Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'abdeckung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 2 results

  1. Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein Frage zur Abdeckung meines Moorbeets. Ich der nächsten Woche sind für unsere Region strengere Nachtfröste angekündigt, sodass ich mein Moorbeet abdecken möchte. Meine Frage bezieht sich auf die Schläuche der Sarrcenia´s. Ich habe sie bis jetzt nicht abgeschnitten. Das Moorbeet will ich mit Tannengrün abdecken. Soll ich die Schläuche vorher lieber kürzen oder kann ich es einfach drauf legen? Meine Angst ist, dass die Schläuche im weiteren Verlauf faulen/schimmeln könnten, da es ja auch wieder Tage geben wird an denen es +7 Grad werden. Da der Februar mit den meisten Kahlfrösten bei uns noch bevor steht, würde ich es dann natürlich auch abgedeckt lassen. Was denkt ihr darüber, besteht die Gefahr von Schimmel/Fäulnis unter dem Tannengrün? Oder doch lieber die Schläuche kürzen? Mein gesamtes Sortiment der im Moorbeet vertretenen Pflanzen seht ihr in meiner Bestandsliste.
  2. Hallo zusammen, es ist soweit. Ich konnte mit dem Bau meines Terrariums beginnen... Nachdem ich vor 2 Wochen mein Terrarium abgeholt habe, dass ich für 1 Euro erworben habe (ja, wirklich für einen tollen Euro), musste ich zunächst warten, bis die Lichtleiste ankam. Diese kam heute an und sofort habe ich mit dem Bau begonnen. Da meine Geldmittel beschränkt sind, versuche ich so viel wie möglich zu sparen, jedoch wollte ich beim Licht etwas mehr investieren. Das Terrarium hat Maße 100cm x 50cm x 50cm und oben war ein Gitter angebracht. Dieses Gitter und die oberen Glasscheiben hab ich entfernt, damit das Licht ungehindert zu den Pflanzen durchdringen kann... Anschließend habe ich die Lichtleiste ( -> Diese ) an der Decke aufgehangen. Ich musste nun eine Möglichkeit finden, die Öffnungen nach oben hin zu schließen. Sie hatten jeweils die Maße 100cm x 15cm , wodurch viel Luftfeuchtigkeit und Wärme entweichen kann. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, das Styropor was eigentlich für die Inneneinrichtung des Terrariums gedacht war, in eine Art "Deckel" zu verarbeiten. Das war mal ne Sauerei, ich glaube die Styroporkügelchen finde ich noch in 2 Jahren. Immerhin ein schönes Andenken . Im folgenden findet ihr einige Bilder dazu. Zum Licht: Das sind noch die mitgelieferten Meerwasser-LSR, die Neuen (2 x T5 39W HO 840 und 2 x T5 39W HO 865) sind schon im Versand :happy: Zunächst einmal eine Komplettansicht des Terrariums. Hier seht Ihr die "Inneneinrichtung". Ich werde diese zwei Styropor-Eisberge mit einem Torf-Latex Gemischt bearbeiten und anschließend mit einer Beregnungsanlage nass halten, damit Utris sich dort wohl fühlen können. Hier die Abdeckung aus Styropor. Sie wird noch mit Lack eingesprüht, damit die Farbe der Abdeckung Ähnlichkeit mit der der Lichtleiste hat. Die zwei äußeren Öffnungen sind für die Luftzufuhr und für die Luftabfuhr (sagt man das so? :wacko:) Befestigt habe ich die Gitter, die vorher an der Oberseite des Terrariums waren, im Deckel mit Bauschaum. Er trocknet sehr schnell und hält auch sehr gut. Die Plexiglasscheibe, die die LSR vor Feuchtigkeit schützt, ist für meinen Zweck perfekt. Außerdem finde ich die Farben der Röhren in dieser Kombination irgendwie toll. Aber gänzlich ungeeignet für Karnivoren. Ich hoffe, dass durch die übrigen Schlitzen zwischen Styropor und Lichtleiste nicht allzuviel LF und Wärme entweichen kann. Wenn die Leuchtstoffröhren angekommen sind, werde ich mich mit der Rückwand und dem Substrat beschäftigen. Eventuell soll auch ein kleiner Bachlauf hineinkommen. Wenn die Einrichtung steht und die Technik stabil läuft, werde ich mich mit den Pflanzen beschäftigen. In diesem Thread werde ich regelmäßig Updates zu meinem Terrarium und dessen Bau posten. Bei Fragen, einfach fragen. :-) Liebe Grüße, Dominik
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.