Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beleuchtung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

30 Ergebnisse gefunden

  1. Andreas Wistuba

    Einsatz von LED-Streifen

    Hallo zusammen, wie versprochen, wollte ich mal ein paar Bilder zeigen, die den Einsatz von LED-Streifen bei meiner Anzucht von Carnivoren und anderen Pflanzen zeigen. Blick in einen Gewebekultur-Raum. Hier ist mittlerweile fast alles auf LED umgerüstet, nachdem Tests über einige Monate äusserst positiv ausgefallen sind. Die ersten Pflänzchen, die in Ihrer Jugend nie etwas anderes als LED-Licht gesehen haben, stehen mittlerweile im Gewächshaus! Detailansicht Etablierung von Amorphophallus-Jungpflanzen unter LED-Licht. Diese Pflanzen haben noch nie etwas anderes (ausser gelegentliches Kontroll-Licht) gesehen. Die ersten stehen mittlerweile im Gewächshaus! Die selben Pflanzen unter normalem Licht. Die Ausfärbung ist einwandfrei und Vergleichspflanzen liessen sich völlig problemlos auf Gewächshauskultur umstellen. Andere Ansicht. Untertisch-Kulturen mit LED-Streifen im Gewächshaus am Tag. Das LED-Licht wird vom Tageslicht nahezu komplett überstrahlt, weil das menschliche Auge im Rot- und Blaubereich sehr unempfindlich ist. LEDs in der Abend-Dämmerung. Andere Ansicht. Ich bin bisher sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Viele Grüße Andreas
  2. Magdalena Schaaf

    Aufbaudoku: Mein neues Terrarium

    Hallo, Robert und ich haben dieses Wochenende ein weiteres kleines Warm-Terrarium gebaut. In erster Linie sollen darin Farne und Orchideen wachsen - Pflanzengruppen, die ich mittlerweile mindestens genauso spannend wie karnivore Pflanzen finde. Geplant war, ein altes Aquarienbecken mit den Maßen 60x30x30cm dafür zu nehmen. Die Pinguicula, die bisher darin standen, mussten also erstmal umquartiert werden: In eine schöne Kugelvase, die sich auch dekorativer im Treppenhaus macht: Dann musste Substrat gerichtet werden, und die Kugelvase mit einer kleinen Drainage und dem Substrat befüllt werden: Dann durften die Pinguicula umziehen - Teil 1 war geschafft! Ich kümmerte mich um die Reinigung des alten Pinguicula-Beckens und Robetr machte sich an den Deckel. Dieser entspricht eigentlich dem Deckel, den ich bei meinem ersten Becken schon habe, hier gibt es nun aber eine vollständige Dokumentation der Enstehung. Zunächst die einzelnen Deckelteile: Diese 5 Teile werden zuerst aneinander geklebt, hierfür verwenden wir einen sehr starken Zweikomponentenkleber der den Anforderungen gerecht wird: Während Robert klebt, bin ich schon wieder am Substrat richten... ;-) Der Deckel nimmt Form an. Vorne gibt es mit Klavierband eine aufklappbare Öffnung zum Gießen usw. Durch die beiden Löcher in der Rückwand werden später die Kabel der Beleuchtung gelegt: Ich war auch nicht untätig und habe das Becken mit Substrat (=reiner Torf) befüllt: In die Deckelinnenseite wedern Stopper geklebt: Und die Beleuchtung wird angebracht: ...auch der Perfektionist macht mal Fehler! ;-) Nun also die Lampenhalterung in der richtigen Orientierung: mit den Lampen: Es funktioniert! Wer mehr zur Beleuchtung wissen möchte, findet in diesem schönen Beleuchtungs-Dokumentations-thread alles (3. Beitrag). Ich fände es gut, wenn sich noch mehr User beteiligen würden! :-) Tag 2: Die Bepflanzung Zunächst werden die Pflanzen grob angeordnet... ...und dann ist auch schon alles fertig! Wie Ihr seht, ist (zum Glück!) noch viel Platz für weitere Farne und Orchideen ;-) Wie auch bei meinem ersten Becken werde ich wohl immer mal wieder den neusten Stand posten. Wir sind gespannt, wie es sich entwickelt. Wir hoffen, dass Euch diese kleine Terrarienbaudoku gefallen hat, liebe Grüße, Robert & Magdalena
  3. Hallo, habe da mal eine etwas ungewöhnliche Frage. Aus bestimmten Gründen, würde ich gerne die Beleuchtung der Pflanzen für einen bestimmten Zeitraum pro Tag ausschalten. Das heißt, die Beleuchtung würde von morgen bis in den frühen Nachmittag laufen und dann erst wieder gegen Abend eingeschaltet. In der Summe soll die Beleuchtung pro Tag aber genauso lang sein, wie zuvor, nur halt mit einer etwas längeren Unterbrechung. Meine Frage ist jetzt nicht, ob dies einen Sinn macht, sondern ob durch die Art der Beleuchtung die Pflanzen evtl. in ihrem Rhythmus gestört werden. Danke schon mal für Eure Hilfe. Ciao Oliver
  4. Hallo Leute! Also zu meiner Frage, ich habe einen Pinguicula Hybriden, einen Sarracenia Hybriden und einen Venus-Fliegenfalle. Zur Überwinterung habe ich mich bereits belesen, das Fettkraut kann in der warmen Wohnung bleiben, Sarracenia und VFF kommen in den Keller. Dort herrschen um die 10°C, was ja perfekt für die beiden wäre? Weiterhin habe ich gelesen, dass die Pflanzen feucht gehalten werden müssen, aber nicht mehr im Anstauverfahren. Nur leider ist es dort unten etwas dunkel, deshalb habe ich mir Gedanken um die Beleuchtung gemacht. http://www.amazon.de...f=pd_cp_light_1 http://www.amazon.de...3005913&sr=1-24 http://www.amazon.de...53005913&sr=1-3 ob die was sind? wollte eigentlich LED´s dazu benutzen. Liebe Grüße und schon mal vielen dank für eure Antworten. edit: Habe gerade noch gelesen das das Fettkraut kühl (10-15°C) und trocken über den Winter gebracht werden sollte. Richtig oder?
  5. Kevin G.

    Beleuchtungsfrage(n)

    Hallo alle zusammen, Nein, es sind nicht die üblichen Beleuchtungsfragen á "Wie viel Kelvin sind gut für die Pflanzen?", "Was für eine Leuchtstoffröhre soll ich verwenden?" oder ähnliches. Diesmal geht es eher in die Technik in Sachen Lampensockel. Also, ich will mir voraussichtlich Mitte/Ende Frühjahr ein Karnivorium anlegen. Maße: 60x30x30cm. Da hab ich hier im Forum recherchiert, habe auch alle nötigen Infos bekommen. :thumbsup: Als Lampensteuerung soll die "Light Unit" von Exo-Terra her. http://www.exo-terra.../light_unit.php Meine Frage wäre: Welchen Leuchtstoffröhrensockel kann man da anschließen? Ich möchte nicht diese "Vollspektrum"-Terrarien-LSR verwenden, da sie überteuert sind und nicht so sehr für die Fleischis geeignet sind. Habe an eine stinknormale Osram-Tageslicht-LSR gedacht wie diese hier: http://www.conrad.de...905180&ref=list Für hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar! EDIT: Werde 2 von den verlinkten LSR verwenden + 2 Tageslicht-ESL!
×