Jump to content

P. nivalis - ein echt zierlicher Winzling!


Tobias Kulig

Recommended Posts

Tobias Kulig

Hallo zusammen,

da Pinguicula ja ebensfalls ein Steckenpferd von mir ist, machen wir heute mal einen Abstecher nach Mexiko. Dazu muß ich aber nicht in den Flieger, sondern nur in meine Latschen. Denn das Zielland befindet sich ca. 20 Schritte nordwestlich vor meiner Haustür 😁.

 

Heute zeige ich Euch ein paar echte Winzlinge: P. nivalis. Man findet im Netz relativ viele Bilder und auch Standortangaben, aber nur wenig Kulturhinweise. Da ich von meiner Tauschpartnerin, von der ich die Pflanzen bekam, ein paar Tipps bekam, funktionierte es aber relativ problemlos. Lediglich ein Pflänzchen hat es nicht geschafft (vorne links könnt Ihr deutlich die Fehlstelle sehen). Aber dafür hab ich zwei Blattstecklinge gezogen, die bereits in diesem Topf sind. Könnt Ihr sie finden? Kleiner Tipp: Sie sind so winzig wie so ein einzelnes Sandkorn, 1-3mm.....

Die anderen Pflänzchen scheinen aber gut angewachsen zu sein. Eigentlich wollte ich diese Art in ein Vermiculite/Sandgemisch 3:1 bis 3:2 setzen. Aber mein bestellter 100L Sack war zu dem Zeitpunkt noch nicht da. Ich hab dann improvisiert und mein Sand/Torfgemisch benutzt. Naja, es ist eigentlich hauptsächlich Sand mit einem minimalen Rest Vermiculite, der mit einer winzigen Spur Torf durchzogen ist. Funktioniert aber gut. Und da sie ganz gut gedeihen, möchte ich sie jetzt nicht durch ein erneutes Umsetzen stören (was aber trotzdem gut machbar wäre). Aber ich lass das jetzt mal so......

 

Auf dem Etikett seht Ihr das Datum, an dem ich die Pflanzen erhalten habe. Ergo habe ich noch keine Erfahrung im Winter bezgl. ganzjähriger GH Kultur. Das wird sich nächsten Winter dann zeigen. Aber es wird vermutlich so ablaufen, wie bei meinen anderen mex. Pings halt auch: Knochentrocken! 

 

Meine momentanen Kulturbedingungen:

Temperaturen: Das, was die Witterung hergibt. Ich hatte schon Spitzen mit bis zu 34 Grad, was kein Problem darstellte.  

Licht: Indirekte Sonne, direkt unter der Traufe

Bewässerung: nur minimal feucht! 5mm Anstau bei 7cm Topfhöhe. Zwischendurch mal abtrocknen lassen. Funktioniert ganz gut.

Substrat: Momentan Sand mit etwas Vermiculite und einer winzigen Spur Torf. Später, wenn die Pflanzen etwas größer sind: Vermiculite (Korngröße 1-3mm)/Sand 3:1 bis 3:2

Luftfeuchte: spielt keine Rolle

 

Gruß

Tobias

 

47667137rr.jpeg

 

  • Gefällt mir 7
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.