Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Drosera schizandra'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 4 results

  1. Hallo, Hier einige Bilder, die nach der ICPS-Konferenz im Juli 2014 entstanden sind - vielleicht sind diese Informationen vom Naturstandort ja einigen eine kleine Hilfe zur Kultur dieser Art. Drosera schizandra ist eine wirkliche Regenwaldart, denn diese Drosera kommt in Queensland am Mount Bartle Frare (und nur dort, die Art ist endemisch für diesen Berg, es gibt auch nur eine Handvoll Populationen in freier Wildbahn, sie gehört damit zu den gefährdeten Drosera-Arten) in gemäßigtem (und ganzjährig etwa klimatisch gleichbleibendem), immergrünen Regenwald vor. Obwohl der Norden Queensla
  2. Dschungelabenteuer in Australien: Drosera schizandra am Naturstandort. Nach häufigen Anfragen zu den "Queensland Sisters" in den letzten Wochen, wohl auch weil der australische Dschungel im Januar "das" Unterhaltungsthema in TV und Presse war, weise ich heute auf unseren Film hin, der zwar nördlich des geliebten und gehassten (dazu bitte keine weiteren Diskussionen hier) "Dschungelcamps" gedreht wurde, aber in Sachen Fauna und Flora quasi Identisches bietet. Gemeinsam mit Trevor Hannam machten wir uns von Cairns aus auf den Weg auf den höchsten Berg Queenslands, den Mount Bartle F
  3. Überraschung bei den Queensland-Sonnentau: Die Queensland-Sonnentau wurden schon früher (Culham & Gornall 1994) auf Naphtochinone getestet, aber die chemische Vielfalt in dieser Gruppe hat Jan Schlauer, Irmgard und mich veranlasst, zusätzlich die neue Hybride ("D. x Andromeda", 2-Methyljuglon + 7-Methyljuglon) zu untersuchen und im Verlauf auch die bereits publizierten Daten der Sektion Prolifera einer Neubewertung zu unterziehen, sowie deren Mikromorphologie zu vergleichen. Dabei stellte sich heraus, dass D. adelae und D. schizandra sowohl chemisch (7-Methyljoglon), als auch mikromorpho
  4. Fragt man nach, wissen die Wenigsten, dass Fleischfressende Pflanzen auch vegetarische Kost schätzen, vorausgesetzt sie ist proteinreich wie etwa Blütenpollen. Um das zu zeigen, fütterten wir frische Staubgefäße einer Sarracenia leucophylla mit anhaftenden Pollen an vier verschiedene Droseraarten (Fotos): D. capensis und D. ultramafica rollen die Blätter ebenso intensiv ein wie bei tierischer Beute. D. capensis x alicia bewegt immerhin die angrenzenden Tentakel zum Proteinpaket und D. schizandra, die auch bei Mücken keine Blattbewegung zeigt, dockt ihre Tentakel ebenfalls eindeutig an der Poll
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.