Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'darlingtonia'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 24 results

  1. Nicky Westphal

    Nickys Pflanzen & Zöglinge

    Hallo allerseits, ich hab es endlich geschafft mich mal meinen Karnivorenbestand durchzusehen und aufzulisten. Hat sich seit meinem ersten Samenkauf im Dezember 2011 einiges angesammelt. Da ich bei den Drosera bekennender Seed Grower bin und die Pflanzen dadurch noch nicht unbedingt als etabliert anzusehen oder gar erst in Aussaat sind, habe ich folgende Status-Einteilung vorgenommen: P = Jungpflanze (je anch Art 0,5-2cm) bis adulte bluhfahige Pflanze S = Samen (ausgebracht aber noch nicht gekeimt, bzw. als Samen vorhanden) St = Stecklinge Sa = Sämlinge Kn = Knollen (noch nicht ausgetriebene Knollendrosera) Ich werde versuchen, meine Pflanzen nach & nach zu bebildern. Sorry wegen dem externen Hoster, am besten den Popup-Blocker an! Weitere Bilder meiner Pflanzen gibts im HIER ! Sollte jemand falsch bestimmte Pflanzen entdecken, bitte ich einen Hinweis per PN! Byblis Byblis aquatica, P http://fs1.directupload.net/images/141201/c75yr7zd.jpg Byblis liniflora , P, S, Sa http://fs1.directupload.net/images/141201/ch578hwr.jpg Byblis filifolia , P, S, Sa http://fs1.directupload.net/images/141201/tqvd9d4b.jpg Byblis gigantea Sä Byblis lamellata P http://fs1.directupload.net/images/141201/5deut639.jpg http://fs1.directupload.net/images/141209/j6ui58yo.jpg Cephalotus Cephalotus follicularis , P, St Cephalotus follicularis „Adrian Slacks Clone" ,P http://fs1.directupload.net/images/141209/hghsa3qf.jpg Cephalotus follicularis „Big Boy", P Cephalotus follicularis "Dudley Watts", P http://fs1.directupload.net/images/141209/vxgjhv7j.jpg Cephalotus follicularis „Hummers Giant" ,P Cephalotus follicularis „Klon 1" , P http://fs1.directupload.net/images/141209/sjiffumz.jpg Cephalotus follicularis „Klon 2" , P Cephalotus follicularis „Triffids Albany Black“, P Cephalotus follicularis "Walpole Clone 3, Coalmine Beach", P Darlingtonia Darlingtonia californica, P, Sä http://fs1.directupload.net/images/141201/al9pn4ts.jpg Dionaea Dionaea muscipula 015 (Carnivoria) Dionaea muscipula 1964 Dionaea muscipula Akai Ryu' (Red Dragon) Dionaea muscipula All Green Dionaea muscipula B52 Dionaea muscipula 'BCP – D03' Dionaea muscipula Beauty Star Dionaea muscipula Big Jaws Dionaea muscipula big mouth Dionaea muscipula Big teeth red giant Dionaea muscipula Biohazard Dionaea muscipula Black Pearl Dionaea muscipula bristle tooth Dionaea muscipula Carolina state Park Dionaea muscipula Charly Mandons Spotted Dionaea muscipula clone Z02 BCP dionaea muscipula Clumping Cultivar Dionaea muscipula Cluster Roseted Dionaea muscipula cluster traps Dionaea muscipula coqulligae Dionaea muscipula Crested Petiole Dionaea muscipula cross teeth Dionaea muscipula Cupped Trap (upright Form) Dionaea muscipula Cupped Trap Dionaea muscipula Degeneration Dionaea muscipula Dentata Dionaea muscipula Dentate clone XI Dionaea muscipula Dentate clone XII Dionaea muscipula dentate traps Dionaea muscipula Dingleys Giant Dionaea muscipula Dracula Fake Dionaea muscipula Dutch Dionaea muscipula Eye Lash Dionaea muscipula F05 Dionaea muscipula Fang Dionaea muscipula Fang Zahn Dionaea muscipula Fine tooth x red Dionaea muscipula Fire Mouth Dionaea muscipula Flat Spotted Dionaea muscipula Fondue Dionaea muscipula G14 (Dirk Venthams Giant) Dionaea muscipula G16 Slacks Giant Dionaea muscipula G6, upright form Dionaea muscipula Giant Peach Dionaea muscipula Glaytons Red Sunset Dionaea muscipula Gold Strike Dionaea muscipula Green sawtooth Dionaea muscipula | H15 Clone Dionaea muscipula Haifishzähne Dionaea muscipula holland red x trichterfalle Dionaea muscipula Inner Red Line Dionaea muscipula IO2 Dionaea muscipula Korean Melody Shark Dionaea muscipula Korrigans Dionaea muscipula Little Devil Dionaea muscipula long petiole Dionaea muscipula Long Red Fingers Dionaea muscipula Louchapates Dionaea muscipula Low Giant Dionaea muscipula Marston Giant Dionaea muscipula microdent Dionaea muscipula Mirror Dionaea muscipula Mix Dionaea muscipula Monkey Ass Dionaea muscipula Oxford Dionaea muscipula Paradisa Dionaea muscipula Patches Dionaea muscipula Pink Venus Dionaea muscipula Prolifera 2 Dionaea muscipula Red Burgundy Dionaea muscipula Red Daggers Dionaea muscipula Red Detate Dionaea muscipula red dragon Dionaea muscipula red line Dionaea muscipula Red Piranha Dionaea muscipula Red Sawtooth (Bohemian Garnet) Dionaea muscipula Red Shark Teeth Dionaea muscipula Red Stripe Dionaea muscipula Reptile Dionaea muscipula Sandokan Dionaea muscipula Sawteeth Dionaea muscipula Scarlatine (Lucien Blacher) Dionaea muscipula Schuppenstiel 1 Dionaea muscipula Schuppenstiel II Dionaea muscipula shark teeth x big red giant Dionaea muscipula Shark Teeth x Big Teeth Red Giant Dionaea muscipula Shark teeth x Dentata Dionaea muscipula Shark Tooth Dionaea muscipula Short Teeth Dionaea muscipula Small Erected Leaves Dionaea muscipula Southwest Giant Dionaea muscipula spider Dionaea muscipula Spotty Dionaea muscipula straubis pink Dionaea muscipula Tiger Fangs Dionaea muscipula Tiger Fangs Dionaea muscipula Tiger Teeth Dionaea muscipula Trevs Red Dentata Dionaea muscipula Trichterfalle Dionaea muscipula Trident Dionaea muscipula triton Dionaea muscipula typical Dionaea muscipula Vigorous Dionaea muscipula Viridis Dionaea muscipula Wacky Traps Dionaea muscipula WB Giant Dionaea muscipula weinrot Dionaea muscipula Whale Dionaea muscipula Yellow Dionaea muscipula Yellow Fused Tooth Dionaea muscipula Yellow Green Dionaea muscipula Yellow Orange div. X-Self-Samlinge & Jungpflanzen (die Kinder ohne Namen), P Drosera Drosera admirabilis - type location, Ceres, SAF", P http://fs1.directupload.net/images/141201/5mg3y7wo.jpg Drosera admirabilis - type location, Palmiet River, RSA, P Drosera admirabilis „spec. Floating", P http://fs1.directupload.net/images/141201/4fvadumy.jpg Drosera admirabilis „Typ Small" , P Drosera affinis , P http://fs1.directupload.net/images/141201/p6bfg86c.jpg Drosera afra , S Drosera alba , P Drosera aliciae , P, S http://fs1.directupload.net/images/141201/pwi7wb5z.jpg Drosera aliciae - type location, Silvermine Cape Peninsula, P http://fs1.directupload.net/images/141201/4p25uzj3.jpg Drosera aliciae - type location, Tradouw Pass , P Drosera aliciae (large Form, fuzzy scaps), P Drosera aliciae - type location, Orange Kloof, P Drosera aliciae (curviscapa), P Drosera anglica "Hawaii", P (from 2 location), http://fs1.directupload.net/images/141201/rmo4ia2u.jpg Drosera anglica - type location, Landkreis TS, P http://fs1.directupload.net/images/141209/eartrrbn.jpg Drosera biflora , S Drosera binata „'Pink" , P Drosera binata - type location, Blackmans Bay, Tas , P Drosera binata „Marston Dragon" , P Drosera Binata „Multifida Extrema", P Drosera Binata „Multifida Extrema, Queensland", P Drosera Binata „Multifida" , P Drosera Binata - type location, Otaki Forks NZ, P Drosera binata „T Form" , P, S Drosera binata var. dichotoma - type location, Blackheath, Blue Mountains, East Australia , P Drosera binata var. dichotoma f. Pedata , P, S http://fs1.directupload.net/images/141201/qah36fjs.jpg Drosera binata "type location, Waihohonu, Desert Road, NZ, 1080m", S Drosera brevifolia „type location, Hampstead, USA", S Drosera brevifolia „TN, USA", S Drosera burkeana {type location, Kalucinga, Bié, Angola}, S Drosera burkeana „Zambia", S Drosera burmannii , P, S Drosera burmannii (type location, Beerwah, QLD, Australia), P Drosera burmannii (type location, Sarawak, Borneo/Maiaisia), P http://fs1.directupload.net/images/141209/j6vns58s.jpg Drosera burmannii (type location, Hann River, Kimberley, Australia), P http://fs1.directupload.net/images/141209/52tmuqnb.jpg Drosera burmannii {type location, Tumbling Water, red plants} , S http://fs1.directupload.net/images/141209/bccfj3r9.jpg http://fs1.directupload.net/images/141209/xfp7tpu3.jpg Drosera burmannii "giant" P http://fs1.directupload.net/images/141209/afruhj7c.jpg Drosera burmannii "green form", P http://fs1.directupload.net/images/141209/w69xq3rg.jpg Drosera burmannii „red 'Humpty Doo, NT'" , P, S http://fs1.directupload.net/images/141209/lkhacvxx.jpg Drosera camporupestris, S Drosera camporupestris (type location, serra do chipo, Mg Brazil...), P Drosera capensis „Alba (Albino)" , P, S Drosera capensis "All Red", P Drosera capensis „type location, Baines Kloof" breitblattrige Form , P, S Drosera capensis „type location, Baines Kloof" normale schmalblattrige Form , Sä Drosera capensis "type location, Bot River", S Drosera capensis "Broadleaf" , P Drosera capensis "Compact" , Sä Drosera capensis "Giant, from Paul Debbert, Munich BG, Germany" , Sä Drosera capensis "Hairy Form" , P Drosera capensis „Large Form" , P Drosera capensis „type location, Matroosberg" , P Drosera capensis „Minor" , P Drosera capensis „type location, Montagu Pass" , P Drosera capensis „orange“, St Drosera capensis "Red Form" BG Bonn" , P, S Drosera capensis "Small" , P, S Drosera capensis "Typical" , P Drosera capensis "type location, Vogelgaat Nature Reserve, SA" , P Drosera capensis "Wide-Leaf" „breitblattrige Form" , P, S Drosera capillaris "Brasilien", P, S Drosera capillaris {type location, Parana, Brazil}, S Drosera capillaris, Costa Rica, S Drosera cf. hartmeyerorum {Dillie Gorge} , Sa Drosera cistiflora "mauve" , P Drosera chimaera, P Drosera collinsiae "spec. Fairyland" , P http://fs1.directupload.net/images/141209/at222fdf.jpg Drosera collinisae (type location, Mbuluzi River) , P http://fs1.directupload.net/images/141209/5hhv2px7.jpg Drosera collinisae (type location, Usutha) , P, S http://fs1.directupload.net/images/141201/vq2pojxr.jpg Drosera cuneifolia , P http://fs1.directupload.net/images/141209/ox2s5xkj.jpg Drosera cuneifolia ´type location, Table Mountain´ , P Drosera dielseana (Natalensis) , P Drosera felix "Tuku Muruku" , S Drosera filiformis 'California Sunset', P Drosera filiformis "Florida Giant" , P Drosera filiformis "red" , P, S http://fs1.directupload.net/images/141201/k454snf2.jpg Drosera filiformis var. filiformis , P Drosera filiformis var. filiformis, Pine Barrens , S *Drosera filiformis var. filiformis, Virginia , S Drosera filiformis var. tracyi , P Drosera filiformis x intermedia (x hybrida) , P Drosera glanduligera , S Drosera graomogoensis D. hamiltoni P http://fs1.directupload.net/images/141201/uupwo4n2.jpg Drosera hartmeyerorum, S Drosera hilaris, S Drosera Indica „Africa", S Drosera indica „vigorous green scented form from Australia" , Sa Drosera indica (type location, Annan River, Northern Queensland) , P Drosera indica (type location, Light Pink Flower, Sir John Gorge) , P Drosera indica (unbestimmt) , S Drosera indica {type location, Beverly Springs, Northern Queensland} Dormant roots , S Drosera indica {type location, giant green, pink flower, Undara, Northern Queensland} , S Drosera indica „White“, Sä Drosera indica (type location, Hsinchu Taiwan), S Drosera intermedia 'anthocyanin free N.C.' Drosera intermedia `type location, Big Audrey´ , P Drosera intermedia ‘type location, Sitio Ono Farm, Brazil’, Sä Drosera intermedia 'Portugal' , S Drosera intermedia (Europe) , P Drosera intermedia f. heterophylla (all green form) , P Drosera intermedia „Carolina Giant" , Sa Drosera intermedia {type location, Algonquin Park, Ontario, Canada} Drosera linearis http://fs1.directupload.net/images/141201/p7wgu6x3.jpg Drosera linearis (type location, Dorcas Bay, Ontario Canada), S Drosera latifolia (ehem. ascendens) , P Drosera latifolia (ehem. ascendens) "type location, Aruoca" (Aiuruoca), P Drosera latifolia (ehem. ascendens) ´type location, Bandeira Peak, Brazil` , P, Sa Drosera latifolia (ehem. ascendens) "type location, Diamantina, Brasilien" , P Drosera latifolia (ehem. ascendens) x villosa , P Drosera latifolia x schwakei, P Drosera madagascariensis , P Drosera montana var. Tomentosa (type location, Maro do Jambeiro, Grao Mogoi, MG Brazil), S Drosera natalensis , P, S Drosera natalensis "type location, Inanda Road, Waterfalls, Kwa-Zulu, Natal", S *Drosera natalensis "type location, Lajuma", S Drosera natalensis „type location, Chimanimani Mts, Zimbabwe" , P Drosera natalensis (pink, type location, Tsitsikamma National Park, RSA), Sä Drosera neocaledonica , Sa Drosera nidiformis , P, S Drosera nidiformis type location, Pietermaritzburg, Kwa-Zulu, P Drosera nidiformis x natalensis , P, S Drosera oblanceolata "type location, Sunset Peak, Hong Kong" , P Drosera pauciflora, S Drosera purpurascens, P Drosera regia , P Drosera riparia, P Drosera roraimae, S Drosera rotundifolia , P Drosera rotundifolia (type location, Lonesome Lake USA) , P, S Drosera rubripetala , S Drosera schwackei x tomentosa var. tomentosa, P Drosera sessilifolia , P, S Drosera sessilifolia (type location, Chapada dos Guimaraes, Brazil), S Drosera slackii , P Drosera slackii "type location, Hermanus", S Drosera solaris, Sä Drosera spatulata „type location, Beenok Victoria Australia" , Sa Drosera spatulata „type location, Dillie Gorge" , S Drosera spatulata „type location, Fraser Island" , Sa Drosera spatulata „type location, Gold Coast SE, Queensland} "all maroon giant plants" (Allen Lowrie) , S Drosera spatulata „type location, Hongkong" , P Drosera spatulata „type location, Lantau Island" , Sa Drosera spatulata "type location, New Zealand, Mount Arthur" , P Drposera spatulata "type location, Sussex Country", P Drosera spatulata „Tamboon Inlet, Victoria, Australia" , P, S Drosera spatulata „type location, Tamlin" , Sa Drosera spatulata „Typ Kansai (siehe Tokainsis)" , P Drosera spatulata var. Lovellae , P, S Drosera spatulata var. gympiensis {type location, Gympie,QLD} , Sa Drosera spec. „Auyan Tepui" , Sa Drosera spec. „Botsuana" (Botswana) , Sa Drosera spec. „South Africa" , Sa Drosera spec. „Swaziland - DROS461" , Sa Drosera spiralis "Botumirim" , P Drosera spiralis "Diamantina" , P Drosera stenopetala (type location, Tararua Ranges, New Zeeland), P Drosera tokaiensis (spatula Typ Kansai) , P Drosera tomentosa var. glabra {type location, Serro do Caraca, MG, Brazil} , P Drosera tomentosa var. Tomentosa (very Hairy Scapes) , P Drosera trinervia {type location, Bainskloof} , P Drosera trinervia (Ctype location, ape Peninsula ner Cape Town, RSA), S Drosera trinervia (type location, Table Mountain, Newland), S Drosera trinervia {white flower, type location, Stormsvleikloof, 150 km east of Cape Town} , P Drosera trinervia {white flower, type location, Toitskloof Pass} , P Drosera uniflora , S Drosera venusta , P Drosera venusta "coccicaulis Albino" , P, S Drosera venusta "coccicaulis" , P, S http://fs1.directupload.net/images/141209/vnavyxsm.jpg Drosera venusta "type location, Tsitsika Near Toopish, SAF" , P Drosera venusta „type location, George Outshoorn" , S Drosera venusta (flachwachsend) , S Drosera villosa , P Drosera villosa, Serra de Ibitipoca, Sä Drosera x snyderi (dielsiana x nidiformis) , P Drosera x ultramafica Petiolaris Komplex Hybriden in "grün" abgesetzt Drosera (falconeri x ordensis) x paradoxa Drosera (ordensis x brevicornis) x broomensis Drosera (ordensis x falconeri) x darwiniensis Drosera (ordensis x falconeri) x fulva Drosera (ordensis x falconeri) x ordensis Drosera (ordensis x fulfva) x aff. ordensis Drosera aff brevicornis Mt Five Drosera aff brevicornis, type location Theda Kimberley WA Drosera aff. derbyensis, type location Beverley Springs, Kimberley (siehe D. derbyensis Beverly Springs) Drosera aff. fulva (narrow leaf, Cave Springs) x dilatato-petiolaris Drosera aff. fulva x broomensis Drosera aff. fulva x ordensis Drosera aff. lanata, type location Pine Creek, Northern Territory Drosera aff. lanata 'flying fox' (siehe D. lanata "flying fox") Drosera aff. ordensis ‘narrow leaf form’, type location Theda Station, Kimberley Drosera aff. ordensis, type location Kingston Rest, Kimberley Drosera aff. ordensis narrow leaf x dilatato-petiolaris Drosera aff. ordensis, type location Theda Station, orange Drosera aff. ordensis, type location 'Theda Station, red Drosera aff. ordensis x ordensis Drosera aff. ordensis x dil. Petiolaris Drosera aff. paradoxa "metallic orange flower" (siehe paradoxa orange metallic Flower) Drosera banksii Drosera brevicornis Drosera brevicornis, type location Edith Falls, N.T. Drosera brevicornis, type location Dundee Beach, N.T. Drosera brevicornis x dilatato-petiolaris Drosera broomensis x odrensis Drosera broomensis Drosera broomensis, type location Cape Levique, Dampier Peninsula, Kimberley Drosera broomensis, Carnivoria Drosera caduca, type location Mount Elizabeth, Kimberley Drosera caduca, Carnivoria Drosera caduca, type location Bachsten Creek, Kimberley Drosera darwinensis, Carnivoria Drosera darwinensis x ordensis Drosera darwinensis x brevicornis Drosera derbyensis Drosera derbyensis, type location Winjana, Kimberley, W.A. Drosera derbyensis, type location Beverly Springs, Kimberley, W.A. Drosera derbyensis, type location Gibb River, Kimberley Drosera derbyensis, type location Gibb River Road, Kimberley, WA, Carnivoria Drosera dilatatio-petiolaris Drosera dilatato-petiolaris, type location Acacia Klats, north of King Cascaders, Kimberley, Carnivoria Drosera dilatato-petiolaris, type location Adelaide River, Northern Territory, Carnivoria Drosera dilatato-petiolaris, type location West Aligator River, Northern Territory Drosera dilatato-petiolaris x darwinensis Drosera falceroni Drosera falconeri ´Wangi form´, Carnivoria Drosera falconeri 'Wangi' Drosera fulva "Howard" Drosera fulva, type location Girraween Lagoon, N.T. Drosera fulva, type location Leaning Tree near Howard River Bridge, Northern Territory Drosera kenneallyi Drosera kenneallyi, Carnivoria Drosera kenneallyi NT Form Drosera kenneallyi NT Form, type location Laterisol Region Fog Bay NT Australia Drosera kenneallyi x dilatato-petiolaris Drosera lanata Drosera lanata "Flying Fox" Drosera lanata, Carnivoria Drosera ordensis Drosera ordensis, type location Kununurra, Kimberley Drosera ordensis, type location Parry Lagoon, Kimberley Drosera ordensis, type location Timber Creek, Northern Territory Drosera ordensis, type location Stonewall Creek, Kimberley Drosera ordensis, type location Egret, Kimberley Drosera ordensis x aff fulva narrow leaf Drosera ordensis x brevicornis Drosera ordensis x aff fulva Drosera paradoxa Drosera paradoxa "orange metallic flower" Drosera paradoxa TYPE form, type location Theda, Kimberley, WA Drosera petiolaris Drosera petiolaris, type location Howard Springs, Carnivoria Drosera petiolaris "pin-cushion form" Drosera petiolaris 'red' hier gibt es ein paar Infos zu meinen Setups, Pflanzen etc: Queensland-Drosera Drosera adelae , P Drosera adelae „Giant Form" , P Drosera prolifera , P Drosera schizandra , P Zwergdrosera Drosera aff. spilos mini form Drosera barbigera Drosera barbigera small southern form Drosera callistos type, Lowrie 2007 Drosera citrina Drosera closterostigma "small multi-flowered Mogumber form" Lowrie 2007 , P Drosera echinoblastus Drosera enodes Drosera enodes „giant form" Drosera gibsonii Drosera lasiantha Drosera microscapa , P Drosera nitidula ssp nitidula Drosera nitidula var alantostigma , P Drosera paleacea ssp paleacea , P Drosera parvula Drosera pedicellaris , P Drosera platystigma type Drosera pulchella Drosera pulchella ´orange flower´ Drosera pulchella ´Scott River´ Drosera pulchella „white flower red centre" Drosera pygmaea „Tasmania" , P Drosera roseana , P Drosera sargentii Drosera scorpioides „albany" , P Drosera scorpioides „giant form gidgegannop" , P Drosera scorpioides „pink" , P Drosera silvicola Drosera spilos Drosera stellifora Drosera trichocaulis Knollendrosera Drosera aberrans, P http://fs1.directupload.net/images/141209/xu722nuh.jpg http://fs1.directupload.net/images/141209/uulm87w3.jpg Drosera aff. hookeri - Grampions N.P., VIC, P Drosera aff. pallida South Coast Form, P Drosera andersoniana "white flower", P http://fs1.directupload.net/images/141209/95hnpw52.jpg http://fs1.directupload.net/images/141209/tziwlaja.jpg Drosera auriculata {Shaws Ridge, NSW Australia} TUB013 , P Drosera auriculata "red stem, pink flower" , P, S Drosera auriculata "red form" , P Drosera auriculata {Ted’s Beach}, P Drosera browniana, P Drosera gigantea, P Drosera graniticola, P Drosera (peltata var). Gracilis (Langwarrin, Vic. Australia), S Drosera humilis {Wongan Hills} , Kn Drosera lowriei {Holt, W. A.} , P http://fs1.directupload.net/images/141209/qmgeu5p9.jpg Drosera macrantha ssp. Macrantha , P http://fs1.directupload.net/images/141209/lh2l6wcx.jpg Drosera macrantha ssp. planchonii {Mt. Bold}, P Drosera modesta , P Drosera pallida, P Drosera peltata , P Drosera peltata var. peltata (BG Bonn) , P http://fs1.directupload.net/images/141209/4ba37fva.jpg Drosera peltata var. foliosa {Langwarin, Vic} = D. hookeri, P Drosera peltata var. peltata {Brisbane Ranges, Vic} (A021), P Drosera peltata {Asgard Swamp, dark red plants} , P http://fs1.directupload.net/images/141209/fcdsm6zm.jpg Drosera peltata {Lysterfield} = D. Hookeri, P Drosera peltata {Northlands, NZ}, P Drosera peltata {Tunnel Hill, TAS}, P Drosera porrecta {Eneabba} , Kn Drosera purpurascens, P http://fs1.directupload.net/images/141209/acfo56tb.jpg http://fs1.directupload.net/images/141209/erxy8ax6.jpg Drosera rupicola, P Drosera salina, P Drosera stolonifera , P, S Drosera stricticaulis (large Form) , Kn Drosera whittakerii, P Drosera whittakeri x aberrans (F1) P http://fs1.directupload.net/images/141209/rcpbah7d.jpg Drosera zigzagia , P Drosophyllum Drosophyllum lusitanicum (Taublatt) , S Genlisea Genlisea oxycentron {Vigia, Para}, S Genlisea pygmaea {Matto Grosso}, S Heliamphora Heliamphora chimantensis, P Heliamphora elongata, P Heliamphora exappendiculata, P Heliamphora exappendiculata "Giant, Big Bubble", P Heliamphora heterodoxa, P Heliamphora ionasii, P Heliamphora minor , P Heliamphora minor, "Giant' 'Auyan', P Heliamphora neblinae, P Heliamphora nutans, P Heliamphora nutans "Giant" (wahrsch. Naturhybride zwischen H. nutans und H glabra), P Heliamphora pulchella, Churi Tepui, P Heliamphora pulchella, "Black" (Amuri Tepui), P Heliamphora tatei, P Heliamphora uncinata, P Heliamphora spec. Akopan, P Hybrides: Heliamphora exappendiculata "Araopan" x elongata "Karaurin", P, SG Heliamphora exappendiculata "Aprada Red" x ionasi 4, P, SG Heliamphora heterodoxa x ionasii , P Heliamphora heterodoxa x minor , P Heliamphora heterodoxa x nutans , P Heliamphora heterodoxa x tatei, P, SG Heliamphora huberi "Angasima" x elongata "Karaurin Tepui", P, SG Heliamphora huberi "Amuri" x ionasi 4, P, SG Heliamphora ionasi "hairy killer two" x H.exappendiculata Araopan, P, SG Heliamphora ionasi "Killer Giant" x H.exappendiculata "Aprada RED", P, SG Heliamphora ionasi "Killer Giant" x H.huberi "Angasima", P, SG Heliamphora ionasi "Killer Giant" x H. exappendiculata "Aprada Giant", P, SG Heliamphora ionasi "hairy Killer 2" x ionasi 3, P, SG Heliamphora parva x sarracenoides, P, SG Heliamphora uncinata "Giant, 40cm" x ionasi 4, P Nepenthes Nepenthes (thorelii x aristolochioides)x maxima wavy, P Nepenthes albomarginata "red", P Nepenthes albomarginata "green", P Nepenthes albomarginata "sprenkled", P Nepenthes ampullaria „green / red sprenkled" , P Nepenthes ampullaria „green" , P Nepenthes ampullaria „red" , P Nepenthes ampullaria „red stripe, squat" x ampullaria "Black Miracle" Nepenthes ampullaria „tricolor" , P Nepenthes ampullaria 'Brunei Red' x 'Harlequin', P Nepenthes ampullaria `Bronze Nabire, P Nepenthes ampullaria `Brunei green, P Nepenthes ampullaria "Black" x ampullaria "Black Miracle", P Nepenthes aristolochioides, Sä Nepenthes bicalcarata | Orange - Brunei, P Nepenthes "Black Beauty" ( sanguinea? or (sanguinea x ramispina)? or (sanguinea x gracilis)?), P Nepenthes burkei x hamata, P Nepenthes ceciliae, P Nepenthes chang 'rot gesprenkelt', P Nepenthes chang "Orange", P Nepenthes copelandii x mira, P Nepenthes copelandii x mira &/oder x spectabilis (H1-H4), P Nepenthes fusca (Tambunan Rd), P Nepenthes gracilis , P Nepenthes jacquelineae X ? Nepenthes kampotiana, Giant Red, Vietnam, P Nepenthes khasiana x ventricosa, (H6) P Nepenthes lowii (Sarwal Bolneo Malaisia], P Nepenthes x kuchingensis, (H7) P Nepenthes macrophylla, P Nepenthes macfarlanei, P Nepenthes madagascariensis, P Nepenthes maxima, P Nepenthes maxima "wavy leaf", P Nepenthes mirabilis "red" , P Nepenthes orbiculata (ehemals N. mirabilis var. globosa) (= N. viking, Bezeichnung benutze ich bei den Kreuzungen weiterhin), P Nepenthes mirabilis „Cape York“, P Nepenthes mirabilis var. echinostoma, P Nepenthes philippinensis , P Nepenthes peltata Highland, red oval speckled pitchers and red leaves, P Nepenthes rafflesiana „Pink" , P Nepenthes rafflesiana elongata, P Nepenthes rafflesiana var alata, Sä Nepenthes rafflesiana var alata sqat form, Sä Nepenthes ramispina Gunung Ulu Kali, Genting, Malaysia, P Nepenthes rowanae | Australia, P Nepenthes sibuyanensis , P Nepenthes singalana | Belirang, P Nepenthes spathulata x mira &/oder x spectabilis (H1-H4), P Nepenthes sumatrana, Sä Nepenthes tentaculata Murud, Sarawak, Malaysia, P Nepenthes ventrata (N. ventricosa x alata) , P Nepenthes veitchii golden Peristom, P Nepenthes veitchii x platychila, P Nepenthes ventricosa "red", P Nepenthes ventricosa | Madja, P Nepenthes ventrinermis (N. ventrata x inermis) , P Nepenthes Hybrid ? (rot, evtl. Nepenthes "Rebecca Soper") , P Nepenthes "Linda" (Nepenthes "Louisa" x Nepenthes ventricosa) Nepenthes "Bloody Mary" (N. ventricosa x N.ampullaria) Pinguicula Pinguicula 'Aphrodite' , P Pinguicula ‘Apasionada’, P Pinguicula agnata , P Pinguicula agnata (scented flower) {Marcus Welge clone}, P Pinguicula agnata x gypsicola (Kay Leistner cross), P Pinguicula conzattii, P Pinguicula cyclosecta „BG Bonn clone" , P Pinguicula cyclosecta , P Pinguicula cyclosecta x agnata (Stan Lampard cross), P Pinguicula cyclosecta x emarginata , P Pinguicula debbertiana x jaumavensis , P Pinguicula ehlersiae 'white' , P Pinguicula ehlersiae {Ascension} , P Pinguicula ehlersiae {Ixmiquilpan, Hidalgo, Mexico} , P Pinguicula ehlersiae {Santa Catarina}, P Pinguicula emarginata red leaves (PH clone), P Pinguicula esseriana , P Pinguicula gracilis , P Pinguicula gracilis x moctezumae , P Pinguicula grandiflora , P Pinguicula gypsicola {Buena Vista} , P Pinguicula hemiepiphytica {site H2}, P Pinguicula jaumavensis , P Pinguicula laueana {red flower, T.C. Clone}. P Pinguicula moctezumae , P Pinguicula moctezumae x agnata CSUF, P Pinguicula moctezumae x emarginata, P Pinguicula moctezumae x cyclosecta (Kay Leistner cross), P Pinguicula moranensis 'Molango' , P Pinguicula moranensis var. rosei, P Pinguicula potosiensis red leaves, P34H, P Pinguicula reticulata , P Pinguicula rotundiflora , P Pinguicula sp. El Mirador (close to P. Ehlersiae), P Pinguicula sp. Tehuacan, P Pinguicula vulgaris , P Pinguicula Hybriden , P Roridula gorgonias Sarracenia Sarracenia alata (RedBlack, White Crossing) MK A30 , P Sarracenia alata {all red, Desoto}, MK A22, P Sarracenia alata ''biflora'' – A18, P Sarracenia alata ''black tube'' - Desoto - A19, P Sarracenia alata 'red lid', P Sarracenia flava var. cuprea ''veined throat patch'' – F30, P Sarracenia flava var. ornata - Holley, Florida – F29, P Sarracenia flava „Maxima“ Marston Exotics Klon, P Sarracenia leucophylla ''large, green white'' - Perdido Alabama L23, P Sarracenia leucophylla ''pubescens'' - Citronelle,Ala – L16, P Sarracenia leucophylla 'Schnell's Ghost' - Perdido Alabama L6, P Sarracenia leucophylla 'Tarnok' – L14, P Sarracenia minor , P Sarracenia purpurea ssp. rurpurea , P Sarracenia purpurea ssp venosa {Cataret Co., NC}, P Sarracenia purpurea ssp venosa var. burkii s, P Sarracenia oreophila (Heavenly Veined, Sand Hill GA) , P Sarracenia ruba ssp. alabamis red , P Sarracenia rubra ssp. jonesii {giant}, P Sarracenia rubra ssp. wherryi {giant, Chatom, AL.} MK RW6, P Sarracenia ruba ssp. wherryi (Yellow Flower) , P Sarracenia x 'Hummers Hummerhead', P div. X-Self Samlinge & Hybriden , P Utricularia Utricularia alpina Utricularia amethystina Utricularia babui {Thailand}, P Utricularia bifida Phu Kradueng Utricularia blanchetii Utricularia blanchetii white flower Utricularia calcyfida Utricularia calycifida „Gran Sabana" Utricularia caerulea `Phu Kradueng, Thailand` * Utricularia cornuta Utricularia delicatula Utricularia dichotoma Utricularia flaccida Utricularia fulva ´Rockhole´ Utricularia gibba Utricularia juncea ´Onefenokee Swamp´ Utricularia laterifolia, S Utricularia lateriflora ´Lake St. Claire Pass, Tasmania´ Utricularia livida Utricularia livida „Mkambati Reserve" Utricularia longifolia var. forgetiana Utricularia minutissima ´Gunung Tahan, Pahan´ large flower Utricularia nephrophylla Utricularia nephrophylla ´white flower´ Utricularia reniformis 'small' Utricularia sandersonii Utricularia sandersonii „typ blue flower" Utricularia simmonsii {Swelbourne, Australia}, S Utricularia simulans, P Utricularia subulata Utricularia tricolor Utricularia tridentata Fur Hinweise zu evtl. falscher Schreibweise oder auf durch Pseudonyme doppelt gefuhrte Pflanzen bin ich immer offen. Am besten per PN, bevor hier sich seitenweise Meckerlisten anhäufen! Grüße Nicky
  2. Patrick Schweitzer

    Väterchen Frost ist zu Besuch ;)

    Hallo liebe Karnivorenfans ich wollte euch einfach mal Fotos von meinen beiden eingefrorenen Moorkübeln und den Pflanzen zeigen, die sich darin befinden. Ich habe zur Zeit 2 Moorkübel (einen großen mit 90 Litern Fassungsvermögen in dem hauptsächtlich diverse Sarracenia, eine Drosera filiformis ssp.filiformis und Begleitpflanzen wie z.b. das Alpenwollgras, eine gemeine Moosbeere und eine Zwergbirke eingepflanzt sind) und einen kleinen 40 Liter Moorkübel in dem ich zum größten Teil andere winterharte Sonnentauarten , eine kleine Darlingtonia und eine Sarracenia flava kultiviere Hier sind erst einmal die Fotos von meinem 90 Liter Moorkübel
  3. Christian Voss

    Drei Gewächshäuser, 22 Kübel, neun Gattungen

    Hallo zusammen, in den letzten zwei Tagen, bei strahlendem Sonnenschein, habe ich spontan zwei Tage Urlaub genommen und die Zeit genutzt, mal Fotos meiner Außenanlagen zu schießen. Vorab schonmal eine Entschuldigung für die folgende Bilderflut... Vieles steht bei mir momentan noch in den Startlöchern, anders als bei einigen anderen Bilderserien, die ich hier schon gesehen habe. Ich denke, dass das hauptsächlich am Standort (bei mir sind's ca. 500Hm in der Eifel) liegen dürfte. Allerdings hat das Wetter der letzten Tage auch hier ganze Arbeit geleistet und man kann den Sarracenia-Schläuchen und den Dionaea-Fallen momentan beim Wachsen zuschauen. Für die, die meine Außenanlagen noch nicht kennen, hier mal ein kleiner Überblick: Über die Jahre sind inzwischen drei Gewächshäuser zusammengekommen, alle mit etwa 6qm Fläche. Zwei davon sind auch schon einmal umgezogen, vom damals noch gemieteten Haus mit kleinem Garten in mein jetziges Zuhause, das hoffentlich auch mein letztes (neues) sein wird . Das obere der drei Häuser wird im Winter auf etwa 7°C beheizt und beinhaltet dann alle Pflanzen, die mit Frost nichts anfangen können. Hinter den Gewächshäusern in östlicher Richtung haben gut 20 Moorkübel ihren Platz gefunden, die im Sommer von morgens 9 bis abends 19 Uhr volle Sonne bekommen. In diesen Kübeln wachsen ausschließlich Sarracenia und winterharte Drosera. Dazu kommt haufenweise Sphagnum, dass die Rhizome im Winter schützt und zwei Darlingtonia, die hier deutlich besser zurechtkommen als im Gewächshaus. Ich möchte im Folgenden auf alle (neun, wie im Titel angesprochen) karnivoren Gattungen eingehen, die sich in den Häusern und Kübeln tummeln, werde das aber nicht alles heute schaffen, daher ergänze ich dann in den nächsten Tagen, bis alles abgearbeitet ist. Um mal alle neun zu nennen, hier die Übersicht: 1. Drosera 2. Dionaea (muscipula) 3. Heliamphora 4. Darlingtonia (californica) 5. Roridula 6. Drosophyllum (lusitanicum) 7. Pinguicula 8. Cephalotus (follicularis) 9. Sarracenia Dabei stehen nur die Darlingtonia ausschließlich draußen in den Kübeln; Pflanzen aller anderen Gattungen finden sich auch in den Gewächshäusern wieder. Beginnen will ich auch mit den Moorkübeln, da hier noch am wenigsten spektakuläres zu zeigen ist. Die Pflanzen, die sich draußen in den Moorkübeln (die gängigen 90l-Wannen mit den Maßen 80x50x30) finden stehen das ganze Jahr über draußen und werden größtenteils in Ruhe gelassen. Bedeutet, dass alles wachsen darf, wie es will,... es wird nichts geteilt oder umgepflanzt und das Gießen übernimmt weitestgehend die Natur. Einmal im Jahr jedoch, meist im März, wenn kein Schnee mehr liegt, werden die Sarracenia möglichst bodennah "rasiert", was dann zum derzeitigen Look führt. Da wir hier in der Eifel noch mit recht viel Schnee gesegnet sind, erweisen sich die Kübel seit nun vielen Jahren als der sicherste Ort zur Überwinterung, was sich darin zeigt, dass z.B. Drosera binata oder auch die Darlingtonias problemlos Wintertemperaturen im zweistelligen Minusbereich überstehen und im Frühjahr zuverlässig wieder austreiben. Am besten sehen zu diesem frühen Zeitpunkt noch die Kübel aus, in denen Sarracenia purpurea und deren Hybriden wachsen, da ich hier keine Schläuche abschneide: Sämtliche Pflanze treiben momentan die Blütenstängel, zählen kann man die nicht mehr, dürften ein paar Hundert sein, und es wird nicht mehr lange dauern, bis sich hier die rot-gelbe Pracht öffnet. Aus dem dicken Sphagnum-Teppich heraus, der sicher auch ein Grund dafür ist, dass die Rhizome problemlos durch den Winter kommen, zeigen sich jetzt aber auch die ersten neuen Schläuche. Hier sind besonders die Kübel mit den flavas und den oreophilas zu nennen, die jedes Jahr die ersten sind, die erwachen. Während der letzten Tage mit bis zu 15 Sonnenstunden sind diese Ansätze nun von kleinen Spitzen bis zu 20cm Höhe herangewachsen, so dass ich ganz zuversichtlich bin, in ein bis zwei Wochen die ersten offenen Schläuche für dieses Jahr vorfinden zu können. Bei der Anzahl an Blüten brauche ich mich gar nicht der Illusion hinzugeben, alle reifen Samenkapseln "in time" zu erwischen. Daher gibt es mittlerweile in jedem Kübel eine größere oder kleinere Ansammlung selbst ausgesäter Pflanzen. Was mich dann im Frühjahr besonders freut ist, dass auch viele der Kleinen die heftigen Minustemperaturen überstanden haben und nun fleißig austreiben. Wie schon erwähnt haben auch zwei Darlingtonia ihren Weg in die Kübel gefunden, nachdem ich zunächst versucht hatte, sie im Gewächshaus zu kultivieren und über den Winter zu bringen. Problematisch war dabei schlussendlich nicht der Winter, sondern die hohen Temperaturen im Sommer, so dass ich mich dazu entschlossen hatte, sie draußen einzupflanzen. Seitdem geht's den beiden bestens und sie treiben gerade jetzt ihre ersten frischen Schläuche. Drei verschiedene Drosera-Arten sind schlussendlich in den Moorkübeln zu finden. D. binata, D. anglica und D. rotundifolia verteilen sich kreuz und quer über die Kübel und sind in dieser frühen Phase der Saison überall dort zu sehen, wo das Sphagnum den Torf noch nicht komplett überwuchert hat. Im späteren Verlauf, tauchen die Drosera dann auch im Sphagnum auf, wachsen mit, blühen und setzen Samen an. Hier erfolgt dann ein weiterer Eingriff meinerseits, denn die reifen Samenkapseln verstreu' ich im Herbst auf den Kübeln, so dass die Drosera sich schön ausbreiten und danach wieder vor sich hinwachsen können. So, das waren erstmal die Bilder von draußen, morgen (hoffe ich) geht's dann mit den Gewächshauspflanzen weiter. Über Fragen, Kritik und Anregungen würde ich mich natürlich freuen. Bis dahin wünsche ich viel Freude mit den Bildern. Schönen Abend und viele Grüße, Christian
  4. Guest

    Ist das normal?

    Hey Leute. Meine Pflanzen kommen so langsam aus der Winterruhe jedoch merke ich dass meine Darlingtonia sehr merkwürdige Fallen bildet. Die "Zungen" die die Pflanze bilden sollte sind sehr unausgeprägt und die Fallen werden nicht besonders groß. Ist das denn normal? Und wenn nicht, was fehlt der Pflanze?
  5. Guest

    Meine Pflanzen

    Hallo wollte euch mal meine Sammlung zeigen Ich hoffe euch gefallen meine Pflanzen
  6. Feldenberg

    Gesichter des Todes

    Hallo zusammen, ich war grad eben mit der Kamera auf der Terrasse um eine kleine Fotoserie zu einem Thema zu schießen, dass mitunter ja eher als leicht pietäts- bzw. geschmacklos angesehen wird: Die Ästhetik der 'Opferseite' der Freiluftkultur von Carnivoren sozusagen. Wer es unappetitlich findet möge schnell wegklicken (und thumbsdown geben) und "besser Tulpen züchten" (wie hier ja gelegentlich auch geraten wird :-)... Ich finde diese "Gesichter des Todes" jedenfalls bisweilen auf morbide Art ganz faszinierend .. Gesichter des Todes I : Darlingtonia - Schlauchinhalt vom letzten Jahr... Gesichter des Todes II: Sarracenia flava - Wespe vom Frühjahr 2017 hat es nicht geschafft.. "Friedhof der Kuschelläuse" auf der Blattunterseite von Proboscidea louisianica - The last of the mothman-prophecies oder: Das Schweigen der Falter - am Drosophyllum... A descent into the Maelström (frei nach E. A. Poe) - Sarracenia flava Einen trotz allem "Memento Mori" schönen Sommerabend wünscht uns allen Feldi ;-)
  7. Tobias.Z

    Darlingtonia bestäuben

    Hallo zusammen, Habe eine Frage zur Darlingtonia Blüte wie wird diese von Hand bestäubt ? Meine Pflanze hat 3 Blüten ausgetrieben und sie sind geöffnet. Da ich gerne Samen bekommen möchte bräuchte ich eine gute Anleitung. Würde mich über eine Antwort sehr freuen und Wünsche schon mal ein schönes Wochenende . MfG Tobias Hier noch Fotos von denn Blüten
  8. Hallo miteinander, da dieses Jahr noch recht wenig von Darlingtonia zu sehen war, hier mal ein Foto meiner blühenden Pflanzen. So sahen sie letztes Jahr aus, kurz nach dem ich sie Mitte Juli erhalten habe: Ca. 1 Woche nach Substratumstellung (rein mineralisch). Und hier noch eine Übersicht meiner anderen Darlingtonien: Leider läßt die Fotoqualität zu wünschen übrig. Habe wirklich Schwierigkeiten die Pflanzen gut aufs Bild zu bekommen. Vielleicht bin ich aber auch etwas aus der Übung gekommen. Hoffe sie gefallen trotzdem. Gruß, Heiko
  9. Hi Leute, warscheinlich sind schon etliche von euch genervt, dass jeder anfänger Fragen zu Überwinterung hat, aber ich bitte trotzdem um eure Hilfe So also konkret: Ich besitze seit diesem Sommer eine Dionaea, 2 Sarracenias, Drosera, Pinguicula und eine Darlingtonia . Jetzt frage ich mich wie ich die durch den winter bekomme Also Drosera kein Problem. Ist ein drosera capensis und kommt somit ohne winterruhe zurecht. Für die anderen habe ich jetzt folgende Möglichkeiten: 1) Balkon im beheizbaren Zimmergewächshaus Ich habe bei Ebay ein solches Minipflegeheim gefunden und mir überlegt ob ich mir für den Winter eines zulegen sollte. ich würde es dann über dem gefrierpunkt halten mit Licht von oben. 2)Keller mit Beleuchtung Im Keller bei 3-10°C, allerdings sehr feucht und dunkel (weiß nicht ob Feuchtigkeit im Winter auch ratsam ist). Deshalb müsste ich wohl eine beleuchtungseinrichtung besorgen. 3)Kühlschrankmethode Hat jemand erfahrungen mit der Kühlschrankmethode und Darlingtonien, Sarracenien usw. 4)Flur Auf unserem Flur herrschen meist 10-15°C (zu warm???) und es gibt leider nur Nordfenster. Hoffe auf zahlreiche Antworten -Danke- mfg Yanik
  10. Christian Voss

    Moorkübel im Spätsommer

    Hallo zusammen, zum ausklingenden Sommer (klingt irgendwie besser als „beginnender Herbst“ ) hab‘ ich nochmal meine Kamera gezückt und bin um meine Sarracenia-Kübel herumgeschlichen. Für die, die die Anlage nicht kennen ganz kurz zum Umfang und zur Kultur: Das Ganze besteht aus 22 im Boden versenkten 90l-Mörtelkübeln mit je 9 umgedrehten 13er-Töpfen am Boden, die als Wasserspeicher dienen. Da Freiland, sind die Kulturbedingungen schnell erklärt: Bis auf den jährlichen, totalen Rückschnitt sämtlicher Pflanzen im März, wächst alles völlig unangetastet auf ca. 500 Höhenmetern vor sich hin. Naja gut, das mehrfache Fluten der Kübel bei längerer Trockenheit im Sommer darf ich natürlich nicht vergessen. Kann sehr zeitraubend sein. Als Substrat kommt reiner Torf ohne Zuschläge zum Einsatz, der seit einigen Jahren nun immer dichter mit Sphagnum zuwächst. Zu den Pflanzen: In den Kübeln stehen rund einhundert Sarracenia mit Teils über 20 Wachstumspunkten, deren Alter inzwischen so bei zwölf bis fünfzehn Jahren liegen dürfte. Dazu kommen diverse Drosera, teils irgendwann mal eingesetzt, zum Größten Teil aber per Samen selbst verbreitet und eine kleine Darlingtonia, die aber erst zwei Winter hinter sich hat. Genug der Vorrede, kommen wir zu den Bildern. Ich will das Ganze mal vom Großen zum Kleinen hin aufbauen, daher hier zunächst eine Übersicht der Anlage (einmal von oben und einmal von unten gesehen). Man sieht schon hier, dass einige der Kübel mittlerweile aus allen Nähten platzen, was aber a) so gewollt ist und den Pflanzen bisher nicht im Geringsten schadet. Über die Jahre und mit wachsender Größe der Pflanzen ist man dann auch nicht mehr ganz so zimperlich, was sich beispielsweiße beim Rasenmähen zeigt. Über die Schläuche, die zu weit raushängen oder komplett flach liegen, fahr‘ ich inzwischen einfach drüber… Als nächstes möchte ich mal ein paar der Kübel im Einzelnen vorstellen. Angefangen mit dem obersten in der Reihe, der außer einer inzwischen riesengroßen (Durchmesser ca. 50cm) S. purpurea ssp. purpurea (ganz links im Bild) noch vier Hybriden mit purpurea-Beteiligung beherbergt. Das sind - S. x courtii (purpurea x psittacina), rechts neben der purpurea, - S. x catesbaei (flava x purpurea), Mitte hinten - S. x chelsonii (rubra x purpurea), rechts vorne - S. rubra ssp. rubra x (leucophylla x purpurea ssp. venosa) etwas versteckt hinten rechts Was alle vom jeweiligen purpurea-Anteil mitbekommen haben, ist die riesige Samenkapsel mit unzähligen Samen in jedem Jahr. Zwei weitere purpurea-Kübel, mit unterschiedlichen Standortvarianten und u. a. der riesigen S. purpurea ssp. venosa var. montana. Gezählt habe ich in diesem Jahr 28 Blüten. Wenn man mit zwei/dreihundert Samen pro Kapsel rechnet, kann man sich in etwa vorstellen, was da auf mich zukommt… Besonders schön anzusehen sind in dieser Jahreszeit die leucophylla-Kübel. Auch die letzten ungewöhnlich warmen September-Wochen haben ihr Übriges dazu beigetragen, dass ich in diesem Herbst Schläuche von über 80cm Höhe bewundern kann. Im Gewächshaus vielleicht üblich, aber für Florida-Pflanzen im Freiland auf Eifel-Höhe schon beachtlich. Oft vernachlässigt und selten gezeigt, aber gerade auch spät in der Saison immer sehr farbenfroh zeigen sich die rubra-Kübel. Noch dazu sind die Pflanzen im Gegensatz zu flavas und leucophyllas recht platzsparend zu halten. A propos flavas, das hier ist einer von insgesamt fünf Kübeln die ausschließlich S. flavas in verschiedenen Varianten beherbergen. Die sind allerdings so spät in der Saison nicht mehr sonderlich schön anzusehen, bilden teils auch schon Phyllodien und gammeln, mit Insekten bis zum Rand gefüllt, vor sich hin. Die folgenden drei gezeigten Kübel gehören zu den Hybriden-Kübeln. Im Moment stehen insbesondere die Hybriden mit leucophylla-Anteil voll im Saft. Im erste steht die große S. ‚Brooks Hybrid‘ im Vordergrund, im zweiten sieht man die kleine S. x formosa, dahinter S. x rehderii, bei der man am Deckel ganz deutlich den S.minor-Einschlag erkennen kann. Im dritten gezeigten Kübel fällt besonders die S. ‚Juthatip Soper‘ ((leucophylla x purpurea) x leucophylla pink) ganz links im Bild auf. Die Pflanze gehört übrigens zu den ältesten in meiner Sammlung und war bei meiner ersten Carow-Bestellung dabei. So, gehen wir noch etwas mehr ins Detail und schauen uns als nächstes noch ein paar Schläuche im CloseUp an. Hier beginne ich mit den gerade gezeigten Hybriden und insbesondere den schon angesprochenen leucophylla-Hybriden. … und wo wir gerade bei leucophylla sind, hier mal ein paar Varianten der reinen Art. In der Übersicht sieht man sehr schön die Höhe der offenen Sommerschläuche im Vergleich zu der der noch geschlossenen Herbstschläuche. Weil sie mit den Witterungsbedingungen (zumindest bei mir) am wenigsten gut klarkommen, ist die Zahl meiner S. alatas recht überschaubar und sie sind bisher auch nicht sonderlich gut gewachsen bzw. haben über die Jahre nur wenig an Größe zugelegt. Anders in diesem Jahr: Ich denke infolge des milden Winters, gefolgt von einem warmen Spätsommer sehen sie dieses Jahr wirklich gut aus. Ich glaube, ich habe oben „oft vernachlässigt“ geschrieben, daher hier mal eine Übersicht einiger Sarracenia rubra – Unterarten und Standortvarianten. Die Art zeigt, ähnlich wie S. leucophylla, die schönsten Schläuche im Spätsommer Von S. oreophila gibt es leider schon keine schönen Schläuche mehr zu zeigen. Die Art ist bei mir jedes Jahr die erste die austreibt und die erste, die sich wieder komplett zurückzieht. Ein interessantes Detail fällt mir beim alljährlich Rückschnitt immer wieder auf: Während die Schläuche der übrigen Arten fest am Rhizom sitzen und abgeschnitten werden müssen, sitzen bei S. oreophila nur die im Herbst gebildeten Phyllodien fest. Die dann eingetrockneten Schläuche lassen sich durch leichtes Ziehen problemlos komplett entfernen. Ganz ohne oreophila-Bild will ich dann aber doch nicht weitermachen daher hier mal zwei Bilder von fast reifen Samenkapseln dieser Art. Nicht vergessen will ich natürlich die eine kleine Darlingtonia, die einzige in meinem Besitz, wenn man mal die knapp hundert Sämlinge außer Acht lässt, die ich in diesem Jahr aus Samen ziehen konnte. Bis die aber in die Kübel umziehen können, wird noch das ein- oder andere Jahr ins Land gehen… So, damit wäre der Bereich Schläuche auch durch. Zum Schluss möchte ich dann noch zum Bereich unterhalb der Schläuche kommen und einen Blick auf den Boden der Kübel werfen. Wie schon erwähnt, wachsen die Kübel immer weiter mit Sphagnum zu, was aber weder die Drosera, die jetzt langsam beginnen, sich für den Winter bereit zu machen, noch die unzähligen Sarracenia-Sämlinge stört, die inzwischen in allen Kübeln auftauchen. Ich sag‘ nur: Augen auf bei der Samenernte. Irgendwann werde ich die größeren mal rausnehmen und einzeln topfen müssen. Um welche Art es sich dabei handelt kann man jetzt natürlich nur raten. Die Drosera, die sich kreuz und quer über die Kübel verteilt haben sind D. anglica, D. binata und D. rotundifolia. Dazu kommt noch eine unbestimmte Utricularia, die allerdings noch nie geblüht hat aber unmengen Samenkapseln produziert. Wer auf dem Drosera-Foto was erkennen und bestimmen kann, darf sich gerne zu Wort melden. So, das dürften dann erstmal die letzte Sarracenia-Bilder von mir für diese Saison sein, … naja, evtl. kommen noch ein paar leucophylla-Bilder, wenn die großen Herbstschläuche offen sind. Euch erstmal viel Spaß mit den Bildern Und viele Grüße, Christian
  11. Henrik J

    Bilder aus dem Gewächshaus 2016

    Hallo, da ich heute meine Gewächshausregale etwas verändert habe und gleichzeitig ein paar Pflanzen getopft habe gibt es mal ein paar Bilder. Das Thema hier werde ich ab und zu mal aktualisieren wenn sich was bei den Pflanzen tut. Gewächshaus 2016 by Henrik J Fotografie, on Flickr Gewächshaus 2016 by Henrik J Fotografie, on Flickr Gewächshaus 2016 by Henrik J Fotografie, on Flickr Gewächshaus 2016 by Henrik J Fotografie, on Flickr Gewächshaus 2016 by Henrik J Fotografie, on Flickr S. Chipola Giant by Henrik J Fotografie, on Flickr Darlingtonia by Henrik J Fotografie, on Flickr Sphagnum by Henrik J Fotografie, on Flickr Als nächstes Folgen die Sarracenia. MfG Henrik
  12. Guten Morgen zusammen, tja, leider sieht meine Darlingtonia, die ich in Bonn gekauft habe, gar nicht mal so propper aus und ich kann mir beim besten Willen nicht erklären wieso. Ich habe mal ein paar Bilder angehängt, in der Hoffnung, dass ihr mir da evtl. weiterhelfen könnt. Es scheint, als würde sie einfach vertrocknen.. dabei ist das eigentlich gar nicht möglich!? Wie seht ihr das? Liebe Grüße Sandra
  13. Moin, moin, ihr Lieben! Ich bin Vanessa und zum Studieren gerade in die Nähe Berlins gezogen. Ich hatte mal eine Schlauchpflanze aus dem Supermarkt und weiß mittlerweile, dass das Gießen mit Leitungswasser wohl ihr sicherer Tod war. Nun habe ich mit etwas mehr Überlegungen nochmal einen Versuch gewagt und möchte jetzt alles richtig machen. Von euren Fachbegriffen zur Anzucht verstehe ich leider genauso wenig wie von den Fachausdrücken für Böden usw.. Und nebenbei immer alles nur zu googlen macht mir einfach keinen Spaß. Vielleicht hat ja jemand von euch Lust einer jungen Frau ein bisschen Freude zu schenken, indem man einmal für Anfänger und ganz von vorne erklärt, was man wie macht und bestenfalls sogar wieso. Wie in den Tags ersichtlich habe ich ganz klischee-und-anfänger-mäßig ein paar Samen bestellt, deren Pflanzen ich einfach am interessantesten fand. Das sind: Darlingtonia Sarracenia alata Drosera spatulata Dionaea muscipula (hier weiß ich, dass man auch Venusfliegenfalle sagt, habt ihr für die anderen auch Namen, die man sich als nicht-Latein-Schüler vielleicht besser merken kann?) Ich bin keinesfalls enttäuscht, wenn welche davon nichts werden, da mir bewusst ist, dass mein Auswahlkriterium nicht gerade vernünftig ist. Dann zu meiner Ausstattung - ich habe kleine Töpfe mit Übertöpfen gekauft und so biologisch abbaubare Mini-Töpfe, die man dann in die späteren reinstellen kann, da die Wurzeln da einfach durchwachsen, klang für mich sinnvoll. Ich habe wie gesagt die Samen und ein kleines Zimmergewächshäuschen für die Fensterbank, um auch eine höhere Luftfeuchtigkeit bieten zu können. Zum Thema Boden: ich habe von Karnivorenerde und von Torf gelesen, von Substrat und noch ein paar unaussprechlichen Sachen, kann mich da jemand aufklären? Um mal vorne anzufangen: Was muss ich bei welchen Samen ganz genau tun, damit sie wachsen - einmal für absolut Unwissende? Vielen Dank schonmal, ich freue mich auf alles, was kommt! Liebste Grüße, Vanessa
  14. Klaus Keller

    Darlingtonia californica "Othello"

    Hallo Leute, ich darf Euch die erste Blüte meiner Darlingtonia "Othello" präsentieren. Viele Grüße Klaus
  15. ArachnoVobicA

    Teich, Moor-, Heidebeet und Co.

    Hiho, söderle, vor dem geplanten Umbau des gesamten Moor- und Heidebereiches will ich die Gelegenheit nicht verstreichen lassen, hier einige Impressionen aus meinem Moorbeet etc. zu zeigen. Ich werde die "wilde" und "naturnahe" Strukturierung beibehalten, aber noch gewaltig an der Gestaltung der "Landschaft" arbeiten. Aber erst einmal ein paar Bilder des aktuellen Standes: Nach dem Winter ohne zusätzlichen Schutz, also nur durch die Schneedecke isoliert, hat soweit ich das beurteilen kann, alles wied ausgetrieben. Allerdings kommt bei der Witterung alles nicht ganz so in die Gänge (man fürchtet sich stellenweise, die Pflanzen könnten gar wieder in Winterruhe gehen) Aber die Blüten stehen schon in den Startlöchern und warten nur noch auf die Sonne, hier und da hat sich die ein oder andere sogar schon aus ihrer Knospe getraut. Neben meinen Lieblingen den Sarracenia Arten und Sorten, tummeln sich aber auch Drosera, Dionaea, Darlingtonia und Pinguicula im Moorbeet. Im Winter sah es so aus: Und letztes Jahr in voller Pracht: Nu ist für den Beitrag das Photo Limit (5MB) erstmal erreicht, es gäbe noch viele viele Bilder, aber für den ersten Eindruck sollte das schonmal reichen. Für den geplanten Umbau, soll das Moorbeet höher gelegt werden, damit mir der Rasen nicht immer so in die Quere kommt und der Köter nicht immer ins Beet steigt (arme Darlingtonia). Außerdem wird wieder mit Sphagnum aufgefüllt, einiges hat auf Feders Schwingen das Beet verlassen. Im Zuge dessen wird direkt an der Landschaftsgestaltung etwas gefeilt, derzeit ist alles ein wenig flach geraten, also wird mit den Ebenen gespielt, damit die Pinguicula auch einen schönen Bereich für sich bekommen. Vorab wurden hierzu schon einmal die Beerensträucher (Heidel- und Preiselbeeren) in einen eigenen Bereich verpflanzt. Die Bewässerung über den angrenzenden Teich funktioniert einwandfrei und wird weitestgehend beibehalten und nur etwas umgestaltet. Zusätzlich wird ein oder zwei Regenwasserzuläufe von Regenrinnen geschaffen. Also da steht noch ein bischen was aus, ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. MfG Micha
  16. Viele meiner Kobralilien werden bald gedeihen!
  17. Hallo zusammen, im Anschluss an eine kleine Diskussion im Chat - aber vielleicht ist es auch sonst von Interesse - möchte ich heut meine aktuellen "Überinterungssettings" vorstellen. Im Sommer steht bei mir ja alles (bis auf ein einige Nepenthes und Queensland Drosera) auf den Fensterbrettern. In diesem Jahr möchte ich allerdings meine kleine petiolaris-Drosera-Sammlung ohne Ruhezeit durchkultivieren. In den vergangenen Jahren habe ich stets eine trockene Ruhephase über den Winter eingerichtet, allerdings in diesem Sommer feststellen müssen, dass es einigen Arten (D.falconeri, D.lanata) doch Probleme machte, im Frühjahr wieder "aufzuwachen". Dazu kamen dann auch Fehler beim Gießen in dieser sensiblen Phase - die Pflanzen sind also eher "rückwärts gewachsen". In diesem Winter versuche ich es also mit 14 Stunden Licht aus 35Watt ESL die etwa 10-15cm über den Pflanzen hängt. Das Setting schaut (semiprofessionell) so aus: Es ist eine billige Schreibtischlampe, deren Reflektor (soweit der diesen Namen verdient) mit Alufolie etwas erweitert habe. Über das zylindrische Glasgefäßt habe ich Haushaltsfolie (PE) gespannt und im Vorderen Bereich eine kleine Gießöffnung sowohl im Alumantel wie bei der Folieabdeckung frei gelassen. Das schaut in Realität besser aus als auf den Bildern ;-). Den Pflanzen gefällt es jetzt seit etwa 1 Woche, die schlechte Ausfärbung resultiert schon vom Südfenster her, da die SOnnenscheindauer und Wärme in diesem Sommer nicht so optimal waren.. Schlimmer wird es wohl nicht. Achso: Im Gefäß leben: D.falconeri (3 Kleine), D.lanata (2x), D.fulva (2x), D.paradoxa (1x), D.petiolaris (1x), D. (??? Hybride), und eine D.falconeri x ordensis (die rötliche in der MItte). Außerdem habe ich mein kleines WÜrfelterrarium (30 x 30) kürzlich neu bepflanzt, nachdem über den Sommer durch zuviel Gießen der Boden doch arg stockig geworden war. Mit flachen Kieselsteinen (meist Granit, aus Skandinavien) habe ich eine flache Terrassierung gebaut und die Pflanzen nach Größe von hinten nach vorn angeordnet. Mal schauen wie das nach erfolgreichem Anwachsen ausschaut: Meine "Moorschale" mit allen möglichen Schlauchpflanzen und Nepenthes sanguinea (die heuer sehr schöne Kannen gebracht hat), wird wie immer in der hellsten Ecke meines Ostfensters überwintert. So, jetzt bin ich einerseits natürlich für Kommentare und Hinweise dankbar, andererseits hoffe ich, dass es auch dieses Jahr wieder gut klappt und keine Ausfälle zu beklagen sind. viele Grüße und Euch allen einen schönen Spätsommer! Feldi
  18. Hallo zusammen, ich fahre demnächst für drei Wochen nach Kalifornien (LA-->Grand Canyon-->Las Vegas-->Yosesmite-->San Francisco) und würde sehr gerne D.californica am Naturstandort erleben. Leider werde ich es nicht schaffen bis zu den Standorten im Norden in Oregon zu fahren. Ich habe nach ein wenig Recherche allerdings folgende Seite gefunden, welche zeigt, dass es wohl auch im Inland in der Gegend um den Lake Tahoe einige kleine Populationen geben soll. http://www.honda-e.com/A02_World%20Maps/WorldMap_D_californica2htm.htm Kann mir jemand von euch sagen, ob die Populationen existieren? War von euch schon jemand dort und kann mir ggf. Tipps geben, wo ich die Pflanzen finden kann. Vielen Dank schon einmal. Wenn ich Erfolg habe, werde ich Bilder posten! Viele Grüsse, Axel
  19. Hallo zusammen, ich möchte aus thematisch passendem Anlass auf das Werk der amerikanischen Malerin Madeline von Foerster aufmerksam machen, die sich für ihre mystisch-surrealen Gemälde im altmeisterlichen Stil des 16. Jh. unter anderem auch von Motiven aus der Welt fleischfressender Pflanzen inspirieren lässt und diese als Sujets ihrer Kunstwerke verwendet. Ein wundervolles Beispiel findet ihr hier: http://www.madelinevonfoerster.com/art-2011-donneunica.htm Aber auch die anderen Bilder, wie etwa "My Darlingtonia" von M.v.Foerster oder "Year of the Carnivore" von Martin Wittfooth (beide in diesem Blog zu finden: http://roqlaruelushlife.blogspot.de/ ) sowie "The Opportunist" (http://www.dailyartfixx.com/wp-content/uploads/2011/01/Opportunist-Martin-Wittfooth.jpg) zeigen, wie die Gegenwartskunst sich dem Thema Karnivoren annimmt. Natürlich wäre es schön, wenn Kunstliebhaber im Rahmen dieses Forums vielleicht eine Art "Bildergalerie" mit Gemälden/Skulpturen mit Karnis aufbauen könnten, die im Netz zu finden sind. Gerade junge KünstlerInnen nutzen das Internet ja gern als Webeplattform für ihr Schaffen und stellen ihre Bilder online. Allerdings habe ich mit Rücksicht auf Copyrights usw. hier nur Links gepostet. Falls auch das den Admis zu riskant erscheint - bitte den Thread löschen. Ich hoffe aber, Euch gefallen die Werke auch ein wenig.. Euer Feldi
  20. Hallo! Ich möchte euch ganz gerne zeigen, wie ich mein Moorbeet gebaut habe und es gestalten werde. Ich würde mich über eure Meinung freuen: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/34777-mein-großes-moorbeet-diskussion/?fromsearch=1 Anfang: Im Herbst des Jahres 2012 habe ich begonnen mein erstes Moorbeet anzulegen. Als erstes habe ich mir Gedanken gemacht zu einzelnen Kriterien und Fragen: -Welcher Standort? Da wir ein sehr großes Grundstück haben war diese Frage ziemlich leicht, es sollte nah am Haus sein und immer gut Sonne abbekommen. Eigentlich kam alles in Frage, aber meine Eltern meinten ich sollte es in den Garten setzen. Da wir noch ein leeres Stück von um die 8x5-7 Metern frei hatten, habe ich mich dafür entschieden. Von Norden und Westen wird es von einer lichtdurchlässigen Hecke umgeben. Morgens und mittags bekommt es volle Sonne. -Wie groß? Da ich hier im Forum immer wieder auf tolle große Beete stoße, wollte ich nicht zu klein anfangen. Ich entschied mich für eine Größe von 1,60m x 2,90m. Es sollte eigentlich 80cm tief werden, aber da bei uns der Boden sehr steinig ist, kam ich nur an einer leichten Schräge von 75cm bis 65cm. Umgerechnet beträgt die Fläche 4,64 m² und der Rauminhalt (gerechnet mit 70cm) beträgt 3,248 m³. -Wie wir es gestaltet? Da ich mich erstmal um den Bau kümmern musste, blieb diese Frage noch offen. Gerne könnt ihr mir auch Gestaltungsvorschläge geben. -Wie viel Torf benötige ich? Am Anfang habe ich diese Frage gar nicht bedacht, aber mit der Zeit ergaben sich: 8 Ballen Torf ( 250l ) 3 Säcke Torf ( 100l ) Aber nun nach dem Winter war das Beet nun ein wenig gesackt, deshalb rechne ich mit 3 weiteren Säcken ( 100l ) Torf. Insgesamt wären das dann genau 2600l Torf, die ich geschwemmt und verarbeitet habe. -Was für ein Wasserspeicher? Ich hatte noch große, rote Kisten übrig, die ich anbohrte und ins Beet setzte. Man kann aber auch Eimer nehmen. Bau: Zum Bau des Beetes werde ich ein wenig Sagen und auch Bilder zeigen. 1. Als erstes muss man sich im Klaren sein, wie groß das Beet Werden soll, in meinem Fall 1,60 x 2,90 Meter. 2. Nun muss man sich das auszuhebende Loch markieren, dies habe ich mit einer "Pflanz-Leinen" gemacht. 3. Nun ging es ans buddeln, dass machte mir aber nichts aus, da ich nach 2 Std. fertig war. (Die Bilder sind nach der Reihenfolge, wie ich vorgegangen bin!) 3.2 So viel ausgehobene Erde gibt natürlich einen Berg, welchen ich hinterher wieder im Garten einarbeiten werde, + Gesamtansicht.
  21. Tim Beier

    Darlingtonia Bilder

    Hallo, Das sind meine Darlingtonia Bilder von Heute 05.04.2013
  22. Bigfoot

    Botanischer Garten Würzburg

    Hi hier mal ein paar Bilder aus dem Botanischen Garten Würzburg, die Bilder der Nepenthes finden sich in meinem Nepenthes Thread: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/33358-nepenthes-kannen/ Selbiges gilt für Sarracenia, hier werden die Tage sobald ich zeit habe noch einige Bilder folgen: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/33368-sarracenia/ So Hier aber jetzt die Bilder: Heliamphora spec. leider it Hagelschaden! Mal ne einzelne Kanne, auch wieder die Heliamphora spec. mit Hagelschaden Heliamphora nutans, ebenfalls dem Hagel etwas zu Opfer gefallen! Cephalotes Darlingtonia im Topf, ebenfalls etwas vom Hagel mitgenommen! Pinguicula grandiflora im Moorbeet Utricularia aus dem Teich, die Frage nur welche art? ebenfalls gleiche Utricularia Hier nochmal ein Gesamtbild des Sarracenia Beets in den Anzuchten, S. alata, S. flava, S. minor, S. leucophylla, einige Sarracenia Hybriden sowie Darlingtonia california, vereinzelte Dionea und natürlich ordentlich Sphagnum
  23. Hallo zusammen, da hier kürzlich die Diskussion um 'schwierige' und 'einfache' Pflanzen tobte - hier noch ein Bildkommentar dazu... Wenn man aus allen Gattungen die relativ robusten bzw. tolernaten Arten und Hybriden heraussucht, kann man folgende Zusammenstellung am Ost-Fenster halten: Enthalten sind: Cephalotus, Darlingtonia, Dionaea (JA - ich HAB sie blühen lassen!!), Sarracenia leucophylla-Hybride, Sarracenia psittacina, Nepenthes sanguinea hyb., Nepenthes singalana, Heliamphora nutans x heterodoxa, Heliamphora pulchella (für die es aber definitiv zu dunkel war!), und noch diverse Drosera (u.a. binata-dichtoma, rotundifolia, filiformis, capiensis) - die aber z.T. noch im Hibernakel sind. Ich weiß dass die Ausfärbung vieler PFlanzen keinen Schönheitspreis bekommt, aber ohne Zusatzlicht sehen sie vergleichsweise akzeptabel aus, oder? Ich hab das Setting in dieser Zusammenstellung nur zum zweiten Male erfolgreich ohne Zusatzbeleuchtung über die dunkle Jahreszeit bekommen, so dass ich die Bilder gern zur Motivation experimentierfreudiger "EinsteigerInnen" posten möchte. Man braucht nur einen recht tiefen Topf bzw. so eine Schale und los geht's: Insgesamt schaut es so aus: Und am Standort Ostfenster vormittags so: Viele Grüße Feldi
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.