Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'bilder'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 32 results

  1. Felix S

    Diverse Bilder aus meiner Sammlung

    Hallo, Ich habe mir gedacht es ist Zeit euch ein paar Einblicke in meine Hochlandterrarieum zu gewähren. Nepenthes vogellii Heliamphora minor Heliamphora nutans (leider ohne Deckel ?) Drosera graomogolensis Drosera meristocaulis Drosera roraimae Und noch zwei Knollis :cool: Ich hoffe sie haben euch gefallen! Lg Felix
  2. Suse

    Suse´s Fensterbrett-Karnivoren

    Hallo, wir fange ich am Besten an? Ich bin erst 2 Tage hier angemeldet. Mittlerweile habe ich recht viel im Forum gelesen und nun festgestellt, dass es 3 meiner 4 Karnivoren weitaus besser haben müssen um in voller Pracht zu gedeihen. Ich dachte bisher, dass sie es recht gut haben, da sie nach dem Winter - meines Erachtens nach - wieder gut wuchsen. Anders sahen sie im letzten Jahr, als ich sie erworb auch nicht aus- die Dionaea war genauso grün, kleifallig und langblättrig wie jetzt auch (geblüht hat sie auch), die Drosera hat sich bei mir sogar erst zu dem entwickelt, wie sie jetzt ist (war kleiner und es waren nur 2 Pflanzen. Jetzt sind es einige mehr und eine kleine neue Pflanze kommt auch gerade). Die Sarracenia treibt auch wieder schön aus. Nun gut, falsch gedacht, Drosera hat bei den älteren Pflanzen kaum noch Klebepunkte und ist grün - da fehlt die Sonne, Dionaea ist zu langblättrig, grün und kleifallig - auch da fehlt Sonne und Sarracenia könnte auch farbiger sein - auch Sonnenmangel Die, die eig Winterruhe brauchten, hatten keine, sind zusätzlich geschwächt. Mein schlechtes Gewissen könnte nicht größer sein! Aber ich gelobe Besserung (dank Wissens) und würde gerne die Erholung der Pflanzen hier fest halten. Einzig die Nepenthes (ventrata?) scheint sich wohl zu fühlen, bildet schöne Kannen, färbt diese ein wenig rot, wächst, gedeiht und bildet gerade einen Ableger. In meiner Vorstellung erzählte ich bereit kurz von meiner *Köpfung* letztes Jahr dieser Pflanze. Ein Wunder, dass die nun so schön ist. Da bildete sie einen Ableger, den ich abschneiden wollte. Schwupps, hatte ich die Hauptpflanze in der Hand. Mit den vergossenen Tränen hätte ich ein Moorbeet fluten können... Habe die Pflanze in frisches Substrag gesetzt und einige Monate völlig in Ruhe gelassen (außer giessen natürlich). Sie stand nicht besonders lichtreich, was mich weiter verwundert. Nach ca 6Monaten traute ich mich wieder, sie anzufassen und wieder in ihr eigentliches Gefäß zu setzen. Bis auf ein paar Blätter die sie verlor, passierte nix - zum Glück. Sier erholte und etablierte sich wieder und nun könnt ihr sehen, wie sich wieder erholt hat. Haltungsbedingungen für alle Pflanzen (deswegen manche grün statt rot): Jede Art in einem eigenen Glas, unten gefüllt mit kalkfreien Kieselsteinen, darüber Seramis, darüber ca. 10cm Carnivorensubstrat. Stehend an einem Ostfenster (habe nur 2 Fenster- das andere ist gänzlich ungeeignet weil es in einen Durchgang zum Hinterhof zeigt) welches durch die Wohnlage (Hauptstraße, ebenerdig) mit einem lichtdurchlässigen Plissee-Rollo *verhangen* ist. Weder Temperatur noch Luftfeuchte fand bisher meiner Beachtung. In allen steht das Wasser (gefiltertes und Regenwasser) auf Kieselsteinniveau. Wie gesagt, ich fand, sie gedeihen gut. Lange Rede kurzer Sinn, hier meine Bilder (bitte seid nicht allzu böse mit mir, ich lese mich täglich stundenlang durchs Forum um so bald wie möglich bessere Bedingungen zu haben). Nun doch etwas auf die Reaktionen gespannt, Suse
  3. Hier mal ein paar Impressionen aus einem schönen Herbstwald im fränkischen Hügelland... Unberührte Natur vom Feinsten
  4. Andy Böhnke

    Ein paar Cephalotus Bilder

    Hallo, ich bin dabei die ersten Pflanzen aus dem Gewächshaus zu holen. Mit dabei waren meine Zwergkrüge. Ich habe die Gelegenheit genutzt ein paar Bilder zu machen. Ich hoffe Euch gefallen meine kleinen Zwergkrüge. Schöne Grüße Andy
  5. Abaddon

    Drosera adelae Sämlinge

    Man liest ja immer wieder, dass Drosera adelae in Kultur selten blüht und wenn sie es tut, keine Samen ansetzt, diese Aussagen haben mich lange davon abgehalten, es einfach mal selbst zu versuchen. Nachdem ich meiner Pflanze diesen Sommer einen schönen hellen Platz auf dem Balkon gegönnt hatte, belohnte sie mich, neben schönen rot gefärbten Blättern, mit einer Unmenge an Blütenstielen. Und tut es auch immer noch, derzeit sind noch 2 davon kräftig am blühen. Also dachte ich mir, ich probiere es einfach mal aus. Da Selbstbestäubung offenbar schlecht bis garnicht funktioniert, habe ich einfach regelmäßig die Blüten zweier Stiele vorsichtig aneinander gerieben, dabei war gut zu beobachten, das viel Pollen freigesetzt wurde. Als kleines Zusatzexperiment habe ich auch Blüten von D. prolifera benutzt, da diese zufälligerweise zur selben Zeit geblüht hat. Nachdem diese Stiele abgeblüht waren, habe ich aus circa 40 Samenkapseln dann um die 20 Samen von D. adelae ernten können. D. prolifera hat aber leider keine Samen angesetzt, die Fruchtkapseln haben sich nicht richtig entwickelt. Macht euch selbst ein Bild von dem Ergebnis: Ungefähr 2 Wochen nach Aussaat sah das Ganze so aus 2 Tage später 10 Tage danach Und zuletzt noch ein aktuelles Photo von heute, knapp 20 Tage nach der Keimung mit der ersten Beute :stuff: Wie man im oberen Teil des Bildes sehen kann, keimen gerade noch einige Nachzügler. Und ich sollte wohl auch dazu sagen, dass ich anfangs keine großen Hoffnungen aus Erfolg hatte, daher habe ich das Substrat mit einer Sprühfalsche feucht gehalten, was wohl auch einige der Samen unter das Substrat gespült hat. Mein Fazit: Drosera adelae setzt zwar im Vergleich zu der großen Blütenzahl äußerst wenige Samen an, aber die Keimquote ist relativ gut und die Sämlinge entwickeln sich prächtig. Schönen Gruß, Patrick
  6. Und weiter gehts mit ein paar Drosera Bildern. D.regia treibt gerade kräftig durch. Die ersten Blütenansätze sind bereits zu erkennen. Auch D.capensis sieht zur Zeit super aus. D.capensis "large form"
  7. Marco Ebert

    Nepenthes Bilder April 2012

    Hallo zusammen, ich habe heute mal wieder mein Terrarium gereinigt und dabei ein paar Bilder meiner noch jungen Pflanzen gemacht: Gruß, Marco
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.