Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Nepenthes'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

233 Ergebnisse gefunden

  1. fallenleaf

    Schädling auf meiner N. sibuyanensis?

    Guten Tag ! Ich war bisher nur fleißiger Leser in diesem Forum. Da ich mir gerade sehr sorgen um meine vorletzte Woche erhaltene sibuyanensis mache habe ich mich angemeldet um nach Rat zu fragen. Ich habe heute entdeckt, dass sie schwarze Punkte unter den Blättern hat. Manche davon lassen sich lösen, andere scheinen verfärbte Pflanze zu sein. Ist das ein Schädling ? Die beiden unteren Blätter werden gelb (bei einem liegt es daran, dass es bei der Sendung ein wenig beschädigt wurde. Insgesamt mache ich mir auch mehr wegen den schwarzen Punkten sorgen). Meine „Kultur“- Bedingungen: sie steht in einem mit spaghnum gefüllten Aquarium mit einer nepenthes hybride. Das Aquarium ist so gut wie immer offen. Eine zusatzbeleuchung sollte morgen per Post kommen (da hätte ich gerne Empfehlungen besonders für die sibuyanensis). Das Aquarium steht an einem südfenster. Nachtabsenkung ist gegeben (Dachfenster über Nacht offen). Hier noch ein ein paar Bilder:
  2. Johannes K

    meine Schützlinge

    Hallo, da ich mich in der Anfangszeit sehr viel über Foto Threads anderer informiert habe und es immer spannend fand wie sich diese im laufe der Zeit entwickelt haben, möchte ich etwas zurückgeben. Nun wage ich den Schritt ein Solches Thema selbst zu eröffnen und werde nach Lust und Laune immer mal wieder ein paar Fotos meiner Schützlinge mit euch teilen. Seit letztem Wochenende in Bonn ist mein Terrarium nun endgültig voll. :-) Nun müssen die Pflänzchen alle „schnell“ wachsen, damit ich auch etwas vorzeigen kann. Wenn nicht dann tut sich ja vielleicht etwas bei den Fensterbank Nepenthes. Ein paar Technische Daten: In Betrieb: seit November 2016 Maße (LxBxH) : 80cm x 40cm x 70cm Beleuchtung: 2x 22W Spottstrahler, 1x 22W Strahler Terrarien Hintergrund: rainforest background Für Fragen und Kritik/Lob bin ich immer offen und dies ist ausdrücklich erwünscht. Somit nun ein paar Übersichtsfotos für den Einstieg. Wenn was passiert werde ich es euch wissen lassen. Grüße Johannes Update: Zu meinen Bedingungen: Das Terrarium steht bei mir im Wohnzimmer. So das nur eine moderate Nachtabsenkung gegeben ist. Tagsüber heizt ein Heizkabel das Terr. Auf max. 27 bis 28 Grad auf. So das ich bislang immer mindestens ein Temperaturunterschied von ca. 5 Grad habe. Zusätzlich habe ich eine Beregnungsanlage angebracht. Die drei mal am Tag kurz anspringt um die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten. Sowie das dass Spagnum sich wohl fühlt und die Rückwand nicht austrocknet. Eine Nachtabsenkung via Durchlaufkühler ist vorerst nicht geplant. Da mich der Aufwand sowie die Kosten abschrecken. Des Weiteren habe ich auch keine Lust die Kultur im Keller zu betreiben. Da ich meine Pflänzchen ja sehen und genießen möchte. Die Pflanzen: Die meisten sind intermediate/Hochländer. Bislang klappt es ganz gut ohne aktive Kühlung. Mal schauen wenn der Sommer kommt wie es dann läuft und wie gut die Pflanzen das verkraften. Hab gerade nicht alle im Kopf aber hier eine Auswahl: inermis, tenuis, flava, jacquelineae, glabrata, muluensis, izumiae, lowii, glandulifera, tentaculata, ovata…
  3. pinguicula76

    Viele Planzen abzugeben (mit Bilder)

    Hallo, Am Ende der Saison habe ich noch viele Pflanzen abzugeben. Die überwiegende Mehrheit der Drosera, Pinguicula, Sarracenia, Nepenthes und einige der Heliamphora Arten aus Sämlingen sind. Zur Information verwende ich keine In-vitro-Vermehrung. Ich schicke mit oder ohne Topf ab. Porto mit Tracking Nummer kostet von 9 bis 17 euros je nach Gewicht. Versandkosten sinf frei für Bestellungen über 100 Euros. Ich bevorzuge die Zahlungen per Paypal oder per Banküberweisung. Bei Interesse, schreiben Sie bitte eine E-Mail : genlisea76@gmail.com. Die Liste: Byblis guehoi (x15 Samen) – 2,5 € Byblis liniflora – 8 € für der Topf Dionaea muscipula « all red » - 6 €/Pflanze oder 20 € für der Topf Dionaea muscipula « dentate » - 6 €/Pflanze oder 20 € für der Topf Drosera affinis {Namibia} – 4,5 €/Pflanze Drosera auriculata (x20 Samen) - 2,5 € Drosera capensis «broad leave» x aliciae - 6 €/plante Drosera collinsiae {Faryland} - 7 € für der Topf Drosera felix {Tuku} – 6,5 € Drosera graomogolensis {Minas Gerais} (3 cm aus Samen) - 7,5 €/Pflanze Drosera graomogolensis {Minas Gerais} – 15 € für der Topf Drosera nidiformis x natalensis – 5 €/Pflanze Drosera regia – 5 € Drosera rotundifolia – 6,5 € für der Topf Drosera spiralis {Botumirim} – 8 € Drosera spiralis « giant » {Itacambira} – 8 €/Pflanze oder 14 € für der Topf Drosera roseana – 14 € für der Topf mit 12-15 Pflanzen Drosera scorpioides – 14 € für der Topf mit 12-15 Pflanzen Drosera aff.fulva {Giraween} x darwinensis - 12,5 € (aus Samen) Genlisea hispidula « hairy leave » {Calucinga,Bié, Angola} – 12,5 € Genlisea hispidula {Lentibu, Zimbabwe} – 6,5 € Genlisea margaretae {Calucinga, Bié, Angola} – 6,5 € Genlisea oxycentron {Vigia, Para, Brazil} – 7,5 € Genlisea pygmaea {Matto Grosso,Brazil} – 6,5 € Heliamphora ciliata – 20 € (M.Schach Klone) Heliamphora elongata x nutans - 25 € Heliamphora exappendiculata {Amuri} - 30 € Heliamphora exappendiculata {Chimanta} - 25 € Heliamphora ionasii « killer giant » x exappendiculata {Araopan} -30 € (M.Schach Klone aus Samen) Helliamphora ionasii « killer Giant » x huberi {Angasima} - 25 € (M.Schach Klone aus Samen) Heliamphora neblinae – 12 € Heliamphora neblinae (15 cm grosse Pflanze) – 65 € Heliamphora pulchella – 15 € Heliamphora spec.Angasima 1 – 18 € Heliamphora spec.Angasima 2 – 18 € Heliamphora uncinata (3-4 Kopfe) – 28 € Nepenthes attenboroughii – 40 € (aus Samen) Nepenthes veitchii – 20 € (aus Samen) Pinguicula caussensis {Gorges du Tarn} – 10 € Pinguicula esseriana - 4 € Pinguicula laueana – 5 € Pinguicula moctezumae – 6,5 € Pinguicula pilosa – 14 € für der Topf mit 3 Pflanzen Pinguicula rectifolia – 4 € Sarracenia minor var.minor (15 cm) - 10 € Sarracenia « cuore » (leucophylla x minor) x (minor x psittacina) (17 cm)- 10 € Sarracenia « mitchelliana » (15 cm) - 10 € Utricularia aff.dichotoma – 6 € Utricularia babui – 6 € Utricularia calycifida – 6 € Utricularia involvens – 6 € Utricularia longeciliata – 6,5 € Utricularia sandwithii – 10 € Utricularia simulans – 6,5 € Viele Grüsse, Damien
  4. Tizian

    Hochland Nepenthes

    Hallo zusammen ! ich beobachte schon seit ein paar Jahren hier interessiert verschiedene Themen bezüglich Hochland Nepenthes und deren Kultur. Auch konnte ich mir schon viele erfolgreiche Tipps einholen und umsetzen. Ich selbst sammel bereits über längere Zeit genannte Arten und beschloss nun mich auch mal hier anzumelden und einen Teil meiner Karnivorensammlung vorzustellen. Liebe Grüße, Tizian
  5. Christian Voss

    Diesmal Kannen (und Krüge) ...

    Hallo zusammen, da man von mir im Normalfall eher karnivore Salate oder auch Klebezeugs mit Zwergenwuchs erwarten würde, habe ich den Titel mal so gewählt, um auszudrücken, dass ich heute was ganz anderes zeige. Heute habe ich mich nämlich mal in den verschlungenen Dickichten meiner Terrarien nach vorzeigbaren Kannen umgeschaut und bin dann auch hier und da fündig geworden. So in etwa sehen mittlerweile einige der Terrarien aus und ich hab' ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer mehr, wie ich die Pflanzen da ohne den Verlust der einen oder anderen Kanne wieder rausbekommen soll... naja, noch sind sie "klein genug", aber Pflanzen haben ja bekanntlich den Drang zu wachsen... Und hier einfach mal unkommentiert die Kannen: Neben vielen Nepenthes versteckt sich auch die ein- oder andere Heliamphora im Moos... Viel Spaß beim Anschauen und viele Grüße, Christian
  6. Kneifela

    Nepenthes im Gewächshaus

    Hallo, ich habe vor mir bald ein Gewächshaus zu bauen, in dem meine Nepenthes, Dionaea, Sarracenia, Drosera unterkommen sollen. Es wird eine Trennwand haben die die Nepenthes(hochländer) vom Rest trennt. Der eine Teil wird im Winter auf 0 Grad beheizt werden und der andere Tags über auf 20 und nachts auf 10 Grad. Das Problem werden aber die Heizkosten sein, da die im Winter ziemlich hoch werden können. Hat jemand eine Idee, wie man diese senken könnte? Ich habe nähmlich leider noch keine Erfahrung mit einem Gewächshaus... Länge 381 cm Breite 256 cm Fläche 9,8 m² Seitenhöhe ohne Fundament 140 cm Firsthöhe ohne Fundament 220 cm 6mm Doppelstegplatten Es wird nicht ganz in der Mitte von der Trennwand getrennt(weniger Platz für Neps)
  7. ChristophBurdeska

    Testen einer Fotobox ... Ich brauche eine richtige Kamera

    Ich habe letztens mal mit einer Fotobox gespielt und ein paar Fotos gemacht. Das Ergebnis ist, ich brauche eine Kanera. N. copelandii x mira N. macrophylla N. tobica N. briggsiana (Steckling von Marabini, nach der Aktion noch richtig getopft) N. eymai (Steckling von Marabini)
  8. wilhelmklink

    Nepenthes rafflesiana var. alata

    Hallo liebe Mitglieder! Ich wollte schon seit längerer Zeit die im Titel genannte Pflanze haben, habe aber keinen Shop gefunden, der diese Pflanzen anbietet. Nach mehreren "10 Samen für 10 Euro" Käufen ohne Keimerfolg habe ich Samen von einer Farm in Südkorea gekauft, die von Eltern dieser Variante stammen. Farben waren keine angegeben, aber das war mir egal. Durch meinen schlechten Erfolg bei den vorherigen Aussaaten habe ich dieses Mal mehrere Schoten ausgesät und dabei eine gewaltige Keimrate gehabt. Die Sämlinge wurden nach etwa 3 Monaten pikiert und in 7x7 cm Töpfen a etwa 5-8 Stück mit einer Faser Sphagnum in der Mitte in Torf-Perlite-Quarzsand-Substrat eingesetzt. Als Resultat besitze ich nun etwa 150 dieser Pflanzen in 40 Töpfen und würde diese gerne, abzüglich eines Topfes für mich natürlich, verkaufen. Da diese Pflanze hier immer mal wieder aufkommt, habe ich gedacht, wäre dieser Ort vermutlich nicht verkehrt dafür. Aussaat war etwa anfang Februar diesen Jahres. Ich würde aber momentan noch nicht verschicken wollen, sondern erst einmal horchen, ob Interesse besteht. Bei Abholung ist es natürlich was anderes. Ich beabsichtige nicht, einzelne Pflanzen zu verkaufen, sondern topfweise - um Wurzelschäden durch erneutes Pikieren vorzubeugen und einen "Puffer" für den Paketversand zu schaffen. Es ist mir leider nicht möglich, die Färbung zu bestimmen - dort werde ich mich ebenfalls überraschen lassen. Rafflesiana sind ja für ihre Vielfältigkeit bekannt. Wenn hier jemand Interesse hat, dann einfach eine Nachricht schreiben. Sobald die Pflanzen versandfähig wären, würde ich dann Kontakt aufnehmen. Die Pflanzen wachsen rasch und kräftig, daher wird hoffentlich nächstes Frühjahr schon das geflügelte Tendril und ggf. schon erste Pigmentierung sichtbar sein. Alle Meldungen sind natürlich unverbindlich und eher als Merkliste zu verstehen. Die Bilder im Anhang zeigen den aktuellen Stand. Gruß wilhelmklink Addendum Inzwischen haben mich mehrere Nachrichten erreicht, die sich rund um den Händler drehen. Mir ist bewusst, dass Wildsammlungen schlecht für die Artenerhaltung sind, aber wäre ich der Meinung gewesen, es wäre hier der Fall (die Fotos der Pflanzen sind in einem Gewächshaus), hätte ich die Samen auch nicht geholt. Mir ging es ebenfalls nicht drum, eine ganze Armee solcher Pflanzen zu haben, sondern lediglich ein paar davon (was ich ja bereits hier schrieb). Dieser Thread ist kein Werbethread für den Händler und diese beschriebene Praxis, die hier vermutet wird, war mir weder bekannt, noch heiße ich sie gut. Es ändert letztendlich nichts daran, dass die Pflanzen nun da sind und ich nicht denke, dass sie im Müll besser aufgehoben wären. In Zukunft werde ich keine weiteren Samen dort kaufen.
  9. Christian Voss

    Dionaea(-samen), Heliamphora und Nepenthes(-samen)

    Hallo zusammen, bei mir hat sich wieder so einiges angesammelt, das ich gerne in gute Hände abgeben würde. Zum einen hab' ich nach wochenlangem Samen-Pulen nun alle Dionaea-Samen eingetütet, beschriftet und gezählt, zum anderen brauch' ich dringend Platz in meinen Terrarien und hab' dafür einige Nepenthes und Heliamphora aussortiert, die bei mir doppelt vorhanden sind und daher abgegeben werden können. Dazu kommen einige große und kleine Dionaea, die ich in dieser Saison geteilt habe und die ebenfalls einen neuen Besitzer suchen. Edit: Aus aktuellem Anlass und weil die es knapp nicht mehr in's Angebot geschafft haben, hier noch eine Ergänzung. Heute (06.09.2018) konnte ich die ersten Samen von meiner Nepenthes ventricosa ernten, die ich mit Pollen einer Nepenthes x (talangensis x 'Bill Bailey') bestäubt habe. Zum Verkauf stehen also jetzt außerdem etwa 20 Samenkapseln mit je 50+ Samen dieses Multi-Hybriden (N. ventricosa x (talangensis x 'Bill Bailey')). Für eine Kapsel bzw. deren Inhalt hätte ich gerne 7€. Hier ein paar Fotos dessen, was so in einer Kapsel drin ist und von den Kannen der Elternteile: Bei den Terrarienpflanzen ist folgendes verfügbar: Heliamphora exappendiculata {Apacapa-Tepui}..... juvenil 4cm.... 13€ exappendiculata {Apacapa-Tepui}..... adult 6cm.... 22€ exappendiculata {Aprada-Tepui} 'Big Bubble'..... adult 11cm..... 36€ exappendiculata {Aprada-Tepui} 'Big Bubble'..... adult 12cm..... 39€ 'Flamingo'..... juvenil ca. 4cm..... 37€ folliculata {Murosipan-Tepui}.... (1) adult ca. 2-3cm..... 6€ folliculata {Murosipan-Tepui}.... (2) juvenil ca. 2-3cm..... 5€ folliculata {Murosipan-Tepui}.... (3) adult ca. 2-3cm..... 5€ folliculata {Murosipan-Tepui}.... (4) juvenil ca. 2-3cm..... 5€ glabra {S. do Sol, Guyana}..... adult ca. 9cm..... 23€ huberi {Amuri-Tepui}..... adult ca. 6cm..... 21€ minor {Auyan-Tepui}..... adult ca. 7cm..... 15€ minor 'Burgundy Black'..... (1) adult ca. 4cm..... 28€ minor 'Burgundy Black'..... (2) juvenil ca. 1cm..... 6€ neblinae {Cerro Neblina}..... adult ca. 15cm..... 33€ tatei {Cerro Marahuaca}..... (1) adult ca. 5cm..... 15€ tatei {Cerro Marahuaca}..... (2) juvenil ca. 3cm..... 11€ tatei {Cerro Marahuaca}..... (3) juvenil ca. 2cm..... 8€ 'Tequila'..... adult ca. 8cm.... 32€ heterodoxa x nutans..... (1)+(2) adult ca. 11cm..... je 9€ heterodoxa x nutans..... (3) adult ca. 8cm..... 7€ (ionasii x elongata) x self..... adult ca. 10cm..... 14€ Nepenthes lingulata seedgrown..... (1) ca. 5cm..... 26€ lingulata seedgrown..... (2) ca. 3cm..... 14€ lingulata seedgrown..... (3) ca. 3cm..... 16€ lowii {G. Trusmadi} seedgrown..... ca. 2-3cm..... (2) 16€ sp. Anipahan..... ca. 6cm..... 31€ taminii {North-Sumatra} seedgrown..... ca. 3cm..... (1) 35€ spathulata x aristolochioides..... (2) 17€ talangensis x diatas..... 19€ Da es sich dabei jeweils um Einzelexemplare handelt, hier die Bilder der verfügbaren Pflanzen: ---------- ---------- Auch die Liste der verfügbaren Dionaea ist nicht gerade kurz geworden. Von manchen Kultivaren und Größen sind noch mehrere da, andere sind auch hier Einzelexemplare. Die jeweiligen Angaben bedeuten (jedoch auch abhängig von der Größe eines ausgewachsenen Exemplars) in etwa: s - kleine Pflänzchen mit etwa 2-3cm Durchmesser m - etwas größere Pflanzen mit etwa 4-5cm Durchmesser l - ausgewachsene, blühfähige Pflanzen mit etwa 6-8cm Durchmesser xl – sehr große, mehrjährige Pflanzen mit meist 10cm+ Durchmesser Abzugeben hätte ich (Preise in €): - 'All Red'..... s 2,50 m 4,00 - 'B52' ..... s 3,00 m 4,50 l 7,50 xl 10,50 - 'BCP #44/06' (red sawtooth) ..... s 3,00 m 4,50 l 7,50 - 'BCP H06'..... m 4,00 l 6,00 - 'BCP H15' (inner red spot)..... l 8,00 - 'BCP M07' (green form)..... l 7,00 xl 9,00 - 'BCP Y06' ..... m 4,50 l 7,00 - 'BCP Z07' (giant form)..... l 7,50 xl 9,50 - 'Bristle Tooth'..... s 3,00 l 7,50 - 'Demon'..... s 2,50€ m 4,00 - 'Dentate'..... l 6,00 xl 8,00 - 'Draco' (Z11 x Dracula) ..... xl 11,00 - 'Dutch Delight'..... s 2,50 m 4,00 - 'Giant All Red'..... s 2,50 m 4,00 - 'Giant Peach'..... l 7,00 - 'Gold Strike' ..... l 10,00 - 'Marston Giant'..... xl 8,50 - 'Olive Green'..... l 7,50 xl 9,00 - 'Petite Dragon' ..... s 3,00 m 4,50 l 8,00 - 'Red Piranha' ..... s 3,00 m 4,50 l 7,00 xl 10,00 - 'Rouge Sombre'..... l 7,00 xl 9,00 - 'Shark Teeth'..... m 4,50 l 6,50 - 'Soutwest Giant' ..... m 4,50 l 7,00 - 'Spider'..... s 3,00 xl 10,00 - 'Sunrise' ..... l 9,50 - 'Switzerland Giant' ..... m 4,00 l 6,00 xl 8,50 - 'UK Sawtooth I'..... s 2,50 m 4,00 l 6,00 Für Bilder der verschiedenen Pflanzen empfehle ich den CPPhotofinder. Eine gute Übersicht der BCP-Kultivare gibt’s hier: http://www.bestcarnivorousplants.com/dionaea_muscipula_clones/dionaea_muscipula_clones.htm ---------- Ja, und wo wir gerade bei langen Listen sind, hab' ich hier noch die längste für heute. Die Dionaea-Samen hab' ich alle innerhalb der letzten zwei Monate geerntet, gezählt und gelistet (eine Sch...-Arbeit ). Der Preis liegt bei 2,50€ für eine 25 Samen-Portion, 4,50€ für eine 50 Samen-Portion und 8€ für eine Portion mit 100 Samen. Der Preis, der in der Liste hinter dem jeweiligen Kultivar steht, bezieht sich auf alle für diesen Kultivar verfügbaren Samen und liegt teils deutlich unter dem Portionspreis, da ich mir damit das Abzählen und Verpacken spare. 1979..... (24 - 2€) Akai Ryu (F2)..... (4 - 0,20€) All Green..... (170 - 9,50€) B52 17 + 84..... (101 - 7,50€) B52 ???..... (64 - 5€) BCP #02/12 red..... (42 - 3,50€) BCP #05/17 giant..... (105 - 8€) BCP #18/02 dentate..... (99 - 7,50€) BCP #32/10 all red..... (32 - 2,50€) BCP #44/06 red sawtooth..... (80 - 6,50€) BCP – A21..... (38 - 2,50€) BCP – A25..... (21 - 2€) BCP – A55..... (32 - 2,50€) BCP – B01 ‘Red Bull’..... (53 - 4€) BCP – D03..... (227 - 11€) BCP – D05..... (33 - 2,50€) BCP – D10..... (80 - 6,50€) BCP – Dingley Giant..... (150 - 9€) BCP – E02 58 + 213..... (271 - 12€) BCP – F02 57 + 73..... (130 - 8€) BCP – F05..... (133 - 8€) BCP – G02..... (117 - 7,50€) BCP – G02 (F2) Clone 1..... (162 - 9€) BCP – G02 (F2) Clone 2..... (67 - 4,50€) BCP – G02 (F3)..... (109 - 7,50€) BCP – H03 150 + 109..... (259 - 11,50€) BCP – H06 230 + 137..... (367 - 18,50€) BCP – H13..... (103 - 7,50€) BCP – H15 ..... (310 - 14,50€) BCP – H52..... (187 - 10€) BCP – H53..... (108 - 7,50€) BCP – I02..... (41 - 3€) BCP – I03..... (32 - 2,50€) BCP – M07..... (348 - 18,50€) BCP – M20..... (153 - 9€) BCP – M21..... (80 - 6,50€) BCP – MIX08..... (88 - 7€) BCP – X03..... (86 - 7€) BCP – X08..... (74 - 6€) BCP – Z02..... (14 - 1€) BCP – Z06 ‘Titan’..... (38 - 2,50€) BCP – Z07..... (259 - 11,50€) BCP – Z10 252 + 134..... (386 - 20€) BCP – Z11..... (57 - 4€) Big Mouth..... (63 - 4€) Big Teeth Red Giant..... (142 - 8,50€) Bimbo..... (24 - 2€) Bohemian Garnet..... (2 - 0,10€) Bristle Tooth..... (43 - 3€) Burbanks Best..... (104 - 7,50€) Cerberus..... (136 - 8,50€) Clumping Cultivar..... (76 - 6€) Coq Couché..... (62 - 5€) Coquillage..... (7 - 0,50€) Creaping Death..... (75 - 6€) Crested Petiole..... (85 - 7€) Cup Trap..... (5 - 0,20€) DC XL..... (10 - 1€) Dentate 210 + 275..... (485 - 22,50€) Draco..... (55 - 4€) Eyelash..... (35 - 2,50€) Fine Tooth x Red..... (51 - 3,50€) Flat Spotted..... (21 - 2€) FTS – Flaming Lips..... (75 - 6€) FTS – Lunatic Fringe..... (32 - 2,50€) Fused Tooth Extreme..... (50 - 4€) G12..... (213 - 10,50€) G14 ‘Dirk Venthams Giant‘..... (112 - 7,50€) G14 ‘Dirk Venthams Giant‘ (F2)..... (1 - 0,05€) G14 x G19 227 + 160..... (387 - 19,50€) G16 ‘Slacks Giant’ 105 + 213..... (318 - 14,50€) G16 ‘Slacks Giant’ (F2) 125 + 69..... (194 - 10€) Gap Teeth..... (43 - 3€) Giant Peach 395 + 146..... (441 - 21€) Gold Strike..... (11 - 0,80€) Harmony..... (46 - 3,50€) Holland Red..... (62 - 5€) Korean Melody Shark..... (48 - 4€) Korrigans..... (17 - 1,50€) Low Giant..... (81 - 6,50€) Marston Giant 59 + 383 + 49..... (491 - 22€) Mikiki..... (3 - 0,10€) Monkey Ass..... (5 - 0,20€) Olive Green..... (511 - 23,50€) Oxford..... (41 - 3€) Patches..... (140 - 8,50€) Petite Dragon..... (34 - 2,50€) Phalanx..... (15 - 1,20€) Pink Venus..... (18 - 1,50€) Raptor..... (248 - 11,50€) Red Daggers..... (177 - 9,50€) Red Line..... (60 - 4,50€) Red Piranha..... (93 - 7€) Rouge Sombre 101 + 806..... (907 - 31€) Royal Red 37 + 48..... (85 - 7€) Schuppenstiel 25 + 45..... (70 - 6€) Schuppenstiel II..... (34 - 2,50€) Shark Teeth..... (85 - 7€) SL005..... (127 - 8€) SL014..... (104 - 7,50€) SL017..... (42 - 3€) SL034 Wave..... (43 - 3€) Southwest Giant..... (105 - 7,50€) Spider..... (160 - 9€) Spotty..... (24 - 2€) Sunrise..... (55 - 4€) Switzerland Giant..... (875 - 30€) Tiger Fangs 65 + 89..... (154 - 9€) UK-Sawtooth I..... (998 - 35€) UK-Sawtooth II..... (106 - 7,50€) Virdis 84 + 39..... (123 - 8€) Wally..... (57 - 4€} Yellow..... (6 - 0,25€) Yellow Fused Tooth..... (92 - 7€) Ein Wort noch zu Dionaea, die über Samen vermehrt werden: Die resultierenden Sämlinge können, müssen aber nicht die Eigenschaften des jeweiligen Kultivars tragen. Alle Pflanzen, von denen die Samen stammen, stehen offen im Gewächshaus, weshalb ich auch nicht auschließen kann, dass da mal ein Bienchen (oder Hummelchen) von Blüte zu Blüte geflogen ist. Bedeutet, dass die Sämlinge auch mal ganz anders aussehen können als die Mutterpflanze. Auf jeden Fall sollten die Pflanzen mit (F2) oder (x self) gekennzeichnet werden, um eine Verwechslung mit dem Original-Klon zu vermeiden. Insgesamt sind's 13.082 Samen von 82 verschiedenen Kultivaren, die ich gegen ein angemessenes Angebot selbstverständlich auch gerne komplett abgebe. Sollte also jemand mal eine richtig große Aussaat geplant haben, bitte her mit den Angeboten! ---------- Zum Schluss noch die Versandkosten: - Dionaea: Meist 3€ für den Maxibrief(karton), für größere Exemplare auch mal 4,80€ im Päckchen - Nepenthes und Heliamphora: Kleine Exemplare 3€ (Maxibrief), größere im Päckchen für 4,80€ - Samen: Pauschal ein Euro Bei Bestellungen über 100€ versende ich auf meine Kosten und versichert, sowie mit Sendungsverfolgung. Da es sich bei einigen Pflanzen wie erwähnt um Einzelexemplare handelt, wie gewohnt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Bitte zunächst Verfügbarkeit erfragen. Die Pflanzen werden ungetopft am Montag oder Dienstag nach Zahlungseingang verschickt. Die Bezahlung kann per Überweisung oder PayPal (an Freunde oder Familie) getätigt werden. Bei Interesse bitte PN oder Email (post@vosschr.de) am Besten direkt mit Versandadresse an mich. Vielen Dank schon mal und viele Grüße, Christian
  10. Matthias Galli

    Meine Sammmlung/Bestandsliste

    N. rafflesiana giant N. rafflesiana tricolor N. rafflesiana x ampullaria "black miracle" N. rafflesiana white N. rafflesiana white, red speckled N. ampullaria giant green N. ampullaria hot lips N. ampullaria lime twist N. ampullaria x aristolochioides N. ampullaria x hamata N. ampullaria x robcantyli N. mirabilis var. globosa N. mirabilis var. globosa x ampullaria "black miracle" N. mirabilis var globosa x hamata N. ventricosa x hamata N. campanulata x hamata N. bicalcarata "brunei orange" N. bicalcarata "red flush" N. clipeata "lowland" N. pervillei N. masolaoensis
  11. Cassian

    Cassians Hochlandterrarium

    Hallo zusammen, seit eineinhalb Jahren züchte ich nun Karnivoren und komme endlich dazu meinen eigenen Bilderthread zu erstellen. Als erstes stelle ich mein Hochlandterrarium für Nepenthes und Heliamphora vor, das ich im Sommer gebaut habe und anschließend folgen Bilder meiner Karnivoren. Ich habe mir lange Gedanken zu einem Hochlandsetup gemacht und dabei gab es mehrere wichtige Kriterien für mich. Es sollte einerseits technisch hochwertig sein, um die nötige Kühlung zu erreichen, es sollte möglichst alles automatisch laufen, falls ich nicht da bin, gut iosliert sein, damit die Stromkosten niedrig bleiben und dann sollte es auch noch optisch ansprechend sein. Ich wollte weder ein dunkles Terrarium, mit schlechter Beleuchtung und schlechter Luftumwälzung, noch wollte ich ein kühlschrankartiges Gefäß, das im Keller steht und dass so stark isoliert ist, dass man nichts sieht. Ich wollte auch kein Urwaldterrarium, mit riesigen Pflanzen. Jetzt zum Setup: Es ist ein 100x70x80 Kunststoffterrarium, das ich mir spezial habe anfertigen lassen. Dieses Kunststoff ist wärmedämmender als Glas, nicht entflammbar und sehr leicht. Das waren für mich alles wichtige Kriterien, da man ein Glasterrarium in der Größe nicht schleppen kann. Vorne-unten und hinten-oben befinden sich Lüftungsgitter und oben-rechts ein Loch für Kabel und Schläuche. Die Platte oben hat einen Teildeckel aus Glas wo ich drei Spot-Strahler mit insgesamt 144W drauf habe (einmal 100W und zweimal 22W). Außerdem hat die Front einen möglichst kleinen Rand, damit man ein großes Sichtfenster hat. Die Kanten sind anstatt üblichem schwarz alle weiß, damit der Fokus auf dem Inneren des Terrariums liegt. Anschließend habe ich noch einige Sachen selbst angebracht: Innen, oben an der Decke befinden sich zwei Metallstangen wo ich in naher Zukunft Gitternetztöpfe für Sphagnum und Nepenthes etc. hinhängen möchte. An der linken Wand habe ich eine Filamentmatte angebracht wo vier verschiedene Sorten an Sphagnum dran wachsen. Die Wand hinten und rechts, sowie die Glastüren habe ich mit Spion-Spiegelfolie beklebt. Dadurch wird das Licht auf der hellen Seite schön reflektiert und es wirkt modern. Andererseits kann man von außen hineinschauen (sieht dann aus wie bei einer Sonnenbrille). Die Wände sind ursprünglich alle weiß. Zusätzlich sind dann an der Decke 8 Sprühregendüsen und 3 Nebeldüsen angebracht, die teils auch die Mooswand besprühen. Jetzt zum wichtigsten: Die Kühlung! Hierzu habe ich das Kühlsystem von Marco quasi identisch nachgebaut. (Vielen Dank an alle, die ich durch meine vielen Fragen genervt habe ) Hier und da habe ich aber ein paar Veränderungen vorgenommen, z.B. ein größerer Wasserspeicher, damit nicht so oft gekühlt werden muss und auch ein größerer Radiator, weil es dann effektiver kühlt. Den Radiator habe ich dann durch einfache Haken an den Stangen befestigt. Hier sieht man ein Bild vom gesamten Terrarium. Es ist ein älteres Foto, die Mooswand ist noch nicht bepflanzt. Es steht direkt im Schlafzimmer, neben Schreibtisch und Schlafsofa. (Bett musste aus Platzgründen weichen ) Außen ringsherum, und auch hinten, habe ich mit Klettstreifen dicke Styroporwände angebracht, die man bei Bedarf wieder abnehmen kann. (War eigentlich nicht nötig, weil das Kunststoff selbst schon gut isoliert, aber so ist es umso energieeffizienter.) Die Platte, die beim oberen Bild unten auf der Erde steht, mache ich abends nachdem die Kühlung angeht einfach vorne per Klettverschluss dran, damit keine Luft durch die Spalten der Tür entweichen kann und morgens nehme ich sie ab. Brauche ich zwar nicht um die nötige Temperatur zu halten, aber dadurch geht der Radiator nicht so oft an und es ist auch wirklich kein Aufwand. Hier sieht man, wie es nachts aussieht! Die Temperaturen sind tagsüber jetzt im Winter so um die 20-21 Grad (nur durch die Beleuchtung wird geheizt). Nachts geht es dann auf 13,7-14 Grad etwa runter. Natürlich ist der Durchlaufkühler etwas laut fürs Schlafzimmer, aber auch das habe ich geschickt geregelt. Er geht abends etwa um 19:30 an, und kühlt das Wasser in der Kühlbox. In der Zeit bin ich sowieso meistens am Laptop und habe Kopfhörer auf. Um 23:00 Uhr geht er dann für die Nacht aus, sodass ich schlafen kann. Die Lüfter höre ich überhaupt nicht. Gekühlt wird von 21:00 bis 5:00 Uhr. Für den Morgen reicht dann die Restkälte aus, und die Temperaturen brauchen auch etwas um wieder anzusteigen am Tag. Im Sommer schalte ich vielleicht auch tagsüber ab und zu die Lüfter ein. (Weiterer Vorteil: Der Durchlaufkühler erwärmt abends schön mein Zimmer!) Hier noch zwei Bilder der Mooswand. Es handelt sich um zwei rote Sorten, wovon eine dünner ist und eine dickfleischig. Unten-rechts ist eine grüne Sorte und die oben-links wird gelb. Allerdings ist sonst kein Substrat dran, deswegen ist es an einigen Stellen etwas farblos geworden. Das Moos war vorher draußen. Ich habe es zwar gründlich sauber gemacht, aber ab und zu wächst hier und da mal ein Pilz, den ich entfernen muss... So sieht es aus, nachdem die Regen-/Nebelanlage angegangen ist. Hier ist mein Konzept, dass ich permanent sehr hohe Luftfeuchtigkeit habe (80-95%) und viel gieße. So trocknen weder das Moos noch die Pflanzen aus. Bei der Mooswand geht das nämlich schneller als man denkt. Schimmel oder sonstiges habe ich nicht, da durch den Regen und die Lüfter die Luft viel umgewälzt wird. Beregnet wird einmal abends lang und dann nochmal dreimal kurz, alle 6 Stunden. Unten habe ich eine dicke, fast 10cm hohe Schicht an Blähton als Drainage. In einer Ecke habe ich einen kleinen Topf mit Löchern in den Blähton gesetzt, wo ich den Wasserstand sehen kann. Das Wasser sauge ich dann mit einer Bohrmaschinen-, bzw. Akkubohrer-pumpe ab. Mehrere Liter lassen sich so in wenigen Minuten abpumpen! Tolle Sache! Hier sieht man ein älteres Bild, wo noch kein Styropor an der Wand ist. Rechts sind jede Menge Schläuche, die Kühlbox, sowie Thermostat. Der Durchlaufkühler und die Pumpen sind geschickt hinten versteckt. Eine 60L Kühlbox mit Wasser und Pumpe. Inzwischen habe ich innen drin auch einen Aquarienfilter und etwas Algenvernichter, da durch die starke Beleuchtung und die durchsichtigen Schläuche das Wasser sonst mockig wird. Werde irgendwann dunkle Schläuche nehmen. Jetzt gibts natürlich auch Pflanzenfotos. Das sind einmal die linke Hälfte des Terrariums und auf dem nächsten Bild ist die rechte Hälfte. Auf die Pflanzen gehe ich in meinen nächsten Posts ausführlicher ein und poste auch ein paar Bilder von letztem Sommer. Hier sieht man nochmal gut den Topf, den ich in den Blähton gemacht habe um das Wasser abzusaugen. Die Bohrmaschinen-pumpe war jeden Cent wert! Ich hoffe, euch hat es gefallen und dem einen oder anderen geholfen beim Ideensammeln. Die nächsten Pflanzenbilder folgen in Kürze! Vielen Dank nochmal an alle, die mir geholfen haben! Grüße, Cassian
  12. Nicky Westphal

    meine Bilder des Monats

    Hallo zusammen, da ich jeden Monat so einiges an (meist schlechten) Bildern knipse, will ich hier immer eine kleine Auswahl präsentieren. Die Bilder sollen nicht nur meine Pflanzen zeigen, sondern auch für mich neue und nicht alltägliche Ereignisse, wie erste Blüten oder neue Pflanzen usw., wiederspiegeln. Jahreszeitlich werden sich die Schwerpunkte bei den Pflanzen sicher immer etwas variieren. Die Bilder heute stammen von Januar & Februar 2015 und gehen quer durch die Gattungen. Auf Knollen habe ich bewusst verzichtet, da gibts ja schon einige Bilder im "Knollentreiben" Thread. meine erste Byblis lamellata-Blüte noch mal ein kleiner Auszug aus meinem Cephalotus-Tontopf die ersten Dionaea fangen anzu blühen die Droser sind auch gut durch den Winter gekommen D. capansis Wide Leaf D. admirabilis D. latifolia D. prolifera D. barbigers (meine momentan einzige Blüte) D. regia bildet auch nen Blütentrieb, obwohl ich sie kühl bei den Knollen überwinterh habe D. cistiflora bringt hoffentlich auch noch eine Blüte Drosera burmannii und noch ein Mix durch ein paar Gattungen ich hoffe die Bilder gefallen auch auch und sie sind nicht allzuschlecht! Grüße Nicky
  13. Jo_Schmidt

    Wiedereinstieg

    Hallo zusammen, nach 6 Jahren Abstinenz bin ich seit Dezember 2016 wieder aktiv mit an Bord. Habe meine Sammlung damals schweren Herzens aufgelöst und stocke nun langsam wieder auf. Lustigerweise war das Karnivorenfieber mit Öffnung der ersten Kanne wieder voll da Viel Spaß - Johannes N. lowii H. chimantensis H. minor H. pulchella
  14. LinaJ

    Kannen vertrocknen

    Hallo Meine große nepenthes bildet keine Kannen aus bzw. die Kannen vertrocknen noch bevor sie überhaupt wachsen. Was ich daran merkwürdig finde ist, dass die Pflanze sich eigentlich wohl fühlt und sogar kürzlich ausgetrieben hat. Ich hab schon überlegt, dass ich vielleicht zu viel gegossen habe und deswegen gestern in den Topf unten mehrere Löcher reingebohrt. Trotzdem bin ich mir nicht sicher und weiß auch nicht wie ich weiter vorgehen soll. Soll ich die oberen Triebe einfach etwas kürzen und warten bis die Pflanze neu austreibt? Lg Lina
  15. Bombo

    Ich hab da mal ne Frage

    Hallo, ich wollte mal rein aus Interesse mal Fragen wieso manche Nepenthes Kannen eine zweigeteilte Färbung im inneren der Kanne aufweißen. Z.b bei der N. X Miranda ist dieses gut zu erkennen das sie im inneren im oberen teil etwas Matt und weniger Kontrast voll ist, wobei der untere Teil dann glänzend und sehr Kontrast reich ist. Hat dieses irgendeinen Sinn z.b für die Insekten oder anderes ? Gruß Bombo
  16. Lewist

    Jans Bestand

    Hi Leute, bin schon einige Zeit stiller Mitleser, wollte jetzt aber auch mal meinen kleinen, aber feinen Bestand hier auflisten. Gerade im Drosera-Bereich möchte ich das gerne noch etwas ausbauen. Wenn also jemand etwas schönes "über" hat, was sich hier nicht findet, der kann mich gerne anschreiben. Cephalotus follicularis "typical" Dionaea muscipula "typical" D. adelae D. admirabilis D. binata D. capensis D. capensis "alba" D. burmanni D. mannii D. micrantha D. patens x occidentalis ssp occ D. pulchella D. prolifera D. roraimae D. roseana D. rotundifolia D. scorpioides D. slackii {Hermanus} D. spatulata D. tokaiensis D. x 'Dork's Pink' Heliamphora heterodoxa x minor Heliamphora heterodoxa x nutans Nepenthes copelandii x mira Nepenthes Hybride Nepenthes Hybride 2 (evtl R. Soper) Nepenthes ventricosa x inermis Nepenthes x ventrata Sarracenia Hybride Utricularia bisquamata {Betty's Bay} Utricularia blanchetii Gruß, Jan.
  17. Matthias Galli

    Bilder meiner Raritäten

    Nepenthes clipeata (Tiefland) (Wistuba) Nepenthes ampullaria "black miracle" x rafflesiana (Nicky Westphal) Nepenthes ampullaria "black miracle" x mirabilis var. globosa (Nicky Westphal) Nepenthes hamata x campanulata (Wistuba) Nepenthes masoalensis (Wistuba) Nepenthes pervellei (Wistuba) Nepenthes ampullaria x hamata (roraima) Nepenthes aristolochioides x ampullaria (carnivoria) Nepenthes hamata x mirabilis var. globosa (roraima) Nepenthes rafflesiana pure white (von nem Kumpel) Nepenthes robcantyli x ampullaria (roraima) Nepenthes hamata x ventricosa. Scheint unspektakulär aber es ist eine Pflanze die später am ersten Trieb einen 2. Trieb entwickelt hat. (Roraima)
  18. pinguicula76

    Schöne Pflanzen für Bonn

    Hallo, Ich kann einige schöne Pflanzen in Bonn mitbringen. Die meisten habe ich von Samen vermehrt. Sarracenia flava var.maxima (aus Samen) - 30/40 cm - 15 € Sarracenia oreophila var.ornata - 2/3 Triebe 25/30 cm - 18 € Sarracenia alata - 30/40 cm - 12 € Sarracenia rubra subsp.gulfensis - 2/3 Triebe 30 cm - 15 € Sarracenia minor "bronze top" (aus Samen) - medium 15 cm - 10 € Sarracenia x mitchelliana - 30 cm - 12 € Cephalotus follicularis - grosse Pflanze mit 2/3 Triebe - 18 € Heliamphora exappendiculata {Amuri Tepuy} - Wistuba Klon 10-15 cm - 20 € Heliamphora collina (Sämlinge aus Samen von meiner Sammlung) - alle Pflanzen - 25 € Drosera graomogolensis (aus Samen) - 3- 4 cm - alle Pflanzen für 24 € Drosera spiralis {Itacambira, MG} (aus Samen) - 8 cm - alle Pflanzen für 24 € Drosera fulva {Giraween} x aff.petiolaris "pin-cushion" x ordensis (aus Samen} - 12,5 € Drosera ordensis x falconeri (aus Samen} - 12,5 € Drosera enodes - alle Pflanze 8 € Drosera gibsonii - alle Pflanze 10 € Drosera roseana - alle Pfklanze 10 € Byblis guehoi - mit eine Kapsel und einige Samen - 15 € Byblis lamellata x gigantea - seltene Pflanze (kommenden Ruheperiode) - 18 € Genlisea hispidula {Lentibu} - alle Pflanzen - 12 € Genlisea roraimensis {Cerro Huachamacare} (aus Samen) - 15 € Nepenthes veitchii {Batu lawi} (aus Samen) - 15 cm - 30 € Viele Grüsse, Damien
  19. Hallo vor kurzem hab ich mir im Baumarkt einen Nepenthes Alata Hybriden „Friedrich“ angeschafft. Nachdem ich noch nie zuvor eine fleischfressende Pflanze hatte, hab ich mir ein Buch gekauft und mich informiert. Er hat die richtige Erde, bekommt nur destilliertes Wasser, hängt direkt am Fenster und ich besprühe ihn mehrmals am Tag. Vor kurzem sind mir Löcher in den Blättern und brauner Belag aufgefallen, also habe ich ihn gegen Schildläuse etc behandelt. Er scheint eigentlich ganz glücklich, wächst fleißig etc. Trotzdem sind mir komische braune Flecken/ Löcher aufgefallen. Was ist das?
  20. Michaela

    Meine Pflänzchen - Nepenthes, Utris und mehr

    Hallo alle zusammen. nach langer Überlegung überwinde ich mich mal - in der Hoffnung hier nicht gegrillt zu werden. Da ich nach langer Abwesenheit und einem daraus folgenden Totalverlust jetzt ein neues Set-up eingerichtet habe (Betonung liegt auf neu ) und die Pflanzen sich so halbwegs eingewachsen haben, wollte ich mal ein paar Bilder zeigen. Leider fehlte mir ein Stativ und meine Hand ist nicht ganz so wackelfrei...also entschuldigt die nicht perfekte Schärfe. Hier ist das kleine Terrarium...nicht viel zu bieten - eine Campanulata x adnata hinten, zwei Orchideen und ein bisschen Utricularia prehensilis auf der Seite. Das hier ist mein Hauptterrarium - die Brocchinia habe ich inzwischen mit einer Schnur Richtung Wand gezerrt (Schattenwerfer). Benebelt, drei Ventilatoren und ein 66 W-Strahler über dem Glas. Einiges darin ist auch aus einer Probierlaune entstanden...wie die Astkonstruktionen auf der ich unter anderem drei der zahlreichen 2+ (hätte eher 12+ heissen sollen) Nepenthes-Hybriden platziert habe. Interessant ist, dass Drosera scheinbar nicht gleich eingehen, wenn sie regelmässig besprüht werden...siehe Drosera oblanceolata im puren Sphagnum (mit Kindel, wo auch immer das herkommt) - leider etwas grün geworden, da die Brocchinia sie in meiner Abwesenheit vollbeschattet hatte: Windgepuste und weggepurzle führte bei dem Hydnophytum (Knödel) dazu, dass sich die Pflanze extra-gut verankert - und noch immer fröhlich Wurzeln schlägt: Der kleine Jamban-Sämling fühlt sich wohl auch wohl (das Bild ist für jemanden... ) Und die massig erhaltene Hybride sieht auch ganz schnuckelig aus (ich habe die Pflanzen einfach irgendwo eingepflanzt): Als Beweis, dass die mickrigen 8-9k Lux für Nepenthes ausreichen und man nicht alles überstrahlen muss, hätte ich hier eine Ceciliae zu bieten. Ich glaube sie ist errötet genug Versteckt sogar schon ihre Kannen vor lauter Scham: Und das hier passiert mit einer Utri alpina, wenn sie im Licht badet. Die Blätter sind sehr stabil und "hart"...und unterscheiden sich gravierend von den länglichen, mit denen ich sie erhalten habe (links unten das liegende Blatt wäre das): Noch ein letztes: Beim Sphagnum-Stutzen (1 l nach 5 Wochen und ne Menge Alpina-Blätter und Triebe...leider), kam mir ein Utricularia Strang entgegen. Ich war so überrascht von den grossen Fangblasen, der klaren Farbgebung und den "Öhrchen", dass ich Fotos machen musste. Leider kein Stativ... Also dann, ich hoffe zumindest mit den letzten Bildern einen Beitrag geleistet zu haben
  21. ChristophBurdeska

    N. edwardsiana

    Hallo, ich hätte gerne eine N. ewardsiana und da die bei keinem mir bekannten Händler derzeit verfügbar ist versuche ich mein Glück mal hier. Falls einer also eine abzugeben hat, würde ich mich über ein Angebot freuen. Auch falls jemand bereit wäre einen Steckling vorzubereiten. Wichtig wäre dann nur, dass die Blätter nicht eingekürzt werden und die Kannen dran gelasen werden. Gruß Christoph
  22. Siggi_Hartmeyer

    Nepenthes eymae x clipeata

    Dies ist unsere Nepenthes eymae x clipeata, die inzwischen meterlange Ranken mit Hochkannen bildet. Es handelt sich um eine Kreuzung von Paul Debbert (im BoGa München), die er uns bei einem Besuch in unserem Haus vor über 25 Jahren als kleinen Sämling mitbrachte. Die Pflanze entpuppte sich als sehr wüchsig und scheint sich bei unseren Bedingungen auch wohlzufühlen.
  23. Xorx

    Verkleinerung

    Hallo, nachdem ich jetzt Jobmäßig deutlich mehr zu tun habe,möchte ich meine Nepenthes Sammlung etwas verkleinern/mich auf Tiefländer spezialisieren,damit mir die "aufwändige" Nachtabsenkung erspart bleibt. Jetzt wüde ich gerne eure Meinung zu folgenden Pflanzen in einem Terra hören,die Tagsüber bei ca. 26 -30 Grad und Nachts bei ca 18-22 Grad stehen.Die Luftfeuchtigkeit würde ich so zwischen 60% und 80% halten wollen. Einige Pflanzen werden dabei sein,die nicht unter die Einstufung Tief- bzw Hochland fallen werden.Gerade bei denen würde es mich interessieren, ob diese die Tieflandbedingungen auf dauer mitmachen werden. Folgendes würde ich zusammensetzen wollen: -N. Ventricosa -N.Neoguineensis -N.Bloody Marry -N.ramispina x reinwardtiana -N. x Hookeriana -N.Platychila -N. Chaniana -N.vogelii -N.Veitchii -N.truncata -N.Maxima -N. ampullaria 'Red' Ich bin auf eure Meinungen bzw. Tips gespannt und bedanke mich schonmal im Voraus. Beste Grüße Xorx
  24. Siggi_Hartmeyer

    Nepenthes rafflesiana var. alata / Nepenthes 'Mizuho'

    Hier das aktuelle Foto einer neuen Bodenkanne unserer N. rafflesiana var. alata. Im ICPS-Facebookforum schrieb Leoš Kohoutek über die nicht identische aber sehr ähnlich aussehende Nepenthes 'Mizuho': "Laut CPPhotofinder (diese Internetseite zeigt Fotos der meisten Karnivoren) ist es eine komplexe Hybride Rafflesiana x ((northiana x maxima) x ( rafflesiana x veitchii)). Ich kultiviere Mizuho und auch var. alata, aber Letztere ist noch zu jung bisher." Ich vermute, dass dieser Kommentar für alle von Interesse sein dürfte, die solche "Rüschen-Neps" mögen. Noch eine Anmerkung für Handyfans: Das Foto stammt aus einer Reihe Aufnahmen mit der 40MP Kamera des neuen Huawei P20Pro, das wir derzeit im Vergleich mit unserer Olympus SH-2 auf seine tatsächliche Qualität testen. Später kommen auch noch die Videofunktionen dran, denn das Handy kann auch 4K Videos sowie Zeitraffer und Zeitlupenfunktion. Ob das was taugt? Wir werden es im wahrsten Sinne des Wortes bald sehen.
  25. broncy

    Nepenthes und ihre Kannen

    Hallo an Alle , auf diesem Gebiet bin ich total neu ,also wenn ich zu viel Frage bitte mich bremsen . Ich habe mich total verliebt in Nepenthes mit GROẞE Kannen!! Ja ich weiß die interessantesten sind wahrscheinlich im Hochgebirge beheimatet und schwer zu halten und zu pflegen . Ich habe ein Aquarium im Keller stehen von 150 cm und einer Höhe von 70 cm . Ich denke das sich daraus etwas machen lassen könnte . Ich weiß das man Licht , Nachtabsenkung und hohe Luftfeuchtigkeit benötigt .Wie sagt ich suche nach Nepenthes mit großen Kannen . Habt ihr mir ein paar Namen und Vorschläge ? Ein nettes Forumsmitglied hat mich schon Mal etwas aufgeklärt . Gruß Yvonne
×