Jump to content

Moorschüssel mit Problemen


Adrian Rotkegel

Recommended Posts

Adrian Rotkegel

Hallo. 
habe die zwei Pflanzen geschenkt bekommen, beide aus dem Bauhaus.

habe sie erst mal in einer Emalieschüssel mit Torf reingesetzt.

die Sarracenia sieht miserabel aus, der eine Schlauch hängt.

was sagt ihr dazu? Wie soll ich das ganze eventuell besser gestalten?

danke

 

IMG_9879.jpeg

Edited by Adrian Rotkegel
Link to comment
Share on other sites

  • Adrian Rotkegel changed the title to Moorschüssel mit Problemen
partisanengärtner

Ich seh kein Problem. Die neuen Schläuche werden besser aussehen.

Gestalterisch ist immer Geschmackssache. Wurzelstück ein schöner kalkfreier Stein ein Stück Torfziegel...

Sonnentausamen...

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Adrian,

naja - mit 2 Pflanzen und etwas braunem Sphagnum wird es schon eine Zeitlang dauern, bis die Schale ansehnlich gefüllt und bewachsen ist.

Im vorderen Bereich würde ich noch kleinere Dionaea und Sonnentaue einpflanzen.

Es kommt natürlich immer auf den Zustand der Pflanzen an, welche eingepflanzt werden.

Je kräftigerdiese sind, um so schneller wachsen die weiter. Auch an die Sonne gewöhnte Pflanzen danken das mit schnellem weiterwachsen.

Ich habe auch schon einige Schalen (rund und oval) bepflanzt. Da habe ich immer Wasserspeicher mit umgedrehten PVC-Töpfen und einem 40mm PVC Rohr eingebaut.

Bis jetzt wächst alles gut.

Ich habe jedoch vermieden, Sphagnum direkt an oder um Drosera und Dionaea zu pflanzen. Das Moos überwuchert in kürze diese Pflanzen.

So sahen meine Schalen aus ....

20240526_130751.jpg.9d02de8c6a1c8717b4212edc1eb37da7.jpg

 

20240526_130716.jpg.6a73174af44b8e886b6db564a02ef51e.jpg

 

20240611_112643.jpg.e92749fb546113dd55b8442fbcf7416d.jpg

 

20240611_112701.jpg.d66f282eb652b1eaa65cd590593c5cad.jpg

 

20240616_121139.jpg.afb5c6869cd310929e722a85f36482ae.jpg

 

20240616_120749.jpg.4b552c59ce5cb06686535e0aab4c42bc.jpg

 

20240611_114139.jpg.25036f6d39b7a01410483156fadb68ec.jpg

 

20240611_114212.jpg.609ad1638e2059963db3158ef326c6b2.jpg

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Adrian Rotkegel
vor 18 Minuten schrieb Tom.N:

Hallo Adrian,

naja - mit 2 Pflanzen und etwas braunem Sphagnum wird es schon eine Zeitlang dauern, bis die Schale ansehnlich gefüllt und bewachsen ist.

Im vorderen Bereich würde ich noch kleinere Dionaea und Sonnentaue einpflanzen.

Es kommt natürlich immer auf den Zustand der Pflanzen an, welche eingepflanzt werden.

Je kräftigerdiese sind, um so schneller wachsen die weiter. Auch an die Sonne gewöhnte Pflanzen danken das mit schnellem weiterwachsen.

Ich habe auch schon einige Schalen (rund und oval) bepflanzt. Da habe ich immer Wasserspeicher mit umgedrehten PVC-Töpfen und einem 40mm PVC Rohr eingebaut.

Bis jetzt wächst alles gut.

Ich habe jedoch vermieden, Sphagnum direkt an oder um Drosera und Dionaea zu pflanzen. Das Moos überwuchert in kürze diese Pflanzen.

So sahen meine Schalen aus ....

20240526_130751.jpg.9d02de8c6a1c8717b4212edc1eb37da7.jpg

 

20240526_130716.jpg.6a73174af44b8e886b6db564a02ef51e.jpg

 

20240611_112643.jpg.e92749fb546113dd55b8442fbcf7416d.jpg

 

20240611_112701.jpg.d66f282eb652b1eaa65cd590593c5cad.jpg

 

20240616_121139.jpg.afb5c6869cd310929e722a85f36482ae.jpg

 

20240616_120749.jpg.4b552c59ce5cb06686535e0aab4c42bc.jpg

 

20240611_114139.jpg.25036f6d39b7a01410483156fadb68ec.jpg

 

20240611_114212.jpg.609ad1638e2059963db3158ef326c6b2.jpg

 

Danke schön für die Ideen. 
das Sphagnum habe ich so bräunlich gekauft, hoffe, dass er durch die Sonne grün wird?

um Sonnentau der winterfest ist werde ich mich kümmern und setze ihn vorne rein. 
Kleine Töpfe habe ich als Wasserspeicher reingestellt.

sag mal, wo hast du die Ringe her, die die Sarracenia halten?

danke 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Adrian Rotkegel:

Danke schön für die Ideen. 
das Sphagnum habe ich so bräunlich gekauft, hoffe, dass er durch die Sonne grün wird?

um Sonnentau der winterfest ist werde ich mich kümmern und setze ihn vorne rein. 
Kleine Töpfe habe ich als Wasserspeicher reingestellt.

sag mal, wo hast du die Ringe her, die die Sarracenia halten?

danke 

 

Hallo Adrian,

ok - dann wächst das schon, braucht halt Zeit !

Für die Halteringe habe ich eine Super Quelle für dich:

Halteringe für Sarracenia

Grüße

Tom

Link to comment
Share on other sites

Adrian Rotkegel
vor 4 Minuten schrieb Tom.N:

 

Hallo Adrian,

ok - dann wächst das schon, braucht halt Zeit !

Für die Halteringe habe ich eine Super Quelle für dich:

Halteringe für Sarracenia

Grüße

Tom

Ach super , richtig geil! Danke 

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Liere

Sphagnum bekommst du wie folgt grün:

  • Nicht nur auflegen, sondern 1/3 bis 1/2 in das Substrat eindrücken
  • Viiiieeeel Licht
  • Regelmäßig mit Regenwasser von oben beregnen.

Sarracenia wird mit den neuen Schläuchen bei Freilufthaltung mit Wind wesentlich besser werden. Im Gwh ist kaum Luftbewegung, von daher sind die Schläuche zu 'wabbelig', da sie keine Reize bekommen, sich dem Wind auszusetzen.

Eine emailierte Schüssel benötigt aus meiner Sicht übrigens keine Folienauskleidung, das ist nur notwendig bei Holz (Fäulnisgefahr) und Metallbehältern (Abgabe von unerwünschten Bestandteilen aus dem Metall in das Substrat). Emaille gibt eigentlich nichts ab.

Link to comment
Share on other sites

Jens R.
vor 4 Stunden schrieb Wolfgang Liere:

Eine emailierte Schüssel benötigt aus meiner Sicht übrigens keine Folienauskleidung, das ist nur notwendig bei Holz (Fäulnisgefahr) und Metallbehältern (Abgabe von unerwünschten Bestandteilen aus dem Metall in das Substrat). Emaille gibt eigentlich nichts ab.

Das Thema hatten wir schon. Offensichtlich hat er mir da auch nicht ganz vertraut ...

Zitat

 

 

Link to comment
Share on other sites

Adrian Rotkegel
vor 13 Stunden schrieb Wolfgang Liere:

Sphagnum bekommst du wie folgt grün:

  • Nicht nur auflegen, sondern 1/3 bis 1/2 in das Substrat eindrücken
  • Viiiieeeel Licht
  • Regelmäßig mit Regenwasser von oben beregnen.

Sarracenia wird mit den neuen Schläuchen bei Freilufthaltung mit Wind wesentlich besser werden. Im Gwh ist kaum Luftbewegung, von daher sind die Schläuche zu 'wabbelig', da sie keine Reize bekommen, sich dem Wind auszusetzen.

Eine emailierte Schüssel benötigt aus meiner Sicht übrigens keine Folienauskleidung, das ist nur notwendig bei Holz (Fäulnisgefahr) und Metallbehältern (Abgabe von unerwünschten Bestandteilen aus dem Metall in das Substrat). Emaille gibt eigentlich nichts ab.

Guten Morgen. Die Emalieschüssel ist alt und hatte einige kleinere Roststellen , deswegen die Teichfolie. 

Link to comment
Share on other sites

Adrian Rotkegel
Am 16.6.2024 um 13:05 schrieb partisanengärtner:

Ich seh kein Problem. Die neuen Schläuche werden besser aussehen.

Gestalterisch ist immer Geschmackssache. Wurzelstück ein schöner kalkfreier Stein ein Stück Torfziegel...

Sonnentausamen...

Guten Morgen.

eine Frage zu den Kalkfreien Steinen.

haben einige schöne Steine zu Hause die wir über die Jahre aus den Urlauben mitgebracht haben. Allerdings habe ich keine Ahnung ob die auch kalkfrei sind?

Es sind definitiv keine Kalksteine, kommen aber aus dem Meer oder Ozean, eventuell könnte die Oberfläche eine Kalkschicht haben?

reicht es, wenn ich die Steine gut mit Wasser ausspüle?

danke 

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Ob sie Kalk abgeben kann man gut mit etwas Essigessenz testen. Wenn die aufschäumt ist Kalk drin.

Gegen eventuelle Salzabgabe bei porsösem Gestein hilft häufiges Wässern. Wenn man ganz sicher gehen will den Leitwert messen von dem Wasser vor und nach dem Wässern.

Granit und viele Sandsteine sind kalkfrei. Im Meer ändert sich das schnell, da gibt es schnell Kalkkrusten.

Ich mach das gewöhnlich in dem ich einen Splitter oder ein kleineres Exemplar in ein  Marmeladenglas gebe und mit Essenz übergieße. Da kann man schön die Perlenschnüre der Freisetzung von Kohlendioxyd sehen.

Poröses Gestein kann auch reine Luft abgeben. Das ist aber nur von sehr kurzer Dauer und meist nicht so gleichmäßig. Mit ein wenig Erfahrung sieht man den Unterschied genau.

Edited by partisanengärtner
Rechtschreibung
Link to comment
Share on other sites

Adrian Rotkegel
vor 35 Minuten schrieb partisanengärtner:

Ob sie Kalk abgeben kann man gut mit etwas Essigessenz testen. Wenn die aufschäumt ist Kalk drin.

Gegen eventuelle Salzabgabe bei porsösem Gestein hilft häufiges Wässern. Wenn man ganz sicher gehen will den Leitwert messen von dem Wasser vor und nach dem Wässern.

Granit und viele Sandsteine sind kalkfrei. Im Meer ändert sich das schnell, da gibt es schnell Kalkkrusten.

Ich mach das gewöhnlich in dem ich einen Splitter oder ein kleineres Exemplar in ein  Marmeladenglas gebe und mit Essenz übergieße. Da kann man schön die Perlenschnüre der Freisetzung von Kohlendioxyd sehen.

Poröses Gestein kann auch reine Luft abgeben. Das ist aber nur von sehr kurzer Dauer und meist nicht so gleichmäßig. Mit ein wenig Erfahrung sieht man den Unterschied genau.

Danke. Ich kann also mit der Essigessenz sehen ob sich an dem Stein Kalk befindet, aber beseitigt die Essenz auch den Kalk? Wenn nicht, was wäre dann die schnelle Lösung?

 

Link to comment
Share on other sites

Nordhesse

Ne, beseitigen kann sie nicht wirklich was

 

Beim Essigtest geht es nur drum um zu wissen ob der Stein belastet ist.

 

Ich würde ihn dann nicht benutzen.

 

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Wolfgang Liere
Am 17.6.2024 um 22:16 schrieb Jens R.:

Das Thema hatten wir schon. Offensichtlich hat er mir da auch nicht ganz vertraut ...

 

Wo hat wer dir nicht ganz vertraut? Dein Link verweist nur auf diesen Thread, keinen anderen.

Edited by Wolfgang Liere
Link to comment
Share on other sites

Jens R.
vor 21 Minuten schrieb Wolfgang Liere:

Wo hat wer dir nicht ganz vertraut? Dein Link verweist nur auf diesen Thread, keinen anderen.

Nein, das ist nicht derselbe Thread. Dieser hier heißt Moorschüssel mit Problemen. Der, den ich zitiert habe, heißt Emaille Schüssel mit Karnivoren und dort hatte ich schon Folgendes geschrieben: Emaille ist so robust und neutral, dass Du keine Teichfolie brauchst. Dann hast Du auch mehr Platz in den Töpfen.

Aber er hat ja jetzt gesagt, dass er die Folie genommen hatte, weil die Schüssel Roststellen hat. Die würden den Pflanzen aber sicher auch nicht schaden. Eher im Gegenteil. Rost=Eisen und  reiner Torf hat nicht viel Eisen.

Grüße 

Jens

 

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Aber das dünne Blech wird so schneller durchrosten und dann auslaufen. Mit Folie wird es wenigstens nicht auslaufen.

Inwieweit der Rost überhaupt pflanzenverfügbar ist wäre noch zu klären.

Edited by partisanengärtner
Rechtschreibung
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.