Jump to content

Hochland/Mittelhochland Fragen


moskal

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe nun während eines Jahres Temperaturen gemessen und frage mich, ob ich eine Vitrine passend für Hochland herrichte. Also vor Allem ob das Sinn macht frage ich mich.

Mein Pflanzenzimmer ist unbeheizt, nachts hat es in der angedachten Vitrine  aktuell um 10C, Tags mit der Beleuchtung 18C. Nun habe ich ein 12l Aquarium mit Heizer reingestellt um auf 22C Tags und mehr Luftfeuchte zu kommen. Die Heizung ist mit der Beleuchtung gekoppelt, also Nachtabsenkung bleibt, wenn auch nicht mehr gar zu krass mit 10C aber die Differenz höchste/niedrigste Temperatur wird bleiben.

In 9 von 12 Monaten bleibt es nachts unter 15C in der Vitrine, Nur mitten im Sommer kann es tags 30C und nachts 28C geben. Das sind Spitzen und eine N. tenuis hat das gut mitgemacht. Nur ist das keine richtige Hochlandpflanze und ich frage mich wie hoch ich unter diesen Bedingungen gehen kann. Habt ihr Tips?

 

Gruß,

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Stefan M.

Servus Helmut,

ich frage mich wie du nachts ohne Kühlung 10-15°C hinbekommst aber im Sommer gut das doppelte hast? Ist das im Dachstuhl?

Ist halt immer auch die Frage welche Arten du genau kultivieren möchtest?

Solange eine gute Temperaturdifferenz von Tag/Nacht besteht sind auch höhere Temperaturen vertretbar.

Allerdings würde ich die Temperatur nicht zwangsweise von der Höhe abhängig machen.

Es gibt auch hohe Temperaturen auf großen Bergen bzw ein kaltes Mikroklima auf vergleichsweise niedrigen Gipfeln. (Bsp clipeata)

Weit verbreitete Hochlandnepenthes sind idR auch weniger zimperlich.

Grüße Stefan

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

ja Dachstuhl. Allerdings mit ständig kühler Frischluft aus einem großen Waldgebiet in Hauptwindrichtung und dreiseitig belüftbar in Kombination mit Rolläden die sich ausklappen lassen.

Was ich kultivieren möchte hängt stark davon ab was denn möglich ist.  Nur würde ich keine Vitrine zwei drei Pflanzen widmen, sondern was machen das Kompromisse eingeht, also winters auch nachts heizen. Nur wenn ich schon die meiste Zeit im Jahr ein so schönes Gefälle habe würde ich das auch gerne nützen. Ich denke dabei auch nicht an die wirklich extremen.

 

gruß

Helmut

Link to comment
Share on other sites

Stefan M.

Wie groß ist die Vitrine denn?

Willst du eine Landschaft modellieren auch mit anderen Pflanzen oder rein Nepenthes jede für sich getopft?

Da der Platz begrenzt ist empfehlen sich kleinere Arten wie:

zakriana, spectabilis, macfarlanei, reinwardtiana, ramispina, tentaculata, izumiae, ovata, mikei, jamban, jacquelineae, lingulata, burkei, mira, copelandii, ceciliae, sibuyanensis, ventricosa, pitopangii, hamata, glabrata etc

Allerdings sind manche dieser grazilen Arten nicht so hart im nehmen wie Robuste (veitchii, spathulata, petiolata, maxima, etc) und dadurch anspruchsvoller.

Link to comment
Share on other sites

Joachim Danz

Hallo Helmut,

 

kultivieren kannst Du sicher viele Hochlandarten unter diesen Bedingungen. Bei mir im Gewächshaus sind
die Temperaturen auch nicht besser und einige wachsen gut und andere - aus welchen Gründen auch immer -
halt weniger. Junge und damit kleine Pflanzen sind in der Regel auch robuster als ältere ausgewachsene Exemplare.

 

Die Auswahl ist ja sehr groß und wir kennen Deinen Geschmack nicht. Daher ist es schwierig etwas zu empfehlen.

Wäre vielleicht besser, Du sucht ein paar Arten aus die Dir gefallen würden und wir geben dann unsere Einschätzung
zu diesen Arten ab?

 

Viele Grüße

 

Joachim

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

die aktuelle Vitrine ist L 600 B 400 H 900 mm und es sind Töpfe drin. Für eine schöne Landschaft sind meine Interessen zu vielfältig. Also andere Pflanzen kommen da mit rein aber auch getopft. Ich würde das erst mal mit dieser kleinen Vitrine ausprobieren, will aber in Zukunft meine aktuell 4 auf 2 reduzieren, die dann je 850/500/2200mm groß und eine davon gerne für Hochland und gemäßigterem Klima. Aber eben nur wenn es Sinn macht. Wenn nicht wird es eine Vitrine mit 1700mm Bereite.

 

Arten die mir momentan gefallen würden:

platychla

dubia

inerims

jacquelineae

jamban

paniculata

pilosa

 

 

da sind jetzt Pflanzen dabei an die ich mich erst mit mehr Erfahrung wagen würde. Aktuell habe ich tenuis, seit Mai, der scheint es gut zu gehen und den burkei Steckling, der macht sich ganz ordentlich und hat eine schöne Kanne gebildet.

Insgesamt bin ich bei Pflanzen ein Freund von jungen Pflanzen die sich besser eingewöhnen. Wenn es klappt werden sie ja von alleine groß und mehr.

 

Gruß

Helmut

 

 

 

 

Edited by moskal
Link to comment
Share on other sites

1489unknown

Ich wollte vielleicht mal ein Kleines Terrarium für eine seltene Hochlandnepenthes bauen, dass automatisiert mit einem Arduino läuft; welche Nepenthes weiß ich allerdings noch nicht
 

Gruß
Xaver

Link to comment
Share on other sites

Stefan M.

Ok damit lässt sich doch arbeiten. Es geht also generell auch mehr in die Höhe.

Gerade die genannten Sumatra Arten gehen schnell in den Hochtrieb und bleiben klein im Durchmesser, das passt also recht gut.

Gerade pilosa (aka chaniana), burkei und jacquelineae sind auch schon in moderator Höhe im Habitat zu finden.

Ich denke lediglich dubia kann ganz schön zickig sein, jedenfalls meiner Erfahrung nach.

 

Paniculata gibt es in Kultur?

Ich kenne die Geschichte von Marius,David&Thomas bzw McPhersons Video dazu aber meines Wissens ist die Pflanze leider nicht in Kultur.

Pitopangii macht aber ähnliche Hochkannen.

 

Grüße Stefan

PS: bin schon auf Bilder gespannt

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

burkei habe ich sogar schon, danke noch mal Joachim. Sie hat bei mir auch eine Kanne gemacht:

 

nepehnthes.burkei_22_01_13.1.jpg.87c75dbf115b538b9af8cf0fac349e52.jpg

 

Die ist versehentlich auf der Auflistung gelandet.

 

Der nächste Schritt wäre dann zu sehen was denn überhaupt verfügbar ist. Ende Februar/anfang März werde ich dann starten.

 

Gruß

Helmut

 

Link to comment
Share on other sites

Joachim Danz

Hallo Helmut,

 

N. paniculata habe ich auch noch nicht in Kultur gesehen, die anderen müsstest Du aber mit etwas Geduld bekommen
und die sollten auch unter den Bedingungen gut wachsen. In geschlossenen Terrarien ist die Luftfeuchtigkeit in der
Regel ja sehr hoch, so dass auch die empfindlichen Arten gut wachsen werden.

 

Wie Stefan schreibt sind die aus Borneo langsamer, eine N. lowii z.B. wird viele Jahre brauchen, um oben anzukommen.

 

N. platychila reifen bei mir gerade reine Samen heran - sind aber zum Anfang wahrscheinlich nicht das Richtige, da reine
Kultur-Samen doch eher selten sind (Pollen sind von Andreas):

 

DSC03650.thumb.jpg.3f44e0fa621600e4f0bdb7a69eb5b3eb.jpg

 

Die N. burkei sieht gut aus, ist ein Steckling meiner alten weiblichen Pflanze. Noch hoffe ich, dass die zweite von BE männlich ist...

 

Viele Grüße

 

Joachim

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan, Hallo Joachim,

 

die N.paniculata ist nur mit bei der Auflistung weil sie mir gefällt, jetzt geht es damit weiter zu sehen was denn überhaupt realistisch ist. Ich will auf keinen Fall Raritäten verheizen.

 

Ich denke ich werde mich wie von Stefan vorgeschlagen erst mal nach Sumatra orientieren und  mich an N.jacquelineae versuchen.

 

Gruß

Helmut

Edited by moskal
el
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Die Arte heißt N.jacquelineae. Wie der Mädchenname.😉

Edited by Sonja Schweitzer
Link to comment
Share on other sites

da habe ich wohl das el vergessen. ist berichtigt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.