Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'indian summer'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1 result

  1. podunk

    Herbstlaub

    Hallo, im Spätsommer und Herbst schauen die meisten, wie vor allem S.leucophylla und S.rubra die besten Schläuche des Jahres bilden, während andere Arten wie S.flava vergilben und eintrocknen. Deshalb hier einmal der Fokus auf das eigentliche Herbstlaub, also die absterbenden Schläuche, die selten Beachtung finden. Den Anfang macht in der Regel S.oreophila, die sich oft schon im Spätsommer von den Frühlingsschläuchen trennt. Meistens trocknen die Blätter dann ganz ein, sind auffällig dünn und lassen einfach herauszupfen, was bei anderen Arten viel schwieriger oder gar nicht geht. Vorher färben sich aber die Schläuche einiger Klone spektakulär rot. Jetzt aber schnell ein paar Bilder: Links: schmale Form ohne Ort und zwei aus Dekalb Co., AL. Mitte: zwei aus GA und eine aus NC. Rechts: nochmal GA und NC von hinten: Links nochmal besonders schöne Schläuche einer Form aus NC, und rechts rote Schläuche einer Form aus GA (offensichtlich kein Einzelfall): Besonders gut färben sich die Schläuche aus, wenn die Nächte kalt und die Tage noch warm sind. Ausserdem ist auffällig, das die direkt von der Sonne beschienene Seite besser ausfärbt als die abgewandte. Vor allem bei den östlichen Populationen ist das auffällig, aber nicht alle Klone sind in der Beziehung gleich gut. Allerdings sind leider auch viele oreophilas im Umlauf, die vorgeben aus Georgia zu sein, es aber nicht sind. Da hat mal einer in England vor einigen Jahren überall GA hinter die Kennzeichnungen gesetzt. Viele Grüße Eric
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.