Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'dunkel'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Calendars

  • Kalender

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 2 results

  1. Hallo zusammen, ich werde demnächst einen Moorkübel bepflanzen und suche mir gerade ein geeignetes Gefäß. Es wird wohl ein rechteckiger Kübel mit Maßen um die 40x40x32, evtl auch ein größerer Mörtelkübel. Standort ist ein Balkon in der Stadt, 2. Obergeschoss, nach oben geschützt durch den Balkon darüber. Südseite. Der Kübel würde also im Sommer die meiste Zeit des Tages in voller Sonne stehen. Dabei hab ich mir die Frage gestellt: 1. Was ist sinnvoller, ein dunkles Gefäß (schwarz/anthrazit) oder helleres ("terrakotta"/evtl. weiß)? Heizt sich ein schwarzes Gefäß in praller sonne evtl. zu stark auf? (und damit das Substrat) Meine zweite Überlegung war dann noch, dass im Winter ein dunkles Gefäß schneller erwärmt werden könnte nach Frostperioden, allerdings wär es wohl keine gute Idee den Kübel deswegen in die Sonne zu stellen (im Winter), da die Pflanzen anfangen würden zu transpirieren, während das Substrat aber viel langsamer auftauen würde und dementsprechend würden sie austrocknen. 2. Sind Füße am Kübel sinnvoll im Winter? (siehe z.B. https://www.obi.de/pflanzentoepfe-aussen/emsa-blumenkuebel-terra-grande-40-cm-x-40-cm-anthra/p/6323877) Also sprich: Meint ihr das Gefäß sollte im Winter eher auf dem Boden aufliegen oder etwas Abstand haben, bezüglich der Isolierung. Wie gesagt, es wäre ein Balkon, wo drunter noch ein Balkon - also Freiraum - ist. Danke schon mal. -Ralf
  2. Mein neues Schlafzimmer ist im Souterrain (edit: mit Fenster^^), der Garten schluckt relativ viel licht, und noch dazu ist dass Zimmer recht dunkel gestrichen. Bevor gesagt wird dass es nicht die optimalen Vorraussetzungen für unsere Lieblinge sind - dass weis ich selber. Ich wollt Mein Zimmer allerdings auch nicht mit zig Leuchtstoffröhren und LED-Stripes zuballern, jedoch kommen an meine Deckenlampe 3 stärkere Spots, so dass ich möglichst nahe an eine 360° Ausleuchtung komme. Nun zu der eigentlichen Frage: Welche Pflanzen Kommen am ehesten mit diesem -zugegebener Weise subtoptimalen- Setting zurecht? Auf Andreas Wistubas Seite habe ich z.B. N. longifolia als möglichen Kandidaten entdeckt... Edit: Tja da hab ich mal wieder schneller gedacht als ich schreiben kann... Thema soll heißen: Welche Arten kommen mit wenig Licht gut aus? vertragen kann gestrichen werden.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.