Jump to content

Hilfe - Nepenthes wird schwarz


lenorelung

Recommended Posts

lenorelung

Hallo liebes Forum,

 

ich hatte es vor Jahren schon einmal dass meine N. Miranda vom Stamm her schwarz geworden ist.

 

Nur diesmal ist es anders, die Schwärze kriecht von den Blättern richtung Stamm.

 

Das letzte Mal hatte ich sie vor ca. einem Jahr umgetopft. Kann also auch am Substrat liegen (wobei der Stamm und die Wurzeln gut aussehen - soweit ich das beurteilen kann). Habe sie also umgetopft, und neues Substrat rein.

 

Dass die Blätter schwarz werden ist erst seit ein paar Tagen so, sie fühlen sich auch dick und fleischig an - nur die Farbe stimmt eben nicht.

 

Tiere oder Schimmel kann ich auch nicht erkennen - zu nass steht sie auch nicht (keine Staunässe) - Luftfeuchte ist bei ca 85-90% und ich lüfte mehrmals am Tag. So steht sie schon seit mehr als einem Jahr. Temperatur ist um die 20°C ohne Nachtabsenkung - gegossen wird alle 2 Wochen ein bisschen destiliertes Wasser in den Untersetzer.

 

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da ich dieses Problem jetzt erst zum 2ten Mal habe - meine erste Pflanze hat es leider nicht überlebt gehabt.

 

Wenn ihr Fragen habt, dann immer her damit 🙂

 

- Lenore

 

P.S.: auf dem Wurzelfoto ist die linke Pflanze die mit den schwarzen Blättern, das rechte ist die Tochter (seit September letzten Jahres)

 

IMG_20210525_165635.jpg

IMG_20210525_190337.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Vorweg, mach dir keine Sorgen! Das ist normal, oder hast du schonmal eine Pflanze gesehen, bei der die Blätter immer grün bleiben?

Die Pflanze produziert immer neue grüne Blätter, wenn die alten Blätter ihen Zweck dann erfüllt haben, verwelken sie, hier in dem Fall werden sie schwarz. Das ist bei jeder Nepenthes so. Da kannst du einfach hingehen und das Blatt nahe am Stamm abschneiden. Ebenso werden die Kannen auch irgendwann verwelken, alles völlig normal. An dem Substrat liegt es nicht 😉

LG,

Luca

Link to comment
Share on other sites

Thomas R
Posted (edited)

Hallo,

 

Miranda kann getrost an der Fensterbank stehen mit halbtags Sonne. Durch den Anteil N. Northiana kann sie auch mal mit Leitungswasser gegossen werden. Meine ist nur circa 3 m hoch weil ich ständig Triebe abbreche und zurückschneide und sie blüht ständig..

diese Pflanze ist im wahrsten Sinne des Wortes unverwüstlich.

Einzig die Pflanze die du gezeigt hast ist höchstwahrscheinlich eine N Ventrcosa x lowii . Mit Sicherheit keine Miranda. .

Aber ich finde auch die Pflanze sieht gut aus, kein Grund zur Sorge.

grüße 

Edited by Thomas R
Link to comment
Share on other sites

schilfkolben

Das Schwarze (auch das am Stamm) scheinen alte Blätter bzw. die Reste davon zu sein. Deine Pflanze allerdings sieht nicht nach x miranda aus sondern nach x briggsiana. 

 

Link to comment
Share on other sites

Olaf B.

Bei deiner eingegangenen N x miranda tippe ich auf folgendes:

Dass die Blätter deiner aktuellen N x briggsiana irgendwann schwarz werden und dann vertrocknen ist jedoch normal. BG, Olaf

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal

Hallo,

 

wie schon geschrieben, ist das Absterben der unteren Blätter normal. Was ich ändern würde ist dein Gießverhalten. Für mich wäre alle 2 Wochen zu wenig. Ich gieße meine N. Briggsiana alle 2-4 Tage von oben in den Topf bis unten das Wasser rausläuft, bzw. stehen diese teilweise, bei Topfhöhen über 10cm, sogar im Daueranstau. 

 

Grüße Nicky

Link to comment
Share on other sites

lenorelung

Das Substrat war recht nass, als ich sie letztens ausgetopft hatte, und ja, dass Blätter braun werden ist normal. Meistens werden sie dann dünner und verwelken halt. Diese hier sind jedoch nicht normal sondern werden schwarz, bleiben aber 'im Saft' wie man so schön sagt 😉

 

Kann es vielleicht sein, dass die Wurzeln es nicht mochten, unten im Wasser zu stehen? die waren schon recht lang gewachsen - beim Umtopfen habe ich sie flach ausgebreitet - so dass sie jetzt mittig in Topfhöhe sitzen.

 

Und ja, bei der Pflanze handelt es sich nicht um eine Miranda (ich hatte nur damals eine, die das gleiche Problem hatte - nur war ich zu unerfahren um sie zu retten).

 

Laut Baumarkt Beschreibung sollte es sich um eine Bloody Mary handeln - aber ich würde auch eher auf eine Briggsiana tippen (bin mir da sehr sicher).

 

Inzwischen ist das Schwarze weiter voran gekrochen, ich kann ja mal am Wochenende ein neues Foto hochladen 🙂

 

Vielen Dank für die Tipps von euch allen.

Link to comment
Share on other sites

Hi Lenore

 

Dass die alten Blätter auf diese Weise absterben ist nichts ungewöhnliches; bei meiner N. lowii x ventricosa ist es genau gleich. Interessanterweise beobachte ich das auch bei anderen Hybriden mit N. lowii wie z.B. N. muluensis x lowii.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.