Jump to content

Samen Stratifizierung mit Spaghnum


Mitko

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe grade bei der ICPS von einer Samen Stratifizierung mit Spaghnum gelesen. Ich fand es interessant, da man so Schimmel gut vorbeugen kann, jedoch stell ich mir die Frage, ob das Spaghnum die Samen nicht eventuell überwuchert. Würde mich interessieren, ob einer so eine Stratifizierung probiert hat und ob es wirklich gut funktioniert?


VG Mitko
 

 

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Ich mach das schon seit vielen Jahren nicht nur mit Sarraceniensamen. Zip-lock Beutel und Samen mit ein wenig lebendem Sphagnum und ab in den Kühlschrank.

Alle paar Wochen mach ich auf und lass ein wenig frischen Sauerstoff rein.

Da wächst Spahgnum auch kaum weiter. Aber der Pilz des Mooses schützt lebende Samen vor dem Verschimmeln. Vermutlich ist er auch gut um die wasserabstossende äußere Schicht abzubauen vielleicht sind aber auch Huminsäure oder Bakterien dafür verantwortlich..

 

Nach der Kältstratifizierung würde ich kleine Samen aber auf Substrat aussähen, bei Sarras kann man die leicht rauslesen. Aussaat bevorzugt auf meinen schwimmenden Inseln. Mach ich jetzt aber erst seit Corona.

Nach meinen bisherigen Erfahrungen sind ein paar Millimeter bis ein oder zwei Zentimeter Substrat auf der Vliesbespannung langfristig besser.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.