Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'kannenpflanze'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 9 results

  1. Siggi_Hartmeyer

    Nepenthes veitchii x edwardsiana

    Nepenthes veitchii x edwardsiana Oben Herzchendeckel, unten Haifischzähne.
  2. DerCC

    Schwarze Flecken an Kannenrand

    Liebe Forumgemeinde, meine Baumarkthybride (unbestimmt, vermutlich Hirsuta x Rebecca) bildet an den oberen Rändern einiger Kannen eine seltsam schwarze Färbung. Ansonsten keine Auffälligkeiten. Vor zehn Tagen habe ich sie mit Orchideendünger leicht gedüngt. Weil sie im Schlafzimmer steht, war der Raum in diesem Sommer noch nicht beheizt worden. Was könnte das sein? Für Rat wäre ich sehr dankbar. Mit bestem Gruß, DerCC
  3. Pxg1996

    Meine Nepenthes Fensterbank

    Hallo Leute, Ich wollte euch hier mal den "Beginn" und Verlauf meiner Nepenthes Fensterbankkultur zeigen. Die Pflanzen stehen an einem Süd/West Fenster. Tipps und Kritik nehme ich natürlich gerne an. (Verzeiht mir die schlechte Bildqualität) Folgende Pflanzen besitze ich bereits: N. Ventricosa x Alata (Baumarkt) N. Ventricosa x ? (Baumarkt) N. Ventricosa x Maxima (Carow) N. Veitchii x Boschiana (Carow) Mfg Pascal
  4. An alle Kanivoren Fans, ich hab gerade erst angefangen Pfleischfressende Pflanzen zu halten. bisher besaß ich nur eine Venusfliegenfalle, die super gedieh und sogar Blüten hervor brachte und eine stehende Kannenpflanze.Jetzt habe ich noch eine Art Sonnentau und eine hängende Kannepflanze geschenk bekommen.Nun habe ich mir überlegt dass es cool wäre alle in ein Aquarium zu pflanzen, da ich gelesen habe,dass dies bei Kannenpflanzen sehr hilfreich sei. Aber jetzt ist die Frage ob ich alle diese Pflanzen zusammen stecken kann oder ob diese zu unterschiedliche Vorraussetztungen benötigen(Z.b. Temperatur Licht usw.) Danke im Vorraus
  5. Moin zusammen , Da dies mein erster Beitrag ist, kurz ein paar Worte zu mir... Also, ich heiße Tim, bin seid gut 2 Wochen 16 Jahre alt, beschäftige mich seid der Grundschule mit Karnivoren, aber erst seid einem Jahr "intensiv", wohne in der Nördlichsten Stadt Niedersachsens an der Elbmündung (na, welche Stadt wird das wohl sein? :whistling:), ich bin noch Schüler und mache viel Sport. So nun zu meinem Anliegen. Ich mache mir seid geraumer Zeit etwas sorgen um meine Nepenthes Ventricosa x Alata, da sie wellige Blätter ausbildet, weiße "Knubbel" an den Blattunterseiten und Löcher/Bissspuren am neuentstehenden Blatt hat. Als sie zunächst nur wellige Blätter und keine Kannen mehr ausgebildet hatte, habe ich mir keine großen Gedanken gemacht, da es zu dieser zeit auf den Winter zuging und sie bis vor kurzer Zeit noch auf meiner Fensterbank ohne jegliche künstliche Beleuchtung stand. Als jedoch die weißen "Punkte" dazukahmen hatte ich sie nach Verdacht auf Schildläusen mit einem Spritzmittel gegen diese Tiere "eingenebel" (es war Spruzit AF Schädlingsfrei von Neudorff). Bis gestern war ich auch der Meinung, dass dies etwas gebracht habe, aber als ich heute wieder diese Punkte und beissspurähnliche Löcher am sich neuentwickelnden Blatt aufgefunden habe, war ich doch etwas verunsichert und wollte mal die Community fragen, ob sie sich einen Reim auf diese Weißen Punkte und den Löchern machen kann und, ob sie weiss bzw. mir raten kann, was ich jetzt machen sollte. Liebe Grüße Tim PS: Kann einer mir vielleicht sagen, wie ich Bilder hochladen kann, da ich die gemachten Bilder nicht als Anhang in den Beitrag stellen kann. Wenn ich eine Möglichkeit habe, Bilder hochzuladen, folgen sie sofort Edit 1: Hi Kevin, danke für deine schnelle Hilfe, hier sind die Bilder (Hoffe sie sind schaft genug) LG Tim Edit 2: Achja, zu meinen Bedingungen. Meine Nepenthes x Ventrata steht, wie all meine anderen Nepenthes auch, frei in meinem Zimmer auf meinem Schreibtisch, welcher genau vor meinem Süd/Ost Fenster steht. Beleuchtet wird momentan mit meiner Schreibtischlampe und die Luftfeuchtigkeit liegt so geschätzt bei 60-70%. Die Temperaturen schwanken so von 18-19°C in der Nacht bis ca. 21, 22°C Tagsüber. Edit 3: Hi Schädff, Vielen dank für deine Hilfe :bow:, dann muss ich mir ja keine Sorgen mehr machen . Ich warte dann einfach mal ab, was sich so im Frühling tut und hoffe, dass sie ganz normal wie letztes Jahr auch Kannen Produzieren wird . Und wegen den Naktartropfen... ist es denn normal, dass sie teilweise hart sind und sich mit dem Fingernagel beseitigen lassen? (Vielleicht ist da aufgrund der niedrigeren Luftfeuchtigkeit der Nektar eingetrocknet?) Achja, wegen der Schädlinge, ja ich hatte in den Sommermonaten einmal Blattläuse auf dieser Nepentheshybride. Aber nach einer Behandlung mit dem oben genannten Spritzmittel hatte ich mit den kleinen grünen Käfern keine Beschwerden mehr. LG Tim Edit 4: Hi Kevin , Vielen Dank für deine erneute schnelle Antwort . Ich werde dann einfach wie gesagt, mich auf den Frühling und die neuen schönen Kannen freuen (dieses Jahr sollten auch Hochkannen kommen, da meine Nepenthes ja gerade anfängt zu klettern :yahoo:) LG Tim ;D
  6. Markus F.

    Meine Tiefland Nepenthes

    Hallo Community, da ich mich und meine Pflanzen nie wirklich im Forum vorgestellt habe möchte ich euch heute mal ein paar Bilder einiger meine Nepenthes aus meinem Tiefland-Terrarium zeigen: Nepenthes gracilis Nepenthes albomarginata Nepenthes truncata Nepenthes reafflesiana Nepenthes bicalcarata Nepenthes campanulata Nepenthes x hookeriana Hier noch ein paar Makro-Versuche (Handykamera 5MP + Linse aus Wegwerfkamera): Bin schon auf eure Meinungen gespannt. Mfg, Markus
  7. Hallo ihr Lieben, vielleicht kann ja hier jemand von euch etwas damit anfangen? Meine Nep hat diese komischen Hubbel/Höcker schon gefühlt ewig und auch das Schädlings-Zeug hat daran scheinbar nichts geändert, wie man an diesem recht neuen Blatt sehen kann. Auf der Unterseite sind kleine Mulden passend zum Hubbel. Am Anfang war das nur auf der "Mutterpflanze", aber mittlerweile taucht das auch bei deren Nachkommen auf, weshalb ich schon langsam gerne wüsste, woran das liegt/was das ist. Es scheint die Pflanze(n) zwar nicht großartig zu stören, eingegangen ist mir deswegen auch noch keine, aber ich will's auch nicht provozieren! Wäre für ein paar Tipps echt dankbar! Liebe Grüße Sandra
  8. ATO-borsti

    Keine Kannen, trotz guter Bedingungen ?

    Hey, ich besitze seit ca 2 Monaten n paar neue Carnivoren ( N.fusca, N.maxima, N. hybride, N. het x minor, Heliamphora Hybride). beleuchtet werden sie mit http://www.growland.net/Secret-JardinZ-TNeon-Set-incl-2-x-36W-Wuchs dieser Lampe sie hängt ca 40 cm über den Pflanzen und bewässert werden sie mit kalkfreiem Wasser. Allerdings bilden die N.fusca, N.maxima und N.het x minor keine neuen Kannen mehr aus und die N.maxima scheint zu vergeilen, ich weiß allerdings nicht wodran das liegen könnte, könnt ihr mir da helfen ? Luftfeuchtigkeit und Licht sind ja eigentlich zu genüge gegeben. Der Bodengrund ist ungedüngter Hochmoortorf mit saurem PH-Wert (ohne Zusätze) gemischt mit gewaschenden Blähton und Styroporkugeln. mfg basti
  9. Joachim Gesang

    ! YAY ! meine erste Karnivore

    Soooooo, sie ist da, meine erste kannenpflanze. hab sie mir vor ca. ner woche in unsrem gartencenter hier in der stadt gekauft. ausgeschrieben ist sie als reine nepenthes alata. mittlerweile weiss, oder besser gesagt vermute ich das es eine hybride ist. was für eine weiss ich nicht hundert prozentig. gerne wüsste ich genau was es nun für eine ist. hab das mal in google eingegeben und auch über FB wurde mir dann folgendes gesagt : Nepenthes alata x ventricosa (fälschlicherweise auch: Nepenthes x ventrata) ich selber hab wie gesagt wenig bis null ahnung von karnivoren. aber mit der zeit wird das schon werden auch was das richtige substrat angeht hoffe ich das ich nicht all zu viel falsch mache. als ich das pflänzchen in mein wohnzimmer holte befand es sich in schnöder blumenerde. auf meine frage, an die verkäuferin, welches substrat ich am bessten nehmen sollte, meinte sie, normale blumenerde ist voll ausreichend. hm dachte ich denn iwie hatte ich das gefühl das da was nich stimmt. keine ahnung, war so ein gefühl. hab mich also hin gesetzt und im inet gestöbert. naja es gibt ja spezielles substrat für karnivoren wie ich merkte, aber ich hab auch nach alternativen gesucht, da diese hybriden ja ganz schön stabil sein sollen und einige fehler nicht unbedingt zum scheitern führen sollen hab mir also reines seramis geholt, diesen komischen hydro kram da hab ich sie heute rein gesetzt und ich beobachte mal wie sie sich hält. die pflanze kam übrigens knapp 5 euro. zwar schade wenn sie stirbt aber bei einer pflanze die mich 20 euro gekostet hätte wäre es für mich richtig ärgerlich wenn sie eingeht. giesen tu ich sie mit destilliertem wasser. auch ab und zu sprühe ich sie ein. mindest einmal am tag, maximal aber 2 mal. den topf habe ich in einen mit wasser gefüllten teller gestellt wegen der zusätzlichen feuchtigkeit in der luft. sie steht bei mir auf der fensterbank und bekommt auch gut licht. die temperatur ist momentan so zwischen 22 und 23 grad. pralle sonne bekommt sie nur einige stunden am tag, so cirka 4, maximal 5 stunden. also verbrennen tut sie denk ich nicht. dies erst mal als wichtigsten infos. so und hier noch ein bild von gerade eben So, war heute im Baumarkt unterwegs und hab mal wieder nach Substrat geschaut, natürlich ohne erfolg. Dann hab ich gesehn das die auch reinen Torf haben, und zwar Schwarztorf. Quarzsand hab ich auch gesehen das die das führen, der ist für Filteranlagen, ohne irgend welche zusätze. Also alles rein natürlich. Das ist gut zu wissen das die das haben, denn wenn ich mal mehr Pflanzen haben sollte und umtopfen muss, oder mir ein Terrarium machen sollte oder was auch immer, werd ich mein substrat selber mischen. Ich will mal paar Fotos hoch laden von Pflanzen die ich selber aus Samen gezogen habe. Hierbei handelt es sich um folgende gattung ( Hylocereus undatus ), auch Drachenfrucht genannt. Ich hatte mit vor einigen Wochen mal eine im Netto gekauft. Ich hatte die Idee diese zum keimen zu bringen als ich mir vor einigen monaten mal einen gepfropften Kaktus gekauft hatte. Ich fand den damals recht lustig im Aussehen und hatte null Ahnung was das nun eigentlich für eine Art Kaktus ist. Naja, Google macht es eben möglich und so hab ich gemerkt das es eigentlich zwei Kakteen in einem sind. Der untere Teil besteht aus einem Pflanzenteil der Hylocereus undatus. und der obere Teil, also der aufgesetzte Kaktus ist, naja was auch immer so und nun mal die fotos Habe heute ein kleines Pflänzchen extra gesetzt, mal sehn was damit wird, wie es sich entwickeld. Den Ansatz von dem Kaktus kann man ja schon sehen :thumbsup:
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.