Jump to content

Keimdauer Nepenthes-Samen


Leo

Recommended Posts

Moin moin,

ich wollte mal fragen, wie lange die Keimung von Samen bei euch so dauert, bzw. wie lange die längste Keimdauer war.

Ich hab so bis 2 Monate im Kopf, aber grade Samen seit 3-4 Monaten in der Mache. Da frage ich mich, ob ich da noch was erwarten kann. Weil meine Hoffnung schwindet zunehmends ?

LG,

Leo

Link to comment
Share on other sites

Moin Leo, bei mir waren es 8 Wochen. Würde die Samen aber noch stehen lassen, vielleicht kommt noch was. BG, Olaf

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Toni - (nepi)

Guten Morgen Leo. 

Es kann auch passieren das erst nach einem Jahr etwas keimt. 

War bei mir auch schon der Fall. 

Es kann auch sein das sie nach n paar Wochen schon keimen. 

Ich lass sie mindestens ein volles Jahr stehen, sollte Bis dahin nichts gekeimt sein dann heißt es leider Kompost. 

  • Danke 2
Link to comment
Share on other sites

Ich habe hier auch noch welche aus Mitte Dezember stehen. Da kam leider auch noch nichts. Aber solange die Samen noch gut sichtbar sind, also sich diese nicht zersetzen, gebe ich nicht auf.

Ist eigentlich Tageslicht besser oder eher gleichbleibendes Kunstlicht ?

Bis jetzt hatte ich diese unter Kunstlicht. Jetzt aber probiere ich es weiter am Fenster. Muss doch klappen ? !

 

Lg

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal

Hallo Leo,

 

ich kann zu dem Thema sagen, das es da keinen festen Zeitraum gibt, da die Keimung von zu vielen Faktoren abhängig ist. Dabei spielen Frische, Art, Lagerung und die Aussaatbedingungen (LF, Temperatur, Licht...) eine Rolle. Nepenthes-Samen einfach so mal in eine Plastikdose aus Fensterbrett kann funktionieren, muss es aber nicht. Man kann da wohl keine allgemeinen Aussagen treffen, ein paar Grad Temperaturunterschied oder etwas mehr Feuchtigkeit entscheiden da oft über Erfolg oder Scheitern. Ich empfehlen jedem, der da keine Erfahrungen mit seinen vorh. Bedingungen hat, die Samen aufzuteilen und verschiedene Varianten zu probieren. Was dann klappt kann man weiter optimieren. Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit sehr nasser Aussaat bei etwas "niedriger" LF (60-70% RLF). Dabei können die Samen auch mal mehrere Tage schwimmen. Mit Kleingefäßen, wie Plastikdosen habe ich weniger gute Erfahrungen gemacht, da es hier, wenn es länger dauert, oft zum Verlust durch Schimmel kommt. 

Ich hatte Saaten, die nach wenigen Tagen oder 1-2 Wochen gekeimt sind und wiederum auch Keimlinge erst nach über einem Jahr. Generell lass ich die Saaten stehen solange die Samen noch als solche zu erkennen sind. Geschädigte, tote Samen werden sich nach einigen Wochen/Monaten zersetzen.

 

@Bube71 ich habe alle meine Saaten unter Kunstlicht stehen. Bei Sonnenlicht hast du zwar den "Vorteil"  ein breiteres Lichtspektrum zu haben, allerdings auch die Gefahr einer Überhitzung, zumindest bei Plastikdosen und Zimmer-GWH. Wobei manchmal die Samen auch einen "Kick" mit über 30°C oder mehr brauchen.

 

Kurz gesagt, es kann sehr lange dauern und es gibt kein Patentrezept für Nepenthes-Saaten. Jeder muss herausfinden was bei ihm am besten funktioniert. Wir haben ja leider nicht die natürlichen Bedingungen für diese Saaten und versuchen diese nur so gut wie möglich nachzuahmen.

 

Grüße Nicky

Edited by Nicky Westphal
  • Gefällt mir 6
  • Danke 4
Link to comment
Share on other sites

Also ich glaub sogar das da noch ganz viel mehr mit rein spielt, worauf man keinen Einfluss hat.

Ich hatte schon Aussaaten, da haben die ersten nach 4 Wochen gekeimt, und die gleichen Samen im selben Topf, also selbe Ernte, selbe Bedingungen etc. nach Monaten noch weitere Keimungen.

Ich würde auch bis zu einem Jahr warten, eh ichs entsorge. Geduld ?

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Alles klar, das sind ja sehr ähnliche Meinungen ?

hat man hier auch nicht immer. Vielen Dank euch! Dann brauche ich wohl noch Geduld, auch wenn es schwer fällt, Da ja sonst auch nicht so viel passiert im lockdown...

ist ja auch eine Übung

 

Link to comment
Share on other sites

Ich säe Nepenthessamen in Plastikdosen unter Kunstlicht aus. Kunstlicht hat den Vorteil, dass man sich nicht Sorgen darüber machen muss, dass sich die Behälter erhitzen. Meiner Erfahrung nach ist der Hauptfaktor für die Keimdauer die Frische der Samen, jedoch kann vermutlich auch die Art eine Rolle spielen. Ich habe Ende des letzten Jahres Samen aus Thailand bestellt und der Züchter meinte, dass die Samen von N. andamana vermutlich länger brauchen werden, weil das typischerweise bei dieser Art so sei. Tatsächlich war das dann auch so.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich habe vor über einem Monat Sarracenia angesät und da ist auch noch nichts 
aber solange da nichts schimmelt ist es, denke ich zumindest, noch möglich dass was keimt 
ich weiß dass es um Nepenthes geht aber da verhält es sich sicher auch so 
wird schon ?

 

Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal

Hallo 1489,

 

naja, so ganz kann man die Gattungen nicht vergleichen. Sarracenia-Samen sollten für eine Aussaat im Frühjahr Kälte stratifiziert sein. Für Sarracenia halte ich nach der Stratifikation eine Aussaat auf nassem Substrat draussen in direkter Sonne als Ausreichend. Die Temperaturen müssen für die Saaten auch nicht dauerhaft 20°C oder mehr betragen und eine hohe Luftfeuchtigkeit  ist hier auch nicht nötig.

 

Grüße Nicky

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Noch einen Nachtrag, den ich bei mir bemerkt hatte.

Die Luftfeuchte ist deutlich wichtiger als man meint. Ich hatte einige Töpfe mit Samen im Growtent, aber offen, tagsüber 60%+ RLF, nachts annähernd 100%. Und der Erfolg war eher so mäh. Dann habe ich die Variante von @Matze Maier versucht und Samen in geschlossenen durchsichtigen Plasteschalen auf reinem Torf (steht auch im Zelt unterm Licht) und bereits nach wenigen Wochen wirds grün darin. Also Aussaat werde ich generell nur noch in komplett geschlossenen Systemen durchziehen. Hat auch den Vorteil, dass keine Feuchtigkeit entweichen kann und man de facto keinen Pflegeaufwand hat.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.