Jump to content

Kleiner Moorkübel fürs Zimmer?


Aestas

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

 

ich finde ja die ganze Sache mit Moorkübeln super interessant und es juckt mich in den Fingern das auch auszuproberen.

Würde es denn Sinn machen/ist es möglich einen kleinen Moorkübel zu basteln,den man in der Wohnung behählt?

Ab welcher Größe macht es Sinn einen Moorkübel anzulegen?

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst erstens eine ziemlich teure Zusatzbeleuchtung, da die typischen Moor-Karnivoren (Sarracenia, bestimmte Drosera-Arten, usw.) in voller Sonne wachsen (= im Hochsommer 14 bis 15 Sonnenstunden täglich) und zweitens brauchen ebendiese Moorkarnivoren unbedingt eine sehr kalte Winterruhe – am besten niedrige einstellige Temperaturen. Da fährt man im Freiland so viel besser und auch einfacher. Im Garten oder auf dem offenen Balkon werden diese Pflanzen immer schöner als in der Wohnung hinter dem Fenster. Fensterglas lässt auch viel weniger Sonnenlicht zu den Pflanzen durch, als die meisten Anfänger erahnen.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Philipp B.:

Du brauchst erstens eine ziemlich teure Zusatzbeleuchtung, da die typischen Moor-Karnivoren (Sarracenia, bestimmte Drosera-Arten, usw.) in voller Sonne wachsen (= im Hochsommer 14 bis 15 Sonnenstunden täglich) und zweitens brauchen ebendiese Moorkarnivoren unbedingt eine sehr kalte Winterruhe – am besten niedrige einstellige Temperaturen. Da fährt man im Freiland so viel besser und auch einfacher. Im Garten oder auf dem offenen Balkon werden diese Pflanzen immer schöner als in der Wohnung hinter dem Fenster. Fensterglas lässt auch viel weniger Sonnenlicht zu den Pflanzen durch, als die meisten Anfänger erahnen.

Schade, dann wird das leider nichts mit einem Kübel.

Aber danke für die Antwort!

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Aestas:

Schade, dann wird das leider nichts mit einem Kübel.

Aber danke für die Antwort!

Kein Problem. Fleischfressende Pflanzen sind eben meistens superlichthungrige Pflanzen. Ohne Südfenster (ohne Gardinen, Bäume, usw.) und ohne Bereitschaft/Vermögen zur Investition in gute LED-Beleuchtung schränkt sich die Auswahl an möglichen Karnivoren sehr stark ein. Pflanzen setzen im Allgemeinen bei der Ausformung und Ausrichtung ihrer Blätter auf maximale Lichtausbeute. Für die Fähigkeit zum Insektenfang geben die Karnivoren mit ihren zu Insektenfallen umgeformten Blättern eben dies auf. Deshalb brauchen sie die Extrabestrahlung.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Also Süd/Südwestfenster habe ich immerhin mal.

Eine Pflanzenlampe hab ich mir auch besorgt,aber ich denke ich werde bald in eine bessere investieren.

Muss mich nur ein wenig mehr dazu informieren, welche einigermaßen gut sind ohne dass ich arm werde :'D

Link to comment
Share on other sites

Stefan Krämer

Servus Aestas,

also so Art Moorkübel für die Wohnung sind durchaus möglich. Nur halt nicht mit den klassischen Moorkübel-Pflanzen wie Sarracenia oder Dionaea muscipula. 
Aber mit diversen Sonnentauen und Utricularia lassen sich durchaus sehr schöne kleine Landschaften wie in den Kübeln nachstellen und das auch schon für kleines Geld. 
Eine große Inspiration für mich waren hier schon immer die hübschen Kugelvasen von @Feldenberg

 

Kannst auch mal in meinem Thread stöbern. Vielleicht ist das ja auch ganz interessant als Idee. 
 

Also ja, es lassen sich durchaus Mini-„Moorkübel“ für die Wohnung gestalten. Aber dann eben mit entsprechend angepasster Pflanzenwahl. Und ein „Vermögen“ kosten die LEDs heut eigentlich auch echt nicht mehr. Kommt halt immer auf die Fläche an, die man beleuchten möchte. Und wenn man ein helles Fenster hat, geht‘s ohnehin auch locker ohne. 
 

Grüße

Stefan

 

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Stefan Krämer:

Servus Aestas,

also so Art Moorkübel für die Wohnung sind durchaus möglich. Nur halt nicht mit den klassischen Moorkübel-Pflanzen wie Sarracenia oder Dionaea muscipula. 
Aber mit diversen Sonnentauen und Utricularia lassen sich durchaus sehr schöne kleine Landschaften wie in den Kübeln nachstellen und das auch schon für kleines Geld. 
Eine große Inspiration für mich waren hier schon immer die hübschen Kugelvasen von @Feldenberg

 

Kannst auch mal in meinem Thread stöbern. Vielleicht ist das ja auch ganz interessant als Idee. 
 

Also ja, es lassen sich durchaus Mini-„Moorkübel“ für die Wohnung gestalten. Aber dann eben mit entsprechend angepasster Pflanzenwahl. Und ein „Vermögen“ kosten die LEDs heut eigentlich auch echt nicht mehr. Kommt halt immer auf die Fläche an, die man beleuchten möchte. Und wenn man ein helles Fenster hat, geht‘s ohnehin auch locker ohne. 
 

Grüße

Stefan

 

Ja,is doch klasse, danke für den Thread, hast da ein paar sehr geile Bilder drin.Sieht teilweise ja richtig wie eine Science-Fiction-Landschaft aus ?

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Sowas kannst Du Dir auch selber bauen.

https://forum.carnivoren.org/forums/topic/37411-cephalotus-mal-in-einem-speziellen-pflanzgefäß/page/3/

 

Momentan experimentiere ich gerade mit Systemen die ich aus Styrodur mache. Normale Keramik geht natürlich auch wobei Töpferkurse gerade etwas schwierig sind.

Ich habe einige Jahre solche kleinen Systeme mit diversen Pinguicula und Sonnentau (Zwerdrosera, capensis und andere Südafrikaner)an einem Südfenster im Daueranstau stehen. Ganz ohne Zusatzbeleuchtung geht auch und sieht ganz gut aus.

 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.