Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Bilder'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

30 Ergebnisse gefunden

  1. Nicky Westphal

    meine Bilder des Monats

    Hallo zusammen, da ich jeden Monat so einiges an (meist schlechten) Bildern knipse, will ich hier immer eine kleine Auswahl präsentieren. Die Bilder sollen nicht nur meine Pflanzen zeigen, sondern auch für mich neue und nicht alltägliche Ereignisse, wie erste Blüten oder neue Pflanzen usw., wiederspiegeln. Jahreszeitlich werden sich die Schwerpunkte bei den Pflanzen sicher immer etwas variieren. Die Bilder heute stammen von Januar & Februar 2015 und gehen quer durch die Gattungen. Auf Knollen habe ich bewusst verzichtet, da gibts ja schon einige Bilder im "Knollentreiben" Thread. meine erste Byblis lamellata-Blüte noch mal ein kleiner Auszug aus meinem Cephalotus-Tontopf die ersten Dionaea fangen anzu blühen die Droser sind auch gut durch den Winter gekommen D. capansis Wide Leaf D. admirabilis D. latifolia D. prolifera D. barbigers (meine momentan einzige Blüte) D. regia bildet auch nen Blütentrieb, obwohl ich sie kühl bei den Knollen überwinterh habe D. cistiflora bringt hoffentlich auch noch eine Blüte Drosera burmannii und noch ein Mix durch ein paar Gattungen ich hoffe die Bilder gefallen auch auch und sie sind nicht allzuschlecht! Grüße Nicky
  2. Taudan

    Dionaea Bilder

    Hey Leute, hier mal ein paar Schnappschüsse meiner Schützlinge. Die Pflanzen stehen im Moment noch in runden Töpfen, aber das wird sich im Sommer ändern. Da ich dieses Jahr gerne Samen haben wollte, konnte ich die Pflanzen noch nicht umtopfen. Genug geschrieben... los geht's! Dionaea m. Adentata Dionaea m. Alien Dionaea m. Cudo Dionaea m. Jaws Smiley Dionaea m. Low Giant Dionaea m. Pacman Ich hoffe die Bilder gefallen euch. In den nächsten Wochen werden weitere Bilder folgen. Gruß Tobias
  3. Marco Ebert

    Marcos Nepenthes und Heliamphora

    Guten Abend! Nach etwas längerer Zeit möchte ich euch heute mal wieder einen Einblick in meine Sammlung gewähren. Das ist nur ein Anfang, es folgen nach und nach noch ein paar Bilder und ich hoffe, dass ich daran denke, das hier auch halbwegs aktuell zu halten. Nepenthes ephippiata Nepenthes fallax Nepenthes platychila Nepenthes tentaculata Nepenthes veitchii Nepenthes vogelii Für's erste sind es nur Nepenthes, natürlich habe ich aber auch noch andere Pflanzen. Gruß, Marco
  4. Benedikt Schmitt

    Verkauf G.F.P. Kalender 2018

    Der neue Kalender „Karnivoren 2018“ mit über 50 Bildern! -Sold Out- Liebe Kalenderfans, das Bestellformular hat uns die Arbeit letztes Jahr sehr viel leichter gemacht. Aus diesem Grund haben wir uns auch dieses Jahr wieder dafür entschieden. Also: einfach hier klicken, ausfüllen und alle wichtigen Informationen kommen schnell und unkompliziert per Email. Mitglieder aus dem Ausland müssen auf jeden Fall via E-Mail bestellen, da eine Berücksichtigung der Versandkosten im Forum leider nicht machbar ist. E-Mail: bestellservice[at]carnivoren[punkt]org Der Karnivoren-Kalender 2018 kostet 15,00€ zzgl. Versandkosten. Der Kalender besteht diese Jahr aus über 50 Bildern, auf der Rückseite des Titelblatts findet man das Kalenderimpressum. Er hat die bewährte Spiralbindung mit Aufhänger, einen stabilen Rückenkarton und eine durchsichtige Schutzfolie über dem Titelblatt. Der Kalender ist 32 x 44cm groß und kommt im Querformat. Nachdem wir letztes Jahr restlos ausverkauft waren, haben wir die Auflage auf 250 Kalender erhöht. Wir würden uns freuen, wenn wir auch dieses Jahr wieder alle Kalender an den Mann/die Frau bringen können, also nicht lange zögern und gleich bestellen Im Kalendarium sind alle deutschen bundeseinheitliche Feiertage markiert und beschrieben. Versandkosten: Innerhalb Deutschlands kostet der Versand für einen Kalender 5,80€ (Maxibrief Plus), für zwei oder mehr Kalender 7,99€ (Paket bis 5 Kg). Außerhalb Deutschlands: Der Versand eines Kalenders kostet 8,00€, zwei Kalender werden aus Kostengründen einzeln versandt. Wer drei oder mehr Kalender haben möchte, kann bei mir die Portokosten erfragen, da die Preise für ein Paket international variieren. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Post die Preise zum Jahreswechsel oftmals anhebt. Und wie immer: Ein großes Dankeschön an die Fotografen, dieses Jahr sind es besonders viele! Auch wollen wir uns bei allen bedanken, die in den letzten Jahren unseren Kalender gekauft haben. Nur so können wir dieses Projekt am Leben erhalten. Viele Grüße, Das Kalenderteam, bestehend aus Christian, Sandra und Benedikt
  5. Klaus Konrad

    JGUNI Mainz Freiland

    Hier noch ein paar Bilder von der Freilandhaltung, die leider nicht sehr gepflegt ist. Liegt zum Teil aber auch am vorangegangenen Raubbau durch unvernünftige Besucher.
  6. Klaus Konrad

    Karnivorenhaus JGUni Mainz

    Hallo Alle, im September hatte ich Gelegenheit das für Besucher geschlossene Karnivoren Gewächshaus zu besichtigen. Ich möchte Euch gerne einige Bilder übermitteln. Gruß Klaus
  7. Kevin G.

    Kevin's Pflanzen

    Hallo zusammen, Seit 4 Jahren geistere ich im Forum rum und habe bisher nicht richtig Bilder meiner Pflanzen gezeigt. Zeit, dies zu ändern! Dieses Thema soll auch Einblicke in meine Kultur bringen. Ich werde in den nächsten Tagen/Wochen/Monate - je nach Lust und Laune - nach und nach die verschiedenen Kultursektoren zeigen. Los geht’s mit meinem Fenstertisch: Drosera admirabilis "Floating" - Ursprünglich waren's drei, aber nach dem Umtopfen ist ein Exemplar abgestorben. Vielleicht treibt sie aus den Wurzeln wieder aus... D. affinis - Normal hat sie schon ein kleines Stämmchen. Habe sie einfach etwas tiefer gesetzt. D. anglica "Hawaii" - Die tropische Variante von D. anglica. D. capensis 'Red' - Im Sommer schön knallig rot, aber dank der Zusatzbeleuchtung sieht man am Blattansatz ihr Potential. D. filiformis "Red" - Nach dem Umtopfen ist sie verschwunden und dachte, ich hätte sie verloren. Nun sagt sie in Terminator-Manier: "I'll be back!" D. intermedia "Gran Sabana" - Eine tropische Variante von D. intermedia. D. intermedia "Roraimae" - Eine weitere tropische Variante. Trotz Zusatzlicht zog sie sich teilweise in Hibernakel zurück. D. natalensis - Sieht eigentlich immer gut aus. Drosera nidiformis - Ihre momentane Ausfärbung reicht fast der Möglichen im Sommer. D. spatulata var. lovellae - Für mich die schönste Form. Ursprünglich wie bei D. admirabilis drei Exemplare, nach dem Umtopfen eins hopps gegangen. Treibt aber bereits mehrfach aus der Wurzel aus. D. venusta - Nach dem Umtopfen gehen sie richtig ab! Ein paar Zwerge hab' ich auch: D. echinoblastus x omissa "white flower" [Klon 3] D. enodes D. mannii "white flower" [Klon C] D. micrantha - Ehemals D. paleacea. Im Topf müssten sich um die 80 Brutschuppen befinden. *pfeif-pfeif* D. nitidula D. platystigma "type" D. pulchella "orange flower" {Mt. Cooke} D. pygmaea {Broadwater N. P.} D. roseana - Im Topf sind nur 100 Brutschuppen... D. scorpioides - Zwar noch nichts zu sehen, aber lang wird's nicht mehr dauern. D. verrucata "robust form" - Ehemals D. dichrosepala. Natürlich gibt es auch die Gesamtansicht: Einmal von oben. Es fehlen D. capensis, D. oblaceolata, die Dionaea's, D. lasiantha und D. scorpioides "large" (wurde mittlerweile angesetzt). Und von unten, damit ihr dieses LED-Monster sehen könnt! Kulturbedingungen: Standort: Südwest-Dachfenster Temperaturbereich: 18-36°C Luftfeuchte: 40-70% Gießen: Im Anstau mit DIY-VE-Wasser Beleuchtung: Nur von September bis März. Basiert auf auf Aluprofile geklebte LED-Streifen. Lichtfarben sind kaltweiß und warmweiß im Verhältnis 1:1. Luxbereich von 10000 (Rand) bis 18000 Lux (Zentrum). Abstand zur Substratoberfläche 16,5 cm. Leuchtet 12h/Tag und frisst ca. 130 Watt. Sonstiges: Vor ca. 2 Monaten Umstellung von Rund- auf Vierkanttöpfe. Fotografiert mit einer Samsung WB30F. Bearbeitet mit IrfanView (Größenänderung). Lob, Kritik und eventuelle Fragen sind gern gesehen! Gruß Kevin
  8. Nabend! Ich habe die letzten Tage mal wieder ein bißchen mit der Kamera rum gespielt, und möchte die Ergebnisse gerne mit euch teilen, vielleicht gefällt euch ja das ein oder andere Bild: Heliamphora heterodoxa x minor Heliamphora heterodoxa x minor by Andy D, auf Flickr Heliamphora heterodoxa x minor by Andy D, auf Flickr Heliamphora heterodoxa x minor by Andy D, auf Flickr Heliamphora heterodoxa x minor by Andy D, auf Flickr Heliamphora heterodoxa x minor by Andy D, auf Flickr Heliamphora nutans Heliamphora nutans by Andy D, auf Flickr Heliamphora nutans by Andy D, auf Flickr Nepenthes ventricosa x ovata Nepenthes ventricosa x ovata by Andy D, auf Flickr Nepenthes ventricosa x ovata by Andy D, auf Flickr Nepenthes ventricosa x ovata by Andy D, auf Flickr Nepenthes ( copelandii x ? ) x ( spathulata x ? ) Nepenthes ( copelandii x ? ) x ( spathulata x ? ) by Andy D, auf Flickr Nepenthes 'Miranda' Nepenthes miranda by Andy D, auf Flickr Nepenthes 'Miranda' by Andy D, auf Flickr Nepenthes burbidgeae x lowii Sämling Nepenthes burbidgeae x lowii by Andy D, auf Flickr Nepenthes burbidgeae x edwardsiana Sämling Nepenthes burbidgeae x edwardsiana by Andy D, auf Flickr Nepenthes burbidgeae x edwardsiana by Andy D, auf Flickr Nepenthes burbidgeae x boschiana Sämling Nepenthes burbidgeae x boschiana by Andy D, auf Flickr Nepenthes ramispina 'Genting' Nepenthes ramispina 'Genting' by Andy D, auf Flickr Nepenthes ramispina 'Genting' by Andy D, auf Flickr Nepenthes ramispina 'Genting' by Andy D, auf Flickr Nepenthes talangensis Nepenthes talangensis by Andy D, auf Flickr Nepenthes talangensis by Andy D, auf Flickr Nepenthes talangensis by Andy D, auf Flickr Drosera aliciae Drosera aliciae by Andy D, auf Flickr Drosera aliciae by Andy D, auf Flickr Drosera adelae Drosera adelae by Andy D, auf Flickr Drosera adelae by Andy D, auf Flickr Drosera adelae by Andy D, auf Flickr Drosera adelae by Andy D, auf Flickr Drosera burmannii Drosera burmannii by Andy D, auf Flickr Drosera capensis Drosera capensis by Andy D, auf Flickr Drosera capensis by Andy D, auf Flickr Drosera caduca Drosera caduca by Andy D, auf Flickr Drosera caduca by Andy D, auf Flickr Drosera madagascariensis Drosera madagascariensis by Andy D, auf Flickr Drosera madagascariensis by Andy D, auf Flickr Drosera natalensis Drosera natalensis by Andy D, auf Flickr Drosera natalensis by Andy D, auf Flickr Drosera scorpioides Drosera scorpioides by Andy D, auf Flickr Drosera scorpioides by Andy D, auf Flickr Schöne Grüße, Andy
  9. Julian K.

    Drosera 2014

    Hallo zusammen! Als erstes Mal ein gesegnetes neues Jahr 2014! Passend zum Jahresanfang möchte ich hiermit einen Thread eröffnen, in dem ich 2014 meine Drosera- Bilder veröffentlichen werde. Beginnen wir nun am ersten Tag im neuen Jahr mit einigen schönen Impressionen, die genau genommen noch im letzten Jahr aufgenommen wurden (also gestern ). Das erste Bild dieses Jahres zeigt Drosera adelae. Nach langem Rumprobieren scheint auch diese Pflanze endlich mit einem gesunden Wachstum und einer kräftig roten Ausfärbung zu danken. Die Kultur der Pflanze im Frühbeet erwies sich schnell als nicht besonders effektiv und erfolgreich, so kümmerte die Pflanze recht schnell ein und musste sich durch einen Wurzelneuaustrieb regenerieren. Erst seit der Kultur im DROSsetup scheint die Pflanze mit den Kulturbedingungen zufrieden und sieht nun auch deutlich besser aus. Die ersten Wurzeln der Pflanze schauen schon jetzt unten aus dem Topf heraus, Ableger werden sich demnächst wohl schnell welche bilden: Auch aus der Gruppe der Queenslandsonnentauarten stammt Drosera prolifera, die ich nun gerne vorstellen möchte. Die Pflanzen waren noch eine Stufe "zickiger" als D. adelae und reagierten auch sehr heftig auf die wohl ungeeignete Frühbeetkultur. Momentan halte ich die Pflanzen besonders luftfeucht, allerdings unter einer hohen Lichtintensität, was wohl der Schlüssel zu einer erfolgreichen Kultur darzustellen scheint: Fahren wir mit Drosera hilaris fort, die ich auch schon im vergangenen Jahr recht gern und häufig gezeigt habe. Nach dem kopletten Einziehen im Sommer trieb die Pflanze erneut aus, diesmal allerdings gleich "doppelt". Im Laufe der zeit stieß ich dann auf eine sehr interessante Kulturmethode, unter der die Pflanze eine besonders schöne Ausfärbung aufzeigte: Durch das Anbringen einer satellitenschüsselartigen Verspiegelung um den Topf herum wird das von den Lampen abgegebene Licht nochmals zurückgeworfen, sodass eine noch größere Lichtmenge die Pflanze erreichen kann. Auch bei mir scheint diese Methode gut zu funtkionieren. D. hilaris weist nun eine kräftige Ausfärbung auf und wächst wieder munter vor sich hin: Nun kommen wir zu Drosera stolonifera, die mich in letzter Zeit immer wieder mit schönen weißen Blüten erfreut hat. Die Pflanze hat im Vergleich zum Vorjahr keine Wachstumsveränderung vorgenommen, sodass immer noch die gleiche Wuchshöhe angestrebt wird. Die Blüten haben einen angenehmen und süßlichen Duft, den man schon bei Betreten des Zimmers gut vernehmen kann. Hier zuerst ein Bild der geöffneten Blüte: Zu meinem Enttäuschen musste ich erfahren, dass D. stolonifera nicht selbstbestäubend ist, d.h. ein anderer Klon zur Ausbildung von Samen nötig ist. Da ich bisher leider nur einen Klon (eine Pflanze) besitzte, muss ich mich mit dem Betrachten der zierlichen Blüten zufrieden geben. Nun noch zu einem Ausschnitt der Pflanze, der auch die schön geformten Blätter der Pflanze zeigt. Hier wird besonders verdeutlicht, warum gerade diese Pflanze momentan zu meinen absoluten Favoriten zählt. Einerseits schade, dass die Pflanze im Sommer immer einzieht, andererseits wird dadurch die Vorfreude auf dieses Juwel nochmals gesteigert: Entfernen wir uns nun etwas von den winterwachsenden Arten und konzentrieren uns mehr auf die ganzjährig wachsenden: Hier wäre zuerst Drosera dichrosepala zu nennen, eine wunderschöne und stämmchenbildende Zwergsonnentauart, die bei mir wie letztes Jahr sehr zeitig zu blühen beginnt. Die schönen weißen Blüten auf den kurzen ausgebildeten Blütenstielen sind dabei meiner Meinung nach immer ein besonderer Blickfang in der "Zwergenbande": Nochmal einen Zwerg, Drosera leucostigma "Yellow Plants", möchte ich euch hier nun auch noch zeigen. Die Pflanzen erhielt ich im Frühling 2013 als sehr kleine Jungpflanzen, wobei diese dann schon zwei Monate später ihre ersten Blütenstiele gebildet haben. Auch diese Pflanzen bilden einen schönen Kontrast zu den anderen Zwergsonnentauarten, nicht zuletzt wegen der gelblich erscheinenden Rosetten, die auch maßgeblich zur Namensgebung beitrugen : Jetzt noch zu einem besonders spannenden Fall, meinem ersten Kreuzungsversuch zwischen verschiedenen Sonnentauarten. Ich trug diesen Sommer nach Entfernen der Staubbeutel Pollen von D. spatulata "Hong Kong" auf die Blüte von D. capensis "alba". Theoretisch müsste dieser Kreuzungsversuch gelingen, praktisch ist aber die Wahrscheinlichkeit des Gelingens maßgeblich durch die hohe Wahrscheinlichkeit der Selbstbestäubung von D. capensis "alba" beeinflusst. Momentan wachsen die Keimlinge unter Kunstlicht schnell heran, ich habe allerdings immer noch starke Zweifel, ob hier wirklich Pflanzen einer gelungenen Kreuzung vorliegen. Vielleicht können hier einige Experten nochmal ihre Meinung abgeben: Anregungen, Kommentare und konstruktive Kritik sind jederzeit erwünscht! P.S. Jetzt bin ich ausversehen doch auf den VERÖFFENTLICHEN- Button gekommen, egal, auch wenn´s noch 2013 ist Grüße Julian
  10. Felix S

    Ein paar Drosera

    Hallo, wie mir Gestern mitgeteilt wurde besteht Bedarf an Bildern aus meiner Sammlung, ich finde sie jetzt noch nicht so toll aber seht selbst... Den Anfang macht D. roraimae, wächst bei mir sehr gut und hat schon ein kleines Stämmchen. Die Pflanze hat sogar einen Blütenstängel gebildet, ich bin schon gespannt wie die Blüten aussehen, wahrscheinlich werden sie sich aber genau dann öffnen wenn ich im Urlaub bin. D. felix { Tuku Murukku, Gran Sabana} blüht bei mir seit einigen Monaten, interessanterweise blühen alle Pflanzen dieser Art bei mir zur gleichen Zeit und entgegen der weitläufigen Theorie mit mehr als einer Blüte pro Blütenstand. D. spiralis "Giant" {Itacambira, Minas Gerais, Brazil} macht ihren Namen noch nicht alle Ehre und bleibt eher klein und Kompakt. D. graomogolensis, eine meiner Lieblingspflanzen wächst kontinuierlich vor sich hin. Auch die Sämlinge entwickeln sich recht rasch. Jetzt zu D. latifolia, als erstes D. latifolia {Itare Sao Paulo, Brazil} Und noch 4 weitere (Bzw. Rechts zwei D. tomentosa var glabrata {Brazil} (Oben) und var. tomentosa {Morro Do Jambeiro, Grão Mogol, Minas Gerais, Brazil} (Unten)) Bei den D. latifolia handelt es sich um: DRSA9/1: {Aiuruoca (2.000 mts), Minas Gerais, Brazil} Oben Links DRSA9/8: {Sao Bernardo do Campo, Caminho do Mar, São Paulo, Brazil} ex. {Ribeirao Pires} Oben Mitte DRSA9/9: {Sierra de Ponta Grossa} Unten Links DRSA9/4: {Estrada para Macacos. Diamantina, Minas Gerais, Brazil} Unten Rechts Weiter zu D. hirticalyx {Kukenan Tepui} wächst auch sehr gut, die Sämlinge wachsen ebenfalls erstaunlich schnell im vergleich zur Mutterpflanze. Am Schluss noch was, was nicht aus Südamerika kommt aber trotzdem Klebrig ist , D. menziesii in Blüte (Aufgenommen im März) Ich hoffe sie gefallen euch Felix
  11. Alexander Engler

    Ein paar Bilder meiner Pflanzen

    Hallo zusammen, Nachdem ich mir hier im Forum fast jeden Tag neue Bilder anschaue hab ich mich entschlossen, mal ein paar Bilder meiner eigenen Pflanzen hochzuladen: Zunächst mein großes Terrarium, in welchem hauptsächlich Heliamphora und verschiedene Droseras wachsen. Zudem wachsen Ultricularia tricolor und calycifida darin: Beleuchtet wird das Terrarium mit 4x 24W LSR und ab und zu hab ich einen Nebler an (siehe Bilder). Bis gestern war auch noch ein Cephalotus in dem Terrarium. Der wurde allerdings zu einem weiteren Artgenossen und Pinguicula esseriana in ein kleineres Terrarium umgesetzt (Danke an der Stelle an Martin Hingst mit seinem Cephalotus-Becken für die Inspiration... Das kleinere Terrarium steht zusammen mit weiteren Pflanzen ganzjährig am Fensterbrett (Südseite). Im Winter wird mit 2 kleinen LSR zusätzlich beleuchtet. Hier ein paar Bilder dazu: Des weiteren wachsen an genau dem gleichen Fenster: - Nepenthes truncata - Nepenthes singalana - Drosera Capensis - Dionaea Sämlinge Auf dem Balkon geht's weiter mit Sarracenia, Drosera und Dionaea: Zu guter letzt wächst noch eine Nepenthes Hybride (N. x mixta?) im Wohnzimmer und rankt sich immer höher. Leider hat sie trotzdem noch keine Hochkannen gebiildet. Ich bin gespannt, wann die erste kommt: Über Fragen, Anregungen, Kommentare jeder Art etc. freue ich mich. Viele Grüße, Alex
  12. Henrik J

    Nepenthes sanguinea

    Hallo, ich habe heute meine Oma besucht, bei welcher ich ein paar Karnivoren abgestellt habe. Die Pflanzen standen (stehen) im Winter auf der Fensterbank ohne irgendwelche Zusatzbeleuchtung. Lange Rede kurzer Sinn, hier die entstandenen Bilder, ich hoffe sie gefallen euch. Die neuste Kanne (mit deutlich sichtbarem Nektar): Und die Kanne davor: Die ganze Pflanze: Ich hoffe, dass die Pflanze demnächst mal blüht (klein ist sie ja nicht grade). Mit freundlichen Grüßen Henrik
  13. Henrik J

    Ein paar Bilder aus meiner Sammlung :-)

    Hallo! Ich wollte euch ein paar Einblicke in meine Sammlung verschaffen und habe mir gedacht, dass ich dazu ein Thema aufmache. Dieses werde ich natürlich immer mal wieder aktualisieren. Alle Bilder sind frei Hand und im Wind oder im Nebel etc. fotografiert worden. Kritik etc. ist ausdrücklich ERWÜNSCHT! Moorbeet: Moosbeere D. anglica D. binata D. binata var. multifida D. filiformis ssp. filiformis D. filiformis D. filiformis X intermedia Die restlichen Bilder folgen...
  14. Sebastian Dormann

    Mein Jahresrückblick - 2013

    Hallo und schöne Weihnachten liebe Forengemeinde, 2013 endet bald und ich war dieses Jahr was Bilder zeigen angeht etwas faul Also hab ich mir gedacht ich zeig euch einfach meine besten Fotos des Jahres und mache eine Art Rückblick: Pflanzenmäßig hat das Jahr bei mir ende April so richtig angefangen. Denn zu der Zeit kam meine Bestellung von T. Carow an. Wie gewohnt sind die Pflanzen immer sehr klein, doch das ändert sich ja relativ schnell. Den größten Schuss hat N. rajah gemacht. Das erste Bild zeigt sie frisch umgetopft am Tag der Lieferung und das zweite Bild ist der Stand heute. Weiter gehts mit N. gymnamphora, auf Bild 1 ist sie wieder am Tag der Lieferung zu sehen und Bild 2 ist der heutige Stand. Leider hat sie zwischenzeitlich ein bisschen mit der Kannenbildung gezickt, doch jetzt legt sie wieder gut los. Einen erneuten Neuzugang gab es im Sommer nach der JHV in Berlin. Denn dort habe ich mir eine N. veitchii Bareo Highland von A. Wistuba erworben. Besonders praktisch war der Hängetopf in dem ich sie bekam, so konnte sie gleich im Terrarium aufgehangen werden. Nun kommen wir zu den Pflanzen welche schon länger bei mir wohnen. Als erstes hätten wir da meinen absoluten Liebling N. robcantleyi welche ebenfalls gut an größe zugelegt hat und mich mit tollen Kannen beschenkt :wub: Ihr direkter Nachbar N. tentaculata hat mit hinzukommen einer Regenanlage eeeeendlich wieder begonnen farbenfrohe Kannen zu entwickeln und beginnt nun langsam aber stetig mit dem Hochtrieb. Als Schlusslicht hätten wir dann noch eine Heliamphora hybride. Obwohl nichts am Licht verändert wurde fängt sie nun an sich auszufärben, ich schliese das mal auf die tieferen Temperaturen im Terra aufgrund der Jahreszeit zurück. Die absolut wichtigste Neuerung war aber die Anschaffung einer Beregnungsanlage, ohne die das ganze so nicht gelaufen wäre. Zuguter letzt eine Übersicht: Ich hoffe meine kleine Bildersammlung und der Rückblick gefallen euch. Lob, Kritik, Likes etc. sind ausdrücklich erwünscht! mit freundlichen Grüßen, Basti
  15. Philipp J.

    Einblick in mein Gewächshaus

    Hallo zusammen Heute will ich euch mal ein paar Bilder von meinen Gewächshaus zeigen. Dionaea uk sawtooth ||: Dionaea cup trap: Dionaea shark teeth x dentata: Dionaea dentata: Dionaea F05 von BCP: Dionaea fine tooth x red: Dionaea pink venus: Nepenthes x rebecca soper: Nepenthes hookeriana red: und zum Schluß noch eine Drosera Ascendes : Hoffe euch gefallen die Bilder Gruß Philipp
  16. Nicky Westphal

    Nicky`s Planzen

    Hallo, nachdem ich es bei meiner Vorstellung ja einigen verprochen habe will ich mal ein paar Bilder meiner Zög- & Schützlinge einstellen. Leider ist nicht gerade das besste Wetter für Bilder der Balkonanlage. als erstes mal meine Indoor-Vitrine (maße obern LHT 120x40x30 unten 180x80x50): Dann folgen ein paar meiner selbst aus Samen gezogenen Drosera, einige könnten sicher etwas besser ausgefärbt sein, leider mangelt nach dem dunklen Winter immer noch am vernünftigen Wetter. Für die 0815 LED Beleuchtung bin ich aber zufrieden. Da wären: D. aliciae: D. burmannii: & D. burmannii "red": D. binata var dichotoma Jungplfanzen: meine winterüberdauerte D. indica im bzw. überm Fensterstock-Terramit knapp 60cm Höhe: D. madascariensi: D. venusta: und noch eine nicht bestimmte Drosera: Sollte ich eine Pflanze falsch bezeichnet haben oder einer die Drosera auf dem letzten Bild indentifizieren können, gebt mir bescheid! Weiter Bilder meiner Planzen folgen in den nächsten Tagen. Warum sagt mir keiner, daß das "F" in der Überschrift gehangen hat? Grüße Nicky
  17. Tim Beier

    Drosera Bilder Teil 1

    Hallo, was natürlich auch nicht fehlen darf sind ein paar Drosera Bilder Drosera binata "Yellow" Drosera binata var. dichotoma "giant" Drosera binata var.multifida f.extrema Drosera slackii Drosera alba Drosera rupicola "red plant" Drosera slackii Drosera esterhuyseniae Drosera cistiflora Drosera capensis x esterhuyseniae Drosera erythrorhiza ssp. imbicella Drosera whittakeri ssp. aberrans Drosera cuneifolia Drosera capensis {Montague Pass} diverse Pflanzen D.macrahtha Drosera regia Drosera regia Drosera regia Drosera regia Jungpflanzen Drosera ramentacea diverse Pflanzen Drosera arcturi "giant form" Drosera bulbosa Drosera zonaria (Die größte Zicke unter den Knollen) Drosera binata "Yellow" {Victoria} Drosera filiformis var. filiformis
  18. Tim Beier

    Darlingtonia Bilder

    Hallo, Das sind meine Darlingtonia Bilder von Heute 05.04.2013
  19. Tim Beier

    Heliamphora Bilder

    Hallo, Das sind meine Heliamphora Bilder von Heute 05.04.2013 Heliamphora folliculata Heliamphora tatei Heliamphora ionasii (Klon "B") Übersicht Heliamphora heterodoxa x ionasii Heliamphora nutans "giant" (H.glabra x nutans) Heliamphora nutans "giant" (H.glabra x H.nutans) Heliamphora spec. Akopan Heliamphora exappenticulata Heliamphora ionasii "B"
  20. Tim Beier

    Drosera Bilder Teil 2

    ....Teil 2 Pflanzen unter 400W Natriumdampflampe D.capensis "red" Drosera stolonifera Drosera binata var. dichotoma "giant" Drosera aliciae Drosera cistiflora Drosera cistiflora Drosera cistiflora Drosera binata "Ýellow" Drosera binata "Ýellow" Drosera binata "Ýellow" Drosera rubrifolia Drosera tomentosa var. glabrata {Serra do Caraça,MG,Brazil} Drosera capensis {Matroosberg} Drosera capensis {Matroosberg} Drosera macrantha "pink flower" Drosera macrantha "pink flower" Drosera graniticola Drosera ramentacea Drosera ramentacea
  21. Tim Beier

    Der Rest an Bildern :-)

    Hallo, hier noch die vorerst letzten Bilder
  22. Tim Beier

    Dionaea Bilder

    Hallo, Das sind meine Dionaea Bilder von Gestern 05.04.2013
  23. Tim Beier

    Cephatotus Bilder

    Hallo, Das sind meine Cephalotus Bilder von Heute 05.04.2013
  24. Felix S

    Diverse Bilder aus meiner Sammlung

    Hallo, Ich habe mir gedacht es ist Zeit euch ein paar Einblicke in meine Hochlandterrarieum zu gewähren. Nepenthes vogellii Heliamphora minor Heliamphora nutans (leider ohne Deckel ?) Drosera graomogolensis Drosera meristocaulis Drosera roraimae Und noch zwei Knollis :cool: Ich hoffe sie haben euch gefallen! Lg Felix
  25. Suse

    Suse´s Fensterbrett-Karnivoren

    Hallo, wir fange ich am Besten an? Ich bin erst 2 Tage hier angemeldet. Mittlerweile habe ich recht viel im Forum gelesen und nun festgestellt, dass es 3 meiner 4 Karnivoren weitaus besser haben müssen um in voller Pracht zu gedeihen. Ich dachte bisher, dass sie es recht gut haben, da sie nach dem Winter - meines Erachtens nach - wieder gut wuchsen. Anders sahen sie im letzten Jahr, als ich sie erworb auch nicht aus- die Dionaea war genauso grün, kleifallig und langblättrig wie jetzt auch (geblüht hat sie auch), die Drosera hat sich bei mir sogar erst zu dem entwickelt, wie sie jetzt ist (war kleiner und es waren nur 2 Pflanzen. Jetzt sind es einige mehr und eine kleine neue Pflanze kommt auch gerade). Die Sarracenia treibt auch wieder schön aus. Nun gut, falsch gedacht, Drosera hat bei den älteren Pflanzen kaum noch Klebepunkte und ist grün - da fehlt die Sonne, Dionaea ist zu langblättrig, grün und kleifallig - auch da fehlt Sonne und Sarracenia könnte auch farbiger sein - auch Sonnenmangel Die, die eig Winterruhe brauchten, hatten keine, sind zusätzlich geschwächt. Mein schlechtes Gewissen könnte nicht größer sein! Aber ich gelobe Besserung (dank Wissens) und würde gerne die Erholung der Pflanzen hier fest halten. Einzig die Nepenthes (ventrata?) scheint sich wohl zu fühlen, bildet schöne Kannen, färbt diese ein wenig rot, wächst, gedeiht und bildet gerade einen Ableger. In meiner Vorstellung erzählte ich bereit kurz von meiner *Köpfung* letztes Jahr dieser Pflanze. Ein Wunder, dass die nun so schön ist. Da bildete sie einen Ableger, den ich abschneiden wollte. Schwupps, hatte ich die Hauptpflanze in der Hand. Mit den vergossenen Tränen hätte ich ein Moorbeet fluten können... Habe die Pflanze in frisches Substrag gesetzt und einige Monate völlig in Ruhe gelassen (außer giessen natürlich). Sie stand nicht besonders lichtreich, was mich weiter verwundert. Nach ca 6Monaten traute ich mich wieder, sie anzufassen und wieder in ihr eigentliches Gefäß zu setzen. Bis auf ein paar Blätter die sie verlor, passierte nix - zum Glück. Sier erholte und etablierte sich wieder und nun könnt ihr sehen, wie sich wieder erholt hat. Haltungsbedingungen für alle Pflanzen (deswegen manche grün statt rot): Jede Art in einem eigenen Glas, unten gefüllt mit kalkfreien Kieselsteinen, darüber Seramis, darüber ca. 10cm Carnivorensubstrat. Stehend an einem Ostfenster (habe nur 2 Fenster- das andere ist gänzlich ungeeignet weil es in einen Durchgang zum Hinterhof zeigt) welches durch die Wohnlage (Hauptstraße, ebenerdig) mit einem lichtdurchlässigen Plissee-Rollo *verhangen* ist. Weder Temperatur noch Luftfeuchte fand bisher meiner Beachtung. In allen steht das Wasser (gefiltertes und Regenwasser) auf Kieselsteinniveau. Wie gesagt, ich fand, sie gedeihen gut. Lange Rede kurzer Sinn, hier meine Bilder (bitte seid nicht allzu böse mit mir, ich lese mich täglich stundenlang durchs Forum um so bald wie möglich bessere Bedingungen zu haben). Nun doch etwas auf die Reaktionen gespannt, Suse
×