Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'frostfrei überwintern'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Calendars

  • Calendar

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1 result

  1. Hallo miteinander! Willkommen bei mir zu Hause! Nett, dass ihr mich besuchen kommt. :tongue: Es wird Zeit, euch mal meine FFP zu zeigen. Ich bin zwar neu im Forum, aber einige der Pflanzen begleiten mich schon seit Jahren. Hier vor dem Haus ist noch nix zu sehen, ein Moorbeet im Vorgarten ist für dieses Jahr geplant. Ich kann euch aber schon ein paar Pflanzen im Haus zeigen. Folgt mir doch einfach mal. Wir fangen schon auf der Eingangstreppe an, wo grade die Sonne scheint! Ich habe in den letzten Tagen meinen Testkübel zur Überwinterung mit Frostschutzvlies ausgepackt. Alle Pflanzen leben noch! Ich hab zum ersten Mal FFP im Winter draussen gehalten und hatte etwas Angst. Aber dieses Jahr ist der Bau eines Moorbeetes geplant, und deshalb wollte ich einige "bedingt frostharte" Pflanzen mal auf die Probe stellen. Es hat funktioniert und ich bin beruhigt. Der Balkonkasten war in Luftpolsterfolie und Jutestoff eingewickelt, darüber ein Frostschutzvlies. Er war komplett geflutet und durchgefroren. Falls es nochmal nachts kalt wird, packe ich den Jutesack wieder drüber. Und so sieht er beim ersten Sonnenschein aus: Die komische braun getigerte "Pflanze" unten links ist unser Kater, der immer an Allem schnüffeln muss. Die anderen sind Dionaea, 2 Drosera filiformis und eine Pinguicula Hybride sowie Sarracenia stevensii. Gehn wir weiter ins Haus, hier lang bitte... Jetzt zeig ich euch mal die Pflanzen, die ich kühl und hell am Ostfenster im Treppenhaus (mind. 0°C wenns richtig kalt wird) gehalten habe. Da wären zum einen einige Sarracenia Hybriden (ich weiss die hätten den Frost wohl ertragen, aber die haben einen komischen Bio-Rhythmus gezeigt und teils im November noch geblüht. Daher wollte ich sie auf die richtigen Jahreszeiten erstmal einpendeln ohne ihnen weh zu tun. Haltet mich für eine Mimose. :dntknw: ). Die stehen alle samt Topf in kleinen Aquarien mit Seramis unten drin. Außerdem noch ein Balkonkasten mit Dionaea, Drosera binata var. multifida und Pinguicula weser. Samt Topf stehen sie im Torf und auf dem Torf wächst Sphagnum: Dionaea wollte schon im Januar blühen, da hab ich den Blütenstiel abgeschnitten. Aber jetzt wollte sie wieder und dann ist der Kopf des Stiels plötzlich schwarz geworden. Schade :sad: Alle wachen langsam auf... Nur die Ping. weser, die ich vor einem Monat geteilt habe, schrumpelt vor sich hin und sieht noch klumpig aus... Als nächstes würde ich euch gern die Pflanzen im Wohnzimmer zeigen, also putzt euch bitte die Schuhe ab. :thumbsup: Danke! Am Westfenster steht meine große Nepenthes miranda. Das Sorgenkind. Sie hat eine schwere Zeit hinter sich. Sie hat letztes Jahr geblüht und wurde wohl auch mit Leitungswasser im Pflanzen Kölle gequält. Damals hatte sie keine Kannen. Ihr Zwilling aus dem selben Topf ist im Winter gestorben. Sie hatte ein Problem mit Blättern, die von der Spitze her schwarz wurden und wäre fast auch draufgegangen. Aber sie fängt sich nun, nachdem der Haupttrieb gekürzt wurde. Sie macht wieder kräftige Blätter und treibt auch mehrfach aus. Hier sieht man, dass sie sogar nachdem sie Mutter geworden ist, fleissig weiter an ihrer Genesung arbeitet: Und hier ist der bisher erfolgreichste von 2 gewonnenen Stecklingen aus der Aktion (geschnitten am Valentinstag 2013): Der Kleine war als "Backup" gedacht, weil die Miranda-Mama nicht so gut aussah. Er rollt sein erstes komplett neues Blatt nach der Teilung aus und zeigt schon das Nächste! Sein Bruder ist da etwas langsamer. Mal sehen ob der auch noch was wird, ich geb nicht auf. Beide stehen in einem Aquarium auf nem Schrank am Fenster, mit nicht ganz schließenden Glasplatten abgedeckt, LED-Pflanzlampe ausm Internet (billig), Aquarienheizstab und Nebler; das kann ich euch ein andermal auch gern genauer zeigen. Tagsüber ist im selben Aquarium noch meine Heli heterodoxa x minor zu Gast. Ich konnte ihr im Frühjahr im Laden nicht widerstehen. Da hat sie dann mind. 23°C. Nachts wohnt sie dann daneben am Fensterbrett in ihrem eigenen Glas bei 18°C Raumtemperatur. Gefällt ihr wohl, bisher schon 2 neue Schläuche und einer folgt schon nach: Wenn ich das Krabbeltier erwische, das an ihr geknabbert hat, wird es ihr verfüttert! :diablo: Da wir nun schon auf dem Südseite-Fensterbrett angekommen sind, stelle ich euch den letzten Kombi-Kasten vor. Hier stehen die warm durchkultivierten. Drosera capensis, Piguicula hybride, Drosera aliciae (Aus 1 wurde 6 über den Winter). Da kommt einmal im Monat die Sonne raus (tristes, dunkles Jahr 2013 ich hasse dich!) und schon werden alle rot! Update 05.05.2013: Ich konnte am Freitag im Baumarkt nicht an dieser hübschen Nep. Rebecca Soper vorbeilaufen. Wo ein Wille ist, ist auch Platz auf dem Fensterbrett... Hab sie aber gleich umtopfen und spülen müssen. Die giessen im Hornbach in PF mit Leitungswasser! Sie und der andere Neuling, eine Nep. bicalcarata, stehen zusammen am Fenster und erholen sich von ihrer jeweiligen Anreise und dem Umtopfen hoffentlich bald. Die habe ich vor einigen Tagen erst von Cedrik Sikora bekommen. Danke nochmal! Am anderen Ende der Süd-Fensterfront stehen meine 2 ältesten Pflanzen und geniessen Morgensonne auf ihrem Regal: Nepenthes alata (?) hybride x baumarkt, schon Tausendmal gekürzt und schön buschig: Viele Herbstkannen sind noch dran, aber fangen an zu vertrocknen. Heizen mit Kaminofen hat seinen Preis! Nepenthes maxima hybride x holländischer Blumenmarkt, auch schon errötet von den wenigen Sonnenstunden: Ich musste ihr leider schon ein paar alte große Kannen abschneiden, aber sie macht sicher bald Neue! Sooooo, das war`s dann erstmal mit dem Rundgang. Alles andere hier sind Orchideen, Küchenkräuter, Palmen und Katzengras. Ich hoffe es hat euch gefallen. Falls ja, zeig ich euch im Sommer vielleicht ein paar neue Bilder von der ganzen Pracht, wenn alle mehr Zeit und Licht hatten, um sich zu entfalten. Wenn es euch nicht gefallen hat, naja... :rasp: Bis denne und Ihr findet sicher alleine raus! Tschöööö, Steffi
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.