Jump to content

D. felix 'Tuku Muruku'


Tobias Kulig

Recommended Posts

Tobias Kulig

Hallo zusammen,

heute gehts mal um meine D. felix, einer sehr zierlichen, kleinen Art aus der 'Gran Sabana'. Die meisten, wenn nicht alle D. felix, die im Umlauf sind, haben den Zusatz 'Tuku Muruku', was auch immer das bedeuten mag. Diese Bezeichnung haben auch schon mehrere Leute recherchiert, ohne Erfolg. Der aussagekräftigste, aber plausibelste Name hat ein Mitglied recherchiert: 'Rancho Tukumurruku'. Klingt jedenfalls sehr naheliegend. Aber da muß ich noch tiefer rein und weiter recherchieren. 

Vielleicht weiß ja schon jemand mehr...

 

Aber heute solls ja in erster Linie um die Pflanzen gehen und nicht um den Standort. Wie erwähnt, ist D. felix eine recht zierliche Art, die die heißen Sommertemperaturen im GH problemlos verträgt! 

Ich habe rausgefunden, daß die Pflanzen sehr positiv auf hohen Anstau reagieren! In meinem Sand/Torfgemisch 1:1 bis 2:1 stehen sie bis ca. 3cm unter Topfkante im Daueranstau. Seit ich das so mache (3 Monate), wirken sie gesünder und sind kräftiger. 

 

Wo ich bei dieser Art aber sehr vorsichtig bin, ist die "Überwinterung" im GH! Ich habs schon ein paar mal versucht, funktionierte aber nie! Sie kommen halt ins Haus in irgendein Terra. Sie brauchen es halt ganzjährig warm.

 

Meine momentanen Bedingungen:

Temperaturen:

Das, was die Witterung ab März im GH hergibt. Ich hatte tagsüber schon 34 Grad, was problemlos funktioniert.

Ab November, wenns im GH dauerhaft kühler bleibt, kommen sie dann im Haus in ein Terrarium bei ca. 23 Grad 

Licht: So hell wie möglich

Bewässerung: reagieren sehr gut bei hohem Anstau, etwa 3cm unter der Topfkante.

Substrat: Sand/Torf 1:1 bis 2:1

Luftfeuchte: unwichtig

 

Nach eigenen Erfahrungen ist die Art gut als Einstiegspflanze für die südamerikanischen Arten geeignet.

D. felix bildet als Samenkapsel die sogenannten "Splash Cups": Die reifen Samen liegen wie in einer Schüssel völlig offen in der unteren Hälfte der vertrockneten Kapsel. Wenn jetzt ein Regentropfen drauffällt, werden die Samen herausgeschleudert und so verteilt....

 

Gruß

Tobias

 

47659717cw.jpeg

  • Gefällt mir 8
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.