Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Teich'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 5 results

  1. Guten Abend zusammen, ich hätte gerne mal eure fachkundige Meinung zu folgendem Plan: ich möchte mir im Garten angrenzend an eine "halbe Kräuterspirale" einen kleinen Teich anlegen. Mit klein meine ich etwa 140L Wasser, 135cmx90cm und an der tiefsten Stelle 39cm (AL-KO Gartenteich T150). In die erste, oberste Pflanzenebene würde ich gerne meine Sarracenia (vermutlich leucophylla-Hybrid) pflanzen und wenn irgendwo noch Platz ist evtl. auch (m)eine Dionaea. Für die tieferen Stellen dachte ich an ein, zwei aquatische Utricularia. Ich bin auf dem Gebiet jedoch noch absoluter Neuling und würde mich über Tipps etc. total freuen! Ich habe gelesen, dass U. australis und U. vulgaris in Deutschland vorkommen und damit für unseren Winter gut gewappnet sind. Außerdem sollten sie als Freischwimmer mit einer Wassertiefe von etwa 35cm kein Problem haben. Sollte ich mich hier lieber nur auf eine Utri konzentrieren oder würden auch zwei gehen? Keine Ahnung wie schnell die sich ausbreiten :dntknw: Bei den Begleitpflanzen bin ich mir noch recht unsicher und für Vorschläge offen. Evtl. eine Wasserhyazinthe und/oder eine Sumpfcalla!? Und noch irgendwas "farniges"? Für das Substrat würde ich mich dann an diesem Thread orientieren http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/37437-aldrovanda-becken-als-moorauge/?hl=teichbzw. das Sphagnum-Sand-Gemisch nehmen... So, mehr fällt mir jetzt grade nicht mehr dazu ein Vielen Dank im Voraus für alle Tipps, Antworten, Kritiken usw. :bow: Sandra
  2. ArachnoVobicA

    Teich, Moor-, Heidebeet und Co.

    Hiho, söderle, vor dem geplanten Umbau des gesamten Moor- und Heidebereiches will ich die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, hier einige Impressionen aus meinem Moorbeet etc. zu zeigen. Ich werde die "wilde" und "naturnahe" Strukturierung beibehalten, aber noch gewaltig an der Gestaltung der "Landschaft" arbeiten. Aber erst einmal ein paar Bilder des aktuellen Standes: Nach dem Winter ohne zusätzlichen Schutz, also nur durch die Schneedecke isoliert, hat soweit ich das beurteilen kann, alles wied ausgetrieben. Allerdings kommt bei der Witterung alles nicht ganz so in die Gänge (man fürchtet sich stellenweise, die Pflanzen könnten gar wieder in Winterruhe gehen) Aber die Blüten stehen schon in den Startlöchern und warten nur noch auf die Sonne, hier und da hat sich die ein oder andere sogar schon aus ihrer Knospe getraut. Neben meinen Lieblingen den Sarracenia Arten und Sorten, tummeln sich aber auch Drosera, Dionaea, Darlingtonia und Pinguicula im Moorbeet. Im Winter sah es so aus: Und letztes Jahr in voller Pracht: Nu ist für den Beitrag das Photo Limit (5MB) erstmal erreicht, es gäbe noch viele viele Bilder, aber für den ersten Eindruck sollte das schonmal reichen. Für den geplanten Umbau, soll das Moorbeet höher gelegt werden, damit mir der Rasen nicht immer so in die Quere kommt und der Köter nicht immer ins Beet steigt (arme Darlingtonia). Außerdem wird wieder mit Sphagnum aufgefüllt, einiges hat auf Feders Schwingen das Beet verlassen. Im Zuge dessen wird direkt an der Landschaftsgestaltung etwas gefeilt, derzeit ist alles ein wenig flach geraten, also wird mit den Ebenen gespielt, damit die Pinguicula auch einen schönen Bereich für sich bekommen. Vorab wurden hierzu schon einmal die Beerensträucher (Heidel- und Preiselbeeren) in einen eigenen Bereich verpflanzt. Die Bewässerung über den angrenzenden Teich funktioniert einwandfrei und wird weitestgehend beibehalten und nur etwas umgestaltet. Zusätzlich wird ein oder zwei Regenwasserzuläufe von Regenrinnen geschaffen. Also da steht noch ein bischen was aus, ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. MfG Micha
  3. Hallo Zusammen, ich bin seit einigen Tagen neu hier im Forum (siehe hier) und wollte nun mal mein Florarium samt Inhalt präsentieren. Folgende Pflanzen leben aktuell bei mir, bei Pflanzen mit ??? weiß ich noch nicht um welche es sich handelt (Baumarktkauf): - Dionaea muscipula - Drosera ??? - Drosera aliciae - Nepenthes hybride groß ??? - Nepenthes hybride klein ??? - Pinguicula hybride ??? - Sarracenia hybride groß ??? - Sarracenia hybride klein ??? Das ehemalige Juwel Aquarium (240 L) hat folgende Maße: 121x41x55 cm Es gibt eine 5-8 cm hohe Schicht Blähton als Drainage, darauf wurden ca 40 L Karnivorenerde verwendet. Der Wasserstand auf den Bildern stimmt so nicht mehr, es wurden mittlerweile knappe 35 L Wasser befüllt. Das Aquarium steht aktuell noch auf dem Boden, da es sich schwieriger als erwartet gestaltet einen kostengünstigen Unterstand dafür zu finden. Falls jmd einen Auquarienunterschrank oder einen anderen passenden Schrank hat, bitte melden Soweit so gut, nun komme ich zu meinen Fragen: 1) Welche Leuchten empfehlt ihr? Aktuell verbaut sind: 1x "JBL Solar Ultra; T5; 1047mm; 54W" Eine ist Marin Blue, die andere normales weißes Licht, wurde eben vorher als Aquarium genutzt. 2) Ist die Wassermenge bzw. der Wasserstand ok so? Wie oben beschrieben sind aktuell knappe 35 L Wasser befüllt. Ich habe an der höchsten Stelle des Florariums ca. 15 cm Erde auf dem Blähton, an der niedrigsten Stelle ca. 10cm Erde. Die Sarracenia stehen aktuell richtig in der Staunässe, bei den Nepenthes auf der anderen Seite ist die oberste Schicht Erde trocken. Fülle ich zukünftig erst wieder wenn das Wasser komplett weg ist und dann auch nur bis zum Rand der Drainageschicht, oder bis zur Erde? 3) Teich/See einbringen? Wie man ansatzweise auf den Bildern erkennen kann ist an der rechten Seite vor dem Buddha-Kopf ein kleines Loch in der Erde. An dieser Stelle wollte ich eigentlich einen kleinen Teich bauen. Mit dem aktuellen Wasserstand ist dieses Loch allerdings schon selbst befüllt ^^ Habt ihr Ideen wie ich dort den Teich am besten einbringe, oder sollte ich vlt einen komplett anderen Platz dafür im Florarium nehmen? Dachte die niedrigste Stelle wäre am besten?! 4) Anordnung der Pflanzen Ich habe mich bei der Anordnung nach verschiedenen Empfehlungen für die einzelnen Pflanzenarten gerichtet. Ich denke es sollte soweit alles passen von deren Standorten. Sieht das jemand anders oder gibt es Verbesserungsvorschläge? 5) Wasserbefüllung Ich habe aktuell links und rechts jeweils 1 Stück Gartenschlauch, welches unten im Blähton endet. Die Befüllung mit Trichtern funktioniert auch soweit ganz gut. Mein Problem ist, dass die provisorische Befestigung (Panzertape) täglich abfällt. Habt ihr eine Idee, wie man die Schläuche am besten in den Ecken befestigt? Habe schon überlegt eventuell mit (Bambus-)Stöcken zu fixieren. 6) Artenbestimmung Könnt ihr mir helfen die mit ??? gekennzeichneten Pflanzen zuzuordnen? Vielen Dank schonmal vorab für eure tatkräftige Unterstützung. Liebe Grüße Nico
  4. Hallo, welche Utris könnt ihr mir für den Teich oder einen abgetrennten, überfluteten Bereich meines Moorbeetes empfehlen und woher bekomme ich dann die Exemplare? gruß toby
  5. Henrik J

    Winterhart und Kultur

    Unten genannt von mir. Danke
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.