Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Kunstlicht'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 3 results

  1. Hallo zusammen, wie viele von Euch wissen, schiebe ich seit etwa 3 Monaten eine neue LED-Bestellung vor mir her. Der Grund für die Verzögerung waren zahlreiche Versuche, die zum Teil so interessante Ergebnisse brachten, dass ich beschlossen hatte, noch weiter zu experimentieren um "den optimalen Streifen" auszutüfteln. Die neuen Ergebnisse sind jetzt so überzeugend, dass ich beschlossen habe, in den nächsten 2-3 Wochen wieder zu bestellen. Ich habe zwischenzeitlich den Hersteller gewechselt, da der "alte" zwar günstig aber wenig flexibel war, was meine Experimente mit Klein-Serien unterschiedlichster Konfigurationen betraf. Während die alten Streifen für die In-Vitro Kultur super funktionieren, wollte ich noch an der Ausfärbung von Pflanzen unter LED feilen und bin da einen Riesenschritt weiter gekommen! Ich würde die neuen Streifen als Vollwertigen Leuchtstoff-Röhren-Ersatz bei halbem Energieverbrauch bezeichnen und werde in den nächsten Tagen ein paar "Beweis-Fotos" hier im Thread einstellen. Der neue Hersteller ist zwar flexibel, aber in einem Streifen statt 2 oder 3 verschiedene LEDs 5 oder 6 verschiedene Farben zu verarbeiten, hat seinen Preis. Die neuen Streifen werden je nach Abnahme-Menge kaum deutlich unter EUR 100,- für die 5-Meter-Rolle machbar sein. Ich beabsichtige, die Streifen diesmal in unterschiedlichen Längen zu bestellen: 1,0 Meter 1,2 Meter 2,4 Meter 2,5 Meter 5 Meter Falls Ihr interessiert seid, dann wartet am besten die Bilder ab und gebt mir dann Bescheid, ob Ihr Interesse habt mitzubestellen. Die spektrale Zusammensetzung ist das Ergebnis von einigen teuren und zeitaufwändigen Experimenten und wird hier im Forum daher nicht bekanntgegeben - sorry. Ich werde zwar vermutlich nicht in den "Lampenhandel" einsteigen, meine Entwicklungskosten würde ich aber zumindest gerne wieder einspielen. Viele Grüße Andreas
  2. Andreas Wistuba

    Einsatz von LED-Streifen

    Hallo zusammen, wie versprochen, wollte ich mal ein paar Bilder zeigen, die den Einsatz von LED-Streifen bei meiner Anzucht von Carnivoren und anderen Pflanzen zeigen. Blick in einen Gewebekultur-Raum. Hier ist mittlerweile fast alles auf LED umgerüstet, nachdem Tests über einige Monate äusserst positiv ausgefallen sind. Die ersten Pflänzchen, die in Ihrer Jugend nie etwas anderes als LED-Licht gesehen haben, stehen mittlerweile im Gewächshaus! Detailansicht Etablierung von Amorphophallus-Jungpflanzen unter LED-Licht. Diese Pflanzen haben noch nie etwas anderes (ausser gelegentliches Kontroll-Licht) gesehen. Die ersten stehen mittlerweile im Gewächshaus! Die selben Pflanzen unter normalem Licht. Die Ausfärbung ist einwandfrei und Vergleichspflanzen liessen sich völlig problemlos auf Gewächshauskultur umstellen. Andere Ansicht. Untertisch-Kulturen mit LED-Streifen im Gewächshaus am Tag. Das LED-Licht wird vom Tageslicht nahezu komplett überstrahlt, weil das menschliche Auge im Rot- und Blaubereich sehr unempfindlich ist. LEDs in der Abend-Dämmerung. Andere Ansicht. Ich bin bisher sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Viele Grüße Andreas
  3. Hallo zusammen! Gleich vorab: Durch die FAQs und diverse Beleuchtungs-Threads hier im Forum habe ich mich schon erfolgreich durchgekämpft, schon einiges an Infos mitgenommen aber es bleiben auch noch Fragen. Ich bin stolzer Besitzer einer recht kleinen Karnivorensammelung besthend aus einigen Venusfliegenfallen, Sonnentauen, Fettkräutern, Kannen- und Schlauchpflanzen, Kobralilien, Zwerg- und Sumpfkrügen. Also ein bunter Mix von (offenbar ordentlich robusten) Carow-Hybriden, keine besonders seltenen oder schwierigen Unterarten, gepflanzt auf einem stets wucherndem Sphagnum-Teppich in einer 40er-Kugelvase. Klingt nach desaströsem Kulturbedingungenmix, funktioniert so aber wundersamerweise schon seit nunmehr zwölf Jahren für die Bande, abgesehen von einem Sonnentau (von dem ich mir nach wie vor einrede, er hätte im Gartenmarkt wahrscheinlich bereits eine ungute Kalkwasserdröhnung abbekommen). Die Pflanzen haben ihre Ruhe, färben sich im Sommer leicht rötlich, wachsen schön langsam, wie sie es sollen, und was zu groß wird, wird geteilt und ausgesiedelt. Heile Welt Kugelglas-Mini-Dschungelsumpf, so zu sagen. Bis jetzt. Sommer-wie-Winter-Standort war bislang ein Wintergarten. Der wird allerdings plattgemacht und nächstes, wohl möglich erst übernächstes Jahr wieder neugebaut. Die Karnivorenkugel wandert solange ins Treppenhaus und braucht dort definitiv zusätzlich Kunstlicht. Das möchte ich nun einrichten, auf Geheiß meiner besseren Hälfte hat das aber vernünftig auszusehen. Also nichts, was den gewissen, notdürftigen Selbstbastler-Charme versprüht ... Keine behilfsmäßig verkabelten Apparaturen aus langen Leuchtstoffröhren oder oder Alu-Reflektoren. Bin selbst eh weder Elektriker noch Bastler. Der Plan Kugel auf eine Säule und ab damit an die Ostfensterfront. Im kurzen Abstand eine Pendelleuchte mit innenreflektierendem Schirm drüber. In die Pendelleuchte soll eine Energiesparlampe mit ordentlichst Wums. Das Problem Vorzeigbare Pendelleuchten haben allesamt E14er- oder E27er-Fassungen, womit die 250W-Monster-ESL mit E40-Fassung aus den einschlägigen Internet-Zubehörshops für die Kultur ..... anderer Grünpflanzen ..... nicht in Frage kommen – auch wegen ihrer Länge schon. Also, was nun? Die Fragen Reicht 1x Pendelleuchte mit 1x ordentlicher ESL bestückt an der Ostfensterfront als mittelfristige Lösung überhaupt? Wie viel Watt/Lichtleistung sollte die ESL mindestens bringen? (Es geht ums sichere Überleben, nicht um knallrote bis schwarze Ausfärbung bei plötzlichem Riesenwachstum inklusive Blütenzauber) Kann mir jemand ein entsprechendes ESL-Modell mit E14er/E27er-Fassung (vielleicht sogar mit Bezugsquellen-Link) empfehlen? An die Bastler: Kann ich überhaupt eine ESL beliebiger Wattage in jede Leuchte einschrauben oder fliegen mir die Dinger um die Ohren, wenn es doch um Lichtleistungen im Bereich 'ordentlichst Wums' geht? Hat jemand ganz andere alternative Vorschläge? (Umtopfen ist nicht! 'Gewachsene Strukturen', wie der Bürokrat sagt.) Nochmal die Eckpunkte Viele lichthungrige Arten in großer Kugelvase an Ostfensterfront Gesucht wird ESL mit ordentlicher Lichtausbeute ESL muss in Pendelleuchte passen, also nicht meterlang und mit gängiger Fassung Endlösung wird nur in wohnzimmer-tauglicher Ästhetik geduldet ;p Über Eure Vorschläge und Anregungen würde ich mich riesig freuen! Besten Dank vorab!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.