Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Pilz'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 14 results

  1. Hallo zusammen, leider scheint meine Sarracenia (leucophylla, ggf. hybrid) von einem Pilz oder Schimmel befallen zu sein, siehe Fotos unten. Schon seit dem letzten Jahr wachsen kaum mehr "schöne" Schläuche, wie die Jahre zuvor. Daher hab ich letztes Jahr einen Teil des Substrat ausgetauscht. Dies scheint aber nicht geholfen zu haben. Da der Standort auf dem Südwest-Balkon leider etwas windig/zugig ist, ist die Erdoberfläche meist recht trocken und ich tendiere ggf. etwas zu viel zu Gießen. Normalerweise gieße ich mit gesammeltem Regenwasser (im Kanister), das schon mal etwa
  2. meisiline

    Sarracenia weißer Belag auf Erde

    Einen schönen guten Morgen an alle! Seit Juli bin ich stolze Besitzerin einer Sarracenia und einer Dionaea muscipula. Seit ein paar Wochen bereitet mir meine Sarracenia jedoch etwas Kummer. Auf der Erde breitet sich ein seltsamer weißer Belag aus. Da ich nicht weiß, ob es sich hierbei um einen Pilz und Schimmel handelt, möchte ich die Pflanze nicht unnötig falsch behandeln. Hatte jemand von Euch schon mal sowas? Wenn ja, wie bekomme ich diesen Belag wieder weg und was mache ich falsch? Meine Dionaea muscipula weist keinen solchen Belag auf. Danke schon mal für Eure
  3. Hallo liebe Carnivorenfreunde, ich habe ein Problem mit meinen Schützlingen. Meine Venus Fliegenfalle weist seit einiger Zeit (ca. 2-3 Wochen) eine spiralartige Verformung aller neuen Blätter auf. Auch scheint das Wachstum dieser Blätter zu stagnieren. Hat sie davor noch recht zügig neue und große Fallen ausgebildet, so sammeln sich jetzt alle neuen Blätter nahe des Bodens und wachsen sehr langsam bis gar nicht. Mein zweites Problem ist mein Drosera capensis. Dieser zeigt bei vielen schon vorhandenen Blättern eine zunächst Rot-, dann Braun- und zuletzt Schwarzfärbung,
  4. Fabian Müller

    Sarracenia: Pilze!

    Moin Forum, wie ich in meinem letzten Hilferuf erfahren habe hat sich meine flava überfressen. Das Resultat waren einige braune Stellen. Optisch nicht der Bringer, aber was solls dachte ich. Nun hab ich aber auf den braunen Stellen weiße Flecken festgestellt die sich mit dem Finger abreiben liessen. Die Vermutung liegt nahe das es sich um Pilzbefall des ohnehin geschädigten Gewebes handelt. Als erste Hilfsmaßnahme habe ich die entsprechenden Stellen mit Alkohol abgerieben. Nun wüsste ich gerne ob ich erst einmal abwarten sollte oder doch besser die Schläuch
  5. Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe bei meiner VFF erfolgreich Samen gezüchtet, von denen letztes Jahr auch einige gekeimt sind. Leider habe ich seit einiger Zeit auf der Erde eine schleimartige Substanz, zu der ich bisher nichts vergleichbares finden konnte. Ich konnte allerdings ein paar winzige, graue, wurmartige Tierchen entdecken (wirklich winzig, wenige Millimeter), die man auf dem Foto leider nicht erkennen kann. Könnten diese den Schleim produzieren? Oder ist es eher ein Pilz? Diese seltsame Substanz habe ich auch bereits an einem anderen Topf an der Unterseite
  6. Guten Morgen zusammen, tja, leider sieht meine Darlingtonia, die ich in Bonn gekauft habe, gar nicht mal so propper aus und ich kann mir beim besten Willen nicht erklären wieso. Ich habe mal ein paar Bilder angehängt, in der Hoffnung, dass ihr mir da evtl. weiterhelfen könnt. Es scheint, als würde sie einfach vertrocknen.. dabei ist das eigentlich gar nicht möglich!? Wie seht ihr das? Liebe Grüße Sandra
  7. Hallo allerseits! Ich habe grade ein paar große Fragezeichen auf zwei meiner Nepenthes, die mir etwas Sorgen bereiten (Foto gibt's unten). Ich habe seit einigen Tagen bemerkt, dass die Blätter der Nepenthes lowii x ventricosa schwarz bis grün einfärben. Nun befürchte ich im harmlosesten Fall einen Kälteschaden. Tagsüber 20°C - 27°C. In der Nacht kommt es jetzt drauf an. Hatte Tage gehabt, bei denen das Fenster offen war, und ein bekannter Wetterdienst die Temperatur auf 7°C - 9°C ansagte. Vermutlich war es zu kalt. Da ich aber keine großen Erfahrungen mit Schädlingen / Pilzen habe, wollt
  8. Hallo ihr Lieben, vielleicht kann ja hier jemand von euch etwas damit anfangen? Meine Nep hat diese komischen Hubbel/Höcker schon gefühlt ewig und auch das Schädlings-Zeug hat daran scheinbar nichts geändert, wie man an diesem recht neuen Blatt sehen kann. Auf der Unterseite sind kleine Mulden passend zum Hubbel. Am Anfang war das nur auf der "Mutterpflanze", aber mittlerweile taucht das auch bei deren Nachkommen auf, weshalb ich schon langsam gerne wüsste, woran das liegt/was das ist. Es scheint die Pflanze(n) zwar nicht großartig zu stören, eingegangen ist mir deswegen auch noch kei
  9. Hallo leute! Heute auf den Blättern bemerkte ich : Was ist das ? ps Krankenstände wurden entfernt. Pflanzen gesprüht (Thiophanatmethyl ) Gruss Schabe
  10. Moin, ich habe ein mittlerweile recht ärgerliches Pilzproblem an einigen meiner Tieflandnepenthes, besonders hartnäckig bei meinen aus Samen gezogenen Nepenthes ampullaria "Cyclops Mountains" (Irian Jaya). N. ampullaria (Tayeve/Irian Jaya) und N. x hookeriana sind ebenfalls betroffen. Ich schätze, dass dem einen oder anderen dieses Problem ebenfalls bekannt ist. Bereits vor 5 oder so Jahren habe ich mit Christian Klein darüber gesprochen und er meinte, ich solle da doch mal eine Ladung Amistar (Wirkstoff Azoxystrobin, auch in Ortiva von Compo enthalten) drüber kippen...äh...spritzen.
  11. Liebe Karnivorenfreunde, Am kommenden Sonntag, den 02.06.2013 um 20.00 Uhr findet wieder ein Themenabend im freien Karnivoren-Chat statt. Das Thema: Pilz- und Viruserkrankungen Zugang zum Chat: HIER oder HIER Als Voraussetzung muß im Webbrowser lediglich Javascript aktiviert werden. Eine Übersicht aller geplanten Themenabende für das Jahr 2013 kann hier heruntergeladen werden: http://www.djelkmann...nivorenchat.pdf http://oestliche.gef...nivorenchat.pdf Im Freien Karnivoren-Chat gelten folgende Verhaltensregeln: http://www.djelkmann...ss/?page_id=648 Bitte beherzigt diese Regeln! Wer ei
  12. Hallo zusammen! Ich versuche schon eine Weile einem grauen Belag beizukommen der meine Terrarien befällt. Ich habe es schon ein paar Mal mit einer Chinosol-Lösung versucht. Dies führt meist sehr kurzfristig zu einem Rückgang (zumindest optisch) des Befalls, aber die Pflanzen leiden deutlich unter der Behandlung. Eine dauerhafte Lösung war dies aber bisher noch nicht. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und habt eine Idee wie ich dem Befall beikomme! Die Pflanzen wachsen in offenen Terrarien und sind sehr hell beleuchtet. Wo sie nicht vom Belag befallen sind wachsen sie auch sehr prächtig. Vie
  13. Hi Leute, ich bin nun seit 1 Woche stolzer besitzer einer schönen Heliamphora heterodoxa x minor. Ich habe das gute Stück auch gleich in sein neues Zuhause eingesetzt; ein kleines Terrarium 40x30x30 cm. Zur Beleuchtung steht das Terrarium am Südfenster meines Zimmers mit Zusatzbeleuchtung durch 3 LED-Stripes "kaltweiß". Eine Nachtabsenkung bewirke ich durch Lüfter und Kühlakkus von 22°-24°C auf 18°-19°C. Jetzt zum Problem: Ich habe heute entdeckt, dass 2 meiner adulten Schläuche bräunlich werden. Jetzt habe ich Angst das meine neue Pflanze vom berüchtigten Welkepilz befallen ist. Ist de
  14. Meine Sarracenia hat sich einen Pilz eingefangen. Es sind einige Schläuche betroffen und ich mache mir sorgen ob der Pilz schädlich für die Pflanze ist und ob sie daran eingehen könnte. :sad: Sollte ich die betroffenen Schläuche abschneiden? Ist eine Behandlung mit einem Fungizid nötig? Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Schöne Grüße, Andre!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.