Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Maxima'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 3 results

  1. Schdäff

    Fensterbank im Laufe der Zeit

    Hallo zusammen, ich erfreue mich grade wahnsinnig an meinen Fensterbank-Nepenthes und wollte euch mal zeigen, wie es hier gerade aussieht. Die bicalcarata hat sich gut erholt und ein schönes Blatt produziert, die alata/ventrata fängt wieder an zu klettern, die rebecca soper behält ihre schönen alten Kannen schon ewig. Meine maxima hybride aus Holland macht heuer ihre aller ersten Hochkannen! :thumbsu: Was so eine Rankhilfe ausmacht... Aber auch die unteren Kannen sind sehr hübsch (etwas grösser als die Hochkanne), das hier ist die erste große dieses Jahr: Die ganz kleinen Neps stehen auf dem Übersichts-Foto hinter dem mittleren Topf versteckt, daher hier nochmal ein eigener Auftritt für die Krabbelgruppe: Links ist die truncata green und rechts ist meine neue ventricosa alba von der EEE in Nancy. Weil sie mir so gefällt, dürft ihr die auch nochmal sehen: Die Miranda wächst mir am anderen Fenster auch bald über den Kopf, mit haufenweise neuer Bodentriebe, leider hat sie noch immer ihr Struwwelpeter-mässiges Gezicke drauf ("Keine Kannen mach ich nicht, Nein ich mache keine Kannen nicht") ... ...während ihre Stecklinge längst das Terrarium sprengen. Ich hoffe euch gefällt es genauso wie mir. Wenn nicht, isses mir wurschd, sie könnten zwar mehr Kannen haben, aber ich bin zufrieden. MFG Steffi
  2. Hallo, neben den Dionaea (siehe zweiter Teil des Berichts, Link am Ende) gab es an diesem Standort natürlich auch eine ganze Reihe hübscher Sarracenia: Und hier noch eines meiner Lieblingsbilder von diesem Standort: Nun sollte es auch schon weitergehen! Mark hatte sich für den Tag einen sehr sportlichen Plan ausgedacht. Es war mittlerweile bereits 17.15 Uhr und immer noch sollten zwei Standorte besucht werden. Da es zeitlich nicht mehr machbar (wir hatten vermutlich zuviel "getrödelt") und wir bereits müden waren berieten wir kurz unser weiteres Vorgehen. Mark wollte uns unbedingt noch einen Standort zeigen. Wir fragten ihn, wie weit es denn noch bis dahin sein, er sagte "nur" etwa 15 Meilen. Wir ließen uns also daruaf ein und fuhren los. Etwa 1 Stunde und 15 Minuten später waren wir da. Die 15 Meilen waren knapp 40 und der Weg war zudem noch eine Schotterpiste..... Es hat sich allerdings wirklich gelohnt, diesen Standort aufzusuchen. Wir standen plötzlich in einem riesen Feld voller Sarracenia flava. Zudem war das Licht gegen Abend herrlich! So hatten wir uns Sarracenien vorgestellt Die Pflanzen dort lagen alle zwischen den Variationen maxima und ornata. Ein paar Hybriden konnten wir auch finden: Wenn man sich etwas Zeit nimmt, kann man auch eine ganze Reihe an Tieren in und auf den Schläuchen finden: Christian P.s.: letzter Beitrag: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/35770-karnivoren-in-north-carolina-teil-2/ nächster Beitrag: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/35987-sarracenia-oreophila-in-alabama/
  3. Kameloth

    Sphagnum oder normales Moos?

    Hallo liebe Community, ich habe hier im Forum die Suchfunktion benutzt und "Moos" gesucht. Ich habe ein Thread gefunden, wo jemand fragte, welches Moos sich eignet. Normales oder "Sphagnum". Einer hatte normales Moos benutzt und alles war gut. Wie ich herausgefunden habe, haben manche Moose einen anderen PH-Wert, der nicht so gut geeignet ist. Ich habe einen Teich im Garten, wo zwei verschiedene Moosarten leben. Ich habe zwei verschiedene Moose fotografiert (Bilder sind im Anhang). Wisst ihr ob ich diese Moose verwenden kann ? Wenn nicht, woher bekomme ich lebendes Sphagnum ? Ich hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt! Gruß Kameloth (Thomas)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.