Jump to content

Ich könnte kotzen 🙈


Tim Beier

Recommended Posts

Tim Beier

Jetzt waren die ersten gerade so schön... Klaut mir doch tatsächlich jemand ne schöne große Dionea, und die 2 größten Sarracenia direkt aus dem Kübel.... Einfach ausgerissen 

 

😡🤬😠

 

Vorher.... 

Die Nachher Bilder schenk ich mir... 

Ich könnte speien..... 

 

Vorne links die S. moorei 

und ne Bates Beast

 

IMG_20240616_090623.thumb.jpg.f48599fb3fcd58f029a7026155ef40fc.jpg

 

Rechts die größte S.flava

IMG_20240616_090631.thumb.jpg.b6fe395359c9e28b3c571c2cf5dedd07.jpg

 

IMG_20240616_090653.thumb.jpg.c74866c172c66b24bfbcb405d2b08611.jpg

Edited by Tim Beier
  • Traurig 7
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tim,

 

das ist wirklich ärgerlich und ziemlich unverschämt! 

 

Wenn man es irgendwie positiv verkaufen kann, dann kannst du das Loch mit einer Sarra aus deinem Gewächshaus wieder füllen. Du weißt ja wieso 😉

 

Ärger dich nicht mehr zu doll. Bringt einem nur graue Haare und schlechte Laune. So wie ich dich kenne, hättest du so jemanden, wenn er/sie gefragt hätte gerne eine abgegeben. Jetzt ist’s halt doof und es bleibt ein mieses Gefühl und kein schönes als wenn man jemand eine Freude gemacht hätte.

 

Grüße 

 

Carsten

Link to comment
Share on other sites

2nd_Greenthumb

Da hat sich evtl. einer gedacht, sich mal nen Spass draus zu machen, weil im Hintergrund das Banner mit dem Spruch "Gemeinsam bewegen wir die Welt" prangt. Er hat sich dann wohl gedacht, dass er hilft und schon mal deine Pflanzen bewegt.

 

Mich wundert es eher, dass da nicht schon längst noch viel mehr fehlt. In den letzten 3 Orten in denen ich gewohnt habe, könnte man sowas nicht unbewacht draussen rumstehen lassen, ohne, dass da spätestens am Wochenende jemand was rausrupft. (Die halten sich ja nicht mal im Baumarkt zurück - Trotz Personal und Kameras.)

Link to comment
Share on other sites

Tim Beier

Hallo, 

 

Ja Carsten da hast du recht.... 

 

Ich werde es schmerzlich verkraften. Das sind die Momente wo man an der Menschheit zweifeln kann. Das ist ne Prinzip Sache. 

 

vor 44 Minuten schrieb 2nd_Greenthumb:

Er hat sich dann wohl gedacht, dass er hilft und schon mal deine Pflanzen bewegt.

 

😅

 

Ist das erst mal dass hier "sowas" passiert. 

 

MfG Tim Beier 

Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig

Ich finde es, ehrlich gesagt, etwas gewagt, solche Pflanzen genau da zu plazieren, wo die Öffentlichkeit direkt am Vorbeilaufen Zugriff hat. Es gibt mehr als genug Leute, die nicht mal wissen, daß es fleischfressende Pflanzen gibt. Und wenn die dann so "skurrile" Pflanzen zum erstenmal sehen, könnten die schon denken: "Och, die sehen ja interessant aus, da nehm ich mal was mit, sind ja genug drin in dem Pot".

Es müssen nämlich nicht immer gezielte Zugriffe sein....

Link to comment
Share on other sites

Tim Beier

Hallo Tobias, 

 

Die große Flava var. cuprea fehlt auch 😡

Ich kann mir nicht vorstellen dass die Aktion gezielt war, aber das macht es auch nicht besser. Wenn's ungezielt war, sind die Pflanzen eh dem Tode geweiht... 

Ich könnte die Pflanzen ja jetzt einfach ersetzen. Leider und augenscheinlich habt ihr wohl recht, und man kann sowas nicht im  Sichtbereich der "Öffentlichkeit" aufstellen. 

Ich vergesse gerade wirklich meine Manieren und wünsche dem Dieb Brechdurchfall der allerschlimmsten Sorte 😅

 

Für mich ein weiteres Beispiel des Sozialen Verfalls unserer Gesellschaft. 

 

MfG Tim Beier 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Matze Maier
vor 28 Minuten schrieb Tim Beier:

Für mich ein weiteres Beispiel des Sozialen Verfalls unserer Gesellschaft.  

Genau so ist es, leider...

 

Das hat mir letztes Jahr in Japan so gut gefallen, da werden die Sachen von anderen noch geschätzt und bewundert. Aber das man da mal was wegnimmt oder beschädigt, undenkbar. 

Und da stehen teils echt wertvolle Bonsai und andere Deko einfach so fir den Häusern, Fenstern und so. Sogar in ganz engen Gassen wo täglich zigtausende an Touristen durchlaufen. 

Da könnten sich viele echt mal ein Beispiel dran nehmen. Dort wird auch kein Müll, Kaugummi, Kippen auf den Boden geworfen. Es werden keine Wände angesuddelt und alles wird geachtet und wenn man dummerweise mal seinen Geldbeutel im Zug liegen lässt, kann man den 2 Tage später am Bahnhof abholen, mit allen Kreditkarten, Geld und was sonst noch so drin ist.  

  • Gefällt mir 11
Link to comment
Share on other sites

Louis W.

An Amseln, die einem alles zerrupfen ist man ja gewöhnt...

 

aber das ist schon unter aller Kanone. Damit würde ich auch nicht rechnen. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Tim Beier

Hallo Miteinander, 

 

Ja Matze das ist genau eine Welt wie ich sie mir wünschen würde. 

Wo man keine Angst haben muss. Wo

Werte wie Respekt, Wertschätzung, Ehre und Höflichkeit und fremdes Eigentum noch eine Bedeutung haben. 

 

Nemesis steh mir bei!

 

MfG Tim Beier 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig
vor 5 Stunden schrieb Tim Beier:

Ich vergesse gerade wirklich meine Manieren und wünsche dem Dieb Brechdurchfall der allerschlimmsten Sorte 😅

"Manieren" hin oder her, ich kann das wirklich sehr gut nachvollziehen und würde auch so reagieren. Ich sage und schreibe grundsätzlich das, was ich denke! Und wenn ich grad dabei bin, so soll ALLEN Dieben der Blitz beim Schei... treffen! So siehts aus!

 

vor 4 Stunden schrieb Matze Maier:

Da könnten sich viele echt mal ein Beispiel dran nehmen. Dort wird auch kein Müll, Kaugummi, Kippen auf den Boden geworfen. Es werden keine Wände angesuddelt und alles wird geachtet und wenn man dummerweise mal seinen Geldbeutel im Zug liegen lässt, kann man den 2 Tage später am Bahnhof abholen, mit allen Kreditkarten, Geld und was sonst noch so drin ist.  

Matze, Du sagst es! Die normale Gesellschaft hat dort nunmal eine ganz andere Art von Mentalität! Da ist ein ganz anderes Grunddenken vorhanden. Aber hier bei uns in der westlichen Welt gönnt der eine dem anderen nix und nimmt sich einfach das, was er will. Ein schlechtes Gewissen existiert da nicht mehr und das ist traurig.

 

Was der absolute Hammer ist: Ein Postbote (irgendeiner, wo kein deutsch kann) hat mal unsere Post gebracht. Er hat gedacht, es ist niemand da, geht in unser Gemüsegewächshaus und hat reichlich geerntet, wie wenns ganz normal wäre! Zu seinem Nachteil hab ich das gesehen! Ich schreibe jetzt nicht weiter...er kam jedenfalls nie wieder. Was ich damit sagen will, verschiedene Mentalitäten nehmen sich einfach das, was sie wollen. Und sowas geht einfach nicht!
Eine sehr nette DPD Fahrerin hat mal unser Obst und Gemüse bewundert und wir haben uns über das Wachstum unterhalten. Dann hab ich ihr gestattet, daß sie jedes mal, wenn sie kommt, ein paar Tomaten und anderes pflücken darf, wenn sie es nicht übertreibt. Sie hat sich sehr gefreut und es dankend angenommen. Es geht nämlich auch so, ohne daß man klauen muß.

 

vor 4 Stunden schrieb Louis W.:

aber das ist schon unter aller Kanone. Damit würde ich auch nicht rechnen. 

Louis, da, wo die Öffentlichkeit Begehrlichkeiten sehen kann und die auch noch erreichbar sind, ist sowas nur eine Frage der Zeit.

 

vor 4 Stunden schrieb Tim Beier:

Ja Matze das ist genau eine Welt wie ich sie mir wünschen würde. 

Wo man keine Angst haben muss. Wo

Werte wie Respekt, Wertschätzung, Ehre und Höflichkeit und fremdes Eigentum noch eine Bedeutung haben. 

Ich denke, da bist Du nicht der Einzige....

Edited by Tobias Kulig
Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert
vor 19 Minuten schrieb Tobias Kulig:

Ein Postbote (irgendeiner, wo kein deutsch kann)

 

Den Informationsgehalt dieses Nebensatz musst du mir erklären, zumal "wo" auch kein korrektes Deutsch ist. 🤭

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

PatrickGoGrow

Hi 🙂

sorry @Tim Beier, dass du Opfer dieses Vandalismus und Diebstahl wurdest.

Für alle anderen Kulturpessimisten hier: https://goodnews.eu/

 

Und übrigens will ich mir nicht nehmen lassen, zu kommentieren, dass das Hervorheben der Sprache bei der Beschreibung eines zuwider-handelnden Postbotens etwas irreleitend ist. Wenn, dann sollten auch Haarfarbe und Schuhgröße genannt werden 🙂

 

GLG!
Patrick

Edited by PatrickGoGrow
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig
vor 15 Minuten schrieb Marco Ebert:

 

Den Informationsgehalt dieses Nebensatz musst du mir erklären, zumal "wo" auch kein korrektes Deutsch ist. 🤭

Es geht hier nicht wirklich um die Sprache (hab ich vielleicht etwas mißverständlich rüber gebracht), sondern um andere Länder und deren Mentalität. Wobei hier relativ viele Kurierfahrer unterwegs sind, die nicht wirklich der deutschen Sprache mächtig sind. Aber wie erwähnt, geht es nicht um die Sprache, die mir, nebenbei, absolut Schnuppe ist.

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Hallo,

 

das sehe ich allerdings anders. Ich fahre oft genug Zug und bewege mich im "öffentlichen Raum" und Großstädten. Da gibt's genug Leute, die sich daneben benehmen, ungeachtet der Sprache, der sie sprechen. Lustigerweise sind es oft genug auch die mit dem tiefsten deutschen Dialekt. Aber gut, Mannheim, Ludwigshafen und Kaiserslautern sind da vielleicht keine Paradebeispiele.

 

Hier in Deutschland sind wir beheimatet und kennen die Gepflogenheiten. Da sind die Menschen vertraut und agieren eben auch vertrauter. Im Ausland sind wir Touristen und geraden in touristischen Gebieten herrscht dann, meiner Erfahrung nach, auch ein ganz anderer Umgang mit eben jenen vor. Der Vergleich zu anderen Ländern hinkt meines Erachtens also ein wenig, zumal Japan in der Hinsicht ein extrem ist und in anderen Bereichen Abstriche macht. Du wirst da als Fremder niemals so integriert werden wie du das in Deutschland wirst und immer der Fremde bleiben. Wer das bevorzugt, go for it! 🙂

 

Gruß

Marco

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Tim Beier

Hallo Miteinander, 

 

Im Prinzip ist die Haarfarbe, die Schuhgröße oder Sprache in dem Fall völlig unerheblich und Diebe gibt es wohl überall auf der Welt, allerdings muss schon auch sagen das mich die Erzählung von Tobias etwas triggert.

Im Möglichen Tatzeitraum habe ich draußen Stimmen gehört, aber nicht verstanden. Ich habe nicht gesehen wer es war. 

Ich bin da auch bei Tobias dass die Mentalität, Erziehung und was weiß ich nicht alles, in einigen Ländern doch anders ist. 

Und wenn ich die letzten 2 Wochen vom Balkon schaue und sehe wer sich ungefragt an den Kirschen bedient.... 

Heute erst wieder so eine Aktion. Kirschen klauen, dann bemerken dass sie von oben beobachtet werden und dann auch noch frech was hochschreien beim weglaufen. 

 

Mein persönlicher Eindruck ist eben das die Gesellschaft und alte Wert immer mehr verfallen. Da kann jetzt jeder das denken was er will. 

 

MfG Tim Beier 

 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

2nd_Greenthumb
vor einer Stunde schrieb Marco Ebert:

 

Den Informationsgehalt dieses Nebensatz musst du mir erklären, zumal "wo" auch kein korrektes Deutsch ist. 🤭

Im schwäbischen ganz normales Deutsch.

"Hast du den Film gesehen, wo auf Netflix läuft?"

"Schau dir den Bua an, wo rumrennt wie son Touri" 

Etc etc. 

Wo ersetzt viele andere Wörter im schwäbischen Raum. Gibt sogar Webseiten zu. 

 

Nachtrag, weils da so schön beschrieben steht: https://www.schwaebisch-schwaetza.de/schwaebische_artikel.php

Edited by 2nd_Greenthumb
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig
vor 16 Minuten schrieb Marco Ebert:

Da gibt's genug Leute, die sich daneben benehmen, ungeachtet der Sprache, der sie sprechen. Lustigerweise sind es oft genug auch die mit dem tiefsten deutschen Dialekt.

Da bin ich sogar voll und ganz bei Dir! 

 

vor 19 Minuten schrieb Marco Ebert:

Aber gut, Mannheim, Ludwigshafen und Kaiserslautern sind da vielleicht keine Paradebeispiele.

Bist Du Dir da sicher?

 

vor 23 Minuten schrieb Marco Ebert:

Hier in Deutschland sind wir beheimatet und kennen die Gepflogenheiten. Da sind die Menschen vertraut und agieren eben auch vertrauter.

Dazu sag ich jetzt lieber nix, wäre zu heikel

 

vor 23 Minuten schrieb Tim Beier:

Im Möglichen Tatzeitraum habe ich draußen Stimmen gehört, aber nicht verstanden. Ich habe nicht gesehen wer es war. 

Ich bin da auch bei Tobias dass die Mentalität, Erziehung und was weiß ich nicht alles, in einigen Ländern doch anders ist. 

Und wenn ich die letzten 2 Wochen vom Balkon schaue und sehe wer sich ungefragt an den Kirschen bedient.... 

Heute erst wieder so eine Aktion. Kirschen klauen, dann bemerken dass sie von oben beobachtet werden und dann auch noch frech was hochschreien beim weglaufen. 

Kommt mir bekannt vor! 

 

vor 27 Minuten schrieb Tim Beier:

Mein persönlicher Eindruck ist eben das die Gesellschaft und alte Wert immer mehr verfallen. Da kann jetzt jeder das denken was er will. 

Da bin ich voll und ganz bei Dir! Und es wird noch schlimmer werden...

 

vor 20 Minuten schrieb 2nd_Greenthumb:

Im schwäbischen ganz normales Deutsch.

"Hast du den Film gesehen, wo auf Netflix läuft?"

"Schau dir den Bua an, wo rumrennt wie son Touri" 

Etc etc. 

Wo ersetzt viele andere Wörter im schwäbischen Raum. Gibt sogar Webseiten zu. 

Das meiste ist tatsächlich Dialektsache. Wobei hier tatsächlich einige ein Deutsch an den Tag legen, wo es eine Sau graust (Achtung, schwäbischer Spruch im Dialekt).

 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Matze Maier
vor 15 Stunden schrieb Tim Beier:

Hallo Miteinander, 

 

Ja Matze das ist genau eine Welt wie ich sie mir wünschen würde. 

Wo man keine Angst haben muss. Wo

Werte wie Respekt, Wertschätzung, Ehre und Höflichkeit und fremdes Eigentum noch eine Bedeutung haben. 

 

Nemesis steh mir bei!

 

MfG Tim Beier 

Klingt so als würde Baiervitro die Produktion künftig ins Ausland verlagern. Aber so ist es ja mit vielen Firmen... alle wandern ab... warum nur...?

Link to comment
Share on other sites

Chiliflo

Uff guad schwäbisch...da könnt ma zur Sau naus, bei so ebbes...so a 🤬

 

Tut mir Leid Tim des zu hören. Sehr schade um die schönen Pflanzen. Das man auf seinem eigenen Grundstück nix mehr sicher stehen lassen kann...🙄😏

 

 

Edited by Chiliflo
Link to comment
Share on other sites

Tim Beier

Hallo Miteinander, 

 

Mein Bruder meinte: "was wara des für Seggl" 

Ich hab dann gesagt, "des wara koine Seggl, des wara Arschlöcher 😅

 

vor 6 Stunden schrieb Matze Maier:

Klingt so als würde Baiervitro die Produktion künftig ins Ausland verlagern. Aber so ist es ja mit vielen Firmen... alle wandern ab... warum nur...?

 

Du Seggl 😅

Beier mit "ei" 

 

Die Abwanderung von Firmen ist ein ganz anderes Thema.... 

Aber es soll ja Firmen geben die Zweigstellen im Ausland haben 🤣

Wie ist das den bei Green Jaws? 

 

MfG Tim Beier 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

wirklich zum kotzen, so was.

 

Aber der Klassiker, ein paar Assies versauens für alle. Ich schätze, da ist jemand dahinter gekommen, daß es da einen Marktwert gibt. Das können auch irgendwelche Nachkommen aus der Nachbarschaft mit plötzlich gestiegenem Finanzbedarf sein. Es gibt viele Möglichkeiten, eine davon ist es, daß es zugezogene sind. Allerdings haben sich meine Eltern, beide Flüchtlinge aus dem Osten nach dem Krieg auch viel in diese Richtung anhören müssen und das "die Sitten verfallen, die abendländische Kultur geht unter..." gabs schon immer. Trotz diesem Bewusstsein bin ich nicht frei von Vorurteilen, mir gehen die Schweizer in Stuttgart auf den Sack. Ich hoffe, die Fremdsprache der Diebe in Spee war Schwyzerdütsch. Aber meine Vermutung ist Leute aus der Gegend mit neuen teuren Hobbies. Bei meinen Eltern in der Siedlung gabs mal eine Einbruchserie. Bis der Dieb in einen Gartenteich gefallen ist. Der Trottel ist dann nass nach Hause und die Spur ließ sich nachverfolgen. Es war ein jugendlicher aus der Nachbarschaft, deutsch, gehobenes Bürgertum. Hätte keiner vermutet. Die Meisten haben mit dem Hinweis, daß man "so was ja nicht sagen darf, so weit sind wir schon gekommen in UNSEREM Land" Leute vom Balkan beschuldigt.

 

vor 7 Stunden schrieb Matze Maier:

Aber so ist es ja mit vielen Firmen... alle wandern ab... warum nur...?

Weil das Firmen sind, den alles egal ist, so lange sie möglichst viel verdienen und am besten nichts machen müssen. Erklärtes Ziel: Maximaler Gewinn bei minimalem Aufwand und ohne Gewähr/weitere Verantwortung. Und mit dem Hintergrund brauchts im Land von Cumex leider viele Regeln, die Durchsetzung ist mit Bürokratie verbunden. Aber spannend ist, wo diese Firmen hinziehen. Nach Frankreich, in die skandinavischen Länder oder nach Japan? Nee, die ziehen in andere Länder um dort den Menschen die Segnung der Arbeit ohne Schutz und Rechte zu bringen. Und wenn dann das fertige Produkt, oh surprise, für uns ist, nachweisen wie das entstanden ist, auch nur im Rahmen des realistisch möglichen, heißt es : "Bürokratiewahnsinn, Wettbewerbsnachteil!" Und dabei gehts um so was wie Sklaverei, Kinderarbeit und Landraub.

Dann gibts auch Firmen, die für das Wunschgrundstück keine Baugenehmigung bekommen und dann beleidigt sind.

 

Alles in allem, groß werden mit unseren Rahmenbedingungen war gut aber dann wollen wir doch mehr verdienen.

 

Auch hier gibts wie immer ausnahmen

 

Gruß

Helmut

 

Edited by moskal
  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig
vor 14 Minuten schrieb Tim Beier:

Mein Bruder meinte: "was wara des für Seggl" 

Ich hab dann gesagt, "des wara koine Seggl, des wara Arschlöcher 😅

 

 

Du Seggl 😅

Beier mit "ei" 

Geil, Tim. Ich kann grad nicht aufhören, zu lachen. Olivia fragt schon, was los ist 🤣🤣🤣

 

vor 11 Minuten schrieb moskal:

Der Trottel ist dann nass nach Hause und die Spur ließ sich nachverfolgen. Es war ein jugendlicher aus der Nachbarschaft, deutsch, gehobenes Bürgertum. Hätte keiner vermutet.

🤣🤣🤣

 

vor 14 Minuten schrieb moskal:

 daß man "so was ja nicht sagen darf, so weit sind wir schon gekommen in UNSEREM Land"

Ich darf! Du auch! Jeder darf! Man muß sich nur trauen. Wir sind schon soweit, daß sich vieler meiner Arbeitskollegen erst umsehen, bevor sie was bestimmtes sagen...Das ist Wahnsinn!

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vor 15 Minuten schrieb Tobias Kulig:

Ich darf! Du auch! Jeder darf! Man muß sich nur trauen. Wir sind schon soweit, daß sich vieler meiner Arbeitskollegen erst umsehen, bevor sie was bestimmtes sagen...Das ist Wahnsinn!

weder du ich noch die Arbeitskollegen dürfen verleumden und beleidigen. Da gibt es Grenzen und klar sind die schwimmend aber das ist gut so.

 

Gruß Helmut

Link to comment
Share on other sites

Tobias Kulig
vor 19 Minuten schrieb moskal:

weder du ich noch die Arbeitskollegen dürfen verleumden und beleidigen. Da gibt es Grenzen und klar sind die schwimmend aber das ist gut so.

Da bin ich voll und ganz bei Dir! Ich meinte damit was ganz anderes.....

Link to comment
Share on other sites

Tim Beier

Hallo Miteinander, 

 

vor 19 Minuten schrieb Tobias Kulig:

Ich darf! Du auch! Jeder darf! Man muß sich nur trauen. Wir sind schon soweit, daß sich vieler meiner Arbeitskollegen erst umsehen, bevor sie was bestimmtes sagen...Das ist Wahnsinn!

 

Aber ich kenne das auch.... Ich sag in der Regel auch das was ich denke, allerdings überlege ich mir schon auch mal vorher wie ich etwas sage oder schreibe. Es kommt schon auch drauf an mit wem man spricht. 

Es gibt Dinge, die muss man halt differenziert betrachten. So pauschal alles über einen Kamm zu scheren ist auch dumm. 

 

Wenn sich negative Erfahrungen in die gleiche Richtung häufen und das dann auch noch im Gespräch vom Gesprächspartner untermauert wird neigt man schnell zu Pauschalaussagen. 

 

vor einer Stunde schrieb moskal:

Ich schätze, da ist jemand dahinter gekommen, daß es da einen Marktwert gibt. Das können auch irgendwelche Nachkommen aus der Nachbarschaft mit plötzlich gestiegenem Finanzbedarf sein.

 

Ich bezweifle das es eine monitäre Motivation war. Das war jemand dem die Pflanzen gefallen haben. Der Klumpen S.flava wurde ausgerissen, wäre aber auch nicht anders möglich gewesen.... War aber an einer Stelle wo es auf den ersten Blick nicht auffällig erscheint. Bei der S.moorei wurde das größere Rhizom abgebrochen. Fällt mir natürlich auf wenn plötzlich die zwei größten und schönsten Schläuche fehlen. 

Und bei den Dionea wurde auch nur ein Teil mitgenommen und versucht zu kaschieren. 

Ich hab mir nie Sorgen gemacht, dass die Kübel zur Selbstbedienung einladen könnten.... Ich geh da halt von mir selbst aus. 

Was sich halt festnagt ist der Gedanke, dass man nicht mal einen Kübel mit Pflanzen hinstellen kann, ohne Bedenken zu haben. 

 

MfG Tim Beier 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.