Jump to content

Nepenthes in der Wohnung


Yasin

Recommended Posts

Posted (edited)

Einen schönen guten Abend. Ich hätte ein kleines Vorhaben, aber vorher noch etliche Fragen...

Begeistert bin ich besonders von der Ovata, bin mir aber nicht sicher, ob die erfolgreiche Haltung mit meinen Vorstellungen umsetzbar ist.

Da wir leider keinen Garten haben, fällt ein Gewächshaus aus. Das höchste der Gefühle wäre ein Balkon. Lieber würde ich sie aber ganzjährig in der Wohnung halten. Auf YT gibt es ein kleines Video über die Pflege von Nepenthes auf der Fensterbank, die meisten halten aber die Pflanzen anscheinend in einem Grow Tent. Ist das jetzt zwingend erforderlich, oder funktioniert es auf der Fensterbank genauso gut ?

Die 2. für mich "schönere" Variante, ich baue eine Vitrine Nepenthestauglich um. Würde das funktionieren.

Ich freue mich schon auf eure Antworten.

Beste Grüße

Edited by Yasin
Link to comment
Share on other sites

Das hängt ganz von der Fensterbank ab! Ich habe alle meine Nepenthes bewusst offen auf der Fensterbank. Vieles geht da ganz gut. Seit letztem Jahr habe ich eine Nepenthes bongso (die ist anscheinend recht nahe verwandt mit ovata) auf der Fensterbank, und sie wächst eigentlich ganz okay. Wahrscheinlich schöpft man dabei nicht das ganze Potential der Pflanzen aus, aber dafür ist die Haltung unkompliziert und die Pflanzen kommen im Wohnraum besser zur Geltung als in einem Growtent. Man muss es halt riskieren.

 

LG Thomas

Link to comment
Share on other sites

Olaf B.

Ich halte meine Nepenthes auch auf der Fensterbank. Nepenthes ovata habe ich jetzt selber nicht, aber dafür die ein oder andere andere Art. Einen Einblick über die Pflanzen, die bei mir fensterbanktauglich sind, findest du hier:

Und sonst einfach mal ausprobieren.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank euch beiden. Ein paar kleine Pflanzen habe ich schon auf der Fensterbank stehen. Hatte von einer „Baumarktpflanze“ Stecklinge gemacht, die irgendwann zu groß wurde und keine Kannen mehr gebildet hatte. Die kleinen Pflänzchen hatte ich dann in ein Anzucht-Behälter, oder wie auch immer sich das Teil nennt, unter gebracht und war irgendwann relativ happy, wo ich die ersten kleinen Kannen gesehen habe. 
Hatte mir eben nochmal das Video mit Matze von Green Jaws angesehen, von der kleinen Präsentation der Pflanzen auf der Fensterbank. Seiner Aussage nach, ist es egal, von welcher Himmelsrichtung Licht einfällt, mit Ausnahme der Nordseite.

Ich werde es, so lange es möglich ist, auf der Fensterbank halten. Mache mir aber schonmal Gedanken über ein Terrarium.
Ist die Ovata eigentlich eine Sorte, mit etwas kleineren Blättern ? 

Link to comment
Share on other sites

NazgulNr5

Zum Thema Vitrine: ich habe so eine "Gewächshausvitrine" mit einigen (jungen) Nepenthes drin. Die fühlen sich da auch echt wohl und machen fleißig Kannen. Allerdings wachsen sie halt früher oder später alle da raus.

Für meine größeren Pflanzen habe ich Anzuchtschalen mit Seramis wo ich Wasser bis zur Höhe der Seramisschicht reingebe. Die Nepenthes stehen auf untersetzern auf dem Seramis. Das ganze bekommt 10 Stunden Licht von einer 36W LED Pflanzenlampe. Morgens fällt direkt Licht vom Fenster drauf, deshalb habe ich die Lampe so eingestellt, dass sie erst angeht, wenn die Sonne weg ist. Auch diese Pflanzen dort machen einen ganz zufriedenen Eindruck, sind allerdings bis auf zwei Neuzugänge auch nur Baumarkthybride.

Link to comment
Share on other sites

Joachim Danz

Hallo Yasin,

 

herzlich willkommen im Forum!

 

N. ovata ist meiner Erfahrung nach deutlich schwieriger in der Kultur als die nahen Verwandten
N. carunculata und N. bongso - ich würde es an Deiner Stelle einfach ausprobieren.

 

Die englischsprachige Wikipedia-Seite enthält auch Angaben zur Größe, vielleicht hilft das.

 

Viele Grüße

 

Joachim

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nazgul, hast du evtl ein paar Bilder von deiner Vitrine, würde ich mir gern mal ansehen, wie du das umgesetzt hast.

Ein paar konkrete Vorstellungen habe ich schon, dazu werd ich aber noch ein passendes Thema aufmachen. 

 

 

@Joachim, hallo und vielen Dank ! 

vor 3 Stunden schrieb Joachim Danz:

N. ovata ist meiner Erfahrung nach deutlich schwieriger in der Kultur als die nahen Verwandten

sehr schade, diese hier hatte ich mir rausgesucht Nepenthes ovata BE-4084 | Fangblatt - Karnivorenshop. Gerade das rot-grüne Peristom fande ich sehr schön, aber bringt ja nicht, wenn mir die Pflanze am Ende eingeht. 

Wie sieht es denn mit dieser Kreuzung aus: Nepenthes burbidgeae X campanulata

Der Fachmann meinte zwar auch etwas komplizierter, aber ich höre gerne immer mehrere Meinungen 

Vielen Dank schonmal und viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

RAJAH 69

Servus ich hab die seit 12 Jahren direkt am Fenster 

Macht auch tolle Kannen

Grüße 

16547139278391581593535644079840.jpg

16547140518401369172200500761398.jpg

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hi, 

 

ich habe mal eine Frage als "Neuling." Leider steht mir nur ein großes Ostfenster zur Verfügung. Da bekommen die Nepenthes zwar mehrere Stunden schön Sonne ab, jedoch ist mittags leider alles im Schatten (ca. 800 lux). Sollte ich zusätzlich beleuchten (obwohl ich das eigentlich nicht vorhatte) oder reicht die Lichtintensität zunächst aus. Viele schreiben ja, dass ein Süd bzw. Süd-West Fenster die beste Wahl wäre. 

 

Grüße und danke! 

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia

Hallo Hybrid,

 

welche Art oder welche Hybriden hast du (oder falls du noch keine hast, die Formulierung ist da nicht so klar, welche möchtest du kultivieren?)?

 

Falls du noch keine hast: Mit einer robusten Hybride wie Nepenthes × ventrata (Hybride aus N. ventricosa und N. alata) könnte das funktionieren. Vielleicht stellt sie über den den Winter da die Kannenbildung ein.

 

Falls du schon welche hast: Wie gedeihen die dort? Wie ist ihre Blattfärbung? Bilden sie Blätter und Kannen?

Das was hier viele schreiben mit Südwest-Fenster oder Südfenster oder Südsüdost-Fenster stimmt natürlich, aber das hast du ja nicht.

 

Viele Grüße

 

Insectivorophilia

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia
Am 8.6.2022 um 20:48 schrieb RAJAH 69:

Servus ich hab die seit 12 Jahren direkt am Fenster 

Macht auch tolle Kannen

Grüße 

16547139278391581593535644079840.jpg

16547140518401369172200500761398.jpg

 

Diese hier...

Link to comment
Share on other sites

Am 10.6.2022 um 15:43 schrieb Insectivorophilia:

Hallo Hybrid,

 

welche Art oder welche Hybriden hast du (oder falls du noch keine hast, die Formulierung ist da nicht so klar, welche möchtest du kultivieren?)?

 

Falls du noch keine hast: Mit einer robusten Hybride wie Nepenthes × ventrata (Hybride aus N. ventricosa und N. alata) könnte das funktionieren. Vielleicht stellt sie über den den Winter da die Kannenbildung ein.

 

Falls du schon welche hast: Wie gedeihen die dort? Wie ist ihre Blattfärbung? Bilden sie Blätter und Kannen?

Das was hier viele schreiben mit Südwest-Fenster oder Südfenster oder Südsüdost-Fenster stimmt natürlich, aber das hast du ja nicht.

 

Viele Grüße

 

Insectivorophilia

Hi, 

 

sry für die verspätete Antwort! Meine Bandscheibe hat sich selbstständig gemacht. Aktuell kultiviere ich:

 

2x N. Briggsiana

2x N. Miranda

1x N. X Glandulifera

1x N. Robcantleyi x Veitchii

1x N. Mixta

1x N. Louise

 

Ich muss gestehen, dass ich früher schon Nepenthes hatte, jedoch vor Jahren das Hobby aufgeben musste... Meine Eltern haben mein Zimmergewächshaus ins Freie gestellt bei 35 Grad direkte Sonne.... Leider haben das meine Hochländer nicht überlebt.... Vor gut einem Monat, habe ich dann ein paar Angebote im Baumarkt (halb tote Nepenthes) gesehen und musste zuschlagen. 

 

Meine Frage hört sich zwar nach Leihe bzw. Anfänger an, jedoch nur da ich noch nie am Fensterbrett kultiviert haben und will meinen Aufwand runter schrauben. 

 

Ich musste aber einsehen, dass 4 Stunden bei 20000-33000 Lux zwar schön sind, jedoch fällt dann die Lichtausbeute auf unter 1000 Lux. 

 

Ich habe mir nun eine 36W Beleuchtung gegönnt (Sansi 36W E27) und komme so bequem auf 13000-17000 Lux, dies sollte erst einmal ausreichen. 

 

Über Tipps freue ich mich dennoch, gerade auch vllt. über Erfahrungen mit verschiedenen Nepenthesarten (gerne auch Hybride, da ich diese liebe). 

 

Grüße und vielen Dank

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

@Hybrid, dann wünsche ich dir erstmal gute Besserung. Nicht so schlimm, hoffe ich ?! Ich hab‘s auch schon hinter mir 😑

mit dem Gewächshaus ist sehr ärgerlich, aber was will man machen 😉.

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.