Jump to content

Vom Growtent zum Gewächshaus


LucaB

Recommended Posts

Hallo Sascha,

Ich wohne relatif hoch gelegen, deswegen kühl es fast immer auf 10 Grad ab. Das Maximum was ich Nachts hatte, waren 16 Grad. 

Der Sensor hängt im Schatten unter den Blättern der Nepenthes, der misst also ziemlich genau.

 

Ich finde die Temperaturschwankungen auch sehr extrem, über 20 Grad Differenz ist schon heftig. Ich habe aber festgestellt, dass die Pflanzen dadurch viel robuster sind, sprich, ihnen machen die heißen Tage nichts aus. Beispielsweise wächst N. Macrophylla gerade sehr gut, N. Lowii macht auch gut Blattsprünge.

 

Liebe Grüße,

Luca

Link to comment
Share on other sites

Sascha Wetter
vor 3 Minuten schrieb LucaB:

Ich wohne relatif hoch gelegen, deswegen kühl es fast immer auf 10 Grad ab. Das Maximum was ich Nachts hatte, waren 16 Grad. 

Wie angenehm....

Soweit ich das richtig gelesen habe, gibt es unter den Nepenthessammler einige die dich um diese automatische starke Nachtabsenkung sicher beneiden werden. ?

 

Gruß Sascha

Link to comment
Share on other sites

Ja, es hat sicherlich schon gewisse Vorteile! Ich spiele mit dem Gedanken eine N. Villosa, Rajah, Ephippiata usw zulegen?

Ich muss gestehen, ich habe auch Arten, wie N. Truncata HR, die damit nicht so gur klar kommen. Diese macht nur knappe 20cm Kannen, wobei die durchaus zu Größeren gähig wäre.

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.