Jump to content

Pings für das Warmhaus


pit

Recommended Posts

Hallo,

 

ich würde mir noch gerne ein paar Pinguicula für das Zimmer zulegen.

Ich hab einen schwach beheizten Hausflur der im Winter so auf 16 Grad abkühlt.

Ich wäre an Arten eher interessiert als an Hybriden.

Könnt ihr mir da was empfehlen?

Ich pflege schon emarginata, laueana und die Weser.

Grüße Peter 

Link to comment
Share on other sites

stickytrap

Hallo,

meines Wissens nach sind 16 Grad für Pinguicula laueana etwas zu warm.

Wie feucht hältst du sie und hat sie schon eine Winterrosette gebildet?

Wenn nein dann würde ich sie etwas kühler halten und trockener stellen.

Edited by stickytrap
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo, 

Sie hat noch die Sommerblätter. Ich hatte sie letzten Herbst nur trockener gehalten und dann hatte sie die Winterblätter gebildet und im Frühjahr auch geblüht.

Link to comment
Share on other sites

Constantin

Hi Pit!

P. laueana bildet bei mir auch bei 19°C eine Winterrosette. Sie wird relativ trocken am Westfenster mit 6h Zusatzbeleuchtung gehalten. Ca. 2x pro Woche mit der Sprühflasche das Substat etwas oberflächlich befeuchten. Ich werde demnäch mal ein Thema erstellen und meine Fettkrautschalen auf der Fensterbank vorstellen. In denen kultiviere ich beinahe 60 verschiedene Arten, Hybriden bzw. Formen. Aus meiner Sicht ist die sinkende Feuchtigkeit des Substrates neben den sinkenden Temperaturen ein ähnlich gut initiierender Faktor und man braucht nicht zwingend beides. Kältere Temperaturen sollten mit trockenerem Substrat einhergehen. Dir stehen sicherlich viele Arten für dein Setup zur Verfügung.

P. laueana (16.11.21)

20211116_140214-1.thumb.jpg.f14f5bc01c9f9b93d69ae36ec6080b9d.jpg

 

20211109_131322.thumb.jpg.6766b23a852717ada277cb7542601d6f.jpg

 

LG

Constantin

  • Gefällt mir 7
Link to comment
Share on other sites

Danke Constantin,

deine Schalen sehen gut aus. Bin im Augenblick auch auf der Suche nach rechteckigen oder quadratischen Schalen, die nicht so wichtig sind.

Garnicht so einfach.

Link to comment
Share on other sites

Constantin

Such doch mal nach Bonsaischalen aus Kunststoff oder nach großen Pflanz- bzw. Anzuchtschalen. Die sind erschwinglich, aber vielleicht nicht die schönsten, können aber von außen nachträglich dekorativ eingefasst werden.

Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Hallo Constantin,

 

Deine Schalen gefallen mir sehr gut, da sie so natürlich aussehen. Welches Substrat befindet sich darin?

Link to comment
Share on other sites

Constantin

Hallo Sonja!

Das ist teilweise eine ganz bunte Mischung frei nach Schnauze. Es hält sich überwiegend mineralisch neben dem Weißtorf: Quarzsand grob und fein, Aquarum-Quarzkies grob und fein, Perlite, Vermiculite, Dolomitsplitt, Bims fein. So sind drei der im Sommer angelegte Schalen bestückt. Eine vierte entstand letzte Woche. Im Substrat sind dort alle Reste aus den ehemaligen Pingi-Töpfen zusammengewandert und vermischt worden. Je nach Händler oder Privatperson landet da ja alles mögliche mit drin. Teilweise erkennt man auch feine Pinienrinde, Lavagranulat, sowas wie Muschel- oder Korallenkalk, gebrannten Ton und Lehm. Diese Restmischung bekam dann nochmal einen extra Schwung mineralischen Anteil mit den bereits oben gennaten. Alle Schalen bekamen oben aus dekorativen Gründen feine und gröbere Krümmel von Spaghettistein draufgestreut. So passen sich die großen Spaghettisteine besser ins Gesamtbild. 

LG

Constantin

Edited by Constantin
Link to comment
Share on other sites

Jens Neumann

Hallo Zusammen,

 

ich möchte nochmal kurz zur Anfrage zurückkommen. Du kannst fast alle mexikanischen Arten unter den genannten Bedingungen halten (ich habe ähnliche Bedingungen bei mir). Es kommt meiner Erfahrung nach eher auf den Gießrhytmus an (Wechsel zwischen Trocken- und Regenzeit am Naturstandort). Es gibt natürlich hier und da einige Sonderfälle.

 

Beste Grüße

Jens

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

2nd_Greenthumb

Bin spät zur Party aber ich kann Jens da nur zustimmen. 

 

Und was laueana angeht, mein laueana Hybrid steht wie alle anderen Mexikaner bei 21-22 Grad. Das juckt sie nicht. Sie haben ne Trockenzeit und keine Winterruhe in der irgendwas achtsam kühl stehen muss.

Ja es wird am Naturstandort nachts kurzzeitig kühl, eben wegen dem wolkenfreien Himmel, aber schon um etwa 11 Uhr rum hats dort zur Zeit schon wieder 24-27°C. Die Pflanzen haben was Temperatur angeht nen riesigen Toleranzbereich, verglichen mit so manch anderer Karnivore. 

 

Am Nordfenster kanns nur sein, dass junge Pflanzen, wie Ableger, bis zum Frühling etwas gieren, da scheinen aber 3h ordentliches Zusatzlicht schon auszureichen. (Esseriana Ableger hatten da bei mir gegiert, kondoi und anderen wars hingegen total wurscht).

 

Edited by 2nd_Greenthumb
Vergiert entspricht vergeilt. Is n regionales Ding.
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Constantin

Die Vorfreude ist klasse! Für welche Arten/Hybriden hast du dich denn jetzt entschieden?

Link to comment
Share on other sites

…dann aber „debbertiana“ - der Herr, nach dem diese Pflanze benannt wurde heißt Paul Debbert.

VG Klaus

Link to comment
Share on other sites

Das sind offene Bonsai-Schalen. Leider gab es absolut keine passenden Untersetzer damals zu finden. Daher habe ich die Drainage-Löcher mit Fliegengitter abgedeckt und mit Auqariensilikon angedichtet. Bevor die Wassermenge im Frühling erhöht wird muss ich eines der Löcher wahrscheinlich nochmal nachbessern....

In den Schalen ist aber eine Drainageschicht aus Lavamulch, abgedeckt mit Fliegengitter bzw. eine der Schalen bloß grobem Kies am Grund. Ist auch definitiv für die großen Spaghettisteine (+/-10kg schwer) als Ausgleichsfläche für das Gewicht ganz gut so.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.