Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Hilfe'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 13 results

  1. Croatia

    "Weiße Haut" an Schlauchpflanze

    Hallo, ich habe eine Frage zur Schlauchpflanze Bin neu im Forum und habe noch nicht all zu viel Erfahrung mit Fleischfressenden also bitte steinigt mich nicht falls ich was falsch machen sollte:D Seit kurzem bildet sich an meiner Nepenthes eine seltsame weiße Haut die ich zuvor nie gesehen habe. Seit sie diese Haut abbekommen hat wirkt sie auch sehr schrumpelig und vertrocknet obwohl sie genug Regenwasser bekommt. Hattet ihr auch schon mal Bekanntschaft damit gemacht oder wisst woher sie kommt? Würde mich auf Antworten sehr freuen :-) Lg Marin
  2. Karnivoren-Neuling

    Nepenthes kriegt rote Blätter ?

    Hallöchen allerseits, es geht um meine Nepenthes die seit einigen Wochen stark rötliche Stellen sowohl an Blättern als auch auf dem Stiel vorzeigt. Habe sie jetzt seit knapp 2 Jahren bis vor kurzem hatte ich solche Probleme nicht. Habe die Befürchtung, dass es an der Beleuchtung liegt, die ich mir vor kurzem angelegt habe, damit sich die Kannen ausbilden. Was meint ihr? Würde mich über Tipps und Ratschläge freuen. Mit freundlichen Grüßen
  3. Moin, moin, ihr Lieben! Ich bin Vanessa und zum Studieren gerade in die Nähe Berlins gezogen. Ich hatte mal eine Schlauchpflanze aus dem Supermarkt und weiß mittlerweile, dass das Gießen mit Leitungswasser wohl ihr sicherer Tod war. Nun habe ich mit etwas mehr Überlegungen nochmal einen Versuch gewagt und möchte jetzt alles richtig machen. Von euren Fachbegriffen zur Anzucht verstehe ich leider genauso wenig wie von den Fachausdrücken für Böden usw.. Und nebenbei immer alles nur zu googlen macht mir einfach keinen Spaß. Vielleicht hat ja jemand von euch Lust einer jungen Frau ein bisschen Freude zu schenken, indem man einmal für Anfänger und ganz von vorne erklärt, was man wie macht und bestenfalls sogar wieso. Wie in den Tags ersichtlich habe ich ganz klischee-und-anfänger-mäßig ein paar Samen bestellt, deren Pflanzen ich einfach am interessantesten fand. Das sind: Darlingtonia Sarracenia alata Drosera spatulata Dionaea muscipula (hier weiß ich, dass man auch Venusfliegenfalle sagt, habt ihr für die anderen auch Namen, die man sich als nicht-Latein-Schüler vielleicht besser merken kann?) Ich bin keinesfalls enttäuscht, wenn welche davon nichts werden, da mir bewusst ist, dass mein Auswahlkriterium nicht gerade vernünftig ist. Dann zu meiner Ausstattung - ich habe kleine Töpfe mit Übertöpfen gekauft und so biologisch abbaubare Mini-Töpfe, die man dann in die späteren reinstellen kann, da die Wurzeln da einfach durchwachsen, klang für mich sinnvoll. Ich habe wie gesagt die Samen und ein kleines Zimmergewächshäuschen für die Fensterbank, um auch eine höhere Luftfeuchtigkeit bieten zu können. Zum Thema Boden: ich habe von Karnivorenerde und von Torf gelesen, von Substrat und noch ein paar unaussprechlichen Sachen, kann mich da jemand aufklären? Um mal vorne anzufangen: Was muss ich bei welchen Samen ganz genau tun, damit sie wachsen - einmal für absolut Unwissende? Vielen Dank schonmal, ich freue mich auf alles, was kommt! Liebste Grüße, Vanessa
  4. Hallo zusammen, ich plane gerade mein neues Hochlandterrarium, bis auf die Beleuchtung habe ich alles zusammen. Das Terrarium hat eine Grundfläche von 60x40x50cm (ja, nicht besonders groß, wird nach Bedarf und Wachstum der Pflanzen vergrößert ) Mir ist bewusst, dass LSR in diesem Fall auch eine gute Lösung wären, da ich aber nach einer Vergrößerung nicht unbedingt die Beluchtung austauschen möchte und bereits ein Terrarium mit LSR hatte, habe ich mich nun für eine Beleuchtung die ausschließlich aus Leds bestehen soll entschieden. Anfangs hatte ich an Led Scheinwerfer gedacht, wie z.b Hier: Klick Bei diesen Strahlern ist die Lichtausbeute nicht besonders hoch (und ja Led Weißlichtstrahler sind nicht besonders sinnvoll) um meine angestrebten 10.000 Lux zu erreichen, müsste ich laut Herstellerangaben mit ca. 110W beleuchten. Also habe ich die Idee mit den Led Weißlichtstrahlern wieder verworfen. Jetzt bleiben noch die Wachtumslampen in rot/blau, auf den bekannten Verkaufsplattformen gibt es diverse "Led Ufos" mit 50- 138w Leistung, diese halte ich alleine schon wegen ihrer Form für mein Vorhaben als ungeeignet. Größere, rechteckige Lampen gehen leider erst bei einer Leistung von 300w los, was mir etwas überdimensioniert erscheint . Es gab hier im Forum immer wieder Threads über Led Strips, mir ist es allerdings nicht unbedingt nach Experiementen aus Fernost zumute, die aktuell in Deuschland erhältlichen Strips haben für ihren Preis eine recht dürftige Leistung.. z.b. Hier: Klick Könnt ihr mir Led Strahler empfehlen? Auch schlechte Erfahrungen wären hilfreich :-) Gruß Josha
  5. Halo zusammen, ich habe nun seit gut einer Woche mit unerklärlichen kannensterben bei einigen Nepnethes zu kämpfen... Nun habe ich auf den absterbenden Kannen kleine schwarze (bewegende) Punkte entdeckt, leider etwas zu klein, um brauchbare Bilder von ihnen zu machen. Nachdem im Terrarium die Nebelanlage eingeschaltet wurde sind kleine spinnwebenartige Fäden zwischen Kanne und Blätter der Pflanze zu sehen. Was könnten das für "Schädlinge" sein? Ich hoffe ihr habt eine Idee :dntknw: Update: http://www.directupload.net/file/d/4025/5reoezgt_png.htm Gruß Josha
  6. Swellow

    Erstes Terrarium - Anfänger Hilfe

    Hallo Liebe Mitglieder, Ich habe nun seit fast einem Jahr eine Nepenthes Hybride aus dem Baumarkt. Ich habe sie in Kanivorenerde umgetopft ( schon etwas länger her). Nun wollte ich mit ein Terrarium mit weiteren Nepenthes und Fettkraut, Orchideen usw. zulegen( insgesamt Budge : 150 Euro). Da ich aber noch ein Anfänger bin, frage ich mich : - Welche Größe sollte ein Terrarium haben ? - Welche Arten empfiehlt ihr mir? ( Ich wollte Arten, die schöne Farben haben oder sehr ausgefallen sind oder große Kannen bilden) - Wie viele Nepenthes sollte man maximal in ein Terra packen? - Hochlandarten oder Tiefland? Worin besteht der Unterschied ( Ich dachte der Unterschied sind die Ansprüche, also Temperatur, Luftfeuchtigkeit usw.) - Sollte ich einen Nebler, Beregnungsanlage oder einen Bachlauf ( Wasserfall) kaufen oder selber per Hand sprühen? - Welche Online-Shops könnt ihr mir empfehlen ( außer Wistuba) Danke im Vorraus !! :bow: P.S. Manche Sachen können vielleicht Bescheuert sein, jedoch bin ich noch Anfänger Hier noch ein Bild meiner Hybride. Leider ist der Deckel abgebrochen.
  7. Hallo allerseits! Ich habe grade ein paar große Fragezeichen auf zwei meiner Nepenthes, die mir etwas Sorgen bereiten (Foto gibt's unten). Ich habe seit einigen Tagen bemerkt, dass die Blätter der Nepenthes lowii x ventricosa schwarz bis grün einfärben. Nun befürchte ich im harmlosesten Fall einen Kälteschaden. Tagsüber 20°C - 27°C. In der Nacht kommt es jetzt drauf an. Hatte Tage gehabt, bei denen das Fenster offen war, und ein bekannter Wetterdienst die Temperatur auf 7°C - 9°C ansagte. Vermutlich war es zu kalt. Da ich aber keine großen Erfahrungen mit Schädlingen / Pilzen habe, wollte ich hier einmal die Sorgenkinder zeigen. Nicht das am Ende doch was anderes dran war, und ich mich ärgere das sie eingegangen sind. Hoffe ist nichts schlimmes dran. Falls ja, was kann ich dagegen tun? Welche Mittel sind hilfreich und welche Bezugsquellen wären die geeignetsten? Freue mich auf jede hilfreiche Antwort! Gruß, Kameloth Fotos: Nepenthes lowii x ventricosa (3 Bilder): Bild 1 Bild 2 Bild 3 Nepenthes x talangensis (1 Bild)
  8. DaveGrossmann

    Terrarium - HILFE

    Terrarium - Hilfe Sehr geehrte Damen und Herren. Ich habe schon öfters versucht Karnivoren zu halten. Es ist mir auch gelungen, doch fand ich nach einiger Zeit die Töpfe ziemlich öde und so habe ich mich an ein Terrarium gewagt. Ich nutzte mein altes Aquarium, füllte Torf hinein und setzte meine Venus Fliegenfalle und meine Schlauchpflanzen hinein. Ein paar Wochen ging es gut doch dann zeigten meine Pflanzen keine besondere Lebensfreude mehr. Nun halte ich mir seit einem Jahr eine Kannenpflanze. Die Kannenpflanze hat in dem letzten Jahr sehr viele Blätter ausgebildet. Die unteren wurden dabei welk. Nun habe ich in einem Pflanzengeschäft nachgefragt, wie ich sie kultivieren könnte, da sie langsam abknickte. Ich habe also den "guten" Teil abgeschnitten und in nassen Torf eingesteckt. Ein anderes "gutes" Blatt habe ich in destilliertes Wasser gehangen. Nun hoffe ich, dass aus dem alten Stumpf, dem "guten" Teil und aus dem Blatt 3 neue Kannenpflanzen entstehen. Ebenfalls besitze ich eine dicke rote Schlauchpflanze. Ich wollte mich jetzt einmal an das Zusammenpflanzen wagen. Ich besitze ein Aquarium, ca. 40cm (Breite) x 60cm (Länge) x 30cm (Höhe). Was könnt ihr mir empfehlen, wie man es aufbauen könnte. Ich dachte, dass ein paar Steine als Boden gut wären, darauf kommt der Torf. Ich wollte eine kleine Landschaft formen, mit kleinen Hügeln und einem See mit Teichplane. Von diesem See soll ein Bach fließen, welcher alle Pflanzen bewässert.
  9. Guest

    Neu Versuch

    Hallo Allerseits, Ich habe vor mir in Zukunft wieder eine schöne Venusfliegenfalle zu kaufen. Ich hatte vor 2 Jahren eine, die leider nach einem 3/4 Jahr verstorben ist. Ich möchte gerne hier aufführen wie ich mit der Pflanze umgegangen bin, und würde mich sehr freuen wenn mir gesagt wird was gut und was falsch war, damit ich es beim nächsten mal besser machen kann. Ich habe Torferde benutzt. ich habe den Teller vom Blumentopf immer ca. 1-2 cm mit Wasser gefüllt, wenn das Wasser ganz weg war, habe ich 1-2 tage gewartet und dann wieder nachgefüllt. Ich habe entkalktes leitungswasser zum gießen benutzt. Die pflanze hatte einen schönen Fensterplatz mit Sonneneinstrahlung. Ich habe nie gedünkt bis auf eine ausnahme ( was vermutlich den Tod für dei Pflanze brachte ) da habe ich Mate Tee abfall in den Topf getan. Wir tun den normalerweise auch bei uns in den Garten und es funktioniert wunderbar. Leider fing es dann an im Topf zu schimmeln und die Pflanze starb nach einiger Zeit. Außerdem stand die pflanze auch im Winter am Fenster, und das Fenster wurde oft auf kipp gestellt. ich vermute das die Temperaturschwankung deshalb auch zu krass für die Pflanze war. Da Die Heizung für wärme sorgte, sobald aber das Fenster auf Kipp war, war es direkt am Fenster eisig kalt. So dann bleibt mir nur noch eine Frage: Ich habe gelesen das man VFF immer bei Zimmertemperatur halten kann, stimmt das ? oder muss ich sie im Winter tatsächlich auch kalten Temperaturen aussetzen? Vielen Dank und Liebe Grüße *_______*
  10. Kameloth

    Nephentes Lowii

    Hallo liebe Community, (Als erstes, bevor ich meine Frage stelle, möchte ich mich auf Grund meiner Gleichthemiegen Fragen entschuldigen.) Ich habe in Google Nephentes Lowii eingegeben und finde nichts hilfreiches. (Sollte im FAQ die N. Lowii beschrieben worden sein, muss ich sie übersehen haben. Im Suchfenster "N. Lowii" habe ich auch nichts hilfreiches gefunden.) Ich möchte mir, wenn es wieder wärmer wird eine N. Lowii anpflanzen. - Was sollte ich bei dieser Gattung beachten? - Welches Substrat ist geeignet? - Welche Temperatur wird zur Keimung gebraucht? - Welche Kritieren sollte ich beachten? - Was gibt es noch, was ich wissen sollte? Nun möchte ich mir Samen bestellen, finde jedoch keinen Vertauenswürigen Händler (Ich benutze das Firefox Plugin "WOT". Dies zeigt mir die Händlerzuverlässigkeit an. Die meißten hatten ein rotes Warnsignal im Thema: Vertauenswürdigkeit und Händlerzuverlässigkeit). Weis jemand wo ich welche sicher bestellen kann? Ich hoffe, das ihr mir helfen könnt. Gruß Kameloth (Thomas) Diese Frage soll NICHT als Spam bezeichnet werden.
  11. Kameloth

    Dionaea bildet die Fallen schlecht aus

    Hallo liebe Community, ich habe eine Dionaea Muscipula vor 4-5 Monaten gekauft. Alles war perfeckt, bis neue Fallen kamen. Diese sind klein, missbildet und reagieren nicht mehr. Wenn eine Fliege auf die Falle fliegt, klappt diese nicht zu. Woran liegt das? Ich benutze: Weisstorf als Erde Hellen Standort Abgekochtes Leitungswasser (wurde mir vom Gartencenter als Altanative zu Regenwasser empfohlen.) Kein Duenger Zimmertemperatur ca.20-25 Grad. Die Pflanze bekommt keine direckte Heizungsluft ab. Ich bin mit dem Handy eingeloggt, deswegen kann ich leider kein Bild hochladen. Gruss Kameloth
  12. Hi Leute, ich weiß nicht was für eine Nepenthes ich mir gekauft habe.Ich hofe ihr könnt mir helfen, in dem Bild unten ist die Nepenthes, sie hat dunkel rote Kannen, grüne Blätter und eine der größtenKannen ist großer als 22 cm.Ich danke euch jetzt schon einmal.MFG Henrik
  13. DeenSilver

    Mache ich etwas falsch?

    Servus, ich habe mir vor Kurzem (3-4 Wochen) wieder Carnivoren zugelegt, welche ich zum Teil in einem Terarium und in einem Blumenkasten auf dem Balkon halte. Ich würde gerne mal eure Meinung zu meinen Pflanzen erfahren, besonders zur Sarracenia. Bei dieser verfärben sich in letzter Zeit vermehrt die Schläuche bräunlich, was mir zu denken gibt Ich gieße die Pflanzen bisher mit destiliertem Wasser. Bei Regen bekommen sie draußen natürlich auch Feuchtigkeit ab. Danke & Grüße
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.