Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Schädlinge'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 25 results

  1. Moin, als Moorbeetbesitzer kann man ja wesentlich weniger regulierend eingreifen, als bei einem Terrarium. Das hat natürlich mehr positive, aber auch negative Begleiterscheinungen. Wenn die Urlaubsbewässerung regelt ist, dann beginnt der spannende Teil, nach der Rückkehr. S. „jutatip soper“ präsentiert einen wesentliche größeren Schlauch. S. flava „orange flower“ ein weiterer Schlauch. S. x Swania X x michelliana wächst und wäscht. P. grandiflora ist eingegangen und hinterlässt vier „Jungpflanzen“.
  2. Guten Morgen, vor zwei Tagen hat meine indoor Sarracenia eine Fliege gefangen, die offensichtlich kurz davor war, sich fortzupflanzen. Nun krabbeln die Nachkommen lustig in dem Schlauch herum, was ich schon ein wenig fies finde, aber gut. Hat jemand von euch Schon mal so was beobachtet und weiß, wie es weitergeht? Ich hoffe, sie fressen den Schlauch nicht auf und werden auch einfach irgendwann verdaut, aber das sieht bisher nicht so aus
  3. Hallo miteinander! Ich bin neu in diesem Forum und hatte einen bestimmten Grund mich hier anzumelden. Seit Mai 2019 hab ich nun eine Venusfliegenfalle (Dionaea) und es lief bis vor kurzen eigentlich alles gut. Ich kenne mich schon gut mit Pflanzen aus und mache es gerne als Hobby. Die Venusfliegenfalle war zuerst kein Problem für mich (vor allem im Sommee nicht, ich habe mich davor informiert und ihr ging es über den Sommer hinweg sehr gut) Ab Mitte Oktober habe ich angefangen sie in die Winterruhe zu versetzen. Momentan steht sie in meinem Treppenhaus auf einer Kommode. Die
  4. Hallo! Ich hoffe einer von euch kann mir helfen, warte aber auch noch verzeifelt auf die Antwort von Green Jaws. Welche Mistviehcher haben meine Sarracenia befallen? Aufgefallen ist mir das ganze leider erst gestern (10.10.2019) an einer, als ich mir von dem Moos was rauspicken wollte. Krankheitsbild: Alle noch fitten Schläuche kleben von außen (auf den Bildern sieht das aus wie Glitzer/Pixel Fehler). Noch dazu habe ich kleine (1-2mm) große Tierchen gesehen. Farbe weiß oder sehr hell grau. Diese krabbelten nicht nur, sondern konnten auch ein bissel sp
  5. Hallo zusammen! Vor einigen Jahren habe ich mit der Karnivoren-Haltung begonnen, jedoch waren meine Erfolge immer überaus dürftig - lediglich die ein oder andere VFF hat es ein, zwei Jahre bei mir ausgehalten. Schuld war meist immer ein Blattlausbefall (hinter unserem Haus stehen einige Büsche, die Plagegeister vermehren sich da wie sonst was). Habe es mit den Karnivoren dann aus Frustration sein lassen - bis jetzt! Habe mich hier mal angemeldet, in der Hoffnung dass meine diesjährigen Versuche etwas vielversprechender sind Nun zum eigentlichen Thema:
  6. Hallo:) meine Sarracenia kriegt seltsame helle Flecken an ihren Stängeln. Hab schon nach Schädlingen/ Krankheiten gesucht aber nix gefunden des weiteren würd ich sie gern in einen größeren Topf zusammen mit Sonnentau und einer Venusfliegenfalle Pflanzen. Passt das? Edit: mir sind auch zwei seltsam wachsende Schläuche aufgefallen Lg Lina
  7. Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe eigentlich auch nur eine einzige fleischfressende Pflanze: Mein Nepenthes liegt mir dafür aber umso mehr am Herzen! Leider habe ich heute ein paar kleine schwarze Krabbeltiere auf (bzw. unter) den Blättern entdeckt. Ich konnte leider noch nicht identifizieren, um welche Art es sich handelt und ob Grund zur Sorge oder Handlungsbedarf besteht. Ich dachte erst es seien Thripse, habe aber keine Anzeichen erkannt, von denen es heißt, dass Thripse diese normalerweise erzeugen. Einen Schaden an der Pflanze konnte ich auch noch ni
  8. bhairava

    N. "Izumiea" Sämlinge

    Hallo, Zuerst einmal wollte ich mich forstellen, denn ich bin neu hier im Forum und auch meine Begeisterung für Carnivoren ist recht frisch. Ich habe am 9.8 Nepenthes "Izumea" ausgesät und das auch mit Erfolg denn knapp 5 Wochen später war der Erste Sämling gekeimt. Von knapp 100 Samen sind aber nur knapp 20 bisher gekeimt, also keine besonders gute Ausbeute. Das mag daran liegen dass die Samen einfach zu dicht neben oder gar übereinander liegen. Um zu verhindern, dass die Samen vergammeln und mit Algen überwuchert werden,habe ich sie mit H2O2 behandelt und außerdem einmal Florfliegenlar
  9. Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe bei meiner VFF erfolgreich Samen gezüchtet, von denen letztes Jahr auch einige gekeimt sind. Leider habe ich seit einiger Zeit auf der Erde eine schleimartige Substanz, zu der ich bisher nichts vergleichbares finden konnte. Ich konnte allerdings ein paar winzige, graue, wurmartige Tierchen entdecken (wirklich winzig, wenige Millimeter), die man auf dem Foto leider nicht erkennen kann. Könnten diese den Schleim produzieren? Oder ist es eher ein Pilz? Diese seltsame Substanz habe ich auch bereits an einem anderen Topf an der Unterseite
  10. Hallo zusammen, ich beobachte seit einiger Zeit kleine Würmer in meinem Terrarium, kann mir jemand von euch sagen worum es sich dabei handelt und was man ggf. dagegen machen sollte? Grüße Jonas Hier noch einige Bilder
  11. Hallo zusammen ganz neu hier und schon ein Problem. Bzw. wegen eines Problems hier und ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Zu den Viechern: ich habe auf meinen drei Venusfliegenfallen kleine weiße Spinnenartige Tiere entdeckt (siehe Foto!). Leider kann ich die Tiere nicht zuordnen, ich hab im Netzt schon mal gesucht, aber ob das jetzt Spinnmilben, Thripse, Wollläuse moder was weis ich nicht noch alles sind - keine Ahnung! Zum Schadbild: Ich habe schon etliche Blätter entfernt - viele Blätter (gerade dort wo sich viele dieser Viecher unterhalb des Blattes
  12. Tag zusammen, ich habe heute morgen zum ersten mal mehrere kleine weiße Tierchen, die sich recht schnell bewegen in meinem Terrarium entdeckt. Hoffentlich sind es keine Schädlinge :/ aber vielleicht kann mir jemand von euch sagen um was es sich dabei genau handelt. Mit meinem Handy konnte ich eins davon vor die Linse bekommen, im Vollbild Modus kann man vll. was erkennen.
  13. Angst vor Schnecken hat jeder Karnivorenliebhaber, der seine Pflanzen draußen hält: Jeden Morgen vor der Arbeit zwischen 6 und 7 besuche ich meine Pflanzen, mehr zur Kontrolle. Dank Vogelschutznetz waren keine Vögel dabei und haben Spagnum oder Sämmlinge verteilt. Aber bei dieser Witterung (hier in Norddeutschland ende Mai viel Regen und etwas kühler) tummel sich Schnecken aller Größen ob nackt oder mit Gehäuse im Fleischibereich. Absammeln ist angesagt, doch aufpassen, manchmal haben es die Oyster über Nacht geschaft in die Schläuche der Sarras einzudringen, die sind dann schwierig
  14. Moin zusammen , Da dies mein erster Beitrag ist, kurz ein paar Worte zu mir... Also, ich heiße Tim, bin seid gut 2 Wochen 16 Jahre alt, beschäftige mich seid der Grundschule mit Karnivoren, aber erst seid einem Jahr "intensiv", wohne in der Nördlichsten Stadt Niedersachsens an der Elbmündung (na, welche Stadt wird das wohl sein? :whistling:), ich bin noch Schüler und mache viel Sport. So nun zu meinem Anliegen. Ich mache mir seid geraumer Zeit etwas sorgen um meine Nepenthes Ventricosa x Alata, da sie wellige Blätter ausbildet, weiße "Knubbel" an den Blattunterseiten und Löche
  15. Hallo liebe Forengemeinde Ich habe bereits zum zweiten mal Schildläuse an meiner Nepenthes madagascariensis. Trotzdem ich sie mit Alkohol aus der apotheke abgewischt habe sind die Biester wiedergekommen. Habe die Pflanze vom rest der Pflanzen soliert. Meine Frage lautet jetzt: Wie kann ich die Läuse effektiv bekämpfen ohne die Pflanze zu beschädigen? Gibt es ein Mittel das man verwenden kann und gute Ergebnisse erzielt? Danke schon mal im Voraus Liebe Grüße aus Berlin
  16. Hallo liebe Freunde der Venusfliegenfalle, ich wende mich heute zum ersten Mal an euch mit der Bitte um Ratschlag. Diese Seite und auch das Forum hat mir schon häufig weiter geholfen, aber ich hatte nun mehr und mehr das Gefühl, eine "individuelle" Beratung zu benötigen. Zuerst zu meinen Pflanzen: Angefangen habe ich mit einer Venusfliegenfalle aus dem Baumarkt. Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich die Pflanze gekauft habe. Evtl. so vor 2-3 Jahren. Diese habe ich nicht von Anfang an so gepflegt, wie sie es möglicherweise gebraucht hätte. Nichts desto trotz hat sie es bis heute g
  17. Hallo Leute, ich habe hier in meiner Aufzucht der Drosera tokaiensis etwas entdeckt, was ich für einen Schädling hielt. Auffallend ist, dass diese Tierchen genau auf den klitzekleinen Tokaiensis drauf sitzen, zumindest scheint es so es ist gelb, glasig, hat durchsichtige Flügel und einen gegliederten Hinterleib und es sitzt nicht auf der Pflanze, sondern der Tokaiensis, so klein er auch sein mag (3-5mm) umklammert mit seinen offensichtlich schon voll funktionsfähigen Tentakeln das Insekt und versucht es offensichtlich zu verspeisen. Weiß jemand, was das ist, was
  18. Hallo allerseits! Ich habe grade ein paar große Fragezeichen auf zwei meiner Nepenthes, die mir etwas Sorgen bereiten (Foto gibt's unten). Ich habe seit einigen Tagen bemerkt, dass die Blätter der Nepenthes lowii x ventricosa schwarz bis grün einfärben. Nun befürchte ich im harmlosesten Fall einen Kälteschaden. Tagsüber 20°C - 27°C. In der Nacht kommt es jetzt drauf an. Hatte Tage gehabt, bei denen das Fenster offen war, und ein bekannter Wetterdienst die Temperatur auf 7°C - 9°C ansagte. Vermutlich war es zu kalt. Da ich aber keine großen Erfahrungen mit Schädlingen / Pilzen habe, wollt
  19. Ihr Lieben, ich habe grade winzige, kleine, wandernde Punkte auf meiner B52 entdeckt, was mir ganz und gar nicht gefällt. Leider kann ich euch nicht viel mehr dazu sagen, weil die Dinger echt winzig sind. Ich vermute, dass es Raubmilben sind. Vielleicht kann der ein oder andere von euch mir ja hier weiterhelfen und ein paar Tipps geben, wie ich die Viecher so schnell wie möglich wieder los werde. Liebe Grüße Sandra
  20. Hallo, ich möchte euch zwei Bilder von den Blättern meiner Myrmecodia Platyrea zeigen und bitte um Hilfe, (1.) ob es sich um Schädlinge handelt? (2.) Würde ich gerne wissen, ob die dunkelgrüne Verfärbung des Spaghnum und Substrats normal ist bei Flüssigdüngung? Die Pflanze ist ca. 4 Jahre alt und hatte bereits weiße Punkte auf den Blattoberseiten, als ich sie gekauft habe. Zuerst war ich davon ausgegangen, dass es sich um die für Ameisenpflanzen üblichen Verkorkungen handelt. Wegen der schnellen Vermehrung der Punkte sowohl auf Blattober- als auch Blattunterseite, hatte
  21. Hallo zusammen Ich habe vor kurzem kleine Weiße Tiere auf meinen Dionaea gesehen, sind das Blattläuse oder nicht? Schaden sie der Pflanze?, denn eigentlich sieht sie sehr gut aus meine Dionaea und was kann ich machen gegen die Tiere wenn sie wirklich gefährlich sind? Hier mal ein paar Bilder (Ich hoffe man erkennt was, sind Handy Aufnahmen ): Hoffe ihr könnt mir weiter helfen Gruß Philipp
  22. Nicky Westphal

    Dionaea Mutation oder Schädlinge?

    Hallo, ich habe letztes Jahr einige Dionaea aus Samen gezogen und eine ordentliche Vielfalt dabei erhalten. Besonders aufgefallen war mir diese hier, da die Blätter im Zentrum teilweise richtig verwachsen waren. Bild vom Herbst 2012: nun hatte ich die gesondert bei Seite gestellt um sie zu beobachten, irgendwie ist die dann in Vergessenheit geraten und ich hab sie zwischen D. Capensis & Co. warm durchkultiviert. Sie hat dann sehr zeitig im Frühjahr angefangen Blütentriebe zu bilden, was die verwachsenen Form kaputt gemacht hat. Sie hat
  23. Hallo ihr Lieben, ich habe letztens für meine Nep ein kleines Stützgerüst gebaut, dabei fiel mir etwas fusselähnliches vor allem in den Blattachseln auf. Da ich keine Tierchen dazu gefunden habe, dachte ich, dass es evtl. Staub oder so etwas ist. Heute habe ich dann allerdings an einem Blatt, welches gerade neu aufgeht, diese Tierchen gefunden. Sind das Spinnmilben? Wie kann ich die behandeln? Ist das sehr schlimm? Meine arme Nep, bildet schon lange keine Kannen mehr, der Umzug hat ihr garnicht gefallen, jetzt sah sie eigentlich wieder ganz gut aus und ich dachte mit einer Rankhilf
  24. Hallo alle zusammen Ich habe seit einer Weile ein kleines Problem: Angefangen hat es mit meiner N. 'Linda'. Diese hängt in einer Ampel am Südfenster und ich entdeckte plötzlich kleine schwarz-weiss gestreifte Insekten daran. Zusammen mit den Insekten tauchten so kleine Ansammlungen von kleinen weissen, länglichen, stark haftenden 'Dingern' auf, von denen ich vermute dass es sich um die Eier/Larven der Viecher handelt. An dieser Pflanze war das nicht weiter schlimm da ich sie gut von Hand absammeln konnte. Doch heute entdeckte ich sie auch auf meiner N. x ventrata im Terrarium welches zwar
  25. Hallo alle zusammen, Ich habe mir gestern bei Dehner eine Pinguicula Tina und eine Venusfliegenfalle gekauft. Die Pinguicula war die Letzte im Karnivorenbereich und sah sehr gesund aus, hatte mehrere Blüten und war sehr üppig, da nahm ich sie mit. Dann habe ich zuhause mit Entsetzen festgestellt, dass das Fettkraut einen Blattlausbefall hat, offensichtlich schon beim Kauf. Da es schon sehr spät war, hab ich die Ping in einer wiederverschließbaren Kunststoffbox unter Quarantäne gestellt für die Nacht. Was soll ich jetzt machen? Lizetan holen und alles vergiften? Umtauschen? Geld zurückverl
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.