Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Aussaat'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Alex Harrer

    Aussaat winterharter Pinguicula

    Hallo miteinander, ich möchte mich in den nächsten Tagen an die Aussaat winterharter Pinguicula wagen. Aufs Substrat kommen Pinguicula alpina, P. bohemia und P. vulgaris. Als Substrat möchte ich ein Gemisch im Verhältnis 50:50 aus "Karnivorenerde" und Bims bzw. Weißdorf und Bims verwenden, die ca. zehn Zentimeter hohen Töpfe im ständigen Anstau halten und mit Folie abdecken. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Samen ist begrenzt, und daher möchte ich möglichst wenig experimentieren was die idealen Keimbedingungen betrifft. Das Saatgut ist bereits stratifiziert worden. Ist es bei diesen Arten ratsam sie in der Wohnung unter Kunstlicht auszusäen, was eine Nachttemperatur von ca. 18°C und eine Tagestemperatur von ca. 25°C bis 28°C bedeuten würde, oder soll ich die Anzuchtbehälter einfach in den Garten, an einen halbschattigen, geschützten Platz stellen? Hat jemand Erfahrungen mit der Aussaat dieser Arten und möchte mir Tipps geben? Grüße Alex
  2. Elvis Velten

    Drosera felix

    Hallo, und ein gutes neues noch. Habe mir vor ein paar Tagen Drosera felix Samen gekauft und habe jetzt wieder sprüchliche an gaben zur Aussaat gefunden. Die einen Stratifizieren Kalt auf Torf , andere auf Zellstoff, und wieder andere sähen ganz normal aus. wie würdet ihr es machen? Oder habt es schon gemacht? Da ich nicht so viele Samen habe möchte ich eine hohe Keimrate haben. grüße Elvis
  3. Grapma

    Aussaat S. purpurea

    Hallo, ich möchte Samen von S. purpurea in ein Moorbeet aussäen. Wann ist für die Aussaat der passende Zeitpunkt? Ich habe gelesen, dass die Samen zur Keimung eine Kältestratifikation benötigen. Wäre es ratsam die Samen noch vor dem ersten Schnee auszusäen? LG, Timo
  4. Hallo zusammen, hat jemand Tipps für mich, wie es mit der Aussaat von Drosera capilaris var. brasiliensis klappt ? Die Samen wurden zeitgleich (am 01.02.17) mit D. capensis ausgesät, aber bis jetzt tut sich überhaupt nichts, nur bei den capensis. Bis jetzt waren sind die Samen auf reinen Torf, in einer Schale die ständig im Anstaut steht. Bis vorkurzem hatte ich die Samen samt Dose für 6 Tage bei 5 Grad im Kühlschrank und jetzt wollte ich sie einmal austrocknen lassen, da noch immer nix passiert. Was mache ich falsch, oder was habe ich falsch gemacht ? Danke und Liebe Grüße, Marlon
  5. Sonnentau007

    Aussaatzeitpunkt von Drosera capensis

    Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich schon vor längerer Zeit angemeldet und auch schon viel hier gelesen. Heute will ich aber meinen ersten Beitrag einstellen, da ich eure Hilfe brauche. Ich hatte früher schon mal Karnivoren (Schlauchpflanzen und Venus-Fliegenfallen), diese sind jedoch während meines Urlaubs eingegangen, da der Nachbar sie zu wenig gegossen hat! Jet kam mir der Anreiz wieder welche zuzulegen, aber in Form von Samen. Also habe ich mir heute auf Amazon Sonnentau-Samen besorgt (Tropica - Sonnentau (Drosera capensis) - 200 Samen inklusive Kultursubstrat). Dazu habe ich jetzt ein paar Fragen: -Wann ist der Zeitpunkt der Aussaat von Drosera capensis? (Habe gerade im Zimmer 20-21°C) -Soll ich die Samen vorher in den Gefrierschrank legen? Wenn ja, wie lange? -Wie lange beträgt die Keimdauer? -Hat jemand von euch schon dieses Set und kann berichten? Ich freue mich schon auf eure Antworten, Sonnentau007
  6. FriedrichSchulze

    Drosera regia, Aussaat und Pflege

    Hallo, ich hatte schon länger den Wunsch gehabt diese edle Art zu kultivieren. Leider sind die Angaben was die Aussaat und Pflege dieser Art angeht ziemlich lückenhaft und oft widersprüchlich. Hier im Forum bin ich auch nur auf Berichte über gescheiterte Aussaaten gestoßen. Also mit etlichen Puzzleteilen aus dem Netz habe ich einen eigenen Versuch gestartet, der möglicherweise auch beantwortet, warum bei manchen Leuten jeder Sämling schließlich stirbt. Sollte es auch bei mir nicht klappen weiß man zumindest (außer bei einem Schädling), dass man das so auch nicht machen kann. Auf der Fensterbank, wo die Sämlinge stehen, hatte ich vorhin einen massiven Trauermückenbefall. Allerdings habe ich bei der regia bisher keine Larven entdecken können und die Töpfe werden wiederholt mit BTI und Nematoden behandelt, sodass hoffentlich ein Ausfall durch Schädlinge unwahrscheinlich ist. Die Aussaat fand am 11.10.14 auf vier Töpfen statt (25 Samen vom Ebay-Verkäufer petar_kostov). Die Aussaat fand draußen auf dem Balkon statt und in Daueranstau. Die Temperaturen waren am Tag/Nacht ca. 20°C/10°C und es war recht sonnig. Die Temperaturen sanken, wobei die Differenz zwischen Tag und Nacht kontinuierlich 8-10°C betrug. Erste Sämlinge sind am 22.11.14 entdeckt worden. Mittlerweile sind es 8 Sämlinge. Kurz bevor negative Temperaturen kamen, welche laut Verkäufer auch tödlich für Sämlinge sind, wurden die Töpfe auf die Fensterbank gestellt. 3 Davon an ein sonniges Fenster, eins an ein weniger sonniges Fenster. Da der letztere Topf einen ziemlich schlechten Wuchs aufwies, wurden schließlich alle an das gleiche Fenster gestellt. Die Temperatur am Fenster sollte um die 20°C(eher weniger, max.22°C) betragen. Ich will den auf einer Website für die Drosera regia empfohlenen "Osmocote Outdoor and Indoor"-Dünger an zwei Töpfen ausprobieren und hier über den Wachstum berichten. Mittlerweile halte ich die Sämlinge nicht mehr im Daueranstau sondern einfach nur feucht. Jetzt Stand 30.12.14: Edit: Substrat ist übliche Karnivorenerde.
  7. Hallo liebe Karnivoren Freunde, also neues Mitglied möchte ich euch meine zwei Karnivorenterrarien vorstellen und hoffe auf Reaktion und Anregungen. Beide Terrarien sind frisch eingerichtet (21.03.14 und 28.03.14). Es sind meine ersten Versuche Ffp zu kutlivieren Vielleicht könnt ihr mir auch bei der Bestimmung der Arten helfen?! Hier zu den Details der Terrarien: 1. Terrarium: eingerichtet am 21.03.2014 Das Erstere ist nach oben abgeschlossen mit einer üblichen Aquariumabdeckung mit integrierter T8 15W Röhre. Ich habe ein paar Löcher zu Belüftung in die Abdeckung geschnitten. Ansonsten ist die Temperatur und Luftfeuchtigkeit konstat zwischen 21-26°C und 55-70% Feuchtigkeit. Die Bepflanzung sieht wie folgt aus: 2 dionaea mucipula, 2 sarracenia, 1 nepenthes, 1 pinguicula. Dazu habe ich zwei kleine Aussaat Töpfe mit drosera aliciae und drosera spatulata ins dieses Terrarium gestellt Da ich die Nepenthes geschenkt bekommen habe und die restlichen Pflanzen im Garten-Center bzw. Baumarkt gekauft habe, kann ich nicht sagen um welche Arten es sich handelt. Vielleicht sind alle Pflanzen Hybriden?. Hier die Fotos: 2. Terrarium: eingerichtet am 28.03.2014 Bei meinem zweiten Terrarium handelt es sich ebenfalls um ein Glasbecken mit den Maßen 60x30x30cm. Befüllt habe ich es mit etwa 3cm Blähton und darauf die Pflanzen in Töpfen plaziert. Dieses Becken hat keine Abdeckung und wird von 2 ESL-Lampen beleuchtet. Außerdem benutze ich in diesem Terrarium 1mal täglich einen Ultraschall-Nebler/Zerstäuber in dem Wassergefäß in der Mitte des Terrariums. Folgende Pflanzen bzw. Aussaaten befinden sich in diesem Terrarium: 1 sarracenia flava, 2 dionaea musipula, 2 d. musicula Blattstecklinge, 1 pinguicula Blattsteckling, 6 Töpfe untersch. Größen mit Samen von Sarracenia purpurea ssp venosa, d. muscipula, drosera aliciae, drosera spatulata. Hier die Fotos: Die Bildqualität ist leider nicht so gut weil es sich um Webcam-aufnahmen handelt. Viele Grüße. Ich freue mich über jegliche Kommentare und Tipps z.B. zu den Aussaaten. Update: Vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich antworte hier, weil ich nur 2 Kommentare pro Tag schreiben kann... Ja da hab ich mich wohl etwas verschätzt, die nepenthes wächst gut in Terrarium 1 aber ich werde alle Pflanzen in Töpfe setzten und ans Fenster stellen. Ich hoffe das ich zu tropische Tieflandarten finde um die Terrarien zu benutzen. Sind Terrarien mit tropischen Tiefland-Bedingungen nur für tropische oder auch subtropische Arten geeignet? Terrarium 2 ist jetzt leer so wie Terrarium 1 bis auf die Nepenthes und Pinguicula, für die ich noch geeignete Töpfe finden muss. Ich habe jetzt alle Töpfe auf der Fensterbank West/Süd-West Richtung plaziert und beleuchte sie mit den beiden ESL (80 und 100Watt, 4000 und 6200k). Die Töpfe mit dem Saatgut habe ich eingetütet Hier die Fotos: Gruß, Fabian Update Nr.2 So, ich habe jetzt noch die Nepenthes Hybride in einen Topf geplanzt und die Pinguicula (Hybride!) wird folgen. Die Substrat-Mischung für die Nepenthes ist ca. 2/5 Weißtorf, 2/5 Quarzsand und 1/5 Blähton + Schaumstoffstücke und totes Spaghnum. Am Boden des Topfes befindet sich außerdem ein 1-2cm Blähtonschicht. Der Untersetzer der Nepenthes Hybride ist nicht mit Wasser gefüllt. Danke für die zahlreichen Tipps und Bestimmung. Alle Pflanzen sind also Hybriden, abgesehen vom Saatgut - denke nicht, dass ich das zuvor bestritten hatte. Hier die neuen Bilder der Nepenthes Hybride: Was den Lichtmangel für die Samen angeht versuche ich eine Lösung zu finden. Vielleich kann ich die Leuchtstoffröhre mit Lampe im Terrariumdeckel abmontieren und auf einen Holzbalken schrauben, den ich dann über den Aussaaten platziere. Nach draußen stellen kann ich keine der Pflanzen, weil weder Garten noch Balkon habe. Viele Grüße, Fabian
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.