Jump to content

Froschlaich in Wiese???


Beautytube

Recommended Posts

Beautytube

Hallo zusammen, eine Frage an die BiologInnen hier:

 

Wie kann ein Froschlaich in eine Wiese kommen?

Habe den Klumpen in Fontanella Faschine auf ca. 1500 m Seehöhe gefunden.

 

Hat irgend jemand eine Idee dazu?

 

BT

 

DSCF8020

 

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Laichnot eines Huckepackpaares bei Regenwetter. Grasfrösche laichen oft in sehr temporäre Gewässer.

Die sind zum  Teil Pionierlaicher und haben keine so starke Laichgewässerbindung wie Erdkröten. Es können also auch mal tiefere Pfützen belegt werden.

 

Was ich schon gesehen habe war Laich in einer vor kurzem überschwemmten Wiese, aber einfach so im Gras ganz ohne Wasser?

 

Hast Du ihn gerettet? Der würde sich sicher noch entwickeln, auch wenn er schon äußerlich ein wenig angetrocknet ist.

Edited by partisanengärtner
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Jo_Schmidt

Hab ich auch letzte Woche in Österreich neben einem Wanderweg gesehen.

Denke ebenfalls es war eine Pfütze vom Tauwasser, war auch weit und breit kein stehendes Gewässer in der Nähe,

nur ein Fluss mit starker Strömung 10m talabwärts.

Gruß

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

schilfkolben
vor 20 Minuten schrieb partisanengärtner:

Laichnot eines Huckepackpaares bei Regenwetter.

Moin, was ist das und wie kommt es zustande?

Danke schon mal.

Link to comment
Share on other sites

Beautytube
vor 2 Stunden schrieb partisanengärtner:

Hast Du ihn gerettet?

Ne leider nicht, da war kein Gewässer in der Nähe.

 

Danke für die Auskunft. Mich begeistert immer wieder wie gut und vielseitig Du informiert bist. Hut ab. Wennst mal was in der Elektrotechnik brauchst revanchiere ich mich gerne. ABER: Bitte keine Fernseher und Radios zum Reparieren bringen. Das kann ich nicht. ? 

 

BT

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Bei Kröten sehr häufig bei Grasfröschen seltener, treffen Geschlechtspartner vor dem Gewässer aufeinander.

Die Krötenweibchen wandern auch einmal mehr als einen Kilometer mit einem Männchen Huckepack. Bei Grasfröschen habe ich das früher schon öfter so ein Paar im Amplexus auf dem Weg zum Laichgewässer gefunden.

Manchmal geschieht das heutzutage auch mal im Fangeimer der Amphibienzäune.

 

Wenn sie dann noch relativ weit von der nächsten Pfütze sind wird halt abgelaicht bevor man auch nur ein halbwegs taugliches Gewässer gefunden hat.

Was da der direkte Auslöser ist weiß ich nicht (ausreichend Feuchtigkeit wäre eine Strategie) . Die Umklammerung der Grasfrösche ist schon richtig arg.

 

In den Alpen regnet es ja häufiger und auch die Taubildung ist reichlicher. Da kann ich mir schon vorstellen das sie einfach so ablaichen.

Ich habe Laich früher öfter mal in sehr kleinen Pfützen gefunden. Die Frösche werden immer seltener und da sind solche Ereignisse auch viel seltener.

 

Gerade im Gebirge sind die Laichzeiten weit Richtung Sommer verschoben.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Ohja ich habe auch schonmal Laich auf 2500m in Schmelzwasserpfützen gesehen - mitten in den Restschneefeldern. Dass das offenbar zu funktionieren scheint, ist schon faszinierend. Aber in manchen Jahren gibts halt eben nur in der Form freies Wasser. Und natürlich die ganzen temporären wie ganzjährigen Bergtümpelchen...

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.