Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'einrichtung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 2 results

  1. Hallo alle zusammen, ich bin am überlegen mir ein Hochlandterrarium für Nepenthes einzurichten. Ich habe ein Glasterrarium mit Schiebetür in 100x50x60. Es hat vorne und oben Lüftungsgitter aus Metall. Obendrauf habe ich noch einen LED Strahler von Christian Ritter. Jetzt überlege ich mir einen Durchlaufkühler an einen Radiator+Fan anzuschließen und im Terrarium anzubringen, um die nötige Nachtabsenkung zu verschaffen. Da es Glas ist würde ich es außenrum noch isolieren. Dazu hat es ja hier im Forum schon einige Beiträge gegeben. Meine Frage ist jetzt aber zur Konstruktion. Ich habe gesehen wie einige den Radiator an einem dicken Draht aufgehängt haben, damit es weniger Vibration gibt. Wie wird denn das alles befestigt? Das kam bei den Beiträgen nicht so klar raus. Kann man das einfach oben am Lüftungsgitter befestigen? Oder muss ich irgendwo ein Loch ins Glas bohren? Genauso mit den Wasserschläuchen für den Radiator. Wo führt man die am besten durch? Loch ins Lüftungsgitter? Ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich. Ich bin noch kein wirklich technischer Experte auf dem Gebiet! Bilder von eurem Setup würden mir am meisten helfen! Hier noch ein paar Bilder vom jetzigen Terrarium. Hauptsächlich Tieflandarten, Drosera, Heliamphora. Die wachsen auch alle prächtig. Nur für die Hochlandarten will ich jetzt bessere Bedingungen schaffen.
  2. Julner

    Terrarium Planung und Einrichtung

    Hey liebe Karnivoren Freunde, ich halte schon lange verschiedene Nepenthes Arten auf meinem Fensterbrett. Nun bin ich schon seit einer Weile drauf und dran mir meinen Traum zu erfüllen: ein großes Aquarium/ Terrarium für Hochland Nepenthes. Das Terrarium besitze ich bereits und wurde heute abgeholt. Mein Plan ist nun, da es ein recht großes und unhandliches Terrarium ist, dieses direkt draußen auf meine Terrasse zu stellen. Der Ort wäre auch schon bestimmt. Dort gibt es keine direkte Sonneneinstrahlung, somit heizt sich das Terrarium nicht zusätzlich auf, nachts ist eine natürliche nachtabsenkung vorhanden, die man natürlich auch durch zusätzliche Hilfsmittel im Sommer verstärken kann, tagsüber beträgt die Temperatur an diesem Ort auch im Hochsommer nicht mehr als 30 grad, da sich ein Teich in unmittelbarer Nähe befindet und man zusätzlich durch verschiedene Mittel die richtige Temperatur erreichen kann, sei es mit ausreichender Durchlüftung alle paar Stunden oder mit einen künstlichen Wasserfall etc. Im Frühjahr, Herbst und Winter schiebt man das Terrarium mithilfe eines Unterschrankes, welcher Rollen verbaut hat, in einen Nebenraum der als 'arbeitszimmer' dient. Aus diesem Grund hat man dort ebenfalls tagsüber normale Raum Temperatur und kann nachts auch die perfekte Nachtabsenkung erreichen. Nun zu meiner Frage: an extremen Sommertagen müsste ich entweder das Terrarium Tagsüber wie auch in der Nacht in das Arbeitszimmer stellen oder aber mit technischen Hilfsmittel das Terrarium ausreichend runter kühlen. Da ich bezweifle, dass bei einer Tagestemperatur von über 30 Grad, sich die Luft in der Nacht ausreichend abkühlt, Werde ich durch PC - Lüfter Frischluft hinein und die warme Terrarium-Luft hinausleiten. Das dies unmöglich reichen würde, spiele ich mit der Überlegung, das Terrarium von hinten mit einer Art 'Wasserfall' der die gesamte Rückseite entlangfließt ausreichend abzukühlen. Durch die so entstehende verdunstungskälte bei dieser relativ großen Fläche müsste man dieses in der Nacht und am Tag doch eigentlich gut abkühlen können?! Da das Terrarium eigentlich ein Aquarium ist, ist es natürlich isoliert und von außen wasserdicht. Somit kann das Wasser aus dem Wasserfall nicht in das Aquarium eindringen. Zusätzlich könnte man mit einem PC-Radiator und einer Kühlbox daneben an extrem heißen Sommertagen eine weitere Abkühlung erreichen. Was haltet ihr für sinnvoll bzw könnt ihr mir weitere Tipps geben? Ausserdem will ich um die ausreichende Luftfeuchtigkeit zu erzielen einen Nebler außen anbringen, der durch einen Schlauch, der in das Aquarium führt genug Wasserdampf erzeugen. Das alles wird durch Thermometer gesteuert, damit alles mehr oder weniger 'automatisch' abläuft. Welche von diesen Ideen kann ich getrost in die Tonne werfen und was könnte ich so wirklich realisieren? geplant sind Hochland Nepenthes verschiedener Sorten aber auch Heliamphora und Sonnentau. mit freundlichen Grüßen Julner
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.