Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Strom sparen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

4 Ergebnisse gefunden

  1. Lukas LH

    Osram LED-Leiste

    Hallo zusammen, ersteinmal wünsche ich allen noch schöne Feiertage, und hoffe das ihr eine erholsame Weihnacht hattet. Ich habe ein paar freie Minuten in letzter Zeit genutzt, und mal wieder etwas gebastelt. Was dabei herausgekommen ist, würde ich euch nun gerne vorstellen. Das Ziel war es eine LED-Leiste mit einer Leistung von 30-40W zu bauen. Mit dieser soll man auch aus größerer Entfernung seine Pflanzen beleuchten können. Aus diesem Grund habe ich mich für die Osram SSL LEDs mit 80° Abstrahlwinkel entschieden. Osram hat diese LEDs speziell für Pflanzenbeleuchtung entwickelt. Aus diesem Grunde habe ich auch nicht lange überlegt, als es um die Auswahl der LEDs ging. Auf der Leiste sind bisher 15 x 660nm sowie 15 weiße LEDs verbaut. (Die Farbkoordinaten sind Cx = 0.37, Cy = 0.44, das entspricht 4575K) Bestromen tue ich die LEDs mit 400mA, das ergibt eine LED Leistung von 1.2W. Die gesamte Leiste hat somit eine Leistungsaufnahme von 36W. So nun ist das optische geklärt, jetzt muss noch das ganze drumherum aufgebaut werden. Für die LED-Treiber habe ich mir etwas besonderes ausgedacht. Da ich nicht immer spezielle Netzteile für meine Leuchten kaufen möchte, habe ich einen Treiber entwickelt, der mit allen Spannungen von 10-24V klarkommt. Den Treiber habe ich so kompakt wie möglich aufgebaut. Die Maximalleistung des Treibers beträgt 20W. Der Treiber selbst ist nicht viel größer als ein 50 Cent Stück. Nun muss man den Treiber natürlich erst noch richtig prüfen. Dieser soll nämlich auch später eine angenehme Dimmfunktion zur Verfügung stellen. Der Treiber funktioniert also. Da ist schonmal ein großer Teil geschafft. Nun muss aber noch etwas den Treiber ansteuern. Dafür habe ich ein kleines Mikrocontroller-Board entwickelt. Dieses besitzt eine USB, sowie eine IR Schnitstelle. Dadurch kann man nun eine Leiste einfach per IR Fernbedienung dimmen. Über den USB-Port soll später einmal eine Vernetzung der Leisten möglich sein. Da werde ich aber noch ein bisschen dran tüfteln müssen. Die Hauptaufgabe des Controller-Boards ist es aber die Parameter der Leiste zu überwachen. Dafür werden 3 Temperatursensoren auf der Leiste abgefragt. Wenn die Temperatur zu hoch wird, dimmt der Controller die LEDs. Dies geschieht solange, bis sich ein stabiles Temperaturniveau eingependelt hat. Zudem loggt der Controller die Spannung und den Strom der Leiste. Momentan arbeite ich an einer zweiten Version des Controllers, welcher über Bluetooth mit dem Smartphone verknüpft werden kann. Hier kann dann bequem die Leiste gedimmt werden, und die Parameter werden auch angezeigt. So, genug Technik. Im Betrieb sieht das ganze Ding dann so aus: Trotz des hohen Rotanteils ist das Licht überraschend angenehm. Wobei ich darüber nachdenke vielleicht doch etwas weniger Rot zu verwenden. Das werden dann aber die Messungen mit dem PAR Messgerät zeigen. Ich hoffe euch gefällt mein kleines Projekt. Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind auch gern wilkommen. Aus diesem Prototypen möchte ich auch gerne eine LED-Leiste entwickeln, die ich bei Interesse zum verkauf anbieten möchte. Feedback lohnt sich also. Viele Grüße Lukas
  2. Gast

    Mid Power LED-Leiste

    Hallo zusammen, ich habe meine Mid Power LED Leiste fertiggestellt. Das ist die Version welche den Vorgänger zu meinen High Power LED Leisten bildet. Diese befinden sich noch in der Entwicklung. Die Mid Power LED Leisten basieren auf 25cm langen Teilstücken, die eine Alukern Platine zur optimalen Wärmeableitung einfassen. Auf dieser befinden sich bis zu 6 High Power LEDs. Die Alukern Platinen sind mit einer Schraubverbindung für einen zuverlässigen Betrieb ausgestattet. Somit lassen sich einzelne Module einfach austauschen, und auf die Verwendung von Wärmeleitklebern kann verzichtet werden. Die Module können mit LEDs verschiedener Bauformen und Hersteller bestückt werden. Die Platinen sind für 1m lange Leisten optimiert. Die Profile können allerdings alle 25cm gekürzt werden. Ebenso ist jeden Teilstück Temperatur überwacht und mit einer Logik ausgestattet. Diese reduziert die LED Leistung bei zu hoher Temperatur. Momentan sind auf der Leiste Cree LEDs verbaut. Die Mischung sieht wie folgt aus: 3x 660nm 2x 4000K weiß 1x 450nm blau Die Zusammenstellung kann aber je nach Belieben geändert werden. Eine Leiste wird mit 24V betrieben, und nimmt eine Leistung von ca. 35W auf. Je nach Umgebungsbedingungen kann die Leistung auf bis zu 45W gesteigert werden. Jedes Modul ist dabei stufenlos dimmbar. Die Verbindung mit dem Netzteil wird über einen 2.1mm x 5.5mm Rundstecker hergestellt. Hier ein paar Bilder von Pflanzen welche unter diesem Lichtangaben kultiviert werden. Die Beleuchtungshöhe beträgt ca. 35cm über den Pflanzen. Ich werde demnächst noch ein paar weitere Bilder hinzufügen. Viele Grüße Lukas
  3. Hallo zusammen, ich möchte euch hier mein Projekt der 30W Weißlichtstrahler vorstellen. Dieses Projekt ist ürsprünglich aus einer Einzelanfrage entstanden. Ich habe mich dazu entschlossen aufgrund der stark sinkenden Preise mit steigender Stückzahl ein kleines Projekt zu starten. Bei den Strahlern handelt es sich um einen aktiv gekühlten LED Aufbau, welcher aus 88 einzelnen LEDs besteht. Der Gedanke dahinter ist, die LEDs nicht an ihrer Leistungsgrenze zu betreiben. Dadurch werden die Komponenten geschont, und die Lebensdauer steigt. Die Strahler werden von einem Mikrocontroller gesteuert. Dieser überwacht stetig die Temperatur der LEDs mit zwei redundanten Temperatursensoren. Der Controller Regelt beim steigender Temperatur die Lüfterdrehzahl entsprechend nach. Wenn dies im Ernstfall nicht mehr viel Hilft, wird die LED Leistung automatisch stufenlos reduziert. Die Strahler können über ein kapazitives Dimmrad geregelt werden. Dadurch vermeidet man den Einsatz von mechanischen Verschleißteilen, wie Drehpotis oder Tastern. Ich habe mich dazu entschlossen auf eine separate Ausschaltung zu verzichten. Die LED-Strahler leuchten also beim einschalten des Stromes direkt los. Ich habe dementsprechend eine Soft-Start Funktion eingebaut, um Stroßströme zu vermeiden, wenn mehrere Geräte mit einer Zeitschaltuhr gestartet werden. Die Leuchten werde ich wohl in verschiedenen Lichtfarben zusammengesetzt aus 2700K/3000K/4000K/6500K bestücken. Das Design des Gehäuses ist eher funktionsorientiert ausgefallen. da fehlt mir irgendwie die künstlerische Ader. Hier mal ein paar Bilder aus der momentanen Entwicklung: Das Touch-Wheel: Die Platine, welche die LEDs und die Steuerelektronik beinhaltet: Das Panel das die Programmierung und Bestückung erleichtern soll: Das ganze frisch aus der Fabrik: Und zu guter letzt noch das 3D Modell des zukünftigen Gehäuses: PRJ. 10 (30W Strahler) Explosion.pdf Fortsetzung folgt... Über Anregungen und Feedback würde ich mich freuen. :-) Viele Grüße Lukas
  4. Gast

    LED Leisten - Vorschläge?

    Hallo zusammen, ich habe in letzter Zeit viel Arbeit in die Entwicklung von LED Strahlern und Leisten gesteckt. Ich wollte euch in diesem Zuge meine bisherigen Entwicklungen präsentieren, und um Kritik sowie Verbesserungsvorschläge bitten. Ich beschäftige mich nun seit langen mit dem Thema LED, und versuche einen günstigen sowie vom Licht her angenehmen und optimierten LSR Ersatz zu schaffen. Wenn diese Projekt erfolgreich abgeschlossen ist, würde ich auf Anfrage ebenso individuell angepasste LED Beleuchtungen für alle Fleischi-Begeisterten anbieten. Für diesen Zweck würde mich interessieren, wie ihr euch eine gute Beleuchtung auf LED Basis vorstellt. Zu den bisherigen technischen Daten: Die LED Leiste hat eine Länge von 100cm, und besteht aus einem Aluminiumprofil. In diesem Profil sind je drei LED Segmente untergebracht. Auf diesen befinden sich die LED Treiber, die LEDs selbst, sowie die Digital-Elektronik. Die Leisten sind mit weißen LEDs ausgestattet, sowie mit ausgewogenen monochromen Mischungen (Je nach Bedarf zusammengesetzt). Die Effizienz der weißen LEDs samt Treiber beträgt 160lm/W. Die Gesamtleistung der Beleuchtung kann Stufenlos von 1-50W geregelt werden. Die Steuerung der LED Leiste erfolgt über eine touch-Fernbedienung. Die LED Leiste soll mit einer Real Time Clock für einen Standalone Betrieb ausgestattet werden. Es ist vorgesehen das zwei Leisten miteinander verbunden werden können. Aber nun ein paar Bilder der bisherigen Entwicklung: (Die LED Bestückung kann je nach Einsatz abweichen) LED-Leisten-Modul-komplett_01.pdf Folgendes Bild zweigt eines von drei Modulen, welche auf der Leiste verbaut werden. Folgende Bilder zeigen die Fernbedienung (Ohne Gehäuse, und Akku) Ich würde mich über Anregungen und Kritik sehr freuen. Viele Grüße Lukas
×