Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'hochland'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 18 results

  1. Christian List

    Listi's Hochland-Zimmer

    Mahallo Freunde, Ja lange als Traum im Hinterkopf, folgt nun die Realität - Geplantes Zimmer liegt an der Werkstatt (alte Futterküche) und misst knapp 12qm mit massiven Mauerwerk und Betondecke. Begonnen vor etwas mehr als einem Jahr mit dem Abriss der alten Mineralfaserplatten. Hab damals leider kein passenderes Bild gemacht nachdem 1 mittig sitzender Dübel raus war, ging es ganz fix. - Dann ist lange nichts passiert, da wichtigere Umbauten verwirklicht werden durften. Im Februar hab ich dann begonnen, die zur Werkstatt angrenzende Wand zu dämmen
  2. Damit Hochland-Nepenthes gesund wachsen, brauchen sie oft eine nächtliche Temperaturabsenkung von ca. 5-10 C (kommt natürlich auf die Art an). Das ist die gängige Meinung und auch Erfahrung von Vielen. Jetzt habe ich zwei Fragen: Was sind die Symptome, wenn nachts keine Temperaturabsenkung erfolgt? Ist der Grund bekannt warum diese Pflanzen eine Nachtabsenkung brauchen? Ich selber habe eine Theorie, finde aber keine Studie oder eine begründete Meinung in der die physiologischen Vorgänge beschrieben sind. würde mich über Antworten
  3. Tobi Bittmann

    Blütenbilder Utricularia quelchii

    Utricularia quelchii (Auyan Tepui)
  4. Hallo zusammen! Ich bin hier komplett neu, deshalb erkläre ich erstmal die "Umstände": Ich bin noch Schüler und habe seit 2,5 Jahren einige Gartencenterhybriden. Jetzt würde ich gerne etwas "tiefer einsteigen" und mir etwas in Richtung Hochland Nepenthes besorgen. Ich habe mich bereits etwas informiert, das heißt ich weiß schon ein bisschen bescheid über Nachtabsenkung, Luftfeuchtigkeit, viel Licht und Sphagnum Moos, aber mich würde interessieren , ob ihr es einem 10 + 4 Jährigen überhaupt zutraut, sich dauerhaft richtig um so eine Pflanze zu kümmern und wen ja,
  5. Xorx

    Verkleinerung

    Hallo, nachdem ich jetzt Jobmäßig deutlich mehr zu tun habe,möchte ich meine Nepenthes Sammlung etwas verkleinern/mich auf Tiefländer spezialisieren,damit mir die "aufwändige" Nachtabsenkung erspart bleibt. Jetzt wüde ich gerne eure Meinung zu folgenden Pflanzen in einem Terra hören,die Tagsüber bei ca. 26 -30 Grad und Nachts bei ca 18-22 Grad stehen.Die Luftfeuchtigkeit würde ich so zwischen 60% und 80% halten wollen. Einige Pflanzen werden dabei sein,die nicht unter die Einstufung Tief- bzw Hochland fallen werden.Gerade bei denen würde es mich interessieren, ob diese di
  6. Marcel Heimann

    Meine Kellerkräuter

    Hallo, heute möchte ich euch mal ein Teil meiner Kellerkräuter vorstellen. Fangen wir mal mit N. aristolochioides an welche relativ einfach zu pflegen ist. Sie wächst lediglich im Hochsommer etwas langsamer. Ganz besonders gefällt mir hier das Moos Als nächsten möchte ich euch meine N. attenboroughii zeigen. Noch ist sie etwas klein. Das wird sich aber relativ schnell aufgrund ihrer Wachstumsgeschwindigkeit ändern. Einer meiner ersten Hochländer und Lieblingspflanzen ist N. hamata. Dieses Exemplare pflege ich nun seit 3 oder 4 Jahren. Im Sommer neigt sie etwas zu Milben. Ich kann e
  7. Lukas Volkmer

    Lukas' Nepenthes und Heliamphora

    Hallo, ich wollte euch mal ein paar meiner Pflanzen vorstellen. Die meisten stehen im Hochlandterrarium. Wobei Hochland die Sache nicht komplett trifft: Die meisten Pflanzen sind intermediar und müssen manchmal mit hohen Temperaturen klarkommen. Trotzdem sind die meisten recht dankbar. . N. fusca "Mammut Copper Mines" N. ventricosa. Überraschend langsames Wachstum, was mich aber nicht stört. N. copelandii : Ein Neuzugang der vor kurzen einen Rückschlag mit Thripsen hatte. Zum Glück hab ich das wieder im Griff N. maxima "Tentena" N. flava. Diese Art ist mom
  8. Sebastian Dormann

    Bastis Hochlandterra

    Hallo Leute, da der Sommer ja so langsam zu Ende geht und die Hauptsaison der Hochländer damit beginnt, ich hab mir gedacht es ist mal wieder Zeit für ein paar Schnappschüsse meiner Pflanzen. Beginnen wir mit einem echten Goldengel: N. veitchii "Bareo Highland" Das Peristom wird von Kanne zu Kanne immer breiter und ist meiner Meinung nach ein echter Hingucker. Als nächstes gäbe es da noch N. robcantleyi, welche ja mit der Zeit auch eine Gewisse Ähnlichkeit mit N. veitchii bekommt. Leider sind die Kannen zum Großteil entweder tief im Sphagnum vergraben oder so verdreht, dass
  9. Hallo, hier werde ich immer wieder aktuelle Bilder der Pflanzen aus meinem Hochland "Regal" zeigen. Die Dokumentation zum Bau findet ihr hier: Klick Weitere aktuelle Bilder findet ihr hier: Klick
  10. Henrik J

    Hochland "Regal" Bau

    Mein Hochland "Regal": Nepenthes, Heliamphora, Utricularia, Drosera und mehr Als mein 100x50x50 cm Terrarium vor einiger Zeit zu klein wurde habe ich beschlossen mir etwas größeres zu bauen, da ich mehr Platz für die Nepenthes brauchte und mir ein paar mehr Heliamphora und tropische Drosera anschaffen wollte. Die neuen Maße sollten etwa 100 x 100 x 120+ cm betragen, daher habe ich mich entschieden das Regal in den keller zu stellen. Entschieden habe ich mich dann für Metall Regale mit Holz Böden. Die Holz Böden sollten raus genommen werden und durch Gitter ersetzt werden. Das Ganze wurde am
  11. Hallo liebe Foren Gemeinde. Da ich nun anfange mein Hochlandterrarium zu basteln werde ich hier eine Dokumentation erstellen und diese nach und nach updaten. Der Anfang: Das Terrarium (100x50x50cm) habe ich mir vor fast einem Jahr gekauft und dann kamen immer mehr Pflanzen dazu. Nun kaufte ich mir einen Radiator, eine Pumpe und eine Kühlbox. Die Kühlung lief so gut wie nie, aber trotzdem kaufte ich mir Hochland Nepenthes und fing an die Kühlung aktiv zu nutzen. Da ich mich immer mehr mit der Beleuchtung befasste stieß ich auf LEDs und Lukas. Ich schrieb ihm zum Thema LEDstrahler einfach
  12. Stefan H.

    Pflanzen aus dem Terrarium

    Hallo allerseits, nach langer Zeit, möchte ich euch auch mal wieder etwas von meinen Pflanzen zeigen. Ich hoffe sie gefallen dem einen oder anderen, auch wenn ich keine toll in Szene gesetzten Pflanzen mit entsprechend guter Kamera aufnehmen kann. Aber es soll ja vorwiegend um die Pflanzen an sich gehen. :-) Den Beginn macht heute Heliamphora pulchella vom Chimanta Tepui. Ich finde es immer wieder bemerkenswert, was solch kleine Pflanzen an schönen großen Blüten hervorbringen können. Leider hat meine Pflanze irgendwie recht kleine Deckelchen im Vergleich zu Pflanzen, die man so auf and
  13. Hallo miteinander, Hier einige Bilder die ich gerade geschossen habe: N. stenophylla und N. izumiae N. mira und N. glabrata N. mira Bodentrieb, N. ampullaria Bodentrieb (gedeiht ganz gut im Hochlandterrarium...), N. maxima x campanulata, N. sibuyanensis (leztere zwei frisch geöffnet darum so blass) H. pulchella, im Hintergrund N. burbigdeae Überblick: N. vogelii und viele mehr N. spathulata x glandulifera Raumplanung für Fortgeschrittene: N. glabrata, N. spectabilis, N. ampullaria Heliamphora Hybride Gerade nachdem es geregnet hat: U. longifolia So, das w
  14. Andreas Wistuba

    Gewächshauskühlung

    Hallo zusammen, die momentane Hitze-Welle zeigt eindrucksvoll, wie gut die Gewächshaus-Kühlungen funktionieren. Jetzt darf nur der Strom nicht ausfallen... (Bitte zum Vergrößern das Bild anklicken und das Browserfenster maximieren) Da ich für die EEE einen Vortrag über die Kultur von Heliamphora vorbereite und dem Thema Kühlung einen wichtigen Platz in diesem Vortrag einräume, mache ich gerade Bilder zum Aufbau und Prinzip. Für die Leute, die nicht zur EEE fahren, möchte ich das Thema in diesem Thread im Laufe der nächsten Wochen daher ein bisschen aufbereiten. Viel
  15. Michi Zehnder

    Mein kleiner Dschungel

    Hallo zusammen, Hier mal ein Update von meinem Hochlandterrarium. Die kühlen Temperaturen und das neue Lüftungssytem gefallen den Pflanzen sehr gut und es wächst und gedeiht prächtig. N. muluensis x lowii N. rajah und N. jamban Diese Orchidee habe ich mal als Vanille bekommen. Dachte immer, Vanille hat gelbe Blüten? Kann mich da mal jemand aufklären? Am meisten freut es mich, wenn ich plötzlich was völlig neues im Terrarium entdecke, so wie dieser kleine D. madagascariensis, der sich hier reingeschmuggelt hat. Man beachte die unscharfe aber trotzdem
  16. Hallo, hier sind die Bilder meines Hochlandterras mit Heliamphora Nepenthes und Cephalotus und Pinguicula. Die Anlage besteht aus dem Becken (100x 50x 50), Beleuchtung (4x39W T5) Die Heliamphoras schauen teilweise noch etwas nach Lichtmangel aus, weil die neue Lampe erst vor drei Monaten verbaut wurde,die neuen schauen wesentlich besser aus, wie zu erkennen ist. Außer die Cephalotuse wollen sich nicht ausfärben. Die alte war zuletzt 4x30W T8. Jetzt kommen die Bilder und wie zu sehen ist, gibt es noch ein zweites Aquarium. MEIN NEUES PROJEKT. :yahoo: Es hat die Maße 150x60x60 und ist gebo
  17. Henrik J

    Nepenthes Datenbank 1.0

    Hallo, ich wollte gemeinsam mit euch ein Datenblatt zu allen euch bekannten Nepenthes-Arten herausgeben, zum verfollständigen der Datenbank auf http://www.fleischfr.../artenliste.ffp / http://www.carnitech.de/html/hochland_-_tiefland.html . Es geht um alle Nepenthes-Arten die in der Tabelle noch fehlen vor allem erst einmal um Mittel-Hochland Nepenthes. !Bitte immer dabei schreiben wo sie leben z.B. Mittel-Hochland! Ich mache den Anfang mit: Mittel-Hochland N. gracilis N. khasiana N. ovata x spectabilis N. mikei x spectabilis N. spectabilis N. sanguinea N. truncata ( Tiefland-Hoc
  18. Hallo, ich hab mir vor ein paar Tagen U. juncea vom "Roraima Tepui" besorgt , da mir die gelben Blüten recht gut gefallen. Das Netz gibt aber zur Kultur dieser Art nicht bsonderst viel her.Das einzige was ich herausfinden konnte war das diese Art recht nah mit U.cornuta verwant ist. U.crnuta wächst ja aber in Nord Amerika und ist ja sogar teilweise Frostresistent. Meine U. juncea wollte ich aber in mein Hochlandterrarium stellen, da sie ja vom Roraima Tepui kommt. Meine Frage wäre nun welches Substart / Licht/ Luftfeuchtigkeit ec. die Pflanze für eine erfolgreiche kultur braucht. :dntknw
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.