Jump to content

Sarracenia Aufzucht Challenge


Tom.N

Recommended Posts

Tolle Idee, wäre auch dabei:)

VG Kilian 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb Patrick N:

Erstmal Respekt, du steckst echt eine Menge Aufwand da rein.

Soweit hört sich das alles wirklich sehr gut an.

Eine besondere Kreuzung wäre natürlich am wünschenswertesten, aber da stellen sich halt die Fragen, gibt wer seine "gute" Kreuzung her, hat diese Kreuzung genug Samen und rentiert sich das alles, da ja selbst Sämlinge aus der gleichen Kapsel wirklich komplett unterschiedlich ausfallen können. Demenstprechend rechne ich hier auch echt mit den unterschiedlichsten Ergebnissen.

Aber wie ich schon bei mir angedeutet habe, open pollinated ist halt echt suboptimal, da hier alles mögliche drinstecken kann was in der Nähe ist und das rätselraten über die Eltern wohl ganze Seiten einnehmen würde. Da sind zumindest bekannte Eltern schon besser.

 

Beginn wäre dann mit Erhalt der Samen oder?

Hier wäre ein Art kleine Doku interessant, wie jeder vom Päckchen weg anfängt und weitermacht. Bei mir wird zb. erst mal im Frost stratifiziert, da wird mit Beginn im Dezember dementsprechend wohl erst im Januar was sichtbar.

Allgemein sehe ich das alles eh weniger als Challenge, es ist eigentlich klar dass gerade mit Dauerbeleuchtung einige hier im nächsten Herbst schon ordentliche Schläuche vorzeigen können, dein Thread ist ja das beste Beispiel, genau wie der damals von Henrik. Wer wie ich über den Sommer ins Gewächshaus zieht hat um die Zeit halt die ersten Schläuche über 5cm ?

Ich finds viel interessanter die Methoden hier mal zu sammeln, zu vergleichen etc...

 

Vielleicht kennen ein paar den unten angefügten Thread. Zugegeben, bei Nepenthes-Sämlingen ist das im Vergleich aufgrund der größeren Ähnlichkeit etwas intressanter, aber ich fänds cool wenn dieser Thread hier auch 1,2 Jahre ähnlich laufen würde mit Updates wo am Schluss halt echt die dabei rausgekommenen Pflanzen stehen.

 

 

Hallo Patrick,

"Besondere Kreuzung" ..., naja - wäre halt toll wenns verschiedene Eigenschaften in den Kreuzungen gäbe.  Ich meine bei einer Kreuzung  S.flafa var. flafa x self  kommen halt selten verschiedene Farb und Formvarianten raus .  Bei einer S.flafa Goldie x Leucophylla  sieht das dann schon anders aus....,  es gäbe halt später mehr zu diskutieren, welche Farben, Formen und Eigenschaften sich bei jedem zeigen.  Dass auch dann nicht alle gleich sind, ist ja gerade das spannende und ist auch so gewollt.  Open polinated ist auch für mich hier keine Option.  Ich bin mir sicher, wir bekommen tolle, gezielt bestäubte Samen her - von wem auch immer ....

 

Beginn wäre mit Erhalt der Samen. Ich selbst würde damit beginnen, wenn min. die Hälfte der Teilnehmer die Samen erhalten hat.

 

Wie du schreibst "Hier wäre ein Art kleine Doku interessant, wie jeder vom Päckchen weg anfängt und weitermacht. Bei mir wird zb. erst mal im Frost stratifiziert ...."

- ja genau das bezwecke ich ja damit !   Um einfach mal zu sehen, welche Verfahren und Kulturbedingungen welche Ergebnisse bringen. Das wäre dann das erste mal 1:1 vergleichbar - aber nur, wenn jeder das gleiche Ausgangsmaterial (Samen) hat.

 

Ob wir es "Challenge, Samenaussaatvergleich oder wie auch immer nennen ist ja eigentlich egal.

Vielleicht findet sich ja jemand, der einen tollen Klon oder Pflanze spendet für denjenigen, dessen Sämlinge als erstes 20cm länge erreicht - dann wärs ja wieder eine Challenge, oder ?
Ich persönlich stehe schon auf "Speed-Growing" da hat man schneller was von den Pflanzen !

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hey ! 
Das klingt nach einer coolen Sache.

Ich wäre dabei !!!!?

 

Könnte auch Samen beisteuern.?

 

 

Gruß Nico

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tom, 

 

muss mich wohl nochmal wiederholen, sehr gute Aufgliederung.

Finde den Versuchsaufbau stimmig.

Bei der Samenwahl bin ich auch deiner Meinung. Zum einen ist eine Offene Bestäubung nicht zu Werten und ein spezieller Klon ist natürlich für jeden Teilnehmer was besonderes. 

Auch wenn es nur darauf ankommt wie Groß oder welche Ausfärbung die Schläuche der einzelnen Teilnehmer haben.

 

Und ich bin auch eher ein Fan einer Moorei oder Areolata als von einer Flava x self.

Da sind die Unterschiede einfach stärker.

 

Von einer Purpurea oder Hybride mit Purpurea würde ich eher absehen, da ist der Unterschied nicht so stark als bei den doch eher hochwachsenden Schläuchen.

 

P.S.

Freue mich auf den weiteren Chatverlauf und auf die vielleicht baldige Bekanntgabe der Samenspender ?(Kreuzungen) 

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen, 

 

nachdem ich erst kürzlich deine verwendet LED Panel nachgekauft und installiert habe und da die ersten Dionaea Samen drunter stehen und Keimen, wäre ich auch dabei, beim Experiment ?

 

Grüße 

Sebastian

Link to comment
Share on other sites

Ich kann zwar aus Platzgründen selber nicht mitmachen, find das aber eine sehr gute Idee und finds toll, dass du direkt initiative ergreifst, Tom.

2 kleine Anregungen hätte ich auch beizusteuern:

 

Saatgut:

https://www.westcornwallcarnivores.co.uk/sarracenia-seed ist ein professioneller Züchter, der für wenige Euro gezielt bestäubte Sarra Samen von so ziemlich den beliebtesten Kultivaren verkauft. Ist zwar nicht komplett kostenlos, dafür wären da aber wirklich schöne Kreuzungen, die gezielt bestäubt wurden dabei und evtl lässt sich ja ein Mengenrabatt aushandeln.

 

Aussaatzeitpunkt:

Wäre das kommende Frühjahr nicht besser geeignet? So könnte man auch Aussaat unter Kunstlicht/Im Freien/Am Fensterbrett vergleichen und evtl vorher noch stratifizieren. Auch wäre das für die, die im Winter mit der Stromrechnung zu kämpfen bekommen könnten angenehmer, wenn sie kein Zusatzlicht bräuchten.

 

Da ich selber nicht mitmachen kann sind das aber natürlich nur Anregungen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo JanG_,

 

dein Vorschlag für das Saatgut ist nicht schlecht, jedoch sollt man auf frisches Saatgut plädieren. Einfach die größten Erfolgschancen.

 

vor 27 Minuten schrieb JanG_:

Aussaatzeitpunkt:

Wäre das kommende Frühjahr nicht besser geeignet? So könnte man auch Aussaat unter Kunstlicht/Im Freien/Am Fensterbrett vergleichen und evtl vorher noch stratifizieren. Auch wäre das für die, die im Winter mit der Stromrechnung zu kämpfen bekommen könnten angenehmer, wenn sie kein Zusatzlicht bräuchten.

 

Bezüglich deiner Aussage zum Aussaatzeitpunkt.

Ich glaube es besteht schon leicht der Wettbewerbsdruck hinter dem Projekt aber keiner wird gezwungen mitzumachen.

Wer die Aussaat unter Kunstlicht machen möchte, wird sich darüber klar sein und diejenigen die es im Freiland machen sind sich auch klar, dass Sie erst später Nachziehen.

 

Aber dafür steht auch das Projekt. 

Die unterschiedlichen Szenarien zu erproben, zu vergleichen und die Ergebnisse hinsichtlich Wachstum und Ausfärbung zu bewundern. 

 

 

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Haan-19:

dein Vorschlag für das Saatgut ist nicht schlecht, jedoch sollt man auf frisches Saatgut plädieren. Einfach die größten Erfolgschancen.

Ja stimmt aktuell führt er noch altes Saatgut (wobei ich da letztens bisschen was von ausgesäät habe mit nahe 100% Keimung), aber ich denke, dass jetzt im Herbst wieder frisches Saatgut eingestellt wird.

 

vor 3 Stunden schrieb Haan-19:

Bezüglich deiner Aussage zum Aussaatzeitpunkt.

Ich glaube es besteht schon leicht der Wettbewerbsdruck hinter dem Projekt aber keiner wird gezwungen mitzumachen.

Wer die Aussaat unter Kunstlicht machen möchte, wird sich darüber klar sein und diejenigen die es im Freiland machen sind sich auch klar, dass Sie erst später Nachziehen.

Da hast du Recht. Es spricht natürlich auch einiges dafür, nicht erst ein halbes Jahr auf die Challange zu warten. Bei Aussaat im Dezember ist ein Vergleich zwischen Kunstlicht/Outdoor/Fenster halt nicht möglich ist. Wie wichtig das ist, sollten die, die auch mitmachen entscheiden - ich also eh nicht ?

Link to comment
Share on other sites

Am 11.9.2022 um 19:44 schrieb Tom.N:

Jeder mit seiner Meinung nach der besten Methode und den besten Anzuchtbedingungen.

Hier könnte man mal wirklich vergleichen, wieviel vom Saatgut bzw. Anzuchtbedingungen abhängt.

 

Hallo Tom,

nein, das kann man nicht. Dazu bräuchte man eine F1-Hybride, also genetisch identisches Saatgut. Sowas gibt es bei Sarracenia nicht. Wenn man Saatgut mit genetisch ungünstigen Kombination hat, kann man auch mit der besten Methode keine Wunder erwarten. Zwar kann man solche Individuen als Ausreiser betrachten, aber dazu muss die Stichprobe groß genug sein. 10 bis 20 Samen finde ich recht wenig, da die Keimrate unbekannt ist, was man aber mit einem Keimtest herausfinden könnte. Wenn man die Keimrate ermittelt hat, könnte man die Anzahl der Samen für jeden Teilnehmer festlegen. 

 

Nichtsdestotrotz würde ich mich beteiligen, da ich einer der wenigen bin, die torffrei kultivieren.

 

Man müsste aber noch festlegen, dass jeder nur eine Methode anwenden darf. Nicht dass jemand sein Saatgut für verschiedene Methoden aufteilt. 

 

Grüße 

Ronny

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Ronny K.:

 

 

Nichtsdestotrotz würde ich mich beteiligen, da ich einer der wenigen bin, die torffrei kultivieren.

 

 

Hallo Ronny, auf deine Torffreie Aussaat wäre ich echt gespannt.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Ronny K.:

 

Hallo Tom,

nein, das kann man nicht. Dazu bräuchte man eine F1-Hybride, also genetisch identisches Saatgut. Sowas gibt es bei Sarracenia nicht. Wenn man Saatgut mit genetisch ungünstigen Kombination hat, kann man auch mit der besten Methode keine Wunder erwarten. Zwar kann man solche Individuen als Ausreiser betrachten, aber dazu muss die Stichprobe groß genug sein. 10 bis 20 Samen finde ich recht wenig, da die Keimrate unbekannt ist, was man aber mit einem Keimtest herausfinden könnte. Wenn man die Keimrate ermittelt hat, könnte man die Anzahl der Samen für jeden Teilnehmer festlegen. 

 

Nichtsdestotrotz würde ich mich beteiligen, da ich einer der wenigen bin, die torffrei kultivieren.

 

Man müsste aber noch festlegen, dass jeder nur eine Methode anwenden darf. Nicht dass jemand sein Saatgut für verschiedene Methoden aufteilt. 

 

Grüße 

Ronny

 

Hallo Ronny,

also es sollte hier keine Doktorarbeit werden und dass es kein genetisch identisches Saatgut bei Sarras gibt ist mir bewusst.

Also was bleibt ???
Man nimmt zumindest kontrolliertes Saatgut mischt alles gut durch und teilt es auf die Teilnehmer auf.

Wenn jemand meint, 3 verschiedene Anzuchtmethoden auszuprobieren - auch gut, dann sieht er, bzw die anderen Mitglieder was am besten geklappt hat.

Man würde es dann ja auch nicht schaffen, dass jeder die gleiche Temperatur bzw. Beleuchtungsdauer verwendet. Ist wie gesagt auch vollig egal - jeder soll machen, wie er es für Sinnvoll und am Besten erachtet.

Ich persönlich will hier die Regeln echt schlank halten. Je mehr ausprobiert wird, um so besser, Interessant wird es und lehrreich dürfte es allemal werden.

Besonders auch bei dir, wenn du die Aussaat torffrei vornimmst - genau solche Experimente brauchen wir dann um es spannend zu machen
 

Grüße

Tom

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen,


von folgenden Kreuzungen sobald die Blüten trocken und aufbereitet sind könnte ich diese beisteuern.

Wie viel es von jeder Kreuzung wird und ob es ausreichen wird kann ich in 1-2 Wochen sagen. 
 

Giant Oreophila x Goldie

Brook´s Hybrid x Leah Wilkerson 

Brook´s Hybrid x H209 MK Santa Rosa Big Mouth Moorei 

Areolata Sx 149 CA x Adrian Slack 

Helmuts Delight L81 MK x F137 MK

Helmuts Delight L81 MK x F18 MK

IMG_0153.jpg.6f215c7d3d03b658214a8cb030b323a9.jpg

 

 

Grüße

Nico 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nico, 

Warum hast du sie in eine Vase gestellt? Geht der Trocknungsprozess dann schneller? 

 

Grüße 

Marcel

Link to comment
Share on other sites

Peterh4244

Hallo ,wenn noch Bedarf besteht ich hab noch einige S. Purpurea Samen die könnt ihr gerne verwenden.

 

MfG Peter 20220919_173504.thumb.jpg.391cf571410f290b8a44b51dcfe70098.jpg20220919_173621.thumb.jpg.dbe4ee058708dd3331b1a03e742e8943.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

danke für dein Angebot.

Wurde die irgendwie gezielt bestäubt,

dass evtl. Interessante Farben oder Formen rauskommen könnten ?
Grüße

Tom

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Peterh4244

Hallo Tom , nee das hat die Natur alles erledigt.

Das liegt mir noch nicht so mit den bestäuben. Ich kann mir nicht mal die

ganzen tollen Namen merken 😊. Ich freue mich einfach wenn's wächst. 

 

MfG Peter

Link to comment
Share on other sites

Ich würde auch mitmachen wenn noch Platz ist 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

dann wird das eher nichts, da nur gezielt bestäubte  Samen gesäht werden sollten.

Trotzdem Danke für das Angebot.

Ja - das ganze Thema mit dem kreuzen bzw. gezielt bestäuben ist eine Welt für sich.

Mit den ganzen Namen, Clone und Nummern habe ich auch etwas zu kämpfen
Am liebsten wären mir echt immer Bilder der Kreuzungspartner - da ginge es manchmal leichter.

Grüße
Tom

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Tobias.Z:

Ich würde auch mitmachen wenn noch Platz ist 

Na klar, Tobias, du bist dabei 💪

- ich setze dich auf die Liste

 

Link to comment
Share on other sites

... hier mal ein Zwischenstand zu unserer "Sarracenia Aussaat Challenge":
Danke erst mal, dass so viele mitmachen ! 💪

Wer will, kann natürlich noch mitmachen - einfach eine PN an mich oder Info hier rein.

Bisher wären folende Teilnehmer dabei ( Reihenfolge nach Anmeldung )

---------------------------------------------------

1  Tom.N

2   Sascha Wetter

3   Steff72

4   Jan199421

5   Elvis Velten

6   gerry

7   Haan-19

8   Patrick N

9   marke

10 Henrik R

11 Tim B

12 ClassicMonsters

13 marcsaoub

14 Kilian M.

15 Nico P

16  SebiM

17  Jens Kröncke

18  Ronny K.

19  Tobias.Z

20  Toni - (nepi)

21  Dee

22 Mitko

 

Soviel kann ich schon mal verraten:
Ich bin in Kontakt mit jemanden, der mir bereits zugesagt hat,

die Samen (gezielte Bestäubung) in ausreichender Menge zu Verfügung zu stellen.

Genaueres jedoch erst, wenn ich die Samen habe ! 🤫

Nur mal soviel vorweg - wenn das klappt, wird es der Hammer, versprochen !💪😉

Grüße

Tom

Edited by Tom.N
Teilnehmer hinzugefügt
  • Gefällt mir 5
Link to comment
Share on other sites

Toni - (nepi)

Hey Ho. 

Dann setzt mich auch auf die Liste.

Ich denke das wird interessant werden. Vorallem der Erfahrungsaustausch wird mega.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr, wenn das Forum von Angeboten für Sarracenia überschwemmt wird!😉😂

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.