Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Pinguicula'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Luca G. H.

    Mein Moorkübel

    Am 23. April 2020 fing ich an, meinen ersten Moorkübel zu gestalten. Ich „modellierte“ Hügel und einen See. Nachdem ich alles gegossen hatte, setzte ich folgende Pflanzen ein: -Utricularia blanchetii „white flower“ -Utricularia sandersonii „blue flower“ -Utricularia sandersonii -3 Moospflanzen - Pinguicula Die Utricularien habe ich von @Nicole Rebbert Zur „Dekoration“ des Moorkübels verwendete ich eine Mangrovenwurzel, die ich im Baumarkt H*rnbach in der Aquarium-Abteilung kaufte. Anfangs war der See eher matschig, aber der Matsch se
  2. Hallo liebe Forumsgemeinde, kann ich meine Pinguicula x weser genau wie die mexikanischen Arten über Blattstecklinge vermehren oder geht das bei dieser Art nicht? Ich habe in einem Buch von Thomas Carow gelesen dass dieser Vorgang nur bei mexikanischen Arten funktioniert. LG Luca
  3. Hallo zusammen, ich melde mich an, da ich vor etwa 1 Jahr eine kleine Nepenthes gekauft habe, ehrlich gesagt völlig unwissend als Mini-Dekopflanze für einen schicken BabyGroot-Blumentopf dem das Pflänzchen jetzt auch sehr lange sehr gut gestanden hat. Es sah schon sehr hübsch aus, Groot mit den tollen langen Blättern als "Haarpracht". Aber, da kommt schon der Knackpunkt. Sie hat sich soweit prima gehalten (sogar als einzige SO lange durchgehalten), leider aber nur die Blätter. Zweimal war sie auch kurz vor dem Absterben, hat sich aber immer wieder toll berappelt trotz meiner Unw
  4. Hallo, ich habe mich mal beim Bund Naturschutz erkundigt, ob es wildwachsende fleischfressende Pflanzen in Bayern gibt. Es stellte sich heraus, dass sich ca. zwei Kilometer von meinem Wohnort einer der letzten Standorte für diese Pflanzen existiert. Hier ein paar Bilder :
  5. Aktuell kann ich aus meiner Sammlung Pflanzen folgender Arten anbieten: P. bustamanta (Sierra de Gomas, Nuevo Léon) nur wenige Exemplare verfügbar! P. calderoniae (Cerro del Conejo, San Luis Potosí) P. cyclosecta (Ciudad Victoria, Tamaulipas) P. ehlersiae (Guadalcazar, San Luis Potosí) P. ehlersiae (Potréro Santa Gertrudis, San Luis Potosi) P. esseriana (El Cielo mountains, Tamaulipas) P. esseriana (Ciudad Victoria, Tamaulipas) P. martinezii (Llano del Conejo, San Luis Potosí) P. medusina (Laguna Encantada, Juxtlahuaca, Oaxaca) P. meso
  6. Servus beisammen! Nach 25 Jahren hab ich, wahrscheinlich durch die viele Zeit durch Kurzarbeit, mein altes Carnivoren-Hobby wiederentdeckt....und das ganz klar durch ein zufälliges entdecken der Green Jaws YouTube-Videos. Danke Matze!!! Großartig!!!!!! So war ich natürlich auf der Suche nach Bezugsquellen und viel im Internet unterwegs... Green Jaws, Fangblatt, sarracenia.cz, heldros.pl usw.. Durch Zufall bin ich vor ein paar Tagen auf folgendes Youtube Video gestoßen: Hab dann entdeckt dass die Gärtnerei gerade mal 60 km von mir (Regensburg) weg ist
  7. Moin, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich habe zwei Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. 1. Ich habe 2019 einige Pflanzen aus dem Baumarkt gekauft und weiß von einigen Arten nicht einmal ihre Bezeichnung. Ich habe einige Bilder mal hochgeladen, vielleicht weiß auch jemand, ob die auch winterhart sind. 2. Ich habe Probleme mit meinem Spaghnum. Er bekommt teilweise weiße Köpfe und sporadisch auftretende Sporenköpfe. Das Spaghnum wächst auch wieder nach. Das Spaghnum und die Pflanzen befinden sich in einem Terrarium. Luftum
  8. Hallo zusammen, würde es einer Pinguicula vulgaris schaden, sie durchzukultivieren in einem Terrarium mit Kunstlicht? Welche mexikanische Art wäre eine einfach zu haltende Alternative? Grüße André
  9. Hallo zusammen, ich war Ende Mai mal wieder im Süden Bayerns im Urlaub und habe diesen mal gezielt nach Karnivoren gesucht und war dabei an 5 verschiedenen Mooren unterwegs. Ich bin auf jeden Fall fündig geworden, aber seht selbst. Hier ein paar Pinguicula vulgaris am ersten Standort Eine Orchidee An dieser Stelle wuchsen sehr viele Drosera rotundifolia Mahlzeit Alpenveilchen Das ist der 2. Standort. Hier wachsen neben d. rotundifolia auch d. intermedia, d. anglica und u. vulgaris (?) Sch
  10. Nico Lindner

    Kalksteinmehl verwendbar?

    Hallo liebes Forum, da ich beruflich damit zu tun habe , kam mir die Idee bzw. eher die Frage : kann man für kalkliebende pings anstelle von kalkhaltigem Split einfach Kalksteinmehl verwenden? Die Kalksteine sind sehr fein gemahlen, ich bin mir nicht sicher ob das ein Problem darstellen könnte. Ich weiß auch nicht wie viel man davon am besten dem Substrat beimischt. Im konkreten Fall geht es um P. alpina , die sich momentan in normalen Torf in meinem Moorbeet befindet. Ich bin gespannt was ihr meint ... Gruß Nico
  11. Hallo zusammen, Nachdem ich jetzt gerade 2 Wochen in den Alpen verbracht, und dabei meine "Karnivoren am Naturstandort" - Liste deutlich vergrössern konnte, will ich nun ein paar Bilder zeigen. Viel Spass beim anschauen Eine meiner ersten seltenen Karnivoren: Utricularia intermedia. 22. 05. 18 Dann... Aldrovanda und Utricularia australis/vulgaris. August/September 18 Weiter Gehts in Part 2...
  12. Avatar | Karnivoren

    Pinguicula in Österreich

    Hallo Leute, ich war gerade für ein paar Tage in den österreichischen Alpen wandern und habe dort erfreulicherweise ein paar nette Standorte mit Pinguicula gefunden. Ob es sich um alpina oder vulgaris handelt, kann ich leider nicht sagen, da die Blüten schon verblüht waren. Natürlich habe ich ein paar Bilder gemacht und diese möchte ich nun mit euch teilen. Leider sind es nicht so viele Bilder. Hier der erste Standort: Hier der zweite Standort: Ich hoffe, da
  13. Karnilu

    Pinguicula im moorkübel

    Moin liebe Leute, Ich habe vor in meinen Moorkübel eine Pinguicula grandiflora einzusetzten(ich habe noch keinen gemacht das klingt oben nämlich so als hätte ich ihn schon gemacht) habe aber Angst das sie überwachen wierd kann das passieren?
  14. Hallo allerseits, ich hab es endlich geschafft mich mal meinen Karnivorenbestand durchzusehen und aufzulisten. Hat sich seit meinem ersten Samenkauf im Dezember 2011 einiges angesammelt. Da ich bei den Drosera bekennender Seed Grower bin und die Pflanzen dadurch noch nicht unbedingt als etabliert anzusehen oder gar erst in Aussaat sind, habe ich folgende Status-Einteilung vorgenommen: P = Jungpflanze (je anch Art 0,5-2cm) bis adulte bluhfahige Pflanze S = Samen (ausgebracht aber noch nicht gekeimt, bzw. als Samen vorhanden) St = Stecklinge Sa = Sämlinge
  15. Christian Voss

    Winterblühende Mexikaner

    Hallo zusammen, schon wieder einige Monate her, dass ich die letzten Bilder von den blühenden Salaten gezeigt habe. Höchste Zeit also ... insbesondere angesichts der ganzen bunten Blütenvielfalt, die sich momentan wieder mal offenbart. Kurz zu den Bedingungen: Meine Pflanzen stehen, wie alle anderen meiner Indoor-Gattungen, in meinem Pflanzen-Keller, wo sie bei nachts gekipptem Fenster aktuell Temperaturen von 15 - 23°C ausgesetzt sind. Untypischerweise bewässere ich das ganze Jahr hindurch, im Winter nur etwas weniger, im leichten Anstau, was seit
  16. Christian Voss

    Pings

    Hallo zusammen, weil sie gerade so schön blühen und auch sonst ganz gut in Schuss sind, hier mal ein paar Bilder meiner mex. Pings. Ohne viele Worte diesmal,... quasi "quick'n dirty" Viel Freude mit den Bildern und viele Grüße, Christian
  17. Hallo liebe Forengemeinde, ich wollte euch um Hilfe bei der Bestimmung der folgenden Pinguicula bitten. Verkauft wurde sie mir als Pinguicula esseriana, was ich aber bezweifle. Die Pflanze bildet eine deutliche Winterrossette mit nicht-karnivoren Blättern aus und hat auf den eingestellten Bildern einen Durchmesser von 4,5 cm (die Größte davon). Ist eine nähere Bestimmung der Art möglich oder muss ich sie unter Pinguicula spec. laufen lassen? Falls ihr weitere Angaben oder Fotos benötigen solltet, sagt gerne Bescheid! Vielen Dank & Herzliche Grüße, M
  18. Alex Harrer

    Aussaat winterharter Pinguicula

    Hallo miteinander, ich möchte mich in den nächsten Tagen an die Aussaat winterharter Pinguicula wagen. Aufs Substrat kommen Pinguicula alpina, P. bohemia und P. vulgaris. Als Substrat möchte ich ein Gemisch im Verhältnis 50:50 aus "Karnivorenerde" und Bims bzw. Weißdorf und Bims verwenden, die ca. zehn Zentimeter hohen Töpfe im ständigen Anstau halten und mit Folie abdecken. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Samen ist begrenzt, und daher möchte ich möglichst wenig experimentieren was die idealen Keimbedingungen betrifft. Das Saatgut ist bereits stratifi
  19. Hallo zusammen, in den letzten zwei Tagen, bei strahlendem Sonnenschein, habe ich spontan zwei Tage Urlaub genommen und die Zeit genutzt, mal Fotos meiner Außenanlagen zu schießen. Vorab schonmal eine Entschuldigung für die folgende Bilderflut... Vieles steht bei mir momentan noch in den Startlöchern, anders als bei einigen anderen Bilderserien, die ich hier schon gesehen habe. Ich denke, dass das hauptsächlich am Standort (bei mir sind's ca. 500Hm in der Eifel) liegen dürfte. Allerdings hat das Wetter der letzten Tage auch hier ganze Arbeit geleistet und man kann den Sar
  20. Hallo zusammen, Ich bin schon einige Zeit passiver Mitleser hier, wollte aber nun doch einige Bilder mit euch teilen. Letzten Spätsommer war ich für zwei Wochen auf Trekkingtour auf der Isle of Skye und konnte mich dort von der wunderschönen Natur berauschen lassen. Zuvor hatte ich mich zwar auf der Website des Biological Records Centre darüber informiert, was mich an Botanik dort erwarten würde. War also auf Karnivoren vorbereitet, jedoch hat mich deren Anzahl extrem Überrascht. Da bei mir Zuhause in der Nähe die Karnivoren Standorte doch recht übersichtlich sind war ich erfreut,
  21. Darling13tonia

    Mauerbepflanzung

    Hallo, Ich hatte letztens die Idee meine Mauer etwas mit Karnivoren zu dekorieren. Die Mauer ist ca 2 Meter hoch und Besteht aus großen asymmetrischen Steinen, in deren Fugen und Spalten ich etwas pflanzen will. Hier sind auch einige Bilder. Im Sommer wird es trotz regelmäßigen Gießen schnell trocken und natürlich kann ich die Pflanzen auch über den Winter nicht reinholen. Deshalb wollte ich fragen was ( wenn überhaupt irgendwas) kann unter diesen Bedingungen wachsen? Ich dachte an Pings und eventuell ein par Sonnentaue, aber welche? Ich freue mich schon auf eure Antworten!
  22. Christian Voss

    Farbenfroher Wintersalat

    Hallo zusammen, Winter muss nicht grau und langweilig sein,... zumindest dann nicht, wenn man sich mit mexikanischen Pinguicula umgibt. Da momentan viele der winterblühenden Arten zeigen, was sie können, hab' ich mir heute mal wieder die Kamera geschnappt und einige Kandidaten abgelichtet. Beginnen möchte ich mit einer Eigenkreuzung, die sich - untypischerweise - in unterschiedlichsten Blatt und Blütenfarben ausdifferenziert hat. Irgendwann muss ich mir mal genau aufschreiben, welche Pflanze welche Blüte hervorbringt und dann gezielt vermehren... aber das nehm
  23. Tom M.

    Moorkübel Rückblick 2017

    Hallo zusammen, da die Moorbeetsaison nun zu Ende und ich immer noch kein Bild gezeigt habe, wollte ich doch noch einen Rückblick des Jahres 2017 liefern. Wie in meinem Wilkommensbeitrag erwähnt, habe ich letztes Jahr mit zwei Moormörtelwannen angefangen (siehe Link unten). Diese wurden noch um ein Hochmoorkübel und einen Niedermoorkübel erweitert. Den Niedermoorkübel habe ich für die Dactylorhiza vorgesehen, da sich diese aber verdoppelt hat und ich noch nicht den richtigen Zeitpunkt gefunden habe diese umzusetzen sind erstmal nur meine Pinguicula Brutschuppen von letztem Jahr, mi
  24. Guten Abend liebe Forengemeinschaft Bei der Fleischfressendenpflaznen Ausstellung in Orangerie Schönbrunn (Wien) wurden interssante Vorträge gehalten. Ich bilde mir ein das unter den (sagen wir mal) Profis die Diskussion enstanden ist, ob Ehlersiaea und Esseriana die selbe Pinguicula sind. Vielleicht handelt es sich hier auch nur um ein Missverständnis. Da ich selber nur Hobbyzüchter bin und mich nicht mit der Herkunft der Pflazennamen auseinandersetze, wollte ich die "Profis" fragen. Ich würde mich über Antworten freuen. Schönen Abend noch und liebe Grüße,
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.