Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. venus fly trap

    Kultivar bildet keine Fallen

    Komisch, Substrat ist erst vom letzten Frühjahr, dachte 2 Jahre solle es schon mitmachen
  3. Mossman

    Kultivar bildet keine Fallen

    Geduld! Ich würde ihr noch ein bisschen Zeit geben. Meine „Tims Giant“ hat bis vor 3 Wochen ausgesehen als würde sie komplett stagnieren. Jetzt schiebt sie eine Falle nach der anderen... mfG Alex
  4. Spielmannsfluch89

    Kultivar bildet keine Fallen

    Umtopfen. Sieht ja aus wie im Intro von "Löwenzahn" wenn sie aus dem Asphalt stoßen.
  5. Kai Sperling

    Drosera squamosa Knollen

    Hallo Liebe Fleischi Gemeinde Ich bin auf der Suche nach ein paar Knollen von Drosera squamosa... Vielleicht hat ja einer was zum abgeben.... bevor die kleinen wieder loslegen. Vielen dank und liebe Grüße Kai
  6. Sanne

    Drosera Samen und Pflanzen

    Hallo alle zusammen, Ich bin auf der Suche nach Pflanzen und Samen von folgenden Arten: Samen: Drosera admirabilis (sp. floating) Drosera anglica {Hawaii} Drosera biflora Drosera brevifolia Drosera camporupestris Drosera capensis "Wide Leaf" Drosera capillaris var. brasiliensis Drosera cistiflora Drosera coccicaulis/venusta "Alba" Drosera glanduligera Drosera indica Drosera intermedia {Gran Sabana} Drosera intermedia {Roraimae} Drosera madagascariensis Drosera spatulata {New Zealand} Drosera spatulata var. spatulata Drosera x ultramfica Pflanzen: Drosera ascendens Drosera felix Drosera paradoxa Drosera riparia Drosera schizandra Drosera spiralis Drosera uniflora Über eine Nachricht würde ich mich freuen! Viele Grüße, Sanne
  7. Siggi_Hartmeyer

    Nepenthes Stecklinge

    Ich fürchte, die letzen Hitzewellen (42°C im GWH) waren fatal. Nach über 15 Jahren war es jetzt wohl zu heiß.
  8. Siggi_Hartmeyer

    Kultivar bildet keine Fallen

    Ich meinte nicht unbedingt zu trocken, aber die Oberfläche scheint durch Verkrustung versiegelt zu sein wodurch keine Luft mehr an die Wurzeln kommt. Auf deutsch: Das Substrat sieht aus als wäre es "durch".
  9. Today
  10. Icarus

    N. X trusmadiensis BE clone 2

    Hallo, Ich suche eine N. X trusmadiensis Clone 2 von Borneo Exotics. Falls jemand eine verkaufen oder tauschen möchte, bitte melden. Viele Grüße Ica
  11. Yesterday
  12. tobiasgr

    NRW Sommertreffen

    Hätte auch noch einiges, einige schöne Drosera Andromeda, prolifera, ggf. magnifica (klein), diverse Sarracenia (ggf bisschen was aus England wo ich letzte Woche war) einige Heliamphora ciliata, pulchella, neblinae x folliculata klon 1, und weitere, müsste ich mal schauen, falls wer mag.
  13. Christian Carle

    welche größe muss der ableger haben

    Wenn Du die Frage an Matze richtest, kennst Du bestimmt auch sein Video bei YT zum Umtopfen und Teilen von Sarracenia. Alles, was er dort sagt, würde ich Dir auch empfehlen. Auch, dass es besser ist, diese erst im Frühjahr zu teilen. Jetzt ginge es auch noch, aber im Herbst würde ich das nicht mehr machen. Und es heisst Rhizom
  14. Christian Carle

    Gefräßige Dr. capensis alba

    Hast Du das mal ausprobiert? Mir sind - außer in Bezug auf Schnell- und Schnapptentakel dahingehend keine Versuche bekannt. Aus dem Bauch heraus würde ich das nämlich verneinen. Aber Drosera reagieren auf nahezu alle organischen Verbindungen, sogar auf Pollen und reines Kochsalz. Ich finde auch, dass solche Versuche tief blicken lassen - aber im positiven Sinne! Da ist jemand neugierig und geht seinem Forscherdrang nach.
  15. TLorenz

    NRW Sommertreffen

    Hi Ich könnte ggf ein paar ausgewählte sarris mitbringen wenn es gewünscht wird. @Chris90 Gruß Thomas
  16. BaFi

    Nepenthes Stecklinge

    Hoffe es ist alles wieder zugewuchert und dunkel im Gewächshaus. Bei der N. inermis denke ich nur..... „haben wollen“
  17. Hallo zusammen, ich hatte dieses Frühjahr viele Ausfälle durch Amseln und möchte nun mein Moorbeet wieder aufstocken. Dafür suche ich - winterharte Drosera - winterharte Sarras außer oreophila und flava var. atropurpurea - winterharte terrestrische Utris - Sphagnum - div. winterharte Begleitpflanzen danke im Voraus
  18. Luka B.

    Hochbeet

    So für alle die es interessiert gibt es nochmal ein kleines Update. Es sind nach der JHV noch einige Pflanzen dazu gekommen und ich bin mit meinem Hochbeet jetzt ganz zufrieden,auch wenn es wahrscheinlich irgendwann Platzprobleme geben wird. Neu dazu gekommen sind S. Eva S. purpurea ssp purpurea D. intermedia Pogonia ophioglossioides Trichophorum alpinum Und hier sind noch die Bilder:
  19. Marco M

    Eingerichtete Terrarien

    Bei solch einem Aufwand hätte ich den Boden und die Wände aber auch Wasserdicht beschichtet. Die Pflanzen haben ja auch recht unterschiedliche Kulturanspüche. Ich hoffe du hast Glück. Im Ansatz und im Gesamteindruck aber eine gute Idee. LG Marco
  20. Dominik K.

    Eingerichtete Terrarien

    Hi Marco Die Folie soll zum einen das Licht reflektieren und zum anderen die Holzwände vor Spritzwasser schützen. Zugegebenermaßen - schön ists jetzt nicht gerade. Der Kaktus ist eig. nur zum Spaß drin. Hab ihn mitsamt dem durchgewachsenen Topf einfach rein gelegt (nicht gesetzt). Scheint ihm zu gefallen. Zur Technik: Die Bewässerung läuft über ein Beregnungssystem von Lucky Rain. Allerdings hab ich die mitgelieferten Düsen notwendigerweise durch andere ersetzt. Leider gibt es immer wieder "Lecks" und es tropft zum Teil etwas unten aus dem Boden. Werd demnächst auf ein "normales" Bewässerungssystem mit Versorgungsschläuchen umstellen müssen, da ich immer noch keine perfekte Position für die Düsen gefunden habe, wo nicht irgendwo irgendwas daneben läuft. Die Pumpe hab ich hinter dem Stützapparat, auf dem die linken Ebenen stehen, versteckt, wo durch die Rückwand neben einem Kabelschacht auch ein 12cm PC Lüfter montiert ist, der von außen die Luft ansaugt und durch verschiedene "Lüftungsschächte" in regelmäßigen Abständen für die notwendige Ventilation sorgt. Links im großen unteren Becken befindet sich das Wasserreservoir, aus dem sich die Pumpe das Wasser holt. Ein 5 Liter Gieser reicht mit der aktuellen Konfiguration etwa eine Woche. Gegossen wird übrigens mit Osmosewasser, da das Leitungswasser hier extremst kalkhaltig ist. Kommen wir aber zu der für viele wichtigste Disziplin - Dem Licht: Da ich bei der Lichtkonfiguration bereits genug Geld ausgegeben hab, war mir mein Spartrieb dann auch schon ausgetrieben. Also hab ich drei Hochleistungs-LEDs gekauft (für die von euch, die es ganz genau wissen wollen: 2x Citizen Clu48 3000K sowie Cree CXB 3590 mit 5000K) - alle passiv gekühlt und über ein Meanwell Netzteil auf ca 700mA betrieben. So komme ich auf den oberen Ebenen auf 12.000 - 20.000 Lux. Die LEDs - oder genau genommen deren Reflektoren liegen auf einer Glasscheibe auf. Ich wollte die Elektrik von Anfang an aus dem Feuchtraum ausgegliedert haben. Das war auch der entscheidende Grund, das Terrarium so zu bauen, wie es geworden ist. Last but not least: Gesteuert wird alles über eine über USB programmierbare Steckdosenleiste mit der ich vor allem die Beregnung sekundengenau einstellen kann. Hoff das war jetzt nicht zu ausufernd Wenn grundsätzliches Interesse besteht, kann ich mich ja hier auch mal an eine Anleitung wagen. Beweisbilder von den einzelnen Bauabschnitten wären jedenfalls ausreichend vorhanden.
  21. schilfkolben

    Gefräßige Dr. capensis alba

    @vict.gyoe Ich weiß nicht, ob Drosera Mechanismen entwickelt hat, die z. B. bestimmte eiweißreiche Substanzen selektieren. Die Pflanze reagiert ja auch auf rein mechanische Reize. Du wirst Tentakel auch mit einer Stricknadel so reizen können, dass sie sich bewegen. Will damit sagen, dass Insekten mit Sicherheit die bessere Nahrung sind. Aber probieren kann man es ja. Wie gesagt, meine haben u.a. Käse und Katzenfutter bekommen. Und weit verbreitet ist die Milchdüngung bei unterschiedlichsten Gattungen umd Arten.
  22. Marco M

    Eingerichtete Terrarien

    Hallo Dominik, mit den verschiedenen Ebenen recht interessant. Was macht denn die Kunststofffolie im Terra ? Und vor allem der Kaktus im Sphagnum ? Kannst du noch etwas zur Technik schreiben ? LG Marco
  23. David M.

    Borneo Reise

    Sehr cool! Freue mich schon auf den Artikel! Viele Grüße, David
  24. Dominik K.

    Eingerichtete Terrarien

    Servus! So, nach langem Planen, bauen und einer ausgiebigen Testphase traue ich mich mal, mein Projekt zu zeigen. Es handelt sich hierbei um ein Alu-Steck-Terrarium, welches ich in eine ungenutzte Ecke in meinem Wohnzimmer eingepasst habe. Die Planungsphase hat bereits vor weit über einem Jahr begonnen und ist nach einer weiteren Planungs- und Zögerphase Ende März endlich zur Vollendung gekommen. Gebaut wurde mit Styrodur (1,5 sowie 2,5mm Platten), Zahnstochern + Montagekleber, Bauschaum, Flex-Fliesenkleber sowie Aquarien-Epoharz zur Versiegelung. Die einzelnen Ebenen und Elemente hab ich modular gebaut, sodass bei einem potentiellen Umzug der Transport möglichst stressfrei wird. Aber jetzt genug der Worte und seht selbst. Erste Bilder nach Vollendung: Obere Ebene links: - Dionaia - Drosera nidiformis - Nepenthes lowii x veitchii (hier leider nicht zu sehen) Mittlere Ebene: - Drosera roraimae - Drosera hilaris - Drosera graomogolensis - Heliamphora pulchella Rechte Ebene: - Dionaea - Drosera prolifera - Drosera madagascarensis - die gequälte Seele einer Nepenthes veitchii (hat ne lange Phase höllisch inadäquater Kultur überlebt >.<) Aktueller Stand: In der Rückwand ist relativ schnell ein Samenrest von Drosera sessifolia (?) aufgekeimt. Die Dionaea weiter unten sehen genauso prächtig aus wie alle anderen Gattungsgenossen. Der anfangs auch noch recht kümmerliche Dionaea der rechten Ebene sieht man nicht an, dass sie noch vor wenigen Monaten wie ein winterlicher Wegwerfrest aus dem Baumarkt aussah. Auch die Nepenthes lowii fühlt sich wohler als jemals zuvor. In der Mittelebene sind neben einigen Drosera rotundifolia auch Byblis liniflora zum Vorschein gekommen. Letztere kam unerwartet aus einem mehrere Jahre alten Samenbestand, der zu allen Raumtemperaturen und Jahreszeiten lieblos in meiner Küche rum lag. Mal schauen ob die Pflanze es bis zur Blüte schafft. Lediglich Drosra hilaris sieht nicht ganz so hübsch aus. Ach ja - die Beckennepenthes noch: irgend eine Baumarkthybride die bei mir die letzten Jahre floriert ist (ramispina x ??) und ein letzter Ableger meiner inzwischen abgestorbenen Mutterpflanze einer N. fusca Hybride. So - hoff euch gefällt es auch Für weitere Fragen steh ich selbstverständlich offen... Einen schönen Sommerabend euch allen noch! Beste Grüße Dominik
  25. podunk

    Gefräßige Dr. capensis alba

    Hallo, Serrano Schinken ist sicher nicht die beste Wahl, denn zuviel Salz ist ungesund ;). Aber nur die Dosis macht das Gift. Wenn Du Deine Pflanze zum Frühstück einlädst, hätte sie bestimmt lieber etwas Milch oder Ei... Wer Spaß an solchen Experimenten hat, kann gerne Darwin nacheifern: http://public-library.uk/pdfs/7/35.pdf z.B: S.53 ff. Viele Grüße Eric
  26. Karnico

    Kultivar bildet keine Fallen

    Hi, das liegt wahrscheinlich daran, dass die Pflanze geblüht hat. Auch wenn du die Blüte abgeschnitten hast, kann es manchmal sein, dass es lange dauert, bis neue Blätter kommen, das hatte ich auch schon bei einigen meiner Kultivare. Kein Grund zur Sorge, entweder wird die Pflanze in ein paar Wochen/Monaten doch neue Blätter produzieren, oder sie treibt aus dem Rhizom neu aus. LG Nico
  27. venus fly trap

    Kultivar bildet keine Fallen

    Also zu trocken? Stehen in einem Untersetzer der meist 3-4 cm bis zum Rand gefüllt ist, vielleicht dann die Schale zu hoch für den Untersetzer und damit zu wenig Saugkraft?
  28. Siggi_Hartmeyer

    Kultivar bildet keine Fallen

    Das Substrat sieht an der Oberfläche sehr verkrustet aus und könnte Probleme machen. Die Hitze ist es kaum, da sind die echt tough.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.