Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. oki

    Cephalotus im Regen

    @Mirko_S Hältst du sie in einem leichten Anstau oder ist da einfach nur Wasser drin, weil du sie gerade erst gegossen hast? Wenn es im Anstau bei dir klappt, würde ich es auch gerne probieren sie auf dem Balkon zu kultivieren.
  3. Today
  4. Pirmi

    Pirmis kleiner Bestand

    Nochmal ein kleines Update. Die VFF wächst wieder super und die Nepenthes hat irgendwie auch noch einiges vor. Ich habe jetzt mal nur von den beiden neue Bilder gemacht, weil die Drosera und Sarracenia sich optisch jetzt nicht so sehr verändert haben.
  5. olivier marthaler

    Tausch Eddie für ephippiata (Hose)

    Hallo alle, Ich suche ein Nepenthes ephippiata (Hose Mountain) seit viel Zeit, und kann jetzt tauschen mit einem sg Nep "eddie" von meiner Kollektion. Da meine Pflanzen in Frankreich sind, kann ich umtauschen (swap, échanger) mit EU, UK und CH. Danke für PM Besten Abend, OL
  6. Ich verstehe zwar immer noch nicht, was das hier alles mit dem Erwerb von Grundeigentum in Norwegen zu tun hat, aber bez. deiner Frage: Das kann schon vorkommen. Beim Moos wachsen die Spitzen am besten an, der Rest braucht ein wenig länger, um sich zu regenerieren. Ich sehe da einfach nur mehrere Regenerationsstadien. Alternativ wächst das Moos auch auf anderem oder unterschiedlich altem Substrat.
  7. Paul

    Tipps für H.pulchella

    Zusammen mit den Hochlandneps also 75%-80% Luftfeuchte, nicht über 28C°, viel Licht und eine Nachtabsenkung. Sonst macht er einen gesunden Eindruck.
  8. Mach dir nichts daraus, der ist häufig so unhöflich.
  9. JuliaL

    Tipps für H.pulchella

    Wie steht deine Heliamphora denn im Moment?
  10. Ich wüsste nicht welches Gesetz es mir verbietet in Norwegen Grundeigentum zu erwerben. Mal abgesehen davon, dass bei dreimal dem Wort Moos sich einmal zu verschreiben auch nicht so schlimm ist meiner Ansicht nach.
  11. Hallo, hat jemand Samen oder Pflanzen von Drosera Magnifica / Theewaterskloof Dam abzugeben? Würde mich über Angebote sehr freuen. Viele Grüße Tim
  12. Leo H.

    Reanimation Drosera capensis

    Ich hatte D. capensis im meinem alten Moorbeet über drei Winter gebracht. Einmal sogar mit -9 Grad Barfrost. Die kam im Mai immer wieder und hat dann jeden August geblüht. Ein Sämling hat auch seinen ersten Winter überstanden und ist die folgende Saison gewachsen (danach wurde das Beet aufgelöst). Also werden wir hier im Westen wohl bald eine D. capensis-Plage in den Mooren haben, weil irgendwelche Spezialisten die Art ansiedeln wollen. Mit Dionaea muscipula ist ja schon so weit...
  13. Tim B.

    Reanimation Drosera capensis

    Natürlich, das mache ich gerne
  14. Sonja Schweitzer

    Roridula wieder aufpäppeln

    Todesfälle gibt´s nur, wenn Du vor dem Teilen der Pflanze jemandem den Kübel über ziehst, den Du verwenden willst... Sorry, bei dem Wort "Todefälle" im Bezug auf Pflanzen konnte ich nicht anders....
  15. D.Mon

    Reanimation Drosera capensis

    Ich auch. Wenn Du magst, kannst Du ja hin und wieder mal ein Foto schießen und einstellen. Gruß D.Mon
  16. Ah, okay, vielen dank für den Hinweis VG Kevin
  17. Sonja Schweitzer

    Reanimation Drosera capensis

    Ich zieh die Sämlinge immer möglichst früh raus und entsorge sie. Fühle mich schlecht dabei, weil´s ja auch eine Karnivore und somit irgendwie was Besonderes ist, aber man kann nicht alles retten.
  18. appronny

    Tipps für H.pulchella

    Hallo Paul Heliamphora pulchella ist in der Kultur gleich wie andere Arten. Allerdings ist pulchella etwas heikler für hohe temperaturen als zb nutans.
  19. Hallo Niemand, Seltsam, in WIKI findet sich dazu kein Eintrag bei Moss: Meines Wissens nach ist es EU-Bürgern auch gar nicht erlaubt, in Norwegen Grundeigentum zu erwerben, geschweige denn die ganzen Einwohner... Viele Grüße Stefan
  20. Wow die Deckel deiner H.neblinae x folliculata sind ja riesig. Echt schöner Bestand. LG Paul
  21. Hallo, ich halte meine Nepenthes in Sphagnummoos, alle Töpfe stehen an dem Selben Westfenster und werden gleich Bewässert. Das Moos habe ich auch alles auf einmal gekauft ist also das selbe. Trotzdem habe ich 4 unterschiedliche Arten wie das Moos wächst bzw. auch nicht, hat hier jemand eine Idee woran das liegen kann und was ich dagegen machen kann?
  22. fallenleaf

    Reanimation Drosera capensis

    Ich hatte welche in meinem moortopf bei meiner sarracenia. Habe ich in Frühjahr raus genommen weil ich andere drosera und VFF rein gepflanzt habe. Inzwischen sind bestimmt 7 Pflanzen wieder aus den Wurzeln ausgetrieben.
  23. Paul

    Tipps für H.pulchella

    Hallo liebes Forum, ich möchte demnächst mit Heliamphora anfangen\weitermachen ich habe bereits einen H.nutans und interresiere mich nun für H.pulchella. Deswegen die Frage: Hat jemand Tipps oder Erfahrungen die er hier zu H.pulchella teilen möchte? Würde mich sehr freuen danke schonmal im Vorraus. LG Paul
  24. Hallo ihr Lieben, ich suche eine Sarracenia flava var. rugelii (gerne eine F143, aber kein Muss). Pflanze muss auch nicht mehrtriebig sein, sollte sich aber bereits dieses Jahr noch im Balkonksten an sonnigem Standort wohl fühlen können und Schläuche treiben... Vielleicht kann und möchte sich jemand von Euch davon für einen "schmalen Taler" trennen?
  25. Hannes

    Reanimation Drosera capensis

    Noch schlimmer sind die Samen... In dem Topf waren 2 intermedia x brefilora... jetzt sind noch unendlich viele capensis drin...aber rausziehen bringt jetzt nichts mehr, treiben ja dann eh wieder aus...
  26. Du solltest schon Sand (Quarzsand) nutzen, sein Zweck ist das das Wasser gut ablaufen kann und das Substrat Durchlässig wird, ich nutze dafür eine Torf:Perlite:Quarzsand Von 2:1:2 Wie Philipp schrieb, in einen großen Topf, gerne etwas tiefer, damit man nicht wieder Sofort Umtopfen muss. Was eigentlich immer der Knackpunkt ist, ist die Überwinterung (anfällig für Pilze) LG Hannes
  27. F.M.

    Reanimation Drosera capensis

    Hatte vor ca 1Jahr mal ein Paar Capensis in ein Glasgefäß gepflanzt. Nach ein paar Monaten hatte ich sie wieder rausgeholt und in Töpfe gepflanzt, da sie in dem Glas nicht so gut gewachsen sind(im Sommer wurden die da drin gegrillt). Hatte die Erde dann aber noch im Gefäß gelassen und das Gefäß im Gewächshaus abgestellt( unter den Tischen im Schatten). Nach einiger Zeit sind die Pflanzen dann wieder ausgetrieben. Scheinbar waren noch ein paar Wurzeln in der Erde. Mittlerweile ist das Gefäß wieder voll mit D.capensis. Es stimmt also tatsächlich dass sie selbst aus kleinsten Wurzelstückchen wieder austreibt . Gruß Florian
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.