Jump to content

Niedersächsisches Moorbeet


Cassian

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich möchte euch mein Moorbeet Projekt vorstellen, was ich in den letzten Wochen für meine Eltern im Garten angelegt habe. 

Es ging direkt mit Graben los! Erst das Gras, dann die Erde in Richtung Erdkern. Die Maße hab ich nicht mehr ganz im Kopf. Müsste so etwa 2m x 1,20m sein.

 

IMG_5104.thumb.jpeg.94ee7e044b32066706a9e7758f622545.jpeg

 

Für das Loch habe ich etwa drei Nachmittage gebraucht. Die Nachbarn dachten schon ich will jemanden vergraben. Die Ränder habe ich noch etwas abgeflacht, damit es etwas runder wird. Die Erde habe ich hinterm Beet am Zaun zum Nachbargarten verteilt, damit dort ein Hügel zum Bepflanzen entsteht.

 

IMG_5128.thumb.jpeg.e83b5b9a7ddc53b7488ef7f4e89a8c2b.jpeg

 

Als nächstes kam ein Gitter gegen Wühlmäuse rein, die überall im Garten leben. Ich weiß nicht, ob es wirklich notwendig ist, aber sicher ist sicher.

 

IMG_5129.thumb.jpeg.1ce5e580b2aecb4fb89a46ddf2a11f3b.jpeg

 

Die Teichfolie war 5m x 4m groß.  

 

IMG_5127.thumb.jpeg.08a328896dc767fa51da4e7de67f1ffd.jpeg

 

Die Teichfolie kam dann in einem Stück ins Loch. Die Falten habe ich weitestgehend ignoriert. Unter die Folie kam noch ein Teichvlies als Schutz. 

 

IMG_5130.thumb.jpeg.5bc110b13ea08ea36e962405d0337e3f.jpeg

 

Vom nächsten Schritt habe ich leider kaum Bilder gemacht. Ich habe 6x 90L Mörtelwannen vom Baumarkt umgedreht als Wasserspeicher in das Beet getan. In die linke Ecke kam noch ein kleinerer extra Eimer. An den Seiten ringsrum und oben habe ich kleine Löcher in die Wannen gebohrt, damit das Wasser rausfließen kann. Die Wannen wurden untereinander mit einem Regenrohr verbunden, was das Auffüllen mit Wasser erleichtert. Bei einer Wanne in der Ecke kommt oben ein Rohr raus, wo am Ende Wasser reingefüllt werden kann. Auf die Wannen habe ich dann noch ein ganz feines Netz drüber gelegt, damit durch die Löcher oben Wasser reinfließen kann, aber kein Torf.

Bei den Wannen kommt oben jeweils ein dünner Luftschlauch raus. Die Schläuche stecken nur ein stückweit in den Wannen und wurden dort festgeklebt. Die einzelnen Schläuche habe ich dann verbunden, damit am Ende nur ein einzelner Schlauch aus dem Beet guckt. Der Sinn dahinter ist, dass die Luft in den Wannen irgendwie entweichen muss, wenn durch das Rohr Wasser aufgefüllt wird. Damit es nicht langsam aus dem Beet blubbert, ist so ein Schlauch ganz praktisch.

Die Wasserspeicher sind etwa ⅔ des Volumens vom Beet. Es kann ausschließlich mit Regenwasser aus ein paar Regentonnen gegossen werden. Einen Fluss gibt es zwar, aber dort habe ich den Leitwert gemessen und für zu hoch befunden.

 

IMG_0441.thumb.jpeg.05a3d14a02d2bdffa806d6a354883ebb.jpeg

 

Der Torf wurde erst etwas bewässert und dann in das Beet rings um die Wasserspeicher gefüllt. Als nächstes wurden die Wasserspeicher bis oben hin aufgefüllt und der restliche Torf bis oben hineingefüllt. Das hat einige Regentonnen Wasser gebraucht. Der Rand der Folie wurde bis auf 50cm abgeschnitten und um das Beet vergraben. In der Ecke guckt der Luftschlauch und das Wasserrohr raus. In der vorderen Ecke habe ich provisorisch mit einer Teichschale eine Schlenke gebaut. Das hab ich aber hinterher nochmal geändert.

 

IMG_5365.thumb.jpeg.6c8871f27ad76ba1ce3cbf5625272e27.jpeg

 

Meine Mutter hat dann den Rand vom Beet und den Hügel dahinter mit Steinen gestaltet und bepflanzt. Ein paar große Stücke Holz von einem Baum hatten wir auch noch übrig für die Gestaltung. Den Metallfisch mitten im Beet hab ich nach Protest aber wieder weggenommen.

  

IMG_0455.thumb.jpeg.b95f39cc6ccc9e4f246b4fc34bdeb8c8.jpeg

 

Und nun das fertige Moorbeet (Stand Mai). Die Schlenke hab ich etwas weiter in die Mitte verlegt und statt mit einer Teichschale, einfach mit etwas Kaninchendraht befestigt. In der Mitte ist ein schönes Stück Holz. Hinten im Beet wurden dann die ersten hoch wachsenden Sarracenia eingepflanzt. Mein Bruder hat mir freundlicherweise etliche tolle Teilstücke von teils seltenen Klonen geschickt. Das Moorbeet ist also ein Familienprojekt sozusagen. Meine eignen Pflanzen sind im Winter leider komplett erfroren. Es sind einige Sarracenia flava, flava var. rubricorpora, rugelii, leucophylla etc. dabei. 

In die Mitte des Beets wurden dann einige purpurea gepflanzt. Vorne sollen dann in den nächsten Wochen noch Fliegenfallen, Drosera und ein paar Begleitpflanzen gepflanzt werden. Über das Beet verteilt habe ich schon mal etwas Sphagnum reingestopft. Da kommt dann aber auch noch mehr drauf. Letztlich soll es in den nächsten Jahren eine dicke Moosmatte werden, sodass man auch die Folie am Rand nicht mehr so sieht.

 

IMG_6075.thumb.JPG.d35f5e368789041153260d736956bef4.JPG

 

IMG_6083.thumb.jpeg.211a58e411efffcd46c6c95a08b566d1.jpeg

 

IMG_6081.thumb.jpeg.d5759e50c008a4fdf829ba3324cc8830.jpeg

 

IMG_6082.thumb.jpeg.fe1624ea90404f4b0c980cfb97fe38ee.jpeg

 

Liebe Grüße,

Cassian

 

Edited by Cassian
Bilder aktualisiert
  • Gefällt mir 23
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Schönes Ding, reicht vom Platz bestimmt für 1-2 Jahre ?

 

Hat deine Teichschale Löcher untendrin? Dann könntest du sie nämlich auch als Gießloch verwenden. Der Wasserstand ist dann natürlich von deinem Grundwasserpegel im Beet abhängig. Aber der wird ja meist recht hoch sein.

 

Was sich ganz gut macht, um die Plastikränder der Schale zu verstecken, sind Kokosfasermatten. Einfach ins Loch reinlegen und Ränder zuschneiden, evtl etwas eingraben.

Wenn die feucht bleiben, wuchern die realtiv schnell mit Moos und ähnlichem zu.

 

Schönen Gruß,

Ralph

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Das einzige Problem das ich hier sehe ist die ästhetische Integration eines Vogelschutzes.

Mit viel Glück sind Deine Vögel noch nicht drauf gekommen darin nach Würmern zu suchen und Moos und Pflanzen für die Nestpolsterung zu rauben.

In diesem Stadium ist es besonders interessant für die Vandalen.

 

Viel Glück und Freude an Deinem Moorbeet.

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Sieht toll aus! Vielen Dank auch für die detailierte Beschreibung, ich denke da kann sich der eine oder andere Anfänger gut dran orientieren. Was den Fisch angeht...

...meine Unterstützung hast du! ?

viel Freude mit deinem Beet!

 

Gruß, Alex

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Sehr schöne Arbeit. Schade nur, dass du die Folie so kurz zugeschnitten hast. Wie BT und Ralph schon geschrieben haben wird bei der kräftigen Bepflanzung bald ein Platzproblem entstehen, aber so schnell dann auch wieder nicht.

 

Gruß Piesl

Link to comment
Share on other sites

Danke für die netten Kommentare. ?

Das mit dem Platz war ein Kompromiss aus Ästhetik und Wasserverbrauch. Es gibt nur ein paar Tonnen Regenwasser und die sollten wenn möglich für den ganzen Sommer reichen. Bei einem noch größeren Beet hatte ich die Sorge, dass das Wasser bei einem weiteren heißen Sommer nicht reichen könnte. Falls es doch mal mehr Wasser geben sollte, kann ich immer noch ein zweites Beet oder ein paar Kübel irgendwann bepflanzen.

 

Grüße, Cassian

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

hier mal ein Update nach etwa 1 Jahr Eingewöhnung. Ist erstaunlich gut gewachsen, dafür dass es in Süd-Niedersachsen mit am wenigsten Sonne in Deutschland gibt. Bis auf Wasser nachfüllen und ab und zu Unkraut jäten ist das Moorbeet sehr pflegeleicht und wird von meiner Familie ohne große Karnivorenkenntnisse gepflegt, da ich selbst dort nicht wohne.

 

IMG_1017.thumb.jpeg.0625ee6f671a23983cca3cafa72bba0a.jpeg67656954417__9C3B7E31-6BCB-4C4F-A7B1-DB7F57143225.thumb.jpeg.54cd77c9361524b871dc2ae309283462.jpegIMG_1027.thumb.jpeg.328e89702f125f5bb548f6eee502b76a.jpegIMG_1042.thumb.jpeg.24274eb107a8a0e7e303d8224de72096.jpegIMG_1023.thumb.jpeg.7069c4271a74751eb7caa450b48d4577.jpeg

 

Grüße, Cassian

  • Gefällt mir 21
Link to comment
Share on other sites

Hi,

Hat sich ja prächtig entwickelt. Sehr schön anzuschauen.

 

Grüße

 

J.

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia

Hi Cassian,

 

das sieht sehr schön aus!

Die Pflanzen sehen auch gesund aus.

Macht sicher Spaß, davor zu sitzen und nur zu beobachten!

 

Viele Grüße

 

Insectivorophilia

Link to comment
Share on other sites

Hallo Casian, 

Ich ziehe den Hut, es sieht super aus. 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo,

 

hier mal ein Update vom Moorbeet aus diesem Jahr. Es ist alles sehr gut eingewachsen. Das Sphagnum hat sich zu einem schönen Polster entwickelt und die Sarracenia haben hübsche Schläuche ausgebildet. Im Herbst werde ich wohl etwas ausdünnen müssen, da es doch recht eng inzwischen geworden ist.

 

IMG_7488.thumb.jpeg.e19644c060da16602b59a07084e4ae21.jpeg

IMG_7489.thumb.jpeg.b7a746f2b263933a84aa1b3b06b1870a.jpegIMG_7492.thumb.jpeg.756a9e318ba20159ea1906e9f20db0cb.jpegIMG_7493.thumb.jpeg.9c21d4183fe17aff23f29c34c4ed28f9.jpegIMG_7494.thumb.jpeg.8d144f419d97610a4fc67834bc308bae.jpegIMG_7495.thumb.jpeg.4f261346549c0f75a7d8a6a9479e882e.jpegIMG_7498.thumb.jpeg.ac8ef5c83c34f757f04e85ca532d4d91.jpegIMG_7499.thumb.jpeg.93ff04352d0be350dcab24be22d2603e.jpeg

 

Grüße, Cassian

  • Gefällt mir 21
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.