Jump to content

Karnivoren im Balkonkasten


_Max_

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

Ich besitze jetzt ca. 2 Monate lang einen Balkonkasten der auf der Südseite hängt und bis jetzt entwickelt sich auch alles sehr gut. Im Kasten selber wächst:

 

Dionaea Muscipula

Drosera x hybrida

Sarracenia Purpurea hybride

Sarracenia Leucophylla hybride

Sarracenia Flava hybride

 

Der Winter steht zwar noch nicht ganz vor der Tür aber kommen wird er sicherlich, dementsprechend wollte ich hier Mal nach Tipps und Erfahrungen fragen zum Thema Karnivoren überwintern, das Rhizom meiner Flava Hybride steht auch etwas heraus was bei mir auch ausschlaggebend war um diese Frage zu stellen,

da ich nicht genau weiß wie sie sich dann bei "kälteren" Temperaturen verhält.

(Wohne im Ruhrgebiet also rechne ich mit einem "milden" Winter).

 

Hoffe mir kann jemand helfen.

MfG

Max

 

IMG_20210804_165520.jpg

Edited by max.woh
Link to comment
Share on other sites

Hallo Max,

 

eine Schicht lebendes Torfmoos auf dem Substrat schützt die Pflanzen bei niedrigen Temperaturen. Die Seiten und Unterseite vom Blumenkasten isolieren schützt ebenfalls die Pflanzen. Viel Erfolg bei der Überwinterung.

 

LG

Sven

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo alle zusammen,

Nach dem letzten Regen habe ich an meiner Flava hybride das hier entdeckt:

 

IMG_20210807_120853__01.thumb.jpg.dfd069835536f79a31da594bdfc2e6be.jpg

 

Ich bin mir nicht sicher was ich davon halten soll und deswegen frag ich lieber Mal hier nach, es sieht auch nicht nach den typischen Spuren aus die entstehen wenn ein Schlauch überfüllt ist.

Hoffe mir kann jemand helfen.

MfG

Max

 

Link to comment
Share on other sites

Hey

Flava zeit ist langsam vorbei, 

Sehr viele schläuche bei meinen bekommen schon braune stellen oder verdörren ganz. Also sieht mir persönlich ganz normal aus. 

Kannst ja mal die ganze pflanze zeigen

Lg

Edited by gerry
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Info,

Ich werde Mal ein Bild hochladen wenn ich dazu komme.

MfG

Max

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Moin, Moin,

Ich weiß das es bereits viele Fragen zum Thema überwintern gibt, vor allem im Freiland. Nur habe ich bis jetzt keine richtige Antwort gefunden die auf meinen spezifischen Fall passt, mir ist natürlich bewusst das niemand eine Garantie aussprechen kann ob eine Pflanze nun überlebt oder nicht. Nun zu meiner Frage: Da ich im Ruhrgebiet lebe und erfahrungsgemäß hier immer ein wenig mildere Winter herrschen als in anderen Teilen des Landes, Frage ich mich ob es überhaupt notwendig ist bei leichten Frösten von ca. -3° die Pflanzen abzudecken oder anderweitig zu schützen. Mir ist bewusst das es auch zu stärkeren Frösten kommen kann und das vor allem ein im Vergleich kleiner Balkonkasten schnell darunter leiden kann. In diesem Fall habe ich vor die Seiten des Kasten, wie auch die Oberfläche mit einer Art Fließ zu schützen. Da es meine erste Überwinterung im Freiland ist bin ich gespannt wie viele Pflanzen den Winter überstehen.

Ich bin natürlich auch für Verbesserungen offen.

 

(Pflanzen im Balkonkasten:

-Dionaea Muscipula

-Sarracenia Flava hybride

-Drosera x hybrida

-Sarracenia x Dracula

-Sarracenia Leucophylla hybride

-zufällig im Kasten gelandet ist außerdem eine unbestimmte Utricularia)

 

MfG

Max

Edited by max.woh
Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal

Hallo Max,

 

bei -3°C brauchst du dir bei keiner der Pflanzen Gedanken machen! Ich entnehme deinem Eingangspost dass der Balkonkasten auch auf dem Balkon steht/hängt. Was du tun kannst ist den Kasten dann im Winter abzunehmen und auf dem Balkon an die Hauswand zu stellen, dort ist er geschützter und bekommt vom Haus noch etwas "Wärme" ab. 

 

Grüße Nicky

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo alle zusammen,

Nach langer Zeit gibt es auch mal wieder von mir Fotos.

Auch hier fängt der Frühling langsam an und die ersten Blüten und Austriebe sind schon dabei zu wachsen.

Zugegebenermaßen sind es nicht die schönsten Fotos da ich bis jetzt noch keine Zeit hatte richtig aufzuräumen, hoffe sie gefallen trotzdem ein wenig.

Da es meine erste Überwinterung war bin ich froh das bis jetzt alle Pflanzen den "Winter" überstanden haben auch wenn man von einem Winter nicht wirklich sprechen kann.

MfG

Max

IMG_20220322_134123.thumb.jpg.36928cca1d116f3bc6ca438f0ce7a36b.jpgIMG_20220322_134214.thumb.jpg.7a3f4b38252390ed186e433a924b3375.jpgIMG_20220322_134111-01.thumb.jpeg.d9bbbab991f2a4f52fb44d23a7272fa1.jpegIMG_20220322_134202.thumb.jpg.92a4e65fcd36d0adbbaeb828353eb43f.jpg

Edited by max.woh
  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

Meinen Pflanzen geht es soweit ganz gut, die Venusfliegenfalle(n) produzieren reichlich Blüten bei gleichzeitig doch großen Blättern und auch genauso die Sarracenia, doch habe ich da eine Frage:

Ist es normal das trotz sehr viel Licht (Draußenkultur) aktuell bei den Sarracenia die Schläuche eher mehr Blatt als Schlauch sind?

So hab ich es bei meiner größeren auf die Blüte geschoben, da gegen die "kleinere" vermutlich Leucophylla Hybride hat keine Blüte gemacht und bildet aktuell trotzdem eher Blätter als Schläuche, trotz 23 Grad und dauerhafter Sonne ohne eine einzige Wolke am Himmel.

Das war meine erste Überwinterung also wäre ich für Tipps und Lösungen sehr dankbar, ich hoffe man kann es mir verzeihen das ich noch etwas Grün hinter den Ohren bin.

 

MfG

Max

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia

Hallo Max,

 

es freut mich sehr, dass es mit der Überwinterung auf dem Balkon so gut geklappt hat! ?

 

Die Sarracenia, die ich draußen halte, haben auch noch keine ausgebildeten Schläuche (außer purpurea natürlich die vom letzten Jahr), die entwickeln sich gerade erst so langsam bzw. es kommen gerade mal unten am Rhizom Austriebe. Also das sieht so aus wie bei dir. Die sind teilweise noch eher Blatt als Schlauch, bzw. kleine Schläuche kann ich auf einem deiner Fotos schon entdecken.

 

Wenn du im Forum jetzt tolle Schläuche und Blüten siehst, dann sind das in der Regel Aufnahmen von Sarracenia, die im Gewächshaus/Frühbeet oder indoor kultiviert werden (oder wurden und dann ausgepflanzt). Aufgrund der höheren Durchschnittstemperaturen haben sie dann einen Wachstumsvorsprung.

So wie du es machst, das hat den Vorteil, dass die Schläuche und Knospen und Blüten sich etwas robuster entwickeln. Man muss dann halt ein bisschen mehr warten können.

Ich freue mich schon, wenn du das Foto der Blüten der einen Sarracenia postest. ?

 

Herzliche Grüße

 

Insectivorophilia

 

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hier dann noch die Blüte(n) wovon ich gesprochen habe. Die Sarracenia Blüte scheint mir leider etwas deformiert zu sein, woran das genau liegt kann ich leider nicht sagen.

 

IMG_20220510_193938.thumb.jpg.325e6e5898edd8f80aa1509b96414c33.jpg

 

 

IMG_20220510_194153__01.thumb.jpg.49010b2cef0bd02dcc737f435df8a119.jpg

 

MfG

Max

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.