Jump to content

winterharte "Drosera x beleziana" - Vermehrung durch Blattstecklinge ...


Tom.N

Recommended Posts

Von dieser Art Drosera x beleziana wird eigentlich relativ wenig geschrieben.

Es handelt sich um eine Hybride zwischen Drosera rotundifolia und Drosera intermedia

Heute habe ich mal versucht, einige Blattstecklinge die bereits im Februar / März im Moorhochbeet ausgetrieben haben abzunehmen bzw. zu selektieren.

 

Hier mal ein Bild von Drosera x beleziana im August 2022

DxBeleziana.jpg.919346ccf05aae20fcfaa97b6faf4a24.jpg

 

 

folgende Bilder von gestern bzw. heute:

20230318_171244.jpg.bf0e93105f1d3f2cd63cc3c130ca3803.jpg

 

20230319_142154.jpg.d57c2b6b525382ab2052384c029662a2.jpg

 

20230319_144056.jpg.068e8edad93860c80a68665c02ed4ebb.jpg

 

20230319_143850.jpg.f054e66c9e2002da3c002779497300f7.jpg

 

20230319_142700.jpg.0f904647d409aec8181a1120409abc9c.jpg

 

20230319_142423.jpg.143575c9dc25f5d2e39bd55afc63b5a3.jpg

 

20230319_145510.jpg.d880825e86e4f274f37bcb4b65a98330.jpg

 

20230319_151002.jpg.79c6fe9f31f9aa54428a5bda5131f088.jpg

 

20230319_162943.jpg.705727ab0274a8f23cb12737bb5e0555.jpg

 

So, jetzt mal abwarten, ob die auch wachsen !

 

 

 

  • Gefällt mir 5
Link to comment
Share on other sites

Sascha Wetter
vor 9 Minuten schrieb Tom.N:

Hier mal ein Bild von Drosera x beleziana im August 2022

Hi Tom

 

sehr schöne Drosera, auch schon recht groß gewesen.

Dazu winterhart, also was fürn Kübel. 😀

Die scheinen ja eh super robust und keimfreudig zu sein, wo die überall auftauchen.

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Die Vermehrung über alte Blätter wie bei vielen Hybriden ist wohl  sehr effektiv. Ich bin recht erstaunt wie viele das geworden sind.

Ich habe von dem recht viele Blätter im September abgemacht und auf einer Insel deponiert. Bisher sehe ich da noch nichts.

Die Samen sollen ja steril sein. Aber dafür sind das ja schon richtige Pflanzen.

Link to comment
Share on other sites

Mattis aus dem Waldhaus

Hallo,

soweit ich das richtig mitbekommen habe, wurde Drosera x beleziana, zu Drosera x eloisiana umbenannt.

Blattstecklinge haben bei mir vor 2 Jahren super funktioniert, wenn es gewünscht ist mache ich morgen beim

Moorkübel mal ein Foto, wie sich 1 Blattsteckling im Moorkübel über 2 Jahre so entwickeln kann. 🙂

Viele Grüße Mattis 

Edited by Mattis aus dem Waldhaus
  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig

Klasse! Ich wußte gar nicht (nach 20 Jahren!), daß die auch aus alten, vertrockneten Blättern austreiben! Wieder was gelernt, vielen Dank.

 

Gruß

Tobias

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Sascha Wetter
vor 14 Minuten schrieb Mattis aus dem Waldhaus:

Blattstecklinge haben bei mir vor 2 Jahren super funktioniert, wenn es gewünscht ist mache ich morgen beim

Moorkübel mal ein Foto, wie sich 1 Blattsteckling im Moorkübel über 2 Jahre so entwickeln kann.

Ist gewünscht 👍

😃

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Mattis aus dem Waldhaus:

Hallo,

soweit ich das richtig mitbekommen habe, wurde Drosera x beleziana, zu Drosera x eloisiana umbenannt.

Blattstecklinge haben bei mir vor 2 Jahren super funktioniert, wenn es gewünscht ist mache ich morgen beim

Moorkübel mal ein Foto, wie sich 1 Blattsteckling im Moorkübel über 2 Jahre so entwickeln kann. 🙂

Viele Grüße Mattis 

 

Hallo Mattis

ok - danke für die Info

Wäre echt Interessant wie so ein Steckling nach 2 Jahren aussehen kann

(... ich hoffe die Stecklingsvermehrung lohnt sich )

Freu mich auf die Bilder - 👍

 

 

vor 2 Minuten schrieb Tobias Kulig:

Klasse! Ich wußte gar nicht (nach 20 Jahren!), daß die auch aus alten, vertrockneten Blättern austreiben! Wieder was gelernt, vielen Dank.

 

Gruß

Tobias

Hallo Tobias,

ich denke nicht, dass sie aus vertrockneten Blättern austreiben.

Vermutlich wird der Ansatz zur Stecklingsbildung bereits gelegt, wenn das noch intakte Blatt dauerhaft Kontakt mit Wasser oder sehr feuchten Torf hat.

So hab ich das jedenfalls beobachtet.

Da gibts jedoch sicher Mitglieder, die das aufklären bzw genauer definieren können

Grüße

Tom

  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Mattis aus dem Waldhaus
Am 19.3.2023 um 20:17 schrieb Tom.N:

Wäre echt Interessant wie so ein Steckling nach 2 Jahren aussehen kann

(... ich hoffe die Stecklingsvermehrung lohnt sich )

Freu mich auf die Bilder - 👍

Hallo Tom,

da bin ich wieder.

Hier ein Bild wie so eine einzige Mini Pflanze eines Blattstecklings, nach 2 Jahren im Moorkübel aussehen kann. 😁

197D8A1D-63C4-4A1D-946A-3D49FA9BD492.thumb.jpeg.08478e33cb0a7e2f3c834880622be685.jpeg

Zu sehen ist ein schöner Horst.

Hier ist der Nachwuchs des schönen Horstes zu sehen. 🙂

F29DB9F6-B121-49E5-8457-17C95667D696.thumb.jpeg.f4402aa1ff52b7537d6d38ea3d1ce170.jpeg

 

Viel Erfolg mit deinen schönen Blattstecklingen. 
 

Viele Grüße Mattis 

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo Zusammen!

 

Kleine, möglicherweise banale OT-Frage am Rande:

 

Wie spricht man eigentlich dieses "x" bei Kreuzungen und Hybriden?

 

Als "iks"? Vielleicht mehr Englisch, also "ex" oder gar "cross"? Ist es vielleicht gar kein Buchstabe sondern ein Multiplikationszeichen?

 

Ich merke, dass ich mich im echten Leben wohl nicht viel mit Leuten unterhalte...

 

 

Viele Grüße,

Ralph

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Moin Ralf,

 

man lässt es einfach im Sprachgebrauch weg, zumindest kenne ich es so.

 

LG Carsten

Edited by Dose
Link to comment
Share on other sites

Fleischgeflüster

Stimmt genau, man spricht x nicht aus es dient lediglich als Indikator für eine hybride/ Kreuzung.

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway
vor 55 Minuten schrieb Dose:

Moin Ralf,

 

man lässt es einfach im Sprachgebrauch weg, zumindest kenne ich es so.

 

LG Carsten

 

vor 19 Minuten schrieb Dr. Karnivor:

Stimmt genau, man spricht x nicht aus es dient lediglich als Indikator für eine hybride/ Kreuzung.

 

Okay, wenig überraschend im Fall "x beleziana".

 

Aber wie sieht es z.b. im Fall D. filiformis x intermedia aus? Da kann man das "x" wohl kaum stumm lassen. Oder doch?

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia
vor 2 Stunden schrieb Gordon Shumway:

Wie spricht man eigentlich dieses "x" bei Kreuzungen und Hybriden?

 

Als "iks"? Vielleicht mehr Englisch, also "ex" oder gar "cross"? Ist es vielleicht gar kein Buchstabe sondern ein Multiplikationszeichen?

 

Es ist wenn man es richtig tippt oder schreibt ein Multiplikationszeichen und kein x, richtig getippt sieht das so aus: ×.

 

Also:

Drosera × eloisiana (ehemals D. × belezeana), kann man auch so schreiben:

D. intermedia × D. rotundifolia,

oder das Drosera ausschreiben dabei,

oder D. intermedia × rotundifolia

 

 

Die andere Hybride schreibt man so:

Drosera filiformis × intermedia

oder

D. filiformis × D. intermedia

oder

Drosera filiformis × Drosera intermedia

oder Drosera × hybrida

 

Wie man das ausspricht? Das weiß ich jetzt nicht so genau wie bei dem oben Geschriebenen, aber wenn ich Drosera × eloisiana oder Drosera × hybrida ausspreche, dann lasse ich beim Aussprechen in der  Regel das Multiplikationszeichen weg, man weiß ja trotzdem, was gemeint ist.

Edited by Insectivorophilia
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Fleischgeflüster
vor 39 Minuten schrieb Gordon Shumway:

Aber wie sieht es z.b. im Fall D. filiformis x intermedia aus? Da kann man das "x" wohl kaum stumm lassen. Oder doch?

Ich selbst sage dazu eigentlich immer filiformis 'mal' intermedia. Ich denke das tun auch die meisten hier. 

Man könnte aber genauso gut sagen filiformis gekreuzt mit intermedia. 

Das 'x' spricht man aber im lateinischen einfach nicht aus.

Zumindest nicht bei Pflanzen habe jetzt kein Latein studiert.

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia

Ich spreche das dann genauso aus wie du: filiformis gekreuzt mit intermedia. Oder kürzer Drosera hybrida... Die Schreibweise habe ich ja oben genannt.

Link to comment
Share on other sites

Fleischgeflüster

Ich weiß was du meinst aber es war ja mehr die Frage wie man die lange Form genau auspricht. Darüber hinaus haben ja nur soweit ich weiß naturhybriden eigene Namen? Hybriden die von Menschenhand geschaffen sind werden dann wohl weiter mit der langen Form betitelt werden. 

Link to comment
Share on other sites

Ronny K.

Hallo,

im gärtnerischen Sprachgebrauch spricht man es als Buchstaben aus. Zumindest habe ich es so in meiner Ausbildung gelernt. 

 

Grüße 

Ronny

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.