Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'darlingtonia californica'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Categories

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Hallo zusammen ? ich möchte ein paar Eindrücke von Darlingtonia am Naturstandort in Oregon und Kalifornien mit euch teilen. Kalifornien: Manche Pflanzen stehen stark im Anstau: Schlechte Qualität aber vielleicht erkennt die noch nicht ganz verblüten Blüten: Hier bereits braune Blüten: Am Standort war es generell sehr hell. Es stehen zwar ettliche Nadelbäume in der Nähe, diese verschatten die Darlingtonia aber nicht. Der Boden ist überall feucht bis nass. Die Population wird, soweit ich das erkennen kann, von einem kleinen Bach/Rinnsal mit Wasser versorgt. Dieses ist zwar nicht warm, aber auch nicht so kalt, wie ich erwartet habe .. Was noch ins Auge gestochen ist, ist das nahezu kein Moos zusehen war. Ich werde in den nächsten Tagen noch ein paar Fotos vom anderen Standort in Kalifornien hochladen ? ,
  2. Hallo Leute, ich möchte euch gerne meine Darlingtonja vorstellen und euch kurz zeigen wie ich sie kultiviere Das ist mein Kleines Schätzchen. Sie hat gerade mehrere Blüten ( eine Blüte hätte mir schon gereicht ) und wächst 365 Tage im Jahr im Freien. Der Platz an der sie wächst ist eigentlich ganz unspektakulär. Unser Schildkrötengehege ist mit Pflanzenringe aus Beton umgeben. eines davon habe ich mit Teichfolie ausgelegt und geht bis ca 15 bis 20cm unter der Rasenkante. Als Substrat hatte ich damals den restlichen Weißtorf genommen den ich noch hatte. Nicht das ideale für sie aber es funktioniert bis jetzt bei mir. Als es fertig war und der erste Regen kam war es komplett überschwemmt. Schnell stellte ich fest das sich das nach jeden regen wiederholte. Ich nenne es einfach mal als ebbe und Flut. Je nach stelle an der man messen tut beträgt der Wasserstand von 0,5 bis 2 cm. Anfangs dachte ich, ist es zu viel Wasser, hätte ich noch tiefergraben sollen für mehr Volumen aber durch die regelmäßigen hohen Wasserstände hat sich das Sphagnum sehr schnell ein dickes Polster um die Darlingtonia bilden können. Zur Darstellung habe ich mal nach gewässert und ein Bild gemacht. In der jetzigen Jahreszeit Mai bekommt sie ab ca 10:45 bis ca 14:15 Uhr volle Sonne. dann bis ca 15:45 Uhr Schatten und der restlichen zeit des Tages die Abendsonne. Der Winter. Im Herbst Regnet es meines Erachtens mehr als im Sommer. Dadurch steigt der Wasserstand. Der Winter kommt und alles ist in einer Eisschicht gefangen. Durch das Moos und das Eis ist sie super geschützt im Winter. Sie verbringt mehrere Wochen am Stück zum teil in diesem Zustand. Minus 12 grad war nie ein Problem für sie. Falls jemand wissen möchte aus welcher Gegend zwecks Klima...Baden-Württemberg. Gestern habe ich mir den Kopf zerbrochen warum es bei mir bis jetzt so gut geklappt hat. Es ist jetzt nur eine Vermutung. kann mich auch ihren. Ich denke mal das der Pflanzenring aus porösen beton zumindest den unteren Bereich einigermaßen Kühl hält. Der regelmäßiger hohe Wasserstand ( Ebbe und Flut ) in Kombination mit einem dicken Moospolster und volle Sonne sorgt für eine ausreichende Verdunstungskühle im unteren Wurzelberiech sorgt. Vielleicht habe ich auch nur Glück eine nicht ganz so Anspruch stellendes Exemplar erwischt zu haben. Ich hoffe einigen etwas geholfen zu haben. Falls einigen Leuten Verbesserungsvorschläge haben nur her damit schließlich will auch ich mich verbessern.
  3. Liebe Forumsmitglieder, In diesem Frühjahr habe ich von einem Freund eine relativ grosse Darlingtonia bekommen. Im Laufe des Sommers stellte ich fest, dass mehrere junge Triebe an der Spitze, die sich noch nicht entwickelt hatte, vertrocknet waren und dass auch der Haupttrieb verkrümmte Schläuche bildete. Zusätzlich bildeten sich die Köpfe der einigen wenigen Schläuche bei denen die Spitze nicht auströchnete keinen echten "Kopf" und die jungen Zungen waren ausgetrocknet. Ich behandelte die Pflanze zunächst mit einem systemischen Breitbandinsektizid, das nichts bewirkte. Nach etwa einem Monat setzte ich ein systemisches Fungizid ein. Auch hier gab es praktisch keine Wirkung. Die Pflanze ging dann in Winterruhe. Die Pflanze stand im Halbschatten in einem Teich in etwa 2 cm Wassertiefe (beschatteter Tontopf, etwa 17 cm im Durchmesser und Höhe). Meine anderen Darlingtonien befinden sich in einer ähnlichen Einrichtung, sind aber gut gewachsen und haben keine Stresssymptome gezeigt (ich würde nicht auf Hitzestress tippen, es war ein relativ frischer, regnerischer Sommer bei uns). Ich dachte, alles würde sich erledigen und habe mich keine Weiteren Fragen gemacht. Jetzt aber dass die Pflanze in Winterruhe ist, frage ich mich, wie für den kommenden Frühling handeln soll. Hat jemand ähnliche Symptome mit seiner eigenen Pflanze erlebt und kann mir vielleicht helfen? Könnte umtopfen eher hilfreich sein oder nicht? Herzliche Grüsse an alle!
  4. Hallo liebe Karnivoren-Freunde, die aktuelle Samenliste 2021 ist fertig. Alle Samen wurden nach der Ernte sofort stratifiziert. Hier ist der Link zur Liste: https://www.dropbox.com/s/fd8txvvvh0iodqt/Samenliste Aktualisierung 1 MCF Karnivoren %26 kreativ.pdf?dl=0 Ich hänge die Liste als JPEGS ebenfalls an, dazu noch ein paar schöne Bilder der Mutterpflanzen. Da alle Mutterpflänzchen den Platz sprengen würden, verweise ich auf meine Homepage: www.mcf-karnis-kreativ.de Dort sind Bilder zu den Mutterpflanzen in Hülle und Fülle vorhanden. Bestellungen bitte per PN, ich antworte nach der Reihe und schaue dementsprechend, was noch verfügbar ist. Versand bei bis zu 5 Portionen via Luftpolsterumschlag als Prio-Brief mit Sendungsnummer für 1,95 Euro, bei mehr Portionen als versichertes DHL Paket für 4,99 Euro, ebenfalls mit Sendungsnummer. Viel Freude beim Stöbern, bei Fragen gern PN! Liebe Grüße Michelle UPDATE 2.11. Ich versuche die Liste möglichst aktuell bezüglich der Verfügbarkeit zu halten, aber bitte nicht böse sein, wenn etwas nicht mehr da sein sollte und ich noch nicht dazu gekommen bin, die aktuellste Form hier einzustellen! Danke!
  5. Hallo, ich möchte im Frühjahr gerne eine Darlingtonia in einen Tonmoorkübel setzen, der Gießaufwand wie z.B. bei der Slack'schen Methode ist bei mir allerdings nicht realisierbar, da ich oft mehrere Tage beruflich unterwegs bin. Gibt es Möglichkeiten dennoch eine Darlingtonia zu halten, oder sollte ich dann darauf verzichten? Grüße Andy
  6. Hallo miteinander, da dieses Jahr noch recht wenig von Darlingtonia zu sehen war, hier mal ein Foto meiner blühenden Pflanzen. So sahen sie letztes Jahr aus, kurz nach dem ich sie Mitte Juli erhalten habe: Ca. 1 Woche nach Substratumstellung (rein mineralisch). Und hier noch eine Übersicht meiner anderen Darlingtonien: Leider läßt die Fotoqualität zu wünschen übrig. Habe wirklich Schwierigkeiten die Pflanzen gut aufs Bild zu bekommen. Vielleicht bin ich aber auch etwas aus der Übung gekommen. Hoffe sie gefallen trotzdem. Gruß, Heiko
  7. Hi Leute, hier auch mal Meine Karnivoren: Cephalotus -follicularis -follicularis "Big Boy" -follicularis "Giant" (?!?) Darlingtonia -californica Dionaea muscipula -"normal" -B52 -Fused Tooth -H3 Giant -Red Dragon -Red Line -Red Piranha -South West Giant -Trichterfalle -Uk Sawtooth 2 -Wacky Traps Drosera -capensis -rotundifolia Heliamphora -chimantensis -exappendiculata "Acapaca Tepui" -heterodoxa x ionasii -heterodoxa x minor -minor -neblinae -nutans -pulchella "Angasima Tepui" -pulchella "Churi Tepui" -purpurascens "Ptari Tepui" -spec. "Angasima Tepui" -tatei "Huachamachare" Nepenthes -aristolochioides -burbidgeae -burbidgeae x edwardsiana -chaniana -dubia "Talamau" -ephippiata "Gunung rajah" -hamata -jacquelinae -lowii -macfarlanei -mikei -rajah -surigaoensis -ventricosa x xiphoideus Pinguicula -hybride Sarracenia -alata [red black, White Crossing], MK A30 -flava hybride -leucophylla -leucophylla hybride -minor hybride -purpurea -psittacina -rubra ssp. jonesii {dark red form, Cesars Head} Utricularia -alpina -bisquamata "Baines Kloof" -calycifida -humboldtii x quelchii Lygodactylus -williamsi 1.1 mfg Yanik
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.