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Liere

Also ich kann mich nur wiederholen, ich halte Terrarien (sind es echte Terrarien oder eher Aquarien?) mit erhöhter Luftfeuchtigkeit und dazu noch Nebler für absolut kontraproduktiv bei ca. 95% aller Pinguicula und Drosera. 

Und zumindest mit Drosera kenne ich mich halbwegs aus, anbei mal ein paar Bilder meiner damaligen Sammlung.

Da war alles offen, stand im warmen Wohnzimmer mit geringer LF und mir sind quasi alle Pflanzen trotzdem wegen Schimmel verreckt. 

Und Schimmel kommt aus einer Kombination von zu hoher LF (hatte ich nicht außer Euroschalen mit ca. 2 cm Anstau versehen), zu wenig Licht (hatte ich auch nicht, jeweils 150 Watt pro Etage) sowie stehender Luft (das war vermutlich das Hauptproblem).

Also wenn du partout an deiner Idee mit den Terrarien und Nebler festhalten willst, kann ich dir nur dringendst raten, dort auch Geld für Lüfter in die Hand zu nehmen, sonst geht das garantiert schief. 

Das nur als letzter Tipp, ansonsten drücke ich dir die Daumen und wünsche dir viel Glück

 

Wolfgang

DSCN0652.JPG

DSCN0650.JPG

DSCN0651.JPG

Regal.JPG

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

hallo wolfgang

ich bin auch in meinem alternoch gelehrig. ich habe ja mehrere möglichkeiten. mir geht es haupsächlich noch ums licht. ich denke die zwei mars ts 1000 wären die beste wahl.  bitte jetzt nicht böse sein. was spricht gegen einen besatz an dendrobaten wo zb die nephentes drinn sein werden

lg rudolf

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Liere

Moin Rudolf,

 

gegen einen Besatz von Dendrobaten mit z.B. Nepenthes spricht erst einmal gar nichts, wobei ich aktuell keine Ahnung habe, was Dentrobaten überhaupt sind (Tiere / Pflanzen?)

 

oki, mal schnell gegoogelt, das sind Frösche. 😀

 

Nur ging es bisher um die Haltung von Pinguicula und Drosera, weder um Dentrobaten noch Nepenthes und wenn du das alles zusammen in einem Terrarium halten willst, garantiere ich dir jetzt schon die komplette Katastrophe. 

 

Vielleicht solltest du dir das hier mal in Ruhe durchlesen, bevor du Hunderte von Euros für ein vergebliches Experiment aus dem Fenster wirfst.

 

Auch zur gleichzeitigen Kultur von Fröschen und gerade kleineren Karnivoren wie Pinguicula und Drosera findest du hier mit der Suchfunktion jede Menge Tipps, z.B. kann ich mich an diverse Beiträge erinnern, wo die Frösche die kleinen Karnivoren entweder platt trampeln oder totscheißen. 

 

Es passt einfach nicht alles so zusammen, wie man sich das vorstellt und gerne im Wohnzimmer an der Fensterbank hätte. Südamerika (Pinguicula), Australien (Drosera), Nepenthes (Indonesien, Borneo etc.) und Frösche von weiß wo her einfach in ein Terra zu verfrachten, Licht und Nebler drüber, das geht in die Hose, egal ob das jetzt optisch gut zusammen passt, dir einfach nur in der Zusammenstellung gut gefällt oder deinem Wunsch entspricht.

Das sind alles Lebewesen aus den verschiedensten Winkeln der Erde, da herrschen die unterschiedlichsten Bedingungen wie Substrat (was man fast noch am leichtesten regeln kann), Lichtintensität, Lichtdauer, Jahreszeiten, Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, etc.., das kann man einfach nicht alles in einen Glaskasten stopfen, da ein bisschen Technik drüber packen und gut ist. 

 

Das kackt über kurz oder lang ab, das sage ich dir jetzt so ganz direkt.

 

Fange doch einfach erst einmal ohne Terrarium und diesen ganzen Technikgedöns wieder an, so einfach mexikanische Pinguicula Hybriden, einfache 08/15 Drosera wie capensis, aliceae oder ähnliches, du wirst sehen, du brauchst weder Terra noch technische Hilfsmittel (die ja auch Geld Kosten).

 

Und zu deiner Leuchte. die ist klasse, die brauchst du allerdings höchstens mal im Winter, wenn das Licht gar nicht mehr ausreicht.

Je kühler du deine Pflanze überwinterst, desto weniger Licht braucht sie. 

Ab Frühjahr stellst du am besten eh alles raus auf den Balkon / die Terrasse.

Grüße

Wolfgang

Edited by Wolfgang Liere
Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Liere

Vielleicht fangen wir mal ganz am Anfang an:

 

Was exakt willst du halten?

Also Spezies, Gattung und Art, dann kann man dir auch sagen, ob da überhaupt Hoffnung für deine geplanten Terrarien bestehen.

Und sind das jetzt Terrarien oder Aquarien? Das ist extrem wichtig bzgl. Luftaustausch / -bewegung.

Grüße

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

sind alles terrarien,wollte 2 oder 3 frösche in ein regenwaldterrarium setzen in dem auch  Nepenthes sitzen

Link to comment
Share on other sites

Also ich hatte einige Jahre Dendrobaten. Die sitzen, je nach Art, auch gern mal in Bromelien, in den Blattachseln mit Wasser. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es sinnvoll ist, die mit Nepenthes zusammen zu pflegen. Dann sitzen sie irgendwann in den Kannen und da sie im natürlichen Lebensraum so etwas nicht haben, bezweifle ich, dass sie da auch leicht wieder herauskommen... Außerdem müssen die Frösche auch recht intensiv gefüttert werden. Die Menge Futter und die Ausscheidungen der Frösche sind dann vielleicht doch etwas zu viel des Guten für die Pflanzen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.