Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'cephalotus follicularis'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Hey, ich hab mir vor einiger Zeit 2 Zwergkrüge gekauft (s. Fotos). Da ich gesehen habe, dass beide Winterblätter haben, dachte ich mir, ich könnte daraus Blattstecklinge machen. Nach etwas Recherche im Internet hab ich dann gefunden wie's geht (Blätter direkt am Rhizom abbrechen und in feuchtes Sphagnum stecken, viel Licht, leichtes anstauen mit Wasser etc.). Die Stecklinge sind jetzt über einen Monat (seit 20.03) in dem Sphagnum/Torf/Moos-Gemisch (mittig befindet sich ein "Kern" aus Sphagnum). Die Blätter (und ein Krug) haben sich in der Zwischenzeit schön rot gefärbt. Meine Frage ist jetzt ob ich die Stecklinge jetzt rausholen soll und einzelnd topfen (dabei besteht ja die Gefahr, dass die feinen Wurzeln abbrechen, falls überhaupt schon welche vorhanden sind) oder ob ich die noch drin lassen soll, (aber dabei hab ich sorge, dass die Wurzeln zu lang werden und dann abbrechen). Ich würde mich über einen Rat freuen!
  2. Hello all, nach langem Hin und Her steht das System jetzt (teils immernoch provisorisch^^)! Die Kühltruhe gabs gebraucht und extrem günstig. Nutzinhalt 312l und mit 160W Leistung. Innenmaße ca. 100cmx50cmx60cm Länge Breite Höhe. Das gute Stück steht im Keller. Leider konnte ich die original "Glasschiebedeckel" nicht benutzen, da es kein Glas war, sondern irgendein undefinierter druchsichtiger Kunststoff. Dieser war schon leicht gelbstichig (Altersschwäche?) und ordentlich zerkratzt. Außerdem haben sich die Platten stark aufgeheizt durch die auf ihnen liegenden LED Strahler von Christian. Also gabs als alternative Abdeckung Noname Plexiglas Stegdoppelplatten ausm Baumarkt. Die liegen jetzt obendrauf, auf beiden Seiten ca. 5cm offen, damit auch Frischluft reinkommt. Desweiteren habe ich für die (aktuell nur eine) Lampe ein kleines Loch gemacht, damit auch 100% des Lichts ankommt. Wenns dann voller wird, kommt auch noch ein zweiter 66W Strahler drauf. Der Schaltzyklus der Kühltruhe steht immernoch auf nachts alle 45min 3min Kühlung und damit komme ich aktuell auf ca. 13° und eine Luftfeuchte von ca. 90% in der Nacht und am Tag gehts rauf auf 23° und etwa 50% LF. Aktuell lüfte ich einmal täglich manuell für 5-10min mit nem Axiallüfter, der 180m^3/h ümwälzt. Dabei puste ich frische Lüft von außen rein. Leider ist die LF im Keller momentan ziemlich niedrig, sodass auch die LF in der Truhe auf ca. 40% runtergeht. Hier sehe ich definitiv noch Verbesserungsbedarf. An Pflanzen stehen drinne: 2x N. truncata, N. macrophylla, H. het x min, H. het x ion, U. 'Nüdlinger Flair', D. capensis und D. roraimae. Außer den beiden Truncatas und Capensis alles frisch von Herrn Carow bestellt und bereits in einen Mix aus Sphagnum, Perlite und Orchideensubstrat ca. 50/30/20 getopft. Im November sollen dann noch N. hamata und eine weitere N. macrophylla folgen. Die Helis und Drosera stehen auf nem kleinen Podest für mehr Licht und weiter unten stehen die Nepenthes mit der Utri. Eine Übersicht, schlecht belichtet und noch nichts umgetopft. Meine beiden Truncatas sind leider ziemlich sperrig Morgen kommen noch mehr Bilder, allerdings bin ich ja noch nicht wirklich für die tollen Pflanzen verantwortlich. Aber für einen Langzeitreport durchaus sinnvoll. Liebe Grüße Niklas
  3. Karnico

    Krugsteckling gewachsen!

    Hi, Ihr könnt nicht glauben wie froh ich bin nach ca. drei Monaten Wartezeit ist es endlich so weit: Mein erster Cephalotus follicularis Krugsteckling zeigt die ersten kleinen Blätter Ich hab sooooo lange darauf gewartet und bin echt froh dass sich nun der erste Erfolg zeigt. Ich hatte mich auf weitere 2-3 Monate warten eingestellt aber hab trotzdem, wie fast jeden Tag seit 3 Monaten, nach den Stecklingen geschaut und dann heute die ersten Blätter entdeckt. Da ich kein Macroobjektiv habe konnte ich noch keine Bilder machen, ich hoffe das kann ich später nachholen. Was noch wichtig ist und was daraus gelernt habe: Damit man Erfolg hat muss man oft lange warten. Aber es lohnt sich Außerdem kann es immer mal wieder Abweichungen geben von den Angaben die hier gemacht werden. Mir wurde gesagt Krugstecklinge dauern 5-6 Monate, aber bei mir waren es knapp drei. Außerdem beweist das, dass Krugstecklinge auch gut funktionieren. Und was ich am wichtigsten finde: Der Krugsteckling wurde keinesfalls am Rhizom abgebrochen, sondern in der Mitte das Stängels, und trotzdem wächst etwas!
  4. Karnico

    Cephalotus welk durch Sonne?

    Hi Seit ein paar Tagen ist es draußen richtig warm (24*C) und ich habe meinen Cephalotus raus in die volle Sonne gestellt da er noch ganz grün ist. Am Abend war er schon viel röter, aber die Krüge waren ganz weich und schienen welk. Wasser fehlt ihm aber nicht. Am Abend habe ich ihn nach drinnen geholt und heute Morgen waren die Krüge wieder fest und kräftig. Jetzt sind sie wieder weich. Ist das normal dass die Krüge in der Sonne weich werden und später wieder fest? Oder mache ich was falsch?
  5. FfpFabian

    Nepenthes Terrarium

    Hallo liebe Forenmitglieder, nach ersten Versuchen in der Terrarienhaltung möchte ich jetzt ein paar Bilder von meinem neuen Nepenthes Terrarium präsentieren. Becken: 60x30x30 Substrat: Drainageschicht, ansonsten Topfpflanzen Beleuchtung: 2x36W LR mit Reflektor + Reflektorfolie LF: 60-80% Sonstige Technik: Terrariennebler, Abdeckung Liste der Pflanzen: -Cephalotus follicularis -Nepenthes gymnamphora -Nepenthes ventricosa -Nepenthes ventricosa x mapuluensis -Nepenthes ventricosa x maxima -Nepenthes ventricosa x ovata -Spaghnum Bilder: Das Terrarium: Nepenthes ventricosa x maxima: Nepenthes gymnamphora: Nepenthes ventricosa: Cephalotus follicularis: Nepenthes ventricosa x ovata: Viele Grüße, Fabian
  6. Andy Böhnke

    Ein paar Cephalotus Bilder

    Hallo, ich bin dabei die ersten Pflanzen aus dem Gewächshaus zu holen. Mit dabei waren meine Zwergkrüge. Ich habe die Gelegenheit genutzt ein paar Bilder zu machen. Ich hoffe Euch gefallen meine kleinen Zwergkrüge. Schöne Grüße Andy
  7. Svartakat

    Neue Fotoapp

    Uploaded with ImageShack.us schöne Farben...tolle App By svartakat at 2012-05-19
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.