Jump to content

Anzucht aus Samen, Sarracenia u. Dionaea - 2.Versuch


Tom.N

Recommended Posts

01.11.2021 - Aussaat

Aus den vorhergegangenen Aussaaten habe ich nun persönliche Erkenntnisse

und auch Tipps einiger Forum-Mitglieder, die mir bei diesem Versuch helfen sollen:

 

- Trauermücken bereits im Vorfeld vermeiden (soweit es geht)

   (Aussaatsubstrat in der Mikrowelle erhitzt, um evtl. bereits im Erdreich befindliche Larven zu vernichten)

- zum Bewässern ausschließlich destilliertes Wasser verwenden

   (beim ersten Versuch hatte ich Regenwasser verwendet,

    hier zeigte sich bereits nach 10 Tagen deutliches Algenwachstum)

 

Folgendes werde ich aussähen:

Sarracenia leucophylla l30A

Sarracenia Moorei X 'Leah Wilkerson' MKH112 Walton

Sarracenia Moorei 'Leviathan' Orginal Max Rawlings

Sarracenia x moorei ‚Max Rawlings’

Sarracenia Moorei X 'Brook's Hybrid' MK H7

Sarracenia leucophylla mk l'85 tibbee

Sarracenia L23 MK X F156 MK Clone 3

Sarracenia MIX

(3 Saatschalen) Sarracenia purpurea sp. purpurea

(3 Saatschalen) Dionaea  (wilde Bestäubung div. Clone)

 

 

 

20211102_221306.jpg

 

20211102_221258.jpg

Edited by Tom.N
Link to comment
Share on other sites

Hey,

 

kurze Frage zu deiner Liste mit dem, was du ausbringen möchtest.

 

Die Samen müssten meiner Meinung nach anders benannt sein.

Eine identische Pflanze bekommst du nur durch vegitative Vermehrung und nicht durch aussaat.

Selbst wenn du die Mutterpflanze mit sich selbst bestäubt hast, müsste hinter den Namen doch "x self" stehen.

 

Viele Grüße

Hauke

Link to comment
Share on other sites

Diese Samen habe ich so von einem Forum-Mitglied mit dieser Bezeichnung gekauft ....
Ich werde da mal nachfragen ....

Link to comment
Share on other sites

Bin wirklich mal sehr gespannt was das destillierte Wasser für einen Unterschied macht !

hab nämlich selbst vor kurzem Pinguicula ausgesäht mit fest. Wasser und hab trotzdem extremes Algenwachstum 😞 

Link to comment
Share on other sites

12.11.2021 - 11 Tage nach Aussaat

 

tatsächlich zeigen sich zeitgleich am 11.Tag nach der Aussaat

bei den Venusfliegenfallen Dionaea und den Sarracenia purpurea die ersten Keime.

nochmal 2 Tage schneller als beim ersten Versuch.

Auch das Erdreich sieht noch Top aus - noch kein Anzeichen von Algen ....

 

P1460687.JPG

 

P1460682.JPG

 

P1460691.JPG

 

P1460674.JPG

Edited by Tom.N
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

21.11.2021   ( Tag 20 seit Aussaat )

die letzten 10 Tage hat sich viel getan.

zum ersten mal habe ich darüber nachgedacht, wie das in einigen Monaten aussieht ....
Sollte tatsächlich der Großteil davon überleben, wird es platzmäßig spannend ! 

 

hier mal die Sarracenia purpurea / purpurea (offen bestäubt)

 

20211121_174300.thumb.jpg.31e1f38c7a671e5045b1be4a67cbd006.jpg

 

20211121_174443.thumb.jpg.c87f65cd66807a730d67d4c263e19798.jpg

 

 

 

und hier noch die Venusfliegenfallen Dionaea Mix 

( offene Bestäubung verschiedener Kultivare )

 

20211121_174816.thumb.jpg.6238716c26d6aa5f903a5cbce0ee83eb.jpg

 

20211121_174838.thumb.jpg.fb6008bc8ddca02732f689d397bbc899.jpg

 

20211121_174956.thumb.jpg.9837d254210ae85fe90f0a6fc8f8c986.jpg

 

 

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

 

Also ich bin nicht sicher, ob veralgtes Substrat auf Regenwasser zurück zu führen ist.

 

Benutze für meine Aussaat Regenwasser, von Algenwachstum trotzdem keine Spur (geht jetzt in Woche 3):

 

IMG_20211121_191902.thumb.jpg.5062eafbb3c34fcf85da42b233fd28c3.jpg

 

Aber: Ich habe "eingefahrenen" Torf verwendet. Also Oberflächentorf aus einem meiner Kübel. Vielleicht macht das ja auch einen Unterschied.

 

Sieht bei dir ja schon sehr vielversprechend aus, der "Trick" mit dem GA3 ist echt super, werde ich zukünftig auch immer so machen!

 

 

Schönen Gruß,

Ralph

Link to comment
Share on other sites

Am 21.11.2021 um 19:26 schrieb Gordon Shumway:

Hallo!

 

Also ich bin nicht sicher, ob veralgtes Substrat auf Regenwasser zurück zu führen ist.

 

Benutze für meine Aussaat Regenwasser, von Algenwachstum trotzdem keine Spur (geht jetzt in Woche 3):

 

IMG_20211121_191902.thumb.jpg.5062eafbb3c34fcf85da42b233fd28c3.jpg

 

Aber: Ich habe "eingefahrenen" Torf verwendet. Also Oberflächentorf aus einem meiner Kübel. Vielleicht macht das ja auch einen Unterschied.

 

Sieht bei dir ja schon sehr vielversprechend aus, der "Trick" mit dem GA3 ist echt super, werde ich zukünftig auch immer so machen!

 

 

Schönen Gruß,

Ralph

Hallo Ralf,

möglicherweise liegt es auch daran, wo Regenwasser gespeichert wird.

Vielleicht macht es einen Unterschied ob, ein Regen-Fallrohr angezapft wird und ei 100 l Fass gefüllt wird,

oder wie bei mir, ca. 6m³ Regenwasserzisterne.

Evtl. ist bei meinem gesammelten Regenwasser die Belastung mit Algensporen deswegen Größer, weil es länger dauert, bis dieses umgewälzt wird ...
Meine jetzigen Anzuchten stehen auch nicht so hoch im Anstau wie beim ersten mal, möglicherweise deswegen neigen sie nicht so schnell zur Algenbildung.

Auch dein Substrat sieht nur feucht aus und nicht nass.

.... wir werden das weiter verfolgen ( haben ja fast den gleichen Aussaattermin ....)

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

heute habe ich bei den Sämlingen festgestellt,

dass etwa die Hälfte der gekeimten grün sind,

und die andere ganz hell, schon fast  Creme-farbig / rosa

Sehe ich da was wo nichts ist oder nichts zu bedeuten hat ?

Es handelt sich um folgende Samen:  Sarracenia L23 MK  x  F156 MK Clone 3

---

Hier die Bilder dazu:P1460822.JPG.9ddeda5bfb9eaa29e31c2c37d66f5d74.JPG

 

P1460819.JPG.ea30324c72ca83f52193c7df483e7b00.JPG

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.